kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


2GB-Stick von Saturn (Betrug?)

lima-cityForumHeim-PCHardware

  1. Autor dieses Themas

    g*************v

    hi, ich habe mir den 2GB-Stick aus der werbung von saturn für 22¤ gekauft, aufm pc wird angezeit das der stick nur 1,88GB hat also fehlen mir 112mb...bei meinem kollegen sind es 1,85GB.
    wenn es auch billig ist, in der werbung steht 2gb, dann sollten da auch 2bg drauf sein... kann man da was machen? oder habt ihr schon erfahrungen damit?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Hersteller von Speichermedien rechnen den Speicherplatz anders aus, als Windows.
    Ich glaube Windows rechnet, 1024 Bytes sind 1 KB und Hersteller rechnen 1000 Bytes sind 1 KB. /Ich kann mich auch irren, meine aber, dass ich des mal gelesen habe
  4. hk1992

    Moderator Kostenloser Webspace von hk1992

    hk1992 hat kostenlosen Webspace.


    Hersteller von Speichermedien rechnen den Speicherplatz anders aus, als Windows.
    Ich glaube Windows rechnet, 1024 Bytes sind 1 KB und Hersteller rechnen 1000 Bytes sind 1 KB. /Ich kann mich auch irren, meine aber, dass ich des mal gelesen habe

    stimmt! du musst also anders rechnen. gleiches gillt bei DVDs oder Festplatten. auf DVDs steht auch 4,7gb passt aber nur ca 4500mb drauf, bei festplatten ist es auch so.
  5. Hersteller von Datenträgern nutzen in ihrer berechnung das dezimalsystem, gehen also davon aus dass 2 Gigabyte=2000 megabyte=2.000.000 kbyte=2.000.000.000 byte sind
    Der PC rechnet aber anders.

    Für ihn sind 2 Gigabyte=2048 megabyte=2.097.152 kbyte=2.147.483.648 byte(wenn ich mich da nich grob verrechnet hab ;-)

    Und leider gottes sind halt 2 Milliarden byte nunmal nur 1.86265 gigabyte


    Edit: Dies wird seit jeher so praktiziert und sollte eigentlich bekannt sein. Du kannst auch nichts dagegen machen außer von deinem Rückgaberecht gebrauch machen, das dir Saturn wahrscheinlich innerhalb von 14 Tagen gewährt



    Beitrag geändert: 9.11.2006 20:17:22 von sebbel
  6. l*v

    Ist leider so: Bei meinem "1,5GB" MP3-Player! Sind in Wirklichkeit ca. 1,36GB, nach FAT32 formatierung. Leider fällt es bei größeren Datenträgern mehr auf als bei kleinen. Beio 256MB sind die Paar egal. Wenn man dann aber eine Festplate kauft, dann wird der Unterschied doch sehr bemerkbar. Warum machen es die hersteller so? Das verarscht doch nichtwissende Käufer! Ich kann mir schon vorstellen, dass regelmäßig Rentner oder Frauen bei Saturn nachfragen, weshalb ihr Urlaubsfotos nicht komplett draufpassen.
  7. r*********y

    das stimmt, die händler nutzen dies mit sicherheit aus, denn woher sollte der "normale" Bürger das denn wissen, es sei denn man fragt nochmal genau beim verkäufer nach, aber wer weiß ob er selber das weiß oder ehrlich beantwortet...
  8. das ist Allgemeinbilung in Pc und Internetkreisen!

    Das was ihr sagt stimmt schon
    Handler rechnet mit 1000 mb/kb whatever -> 1 Gig
    is doch klar waurum^^
    Damit die leute denken, dass sie mehr haben!
    Außerdem gäbs sonst krumme Zahlen

    Naja und Windows rechnet mit 2^10 Mb/kb/Gb/whatever -> 1 GB/Mb/Tb/whatever
    und das sind dann immer 1024 bis zur nächsten einheit!
    Hoffe ich habs einigermaßen verständlich erklärt!
    Bei Problemen schickt mir ne PN!
    Ich erklärs euch dann ganz in Ruhe^^
  9. t********k



    qbuut schrieb:
    das ist Allgemeinbilung in Pc und Internetkreisen!

