kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Anime und Zeichentrick, wo liegen die Unterschiede?

lima-cityForumSonstigesAnime, Manga und Comics

  1. Autor dieses Themas

    faultier89

    faultier89 hat kostenlosen Webspace.

    Hi

    Wenn ich persönlich an Zeichentrick denke, dann denke ich immer an so Kinderkacke wie z.B. Spongebob, etc. Bei Sachen die unter Anime laufen fallen mir da gleich etwas härtere bzw ernsthaftere sachen ein wie Death Note, Code Geass oder Elfenlied. Wenn ich jetzt bei Wiki nachgucke steht da, dass Anime die Bezeichnung für in Japan produzierte Zeichentrickfilme/serien ist. Wobei ich mir nicht Vorstellen kann, dass das Grene Anime nur dadurch gegeben ist.

    Was sind also die Merkmale die ein Film / eine Serie haben muss, um sich als Anime auszeichnen zu dürfen und wo liegen genau die Unterschiede zwischen Anime und Zeichentrick?

    MfG

    Faultier
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. ZeichenStil sag ich jetzt mal

    Anime = eher ins Realistische *ausnahmen bestätigen die Regel*
    * fünf finger -> falls jetzt wer nen anime rauskramt wo das nicht der fall ist dann bitte wird es auch geben
    * an den Nasen sag ich jetzt mal bei den meisten bekannten werken hat man die "eck nasen" <
    * Schau dir einfach zum vergleich paar Disney Filme an

    Aber prinzipiell gibt es da nicht wirklich ne richtlinie
    ist von Studio zu Studio verschieden..
  4. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Für mich ist so ziemlich alles gleich, was aus dieser Sparte kommt. Egal woher es kommt, wieviele Finger die Figuren haben oder wie eckig oder kuglig deren Nasen sind, für mich ists Zeichentrick oder eben ein Trickfilm.
  5. Ich will garnicht behaupten, es besser als die wikipedia zu wissen, und auch unter Fans gibt es keine allgemein anerkannte Definition, daher einfach meine Meinung:

    * Animes sind japanische Zeichentrickfilme. Was genau "japanisch" heißt (soll's aus Japan kommen, sich mit Japan befassen, für Erwachesene sein oder was sonst...), da kann ich mich garnicht festlegen
    * Es gibt durchaus Nicht-Japanische Zeichentrickfilme für Erwachsene. Beispiel: "Felidae" - wer das seinen Kinderchen antut, ist selbst Schuld, wenn sie nachher tagelang nicht schlafen können. Sie sind allerdings viel seltener als in Japan
    * Stilistische Eigenheiten, die allen Animes gemeinsam wären, gibt es wohl kaum. Allerdings gibt es gewisse (teils klischeehafte) Besonderheiten, die bei Animes oft vorkommen, bei Hollywood-Zeichentrickfilmen aber selten: unrealistische Proportionen (riesige Augen...); Erröten der Wangen in peinlichen Situationen
    * Relativ viele, v.a. ältere Animes (und auch einige japanische Filme, da habe ich allerdings keinen ÜBerblick) enthalten viel weniger und weniger umfangreiche Dialoge als man gewohnt ist
    * Animes enthalten viel öfter als sonstige Zeichentrick-Filme tiefgründige Stories oder offene Enden, die einenm Platz für eigene Interpretationen lassen
  6. Ich bin der Meinung: Zeichentrick und Anime ist absolut das selbe (!)
    Es ist dasselbe wie mit Manga und Comic

    Anime bedeutet einfach nur "Zeichentrickserie aus Japan".
    Ich denke nicht das Anime irgendwie tiefgründiger oder brutaler oder so sind.
    Es gibt einfach nur mehr "Auswahl".

    In Japan ist ja Anime vollkommen Alltag. Jeder schaut dort Anime, deshalb gibt es dort ja auch zu allen Themen von Magical Girl Serien wie "Do Re Mi" bis hin zu brutalen Serien wie "Elfen Lied".

    In Deutschland ist Zeichentrick eben nicht so stark vertreten.

    Auch Manga ist meiner Meinung nach nicht Stilsache oder so.
    Sondern einfach nur "Comic aus Japan". Genauso wie Manwha "Comic aus Korea" ist. (Manwha's sind ja oft auch im Stil der meisten Manga). Es gibt ja genug Mangaka die einen total westlichen Stil haben.

