kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Sherlock Holmes

lima-cityForumSonstigesMedien

  1. Autor dieses Themas

    matthimeo

    Kostenloser Webspace von matthimeo

    matthimeo hat kostenlosen Webspace.

    Hi,
    da Sherlock Holmes ja demnächst ins Kino kommt,
    und ich den gucken werde interressiert es mich mal wie
    andere dazu stehen.

    Findet ihr es lohnt sich da soviel Geld für den Film hizublättern,
    und was glaubt ihr wie gut der Film wird?

    Ich glaube der wird von mir 4,5/5 Sterne bekommen.
    Was glaubt ihr?



    mfg matthimeo

    Abstimmung (Nur eine Auswahl möglich)

    1 Stern
    25 % (5 Stimmen)
    2 Sterne
    5 % (1 Stimme)
    3 Sterne
    30 % (6 Stimmen)
    4 Sterne
    10 % (2 Stimmen)
    5 Sterne
    30 % (6 Stimmen)
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Also ich kann natürlich nur schwer beurteilen wie ein Film ist ohne ihn gesehen zu haben. Aber nach allem was ich so gesehen habe ist das mehr ein actionfilm mit Sherlock Holmes in der Hauptrolle, als eine Sherlock Holmes verfilmung. Da man sich aber für einen x-Beliebigen Actionfilm aber ruhig eigene Charaktere ausdenken könnte seh ich das einfach mal als "Ziel verfehlt" - 3*
  4. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Nach dem was ich bisher gesehen habe ist der Film für einen Sherlock Holmes zu Actionlastig. KLar etwas Action kann durchaus drinnen sein, aber ich habe sämtliche Romane von Arthur Conan Doyle (oder wie auch immder der geschrieben wird) gelesen. Das sind klassische Kriminalromane, die ein bisschen Witz und eine Menge Scharfsinn enthalten man muß wirklich lesen um alle Zusammenhänge zu erkennen. Und das macht einen Sherlock Holmes aus und keine geballte Actionflut. Deswegen von mir nur einen Stern.
  5. Ich kenne auch nur einzelne Szenen, mir ist sympathisch, dass die sich zwar nicht den Spaß guter Action nehmen, aber das nicht zum Selbstzweck werden lassen und einfach eine nette aktuellere Deutung der Holmes und Watson-Figuren bieten. Ich habe all zu selbstverständliche Rollenverteilung und die Unterwürfigen Watsons nie so richtig gemocht. Also könnte das schon ganz nett werden.
    Gruß
    sfmedia
  6. g*********9

    Nich so viel philosophieren!

    sherlock Homes sind Hamma bücher! Aber der Film geht nocht wirklich nach dem Buch also hat er den falschen Namen!

    Trotzdem ist auch der Film toll xD
  7. b******r

    kalinawalsjakoff schrieb:
    Nach dem was ich bisher gesehen habe ist der Film für einen Sherlock Holmes zu Actionlastig. KLar etwas Action kann durchaus drinnen sein, aber ich habe sämtliche Romane von Arthur Conan Doyle (oder wie auch immder der geschrieben wird) gelesen. Das sind klassische Kriminalromane, die ein bisschen Witz und eine Menge Scharfsinn enthalten man muß wirklich lesen um alle Zusammenhänge zu erkennen. Und das macht einen Sherlock Holmes aus und keine geballte Actionflut. Deswegen von mir nur einen Stern.
    Wenn du alle gelesen hast, weißt du das Holmes als "Erstklassiger" Boxer und als "ungeheuer Stark beschrieben wird. Desweiteren wird von gelegendlichen Kokain Konsum gesprochen (alles aus Silver Blaze).
    Letztendlich passt der Film also, er zeigt halt nur eine Seite von Holmes, welche sonst weniger beleuchtet wird.
    "Normale Verfilmungen gibt es mittlerweile genug, daher von mir 5 Sterne.

    Beitrag zuletzt geändert: 8.2.2010 7:04:51 von bewahrer
  8. Film ist ganz oke. Finde witzig das der Main Character so imba ist das er immer so Witze während des Kampfes macht. ^^
    Fand die Story echt gut da es anfangs sehr mysteriös war und am Ende dann alles sehr nice aufgelöst wurde.
    Actionszenen waren auch klasse wo er so immer alle Schwachstellen durchdenkt und dann den Gegner mit nur 2 schnellen Schlägen KO haut.
  9. 1 Stern. Ich bin ein großer Sherlock Holmes Fan, um so schlimmer ist, wie man sich so an dem Stoff vergehen kann. Eigentlich wurde hier eine komplett neue Geschichte geschaffen mit neuen Charakteren, und um das irgendwie interessanter zu machen, hat man die Namen des Meisterdetektivs missbraucht. Einen Sherlock Holmes macht aus, dass er die Rätsel mit dem Kopf und nicht mit den Fäusten knackt; so aber erinnert die Art der Handlung eher an einen "Plattfuß" Film mit Bud Spencer.
  10. Also ich fand die Vorschau zu dem Film voll Klasse und wollte ihn mir unbedingt anschauen. Als ich dann im Kino saß fand ich ihn so Spannend, dass ich mal weggenickt bin. Ich weiß nicht aber das ganze war bissi zu langatmig und teilweise sehr zäh. Im großen und ganzen kann man aber schon sagen das der Film unterhaltsam ist. Das wars aber dann auch schon, weil man zu den Characteren eigentlich überhaupt keine Bindung aufbauen kann und nicht sehr viel erfährt.