    Das was ihr sagt stimmt schon
    Handler rechnet mit 1000 mb/kb whatever -> 1 Gig
    is doch klar waurum^^
    Damit die leute denken, dass sie mehr haben!
    Außerdem gäbs sonst krumme Zahlen

    Naja und Windows rechnet mit 2^10 Mb/kb/Gb/whatever -> 1 GB/Mb/Tb/whatever
    und das sind dann immer 1024 bis zur nächsten einheit!
    Hoffe ich habs einigermaßen verständlich erklärt!
    Bei Problemen schickt mir ne PN!
    Ich erklärs euch dann ganz in Ruhe^^


    Damit waere der Grund erklaert aber noch nicht ob das Betrug. Soviel ich weiß gab es schon einmal einen Prozess wegen dem gleichen Problem bei Festplatten da rechnet der Hersteller auch alles mit 1000 statt 1024 ist ja eig auch leichter. Wie auch immer der Klaeger der diese Firma anklagte Recht ich muss mal gucken ob ich noch irgendwelche weiteren Informationen darueber rausbekomme folgt dfann per Edit!

    eom ,TRO


  10. therealork schrieb:


    qbuut schrieb:
    das ist Allgemeinbilung in Pc und Internetkreisen!

    Das was ihr sagt stimmt schon
    Handler rechnet mit 1000 mb/kb whatever -> 1 Gig
    is doch klar waurum^^
    Damit die leute denken, dass sie mehr haben!
    Außerdem gäbs sonst krumme Zahlen

    Naja und Windows rechnet mit 2^10 Mb/kb/Gb/whatever -> 1 GB/Mb/Tb/whatever
    und das sind dann immer 1024 bis zur nächsten einheit!
    Hoffe ich habs einigermaßen verständlich erklärt!
    Bei Problemen schickt mir ne PN!
    Ich erklärs euch dann ganz in Ruhe^^


    Damit waere der Grund erklaert aber noch nicht ob das Betrug. Soviel ich weiß gab es schon einmal einen Prozess wegen dem gleichen Problem bei Festplatten da rechnet der Hersteller auch alles mit 1000 statt 1024 ist ja eig auch leichter. Wie auch immer der Klaeger der diese Firma anklagte Recht ich muss mal gucken ob ich noch irgendwelche weiteren Informationen darueber rausbekomme folgt dfann per Edit!

    eom ,TRO

    Ja das ist richtig gegen Western Digitak wurde wegen diesem Problem eine Sammel Klage eingereicht was daraus geworden ist weiss ich leider sebst nicht. Aber es ist auch nicht so das dies alle Speixher medien hersteller machen es gibt auch hersteller bei denen du bekommst was du bestellst. Wissen tu ich, dass Western Digital und Seagate nicht richtig umrechnen.
  11. l*v

    Eigentlich alle froßen Firmen machen das! Alle großen Unternehmen, die es sich leisten können, Kunden zuverlieren. Das ist sehr schade, aber naja, was soll man auch gross machen können? Kann man das 1000ER Problem enventuell mit hilfe von einer Formationsmethode behebn? Also eine Formatierung, die in 1000er Zahlen arbeitet?
  12. Über das hab ich mich auch schon sehr geärgert, weil mein 512MB MP3 Player nur 450 MB hat, das fand ich ziemlich doof.
    Aber kann man ja wohl nichts machen:-(
  13. Hallo,

    zu der Western Digital Sache...
    Western Digital hat allen Klägern einen Geldwert, oder ein Programm geschenkt in einem Wert von 30¤ wenn ich das richtig in Erinnung habe.
    Dies haben Sie gemacht weil Sie sich den weiteren Stress vor Gericht entgehen wollten, so haben Sie sich außerhalb des Gerichtsaals mit den Klägern geeinigt.

