kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Pay per View Anbieter?

lima-cityForumDie eigene HomepageGeld verdienen im Internet

  1. Autor dieses Themas

    joachimhahn

    joachimhahn hat kostenlosen Webspace.

    Hi gibt es einen PpV Anbieter der gut ist ausserdem auch die subdomains erlaubt? Es wäre für meine 2 - 3 Homepage die ich ab und an aufbauen.... Mit sitekit plus Adsense klappt es momentan nicht so gut, immer in Prüfungen usw. Dem von Amazon erreicht man auch nichts keine Klicks...(ist auch noch nicht wirklich installiert) suche einfach was das einfach für die views zahlt das ich bald auf .de Domains wechseln kann... lima hat ja da ein Angebot 7€ 2 .de monatlich sowas ist gerade das Ziel halt ohne Geld zu verlieren....
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Pay per View schreckt Kunden nur ab!
    Ich würde einfach n paar Beiträge kommentieren (nicht inflationär), die Webseite(n) erst mal aufbauen und dann bei ner Auktion die Domain ersteigern! in 1 Monat kannst du da genug Punkte zusammen bringen!
    Dann hast du ne Domain für 1 Jahr kostenfrei!

    Nochmal, versuch mit Werbung eher konservativ zu arbeiten, einerseits bieten viele Browser AdBlocker an, was dir dann keinen Profit bringt und andersrum akzeptieren heutzutage Kunden nur Werbung die dezent in die Webseite eingebettet wurde.

    Google und Amazon sind da nicht so schlecht, allerdings muss es immer zum Inhalt passen
  4. Autor dieses Themas

    joachimhahn

    joachimhahn hat kostenlosen Webspace.

    Okay denke da hast du recht, soweit steht momentan auch im Netz, Google schreckt da auch etwas ab, da nicht 100% spezifischen werbe content ausgibt

    Beitrag zuletzt geändert: 31.1.2022 4:36:11 von joachimhahn
  5. bruchpilotnr1

    Kostenloser Webspace von bruchpilotnr1

    bruchpilotnr1 hat kostenlosen Webspace.

    Du könntest besser versuchen per Affiliate-Programme Geld zu verdienen. Mache Porduktvorstellungen, erzähle was zu dem Beworbenen Produkt falls du auf Werbemaßnahmen verzichten willst.

    Pay per View macht eigentlich nur bei Online Magazinen oder Presse Sinn. Eine Webseite die Copy&Paste betreibt und die Inhalte einfach nur Weiterträgt macht keinen Mehrwert.

    Bezüglich der Frage würde ich dir wirklich entweder Google als Werbepartner empfehlen oder a-ads.com. Letzteres Respektiert die Privatsphäre der Nutzer. Jedoch sind meist Werbeinhalte dort die nicht für jedermann geeignet sind wie Erotik und Glücksspiel. Außerdem wird a-ads.com nicht als Dezente Werbung Akzeptiert, weswegen die Banner vom Adblocker erkannt werden.

    Bei Google bekommt man jedoch am allermeisten Geld pro Klick. Allgemein zahlt Google am allermeisten.

    Dazu sei gesagt, dass du ein Impressum benötigst und du musst ein AV Vertrag zur Datenverarbeitung bei Lima City abschließen, welcher 10€ im Jahr kostet. Der Kostenlose Webspace ist nicht für Professionelle Webseiten gedacht sondern eher zum Experimentieren. Sprich du musst deine Webseite DSGVO Konform einrichten. Allgemein ist das Abschließen eines Webhosting-Paketes empfohlen. Dort ist auch der AV Vertrag inklusive da er einen Bürokratischen Aufwand verursacht. Deswegen kostet dieser auch ohne Webhosting Paket 10€ im Jahr.
  6. Autor dieses Themas

    joachimhahn

    joachimhahn hat kostenlosen Webspace.

    Ergo früher oder später doch auf ne Domain wechseln wenn ich die Seite so weiter betreiben will auch mit oder ohne Werbung, hab momentan 4 bis 6 werbeanzeigen auf saberrider.4lima.de von Amazon von den mir genannten Produkten, das müsste ja okay sein...

    Werde das mit den Auktionen mal ansehen, das jedenfalls die größere Page ne gescheites Bild macht...
    Impressum ist da... nur nicht verlinkt siehe ganz unten

    Beitrag zuletzt geändert: 31.1.2022 5:56:14 von joachimhahn
  7. bruchpilotnr1

    Kostenloser Webspace von bruchpilotnr1

    bruchpilotnr1 hat kostenlosen Webspace.

    joachimhahn schrieb:
    Ergo früher oder später doch auf ne Domain wechseln wenn ich die Seite so weiter betreiben will auch mit oder ohne Werbung, hab momentan 4 bis 6 werbeanzeigen auf saberrider.4lima.de von Amazon von den mir genannten Produkten, das müsste ja okay sein...

    Werde das mit den Auktionen mal ansehen, das jedenfalls die größere Page ne gescheites Bild macht...
    Impressum ist da... nur nicht verlinkt siehe ganz unten


    Naja aber mit einer .de domain ist es leider nicht Getan. Du benötigst zwingend einen AV oder ADV vertrag mit Lima-City sonst wirds schwierig.

    https://www.lima-city.de/hilfe/ausfuellhilfe-zum-adv-vertrag

    Dazu sei gesagt, dass ich das Impressum von einer deiner Anderen Seiten gemeint habe. Nämlich diese Schoembererpflege.4lima.de
  8. Nur zur Info, rechtlich gesehen musst du sogar den ADV unterschreiben und freigeben! Wenn du dies nicht machst, kann dies teils schwerwiegende Konsequenzen haben.