    LG rena
  11. Unser fehlerhaftes Bild von Sherlock Holmes und vor Allem von Watson beruht auf den frühen Verfilmungen von 1939 und aus den 50ern. Da wurde das Bild der Hauptpersonen geprägt. Wenn es nach dem Autor geht müßte er sich eigentlich freuen, daß seine Romanfiguren endlich mal so dargestellt wurden, wie er sie sich erdacht hat.
  12. Als jemand, der schon seit seiner Kindheit ein Fan des englischen Dedektives ist waren meine Erwartungen natürlich schon im verherein unerfüllbar hoch, was ich natürlich eingestehen muss und es den Lesern der alten Bücher von Doyle sowie dem heutigen Popcornpublikum recht zu machen ist etwas was keinem gelingen kann. Dennoch muss ich sagen der Film ist nicht unbedigt weiterzuempfehlen.

    Wenn man den Film nicht als Holmeswerk, sondern als einfache Thriller-Action-Komödie bewerten möchte kann er als einfaches 08/15-geplänkel angesehen werden: Die Geschichte ist zwar kurzweilig, aber weder besonders spannend noch sind die Actionszenen besonders ausgefeilt d.h. sehenswert. Auch wenn das geplänkel zwischen Watson und Holmes irgendwann nervt, ist es doch im großen und ganzen ganz witzig was dem Film dann doch ein wenig hebt, genauso wie die Bilder des alten Londons. Von daher würde ich sagen, ein Film, den man sich ansehen kann und sich nicht ärgern wird, das Eintrittsgeld völlig verplempert zu haben, aber falls man ihn nicht gesehen hat hat man auch nichts verpasst.

    Geht man aber als Fan der Reihe ins Kino stößt einem schon zu beginn auf, dass der in den Romanen als älterer Mann der durch eine Knieverletzung (Angeschossen im Afgahnischen Krieg) hinkende Watson hier im mitttleren alter ist und scheinbar asiatische Kampfkunst beherrscht. Während des ganzen Film fällt auf, dass Watson ganz anders als im Buch angelegt ist, wohl um zeitgemäßer und cooler zu wirken, eine Änderung die der Figur extrem schadet, wie ich finde.
    Auch Holmes ist hier wesentlich unhöflicher und arroganter als ihn Doyle erschuff. Es scheint fast so als sei Homes ein zweiter Dr. House (den man ja eigentlich auf dem Holmescharakter basieren lies, zumindest in gewissen Teilen). Schade.
    Auch die Handlung wird des Szenarien von Arthur Conan Dolye in keinster weise gerecht, sie ist einfach zu dämlich und überfrachtet, und warum musste man unbedingt noch den Professor einbauen? Für die Handlung hatte er keine Bewandniss? Wollte man damit gleich die Weichen für den zweiten Teil stellen und gleich noch die Brgründung haben eine (ebenfalls für die Handlung sehr überflüssige) weiblich Figur verwenden zu können? Zudem ist Miss Adler völlig Sinnentfremdet im Vergleich zur Kurzgeschichte in der sie auftaucht (Skandal in Böhmen).
    Schade, dass die Vorlage so missachtet und mit geringschätzung behandelt wurde. Hier sollte nicht der Romanfigur ein Denkmal gesetzt werden, hier wollte man für eine mäßigen Film einfach nur durch bekannte Figurennamen einen Euro extra machen. Schade.
  13. Film ist super gemacht aber für mich irgendwie too much... hat mich ein bisschen an wild wild west erinnert....
  14. Der Film ist meiner Meinung nach super.
    Es wird viel Atmosphäre erzeugt und die Auflösung des Ganzen erfährt man wirklich erst zum Schluss.
    Wirklich ein guter Grund ins Kino zu gehen.
  15. c***u

    Hab ihn am WE gesehn.. sehr drauf gefreut, da ich zuvor gehört hab, dass er gut sein soll.
    Selbst fand ich ihn dann aba nur sehr mittelmässig, zuviel "Peng hier, Peng da" und am Ende wurde alles auf einmal aufgelöst und man hatte dazwischen kaum Möglichkeit mal selbst mitzurätseln.. hätte man besser machen könn!
  16. cruise-control

    cruise-control hat kostenlosen Webspace.

    najaaa eher enttäschend... also von sherloc holmes hätte man echt mehr erwaten können. die rätsel waren total schlecht :(
  17. Werde mir noch überlegen ob ich den auch mal angucken werde ...
    Hab nur den Trailer und paar Berichte mir angeschaut/durchgelesen
  18. indian-culture

    indian-culture hat kostenlosen Webspace.

    Der Film war ausgezeichnet, wenn auch etwas an den Haaren herbeigezogen!
  19. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!