    So sehe ich das. Wenn ich es falsch sehe, ich habe nichts gegen eine Verbesserung meines Posts ^^
  7. sonok

    Moderator Kostenloser Webspace von sonok

    sonok hat kostenlosen Webspace.

    absolut das selbe kann gar nicht sein, denn wenn eine sprache für die sachen einer art verschiedene begriffe hat, dann weil es den verschieden begriffen bedarf. keine zwei begriffe bezeichnen je ein und die selbe sache (verschont mich mit denglisch - danke)

    aber um anders an die sache heranzugehen - es ist wie mit dem unterschied zwischen fön und haartrockner - der fön ist ein fön, weil er von einer bestimmten firma kommt (fällt mir jetzt grad nicht ein). alle anderen haartrockner beruhen auf dem gleichen system, kommen aber von anderen firmen - es sind also im kern (hier der herstellerfirma) unterschiedliche dinge.
    was ich damit sagen will - der zeichentrickfilm "asterix" unterscheidet sich von dem anime "mononoke" eben primär durch seine herkunft. auf oberster betrachterebene sind sie gleich - bewegte bilder auf der filmrolle. je weiter man sich nach unten bewegt (ins detail), umso mehr unterschiede kann man zwischen "aterix" und "mononoke" finden als beispielsweise bei ähnlichen vergleichen zwischen "asterix" und "tim und struppi" (oder wie die heißen) bzw zwischen "monoke" und "akari". auch die amerikanischen comic-hefte bilden ja eine (meiner ansicht nach ) gattung für sich - wieder zu erwähnen wäre der zeichenstil oder auch die grobe thematik, jetzt mit hinblick auf all die helden (experte bin ich in dieser richtung überhaupt nicht).

    was man alles vergleichen kann und was ich jetzt nicht mache und wobei eventuell auch die schaffensperiode eine rolle spielt
    - natürlichkeit der figuren
    - farbwahl
    - animationsschwerpunkte (also wird mehr wert auf umgebung, tiere, pflanzen, hintergründe etc gelegt)
    - die art und weise der kästchen
    - gut/böse konstellationen
    usw usf

    unterscheidungen kann man dann auch auf die spitze treiben und einzelne zeichenstile nicht nur der globalen region, sondern auch dem zeichner zuordnen (pauschal einfallen würde mir zb Tsutomu Nihei).

    also je nach grad des laientums sind bei der zeichentrick/manga/comic/anime - unterschiedsfindung unterschiede erkennbar oder nicht.
  8. Meines Wissens wurde in Animes schon immer Animiert, d.h. der oder die Hauptcharaktere wurden Animiert während beim Zeichentrickfilm jedes Einzelbild gezeichnet wurde (25 pro Sekunde).

    Heutzutage sind die Grenzen aber nicht mehr existent, da eigentlich alle 2D Film animiert sind, keiner zeichnet mehr von Hand (außer den Skizzen).
  9. narutofighter

    narutofighter hat kostenlosen Webspace.

    Ich denke, der Unterschied ist recht gering zwischen den beiden Sparten. Anime werden ja lediglich die Zeichentrickfilme/-serien aus Japan bezeichnet.
    Aber ich meine, irgendwann man gehört/gelesen zu haben, dass die Abfolge der Bild in Animes deutlich langsamer sein soll, als bei den typischen Zeichentrickfilmen z.B. aus Amerika.
  10. Anime sind wirklich nur dei in Japan gezeichneten Zeichentrickfilme nicht wirklich im Zeichenstil (siehe Wonderful Days sieht aus wie ne Ami-Serie).
    Der Unterschied liegt in der Kultur. In Japan sind Zeichentrickfilme nicht nur an Kinder, sondern auch an Erwachsene gerichtet weil sich diese auch anschauen. Hier bei uns werden Animes hauptsächlich für Kinder ausgestrahlt und die ungeeigneten durch harte Zensuren für kinder tauglich gemacht. DAs was sich Japaner mit 16 erst anschauen dürfen sich in Deutschland 10jährige Kinder im Nachmittagprogramm ansehen (mit ein paar Blutspritzer weniger versteht sich ;-)). Bestes Beispiel: Naruto.

