kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


20 Mannschaften in der Bundesliga?

lima-cityForumSonstigesSport

  1. Autor dieses Themas

    jan88

    jan88 hat kostenlosen Webspace.

    Der DFB und einige Funktionäre haben es mittlerweile ja bereits einmal in Betracht gezogen: Eine Deutsche Bundesliga mit 20 Mannschaften, so wie es bereits in allen anderen großen Fussballnationen Gang und gebe ist.
    Meines Erachtens ein enorm wichtiger Schritt, um noch mehr Platz für Talente & weitere Qualität in der Bundesliga zu schaffen.
    Was meint ihr?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Qualität nicht mit Quantität verwechseln.

    Und wann sollen die zusätzlichen Spiele noch in den Plan?
    So eine aufstockung steht doch derzeit gar nicht zur Diskussion (DFB, DFL), wieso also darüber spekulieren und diskutieren?

  4. Autor dieses Themas

    jan88

    jan88 hat kostenlosen Webspace.

    Offiziell steht sie nicht zur Diskussion, hat sie jedoch des öfteren in den Aussagen einiger Funktionäre.
    Naja die zusätzlichen Spiele schaffen England, Spanien und Italien auch irgendwie unterzubringen. Mehr englische Wochen, 2,5 Monate Sommerpause statt 3 usw. ;)
  5. Ich glaube nicht, dass die deutschen Liga eine solche Qualität besitzt.
    Der Sinn darüber zu diskutieren, wo doch gerade was anderes für Aufregung bei der DFL sorgt, steht auch noch in Frage.
    Warum nicht über die Stadionrestriktionen diskutieren :)
  6. beatsuit schrieb:
    Warum nicht über die Stadionrestriktionen diskutieren :)


    Weil der Threadtitel was anderes sagt :tongue:
    Kannst ja nen eigenen aufmachen :wink:

    BTT: Ich bin gegen eine Aufstockung der Liga, sowie gegen eine Erhöhung der Spielzahl im allgemeinen.
    Von Herbst bis Winter kann man jetzt schon beinahe täglich Fußball schauen. Von Frühjahr bis Sommer muss man dann fast schon 2-3 Spiele pro Woche anschauen, weil dann die richtigen Knaller kommen. Das ist mein Punkt aus Fansicht.
    Auch den Profis will ich das nicht zumuten. Schaut euch nur mal die Form der Jungs nach der letzten WM an - Schweini, Müller, Gomez allen voran, aber auch die Dortmunder Jungs waren alle raus. Der nächste Punkt ist, dass es z.B. in meinem Verein (VfB) gehäuft zu Muskelverletzungen kommt, was sich auf die Überbelastung zurückführen lässt. Heute ist mit dem Pokalspiel gegen Köln der Abschluss der Hinrunde - wobei der VfB bereits (ohne Einsätze in der Nationalmannschaft) 34 Pflichtspiele seit August absolviert hat.
    Bei Nationalelf fällt mir noch was ein: Ab nächster EM wird dort die Teilnehmerzahl aufgestockt - sprich: noch mehr Spiele.
  7. Frag mal die Engländer.. Die haben zwei große nationale Pokale gleichzeitig.
    Den FA und Football League Cup nämlich.. Bei denen ist es ja noch einmal härter.

    Ein Glück sind die EM und WM je nur 4 Jahre. Was würde wohl passieren, wenn die jede 2 Jahre wären..
    Aber mir fällt ehrlich gesagt auch keine Lösung ein, um das Problem der Überbelastung zu lösen.
    Man könnte natürlich wieder mit dem Argument kommen, dass die ja so viel Geld verdienen und das Abkönnen müssen blabla..
    Der einzige Weg geht wohl nur über einen breiten qualitativen Kader wie ihn der FC Bayern zB dieses Jahr pflegt.
  8. Wenn ich so anschaue, was es für Vereine in die 1.BL schaffen, wie diese dann (teilweise auch recht unglücklich) direkt wieder in die 2. Liga verabschiedet werden halte ich momentan eine Erweiterung für nicht gerade sinnvoll. Das Gefälle ist einfach zu groß, bis auf ein paar Ausreißer die für eine Saison oder zwei BL-Luft schnuppern sind es doch meist die gleichen Vereine, die um den Auf-bzw. Abstieg kämpfen, alle anderen halten gebührend Abstand. Ich denke mal das bisherige 3 Ligen-System ist noch völlig ausreichend, um jungen Talenten genügend Präsentationsfläche zu bieten.
  9. :wave: Find ich klasse da die kleineren Vereine auch mal die Chance haben oben mit zu spielen,zudem werden dann auch anderen Mannschaften eine Liga hör spielen. Naja wenn man so sieht wird die Liga dann auch mal interessanter nicht immer die gleichen Mannschaften die die großen ein Bein stellen,abgesehen das die Vereine etwas mehr Geld verdienen ist die sommer und winter pause kürzer

    Mfg toc
  10. Warum sollte es in Deutschland nicht möglich sein, mit 20 Mannschaften in der Fussball-Bundesliga zu spielen? Die Spanier haben mit ihrer Nationalelf die letzten großen Titel abgeräumt und auch in in der ersten englischen Fussballliga spielen 20 Mannschaften. Zudem wird auch in anderen Sportarten mehr von den Spielern abverlangt. Man schaue sich nur mal die Basketballer in den USA an. Mal ehrlich, was haben den die Fussball-Profis schon großartig zu leisten? Ein bis zwei Spiele in der Woche und ein paar Trainingseinheiten. Dazu sitzen sie bequem im Flieger und reisen zu den Spielorten. Da kann man sich doch auch ausruhen, anstatt Poker, Schafkopf oder Playstation zu spielen. Vergleicht man das Gehalt einer Arbeiters und dessen Arbeitseinsatz mit den Summen, die ein Bundesligaspieler einstreicht, finde ich die Diskussion der Überbelastung der Kicker einfach lächerlich.
  11. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!