    Zu der Thematik ansich. Es ist schon doof, das auf einer Festplatte, USB-Stick oder ähnlichem Festplatten ähnlichen Speichermedien, weniger drin ist als versprochen, aber wie würde es sich auch wieder anhören Sie haben 248GB Festplatte. Da würde denn wieder jmd Fragen warum so krumme Zahlen, wie man es nun macht, ihrgendjmd kann man es nie recht machen.
    Und bei diesem Standart Schema von 8;16;32;64;128;256;512;1024 usw. zu bleiben und nicht mehr verwirrung zu schaffen, als es bei schon genug Leuten und Kunden gibt, haben die Firmen Unternehmen so entschieden.
    Und ich denke die MB, bis GB die man dadurch verliert kann man auch verkraften, wenn man weiß das es nicht ganz so viel sind wie versprochen wird.

    Ändern kann man daran wieso nichts.

    Hannes (-:

  14. Eigentlich alle froßen Firmen machen das! Alle großen Unternehmen, die es sich leisten können, Kunden zuverlieren. Das ist sehr schade, aber naja, was soll man auch gross machen können? Kann man das 1000ER Problem enventuell mit hilfe von einer Formationsmethode behebn? Also eine Formatierung, die in 1000er Zahlen arbeitet?


    Und was hast du davon wenn windows es anders berechnen würde? Mehr daten gingen dann auch nicht auf deine Festplatte ;-)
  15. klengenterrorist

    Kostenloser Webspace von klengenterrorist, auf Homepage erstellen warten

    klengenterrorist hat kostenlosen Webspace.

    Im Allgemeinen steht heute auch eine Warnung à la: "Tatsächliche Speicherkapazität kann von der angegebenen abweichen." auf den Produkten.
    Also kann man die Firmen nicht mehr anklagen, da man eben hätte lesen sollen, was drauf steht.

    Bei meinen beiden Festplatte verlier ich jeweils 12 Gb, also nicht über ein paar mb aufregen.^^

    mfg
    kt
  16. s********s

    Das ist übrigens auch ein heikles Thema in den Prüfungen der informatischen Ausbildungsberufe. Da hat man auch die Qual der Wahl zwischen diesen beiden Rechenarten.
    Auf jeden Fall kann ich das bestätigen, da ich selbst gelernter Informatiker bin.
  17. r*****r

    Was hast du, du hast doch mehr als 2 GB, eben aber weniger als 2GiB,
    1 GB sind 1.000.000.000 Byte
    1 GiB sind 1.073.741.824 Byte

    Die hersteller rechnen nur in ein anderes Format um, wie es bei Betriebssystemen gemacht wird.



    hier der Wikipedia eintrag:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bin%C3%A4rpr%C3%A4fixe
  18. Taq :-D

    Hier eine kleiner Erklärung

    Vor allem Festplattenhersteller definieren bei der Angabe der Kapazität ein Gigabyte als 10003 Byte = 109 Byte = 1.000.000.000 Byte, während Computerprogramme ein Gigabyte meist als 10243 Byte = 230 Byte = 1.073.741.824 Byte behandeln. Mit den Binärpräfixen (Mebibyte, Gibibyte) versucht man, diese Doppeldeutigkeit zu vermeiden.


  19. eigentlich müsste sich da jeder aufregen, kann ja nicht sein das so viel an oder gb fehlt für die man eigentlich bezahlt hat
    müssen sie eben zb auf eine 200gb festplatte 250 gb draufpacken damit es dann wieder stimmt (habs jetzt nicht ausgerechnet)
  20. ***Closed***

    Da zu dem Thema nur noch wiederholungungen gepostet werde.
    Außerdem ist die Frage geklärte!!

    Bei Rückfragen ect. PM an mich.

    MfG patrick91
  21. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!