    Was mir zusätzlich noch eingefallen ist, Wenn du auf deiner Internetseite Werbung schalten möchtest, um damit Kosten zu kompensieren oder Gewinne zu erzielen, ist es ebenfalls notwendig ein Gewerbe anzumelden gemäß §15 EStG! Das bedeutet, geh zur Stadt, meld ein Gewerbe an und gib regelmäßig eine GuV ab.

    Du müsstest 4x im Jahr (1x im Quartal) eine Übersicht der geleisteten Kosten abgeben und in deiner Steuererklärung musst du eine GuV beifügen!

    Ist relativ einfach, denn du erhälst sogar besseren Zugang zu Steuerrückerstattungen! Steuern werden erst ab 24.500€ im Jahr fällig und die MwSt bekommst du für alle Aufwendungen erstattet.

    Gewerbeanmeldung kostet einmalig zwischen 15 und 60€, bei uns sind es bspw. 44€.
  9. tchiarcos schrieb:
    Was mir zusätzlich noch eingefallen ist, Wenn du auf deiner Internetseite Werbung schalten möchtest, um damit Kosten zu kompensieren oder Gewinne zu erzielen, ist es ebenfalls notwendig ein Gewerbe anzumelden gemäß §15 EStG! Das bedeutet, geh zur Stadt, meld ein Gewerbe an und gib regelmäßig eine GuV ab.

    Du müsstest 4x im Jahr (1x im Quartal) eine Übersicht der geleisteten Kosten abgeben und in deiner Steuererklärung musst du eine GuV beifügen!

    Ist relativ einfach, denn du erhälst sogar besseren Zugang zu Steuerrückerstattungen! Steuern werden erst ab 24.500€ im Jahr fällig und die MwSt bekommst du für alle Aufwendungen erstattet.


    Hier werden leider einige Dinge durcheinander geworfen.
    In der Einkommensteuererklärung (die mit Gewerbe zwingend abzugeben ist), muss zu Beginn meist nur eine EÜR (Einnahme-Überschuss-Rechnung) abgegeben werden. Wenn es zu einer GuV (Gewinn- und Verlustrechnung) kommt, sollte man entweder professionelle Hilfe in Anspruch nehmen oder sich sehr gut selbst mit der Materie auskennen.

    Für die Gewerbesteuer sind die 24.500 € als Freibetrag grundsätzlich richtig. Allerdings ist nicht immer der Überschuss aus der EÜR bzw. der Gewinn aus der GuV gleich mit dem Gewerbeertrag aus der Gewerbesteuer.

    Für die Umsatzsteuer ist das Quartal als Voranmeldezeitraum zwar grundsätzlich nicht falsch, aber dass man einfach die Vorsteuer (also die Umsatzsteuer, die man vorher an andere Unternehmen gezahlt hat) zurück bekommt, ist nicht so ganz korrekt.

    Hinweis: Das ist keine Rechtsberatung. Mit solchen Fragestellungen entweder sehr gut in das Thema einlesen oder professionelle Hilfe in Anspruch nehmen! Ein Steuerberater ist meist günstiger als kein Steuerberater ;)
  10. groovestreet schrieb:

    Hier werden leider einige Dinge durcheinander geworfen.
    In der Einkommensteuererklärung (die mit Gewerbe zwingend abzugeben ist), muss zu Beginn meist nur eine EÜR (Einnahme-Überschuss-Rechnung) abgegeben werden. Wenn es zu einer GuV (Gewinn- und Verlustrechnung) kommt, sollte man entweder professionelle Hilfe in Anspruch nehmen oder sich sehr gut selbst mit der Materie auskennen.

    Für die Gewerbesteuer sind die 24.500 € als Freibetrag grundsätzlich richtig. Allerdings ist nicht immer der Überschuss aus der EÜR bzw. der Gewinn aus der GuV gleich mit dem Gewerbeertrag aus der Gewerbesteuer.

    Für die Umsatzsteuer ist das Quartal als Voranmeldezeitraum zwar grundsätzlich nicht falsch, aber dass man einfach die Vorsteuer (also die Umsatzsteuer, die man vorher an andere Unternehmen gezahlt hat) zurück bekommt, ist nicht so ganz korrekt.

    Hinweis: Das ist keine Rechtsberatung. Mit solchen Fragestellungen entweder sehr gut in das Thema einlesen oder professionelle Hilfe in Anspruch nehmen! Ein Steuerberater ist meist günstiger als kein Steuerberater ;)


    Mit der EÜR hast du schon recht, jedoch hatte ich, zugegebenermaßen vor einigen Jahren, ein Gewerbe und mit dem Finanzamt die Verbindlichkeit einer Quartalsmäßigen GuV, inkl. Rückstellungen etc. um den durchlaufenden Nachweis zu erbringen. Das empfiehlt sich im Konsens durchzuführen und war auch eine Empfehlung der IHK zu seiner Zeit (vor ca. 10 Jahren). Hintergrund dazu ist es, den Überblick zu behalten und aber auch durch die Mischkalkulation durch reguläres Einkommen, kein Defizit aufzubauen.
    Zudem muss man heuer noch berücksichtigen, dass durch eine UG (die ich nicht hatte, weils die noch nicht gab) gleich behandelt wird wie eine GmbH (abgesehen von bekannten Abweichungen) im steuerlichen Sinne.

    Die Umsatzsteuer wird auch durch die EÜR Berechnung ermittelt und als Voranmeldung berücksichtigt, weswegen es sich empfiehlt eine GuV immer mit abzugeben, da dann Belastungen, vor allem im Kleingewerbe deutlich eher erkannt und kommuniziert werden.
  11. Folgende Werbefirmen zahlen pro View:

    https://a-ads.com/
    https://surfe.pro/
    http://juicyads.com/
    https://adsterra.com/
    https://cointraffic.io/
    https://coinzilla.com/
  12. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!