kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Partition verkleinern

lima-cityForumHeim-PCHardware

  1. Autor dieses Themas

    inetandfun

    Kostenloser Webspace von inetandfun

    inetandfun hat kostenlosen Webspace.

    Hallo Community,
    ich hoffe ich bin im richtigen Forum:

    Ich habe ein Problem beim verkleinern meiner Partiton. Die Partition wo nur mein Windows 7 drauf ist, war ca. 203 GB groß. Dann habe ich sie um ca. 85 GB verkleinert. Jetzt möchte ich sie aber nochmal verkleinern....nur der PC zeigt mir an, dass ich nichts mehr verkleinern kann. Dieser Hinweis, dass man nur so viel verkleinern kann, wie nicht verschiebbare/überrschreibbare Daten da sind habe ich gelesen. Nur ich habe gerade mal 10 GB voll.

    Was kann ich tun?

    Danke für eure Hilfe

    Grüße Benni
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. vermutlich erst defragmentieren und dann verkleinern, versuchs mal, würde mich auch interessieren
  4. norbi schrieb:
    vermutlich erst defragmentieren und dann verkleinern, versuchs mal, würde mich auch interessieren
    Das hilft nichts, wenn die Dateien, die auf der Partition sind, aber weiter im inneren der Platte sind, nicht verschiebbar sind.

    Nicht verschiebbare Dateien. Das bedeutet, dass diese Dateien gerade gebraucht werden. Der Zugriff auf sie wird durch laufende Programme oder vielleicht durch Windows selbst, gesperrt, damit nur das Programm selbst und ein anderes Programm auf diese Dateien zugreifen und etwas damit anstellen kann. Diese Dateien sind in dem Moment weder verschiebbar, editierbar noch löschbar.

    Abhilfe kann schaffen, dass du dir eine Linux Live-CD brennst und somit von einem Live-System aus die Partitionsverkleinerung vornimmst. Da ein Live-System von selbst keine Dateien auf der Festplatte öffnet, müssten diese Dateien verschiebbar sein und die Partitionierung müsse funktionieren.

    Benutzen kannst du z.B. eine Ubuntu-Live-CD. Ubuntu kannst du kostenlos herunterladen und auf eine CD brennen. GParted ist auch gleich auf der CD mit dabei. Wenn du von der Live-CD aus gebootet hast, gehe bitte so vor: System → Systemverwaltung → GParted. Von dort an müsste sich alles selbst erklären.
  5. Autor dieses Themas

    inetandfun

    Kostenloser Webspace von inetandfun

    inetandfun hat kostenlosen Webspace.

    Wenn ich das mache, kann aber nichts passieren vonwegen kaputtes windows oder?
  6. Wenn man an partitionen herumspielt kann IMMER etwas pasieren. Ein altes Sprichwort der Informatik heißt deswegen:

    Der weise Alaundo sprach: "Von wichtigen Daten, gibt es ein Back Up"


    Beitrag zuletzt geändert: 9.1.2011 17:05:46 von fatfox
  7. Autor dieses Themas

    inetandfun

    Kostenloser Webspace von inetandfun

    inetandfun hat kostenlosen Webspace.

    Hi nochmal, ich hab das mir dem defragmentieren ausprobiert...hat nicht geklappt :(
    Dann habe ich die platte an meinen Laptop angeschlossen (auch windows 7)...geht auch nicht :((

    hat sonst noch jemand ne Idee??
  8. einfach die daten auf eine externe festplatte retten, die alte formatieren, dann verkleinern und die alten Daten zurückkopieren
    -leider etwas umständlich, aber effektiv

    Beitrag zuletzt geändert: 10.1.2011 17:06:05 von nilsheiser
  9. inetandfun schrieb:
    Hi nochmal, ich hab das mir dem defragmentieren ausprobiert...hat nicht geklappt :(
    Ja, ich habe dir in meinem Beitrag beschrieben, warum das nicht klappen kann.