    Es gibt allerding auch Möglichkeiten sich die etwas härteren und vom Sinn tiefgründigeren Animes anzuschauen...die Kinder sowieso nicht verstehen würden :thumb:
  11. ich finde das beides gleich aussehen
    blos nur das anime ein bissel realer gestaltet wurde als zeichentrickfilme
  12. priore-de-sion

    priore-de-sion hat kostenlosen Webspace.

    Also das kann man einmal so definieren, das eigentlich die Techniken sowohl für "Anime" als auch für Zeichentrickfilme grundlegend ja die gleichen sind - diesbezüglich ist einmal kein Unterschied festzustellen.
    Der erste Anime wie wir sie heute kennen war Tetsuwan Atomu von Tezuka Osamu (falls ihr den kennt) -> sprich, das war eigentlich die Geburtsstunde des Anime. Prinzipiell ist Anime auch nur die verkürzte Form von Animation - nicht mehr und auch nicht weniger. Aber ausschlaggebend ist das diese halt einfach aus Japan kommen - das war der Fall ab den 70er Jahren, ab da haben japanische Studios versucht einen eigenen japanischen Stil zu finden und wollten sich damit auch von ihren ehemaligen Auftraggebern abgrenzen. Also hat man einfach kurzerhand den Zeichenstil der Manga (heißt eigentlich "Skizze, unfertiges Bild" im Vergleich zu honga = fertiges Bild), der sich halt aus den Holzschnitten gebildet hat.
    Deshalb auch dieser eigene Stil, mit diesen harten outlines etc.
    Aber eigentlich sind garnicht so viele Unterschiede abgesehen vom Zeichenstil, immerhin sind viele bekannte Kinderserien wie "Wiki und die starken Männer", "Heidi" etc (mal die bekanntesten) auch alle aus Japan - was sich daraus ergeben hat das damals das Computerzeitalter noch lange nicht erreicht war und einfach in Japan billige Zeichner zu haben waren. Wenn ich mir persönlich die momentanen Zeichentrickfilme ansehe und vergleiche muss ich persönlich einfach sagen das die Japaner einfach eine ganz eigene Art haben Geschichten zu erzählen, man nehme Sen to Chihiro no kamikakushi und so weiter. Was halt eben im moment viele Anime auszeichnet ist dieser häufige Einsatz von Cell-Work, tonnenweise Computerbearbeitung -> Ghost in the Shell war einer der Vorreiter oder ist einfach bei uns einer der bekanntesten :) .

    Bei Interesse kann ich mal das Skriptum von der "Kultur Japans" Vorlesung posten ... ^^ sehr interessant
  13. Der Zeichenstil auf jedenfall, aber viel wichtiger der Inhalt. Animes sind wie Sci-Fi oder Märchen und Trickfilme sind eher halt Kindergeschichten.
    Animes spielen in einer Realität, die Besonderheiten hat, aber nie aus purer Phantasie besteht. So gibt es vllt Magie, aber es unterleigt meistens Grundbegriffen der Physik.
    Außerdem ist ein Trickfilm imemr Folge für Folge, aber Animes haben einen roten Faden und eine Geschichte, die lediglich ein verschiedene Abschnitte unterteilt sind.
    Für mich besteht zumindest heute kein Zusammenhang mehr zwischen Trickfilm und Anime in Bezug auf die Herkunftsländer.
  14. mediendigitalisierer

    mediendigitalisierer hat kostenlosen Webspace.

    Anime wird hauptsächlich in Japan und umliegenden Ländern gezeichnet
    Es kennzeichnet sich vor allem durch dir überdurchschnittlich großen Augen.
    Es ist eher in 3D als Zeichentrick gezeichnet das meißt nur 2D ist.

    Ansonsten gibts nicht viel unterschiede. Anime wirkt halt realistischer.
  15. j****a

    priore-de-sion hat hierbei vollkommen Recht.
    Hinzu kommt noch, dass in Japan Anime für jede Art von Zeichentrick steht, eben weil es aus Animated abgeleited wurde, das Wort wurde einfach nur in die anderen Sprachen übernommen, weil wir ein neues wort zum Betiteln von Japanischen Zeichentrickserien brauchten.

    <ot>
    Apropos@ sonok: Zwei wörter mit der selben Bedeutung nennt man Synonym, zb Mainboard und Motherboard.
    </ot>

    Beitrag zuletzt geändert: 18.8.2009 21:15:25 von jasaka
  16. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!