    inetandfun schrieb:
    Dann habe ich die platte an meinen Laptop angeschlossen (auch windows 7)...geht auch nicht :((
    Genau, du hättest meinen Beitrag lesen sollen.

    inetandfun schrieb:
    hat sonst noch jemand ne Idee??
    Ja, ich glaube, dass in meinem Beitrag was hilfreiches steht.

    nilsheiser schrieb:
    1.defragmentieren
    Defragmentieren geht nicht. In meinem Beitrag steht, wieso das nicht gehen kann.

    nilsheiser schrieb:
    2.windows fehlerüberprüfung
    Wieso Fehler? Wo gibt es denn Fehler? Vielleicht solltest du meinen Beitrag lesen, dann wüsstest du, dass das ganz normale Ursachen haben kann.

    nilsheiser schrieb:
    3.gparted-os benutzen (zur Verkleinerung)
    Ich glaube, dass ich da was ähnliches beschrieben habe... Aber halt! Da ist ja doch ein Unterschied: Wenn man eine Linux-Live-CD nimmt, hat man Vorteile, da man schnell davor noch eine Datensicherung per dd machen kann und im Ernstfall Ausgaben der Konsole posten kann.

    nilsheiser schrieb:
    falls das nicht geht einfach daten auf externe festplatte retten, formatieren und dann müsste alles funktionieren
    Genau. Ich schmeiße meine Festplatten auch jedes mal weg, wenn irgendetwas kommt, auf das ich nicht vorbereitet bin. Wenn mir dann noch mehrere Leute helfen wollen, bin ich noch motivierter, das Ding möglichst schnell in die Tonne zu kicken.


    Hey, das kann doch nicht euer Ernst sein, oder? Wäre das das reale Leben, dann hätte ich die versteckte Kamera bestimmt schon längst gefunden.
  10. Also ich verwende für sowas den Easus-Partition-Manager, jedoch unter Win XP. Da gibt man die gewünschte Festplatten-Größe ein, und er verschiebt die Dateien während eines Neustart!
  11. Autor dieses Themas

    inetandfun

    Kostenloser Webspace von inetandfun

    inetandfun hat kostenlosen Webspace.

    Hi,

    @chst diese Tool ist super danke ;D

    @drafed-map Ich wollt nur mal schaun ob das mit dem defragmentieren vl. doch klappt :D

    und weil ich keinen Rohling für ein Linux-Live System hatte, habe ich probiert, ob es vl. mit meinem Windoof geht.

    und dann habe ich halt nochmal nach anderen Vorschlägen gefragt...so wie der von chst

    Grüße Benni

    Edit: Ich hab vergessen zu sagen, dass es geklappt hat (mit chst's lösung)

    Beitrag zuletzt geändert: 10.1.2011 16:05:24 von inetandfun
  12. also wegen der paar GB würd ich nicht so nen Aufwand betreiben. Wenn es dich stört, dass da zu viel PLatz frei it, dann zieh halt die Pagefile auf 60GB hoch...

    nein, scherz beiseite:

    es gibt so ein Projekt,

    http://www.hiren.info/pages/bootcd


    dort kann man sich einie kleine Rettungscd selbt bauen oder auch eine vorgefertigte ran holen und auf dieser sind dann die notwendigen Tools, um Partitionsveränderungen, Systemdiagnosen, Passwortzurücksetzen oder andere aufgaben( wie Virenscan) durchführen^^

    ist auch immer gut, wenn man das teil mithat beim rechnrrkauf, kann man mal in 20 minuten durchchecken, ob der Favorit wirklich gut ist... ob RAM in Ordnung ist, wie der SMART-Status der Festplatten ist, nachprüfen, welche Hardware wirklich verbaut ist... man kann dem Esel also richtig ins Maul schauen, umgangssprachlich und nicht die Katze im Sack kaufen...


    und für solche Aktionen ist es natürlich auch geeingnet...
  13. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!