kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


<b> oder <strong>?

lima-cityForumDie eigene HomepageHTML, CSS & Javascript

  1. Autor dieses Themas

    j******t

    Hey,
    also ich hatte letztens eine tag/diskussion">Diskussion ob man <b> oder lieber <strong> benutzen sollte.
    Wobei es ja eig. das selbe macht.

    Da ich es komfortabler finde die ältere Variante zunehmen und sie dann vllt zu formatieren. Stehe ich natürlich für <b>.
    Die andere Meinung war das <b> unsaubere Arbeit wäre und nicht unbedingt das gleiche machen würde.

    Wobei ich dann wieder finde, wenn dass so unsauber ist dann wäre ja auch strong unsauber man weiß ja schließlich dort auch nicht was der Browser da wirklich macht.


    Was für ein Dilemma,...


    Lg Jay-Fekt
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. ich nehme immer <b> .. oder gestalte den text dann mit css ( empfiehlt sich am besten =) )

    zitat aus HTML-seminar.de-> http://www.html-seminar.de/html-texte-formatieren.htm
    physisch-visuellen VERSUS semantisch-logische HTML-TAGs

    Der große Unterschied ist, dass wir nach der Maxime von XHTML unseren Inhalt logisch strukturieren wollen. Das bedeutet, Inhalt der eine Überschrift darstellt, soll auch mit dem entsprechenden HTML-TAG für die Überschrift ausgezeichnet werden. Bei Bereichen, die hervorgehoben werden sollen, kann der Schreiber entscheiden, was von der inhaltlichen Logik wichtig ist - dann wird <strong> verwendet – bzw. was nur fett dargestellt wird, damit die Aufmerksamkeit darauf gelenkt wird – z. B. möchte man das Wort „Anmerkung: …“ fett hervorheben – dann wird <b>Anmerkung:</b> verwendet. Wenn man sich nicht entscheiden kann, ist es auch kein Beinbruch, wenn man dann einfach einen der beiden HTML-TAGs verwendet (frei nach dem Motto, wird doch fett dargestellt).

    Eine kleine Gemeinheit am Rand - nicht jeder Browser zweigt mit dem HTML-TAG <strong> ausgezeichnete Bereiche auch hervorgehoben in fetter Schrift an. Dazu können wir aber später die visuelle Ausgabe von strong (sprich wie es auf dem Bildschirm aussieht) über CSS dann nach unserem Geschmack gestalten.


    grüße romeo
  4. kaetzle7

    Moderator Kostenloser Webspace von kaetzle7

    kaetzle7 hat kostenlosen Webspace.

    Das hat was mit Semantik zu tun: <b> ist dazu da, den Text optisch einfach fett zu schreiben (z.B. in einer Navigationsleiste), während <strong> dazu da ist, einen bestimmten Teil in einem Satz hervorzuheben. Der <strong> Befehl wird dabei nicht von allen Browser zwingend fett interpretiert. Wenn du genaueres wissen willst, kannst du ja mal das hier durchlesen: http://blog.antikoerperchen.de/beitrag/3/b-bold-oder-strong-wann-wird-was-benutzt-unterschiede-zwischen-semantisch-logischen-und-physisch-visuellen-elementen.html
  5. t*****b

    jay-fekt schrieb:
    also ich hatte letztens eine Diskussion ob man <b> oder lieber <strong> benutzen sollte.
    Wobei es ja eig. das selbe macht.


    Wenn du (X)HTML verstanden hast, dann wirst du wissen, dass <b> und <strong> nicht das selbe macht! <strong> hebt etwas hervor, <b> macht einen Text fett. Ob die Device (im Grunde der Browser) ein <strong> standardmäßig nun fett markiert, oder anders, ist egal. Alles was man hervorheben möchte setzt man in ein <strong> laut XHTML-DTD/Standard. Dort gibt es dann auch kein <b> mehr, da man die Formatierung nicht in XHTML sondern mit CSS vornimmt. Ganz wichtig: In XHTML legt man absolut keine Formatierungen fest, sondern sagt lediglich was was ist (man sagt also nicht wie beim <b> "das ist dick", sondern man sagt "das ist hervorgehoben (<strong>))! Den Rest übernimmt dann CSS.
  6. In der offiziellen HTML 4.01-Specification (eine neuere HTML-Version - z. B. HTML - gibt es erstaunlicherweise noch nicht) gibt es folgende Definitionen:

    Definition von b:: "B: Renders as bold text style. " (also explizit fett gesetzt - Hier muss der Browser also fett setzen)
    Definition von strong: "STRONG:
    Indicates stronger emphasis." (also nur "stärkere Hervorhebung" (als z.B. em)) - Hier kann der Browser fett setzen, kann aber auch ein anderes Hervorhebungsmittel verwenden.
  7. wpl schrieb: eine neuere HTML-Version - z. B. HTML - gibt es erstaunlicherweise noch nicht
    Warum sollte es kein HTML5 geben? "Working draft" bedeutet nicht, dass du es noch nicht benutzen kannst, weil es noch nicht fertig ist. Genau das Gegenteil ist der Fall!

    Die Unterschiede wurden eigentlich schon fein herausgearbeitet. Ich versuche jetzt einfach zwei abschließende Beispiele zu geben:
    <strong> bezieht sich auf die Bedeutungsebene:
    "Es ist wichtig eine sinnvolle Gliederung des Textes vorzunehmen."

    <b> hier in einem Fachartikel:
    "Der HTML5-Entwurf deutetet einige sinnvolle Neuerungen im Web an. So finden sich neue Elemente wie "audio" erst in der HTML5 Version wieder…"

    Im zweiten Beispiel ist keine Betonung auf HTML5 gelegt, es soll lediglich als typographischer Effekt dienen.
  8. Autor dieses Themas

    j******t

    heheh^^
    als wenn ich das über xhtml formatiern würde -.-!
    na klar mach ich das über css.

    also wirds durch strong unterschiedlich geregelt, cool. Dann ist strong für mich das unsaubere Element, da es meherer Varianten zum "HERVORHEBEN" eines Textes gibt, sein es Kapitälchen, Minuskeln, etc....

    Und da ich meist eh meine Sachen Bold haben will, ist für mich ja tatsächlich gelöst^^.
    b ist sauber, da es explicit das eine macht und strong unsauber da mehrer variationen verwendet werden können.

    hmm, chillig.:biggrin:
  9. t*****b

    jay-fekt schrieb:
    also wirds durch strong unterschiedlich geregelt, cool. Dann ist strong für mich das unsaubere Element, da es meherer Varianten zum "HERVORHEBEN" eines Textes gibt, sein es Kapitälchen, Minuskeln, etc....

    Und da ich meist eh meine Sachen Bold haben will, ist für mich ja tatsächlich gelöst^^.
    b ist sauber, da es explicit das eine macht und strong unsauber da mehrer variationen verwendet werden können.

    hmm, chillig.:biggrin:


    Nein eben nicht, b ist unsauber, da es noch von HTML unter Version 5 stammt und zum Layouten verwendet wurde. HTML ist sehr alt, heute ist man weiter und verwendet keine Tags und Container mehr, die Text oder sonst was formatieren.

    strong {
     font-weight: bold;
    }
    
    .article strong {
     text-transform:capitalize;
    }
    
    <div>
     <p>Hallo <strong>Welt</p>
     <p class="article">Hallo <strong>Welt.</strong></p>
    </div>


    ist ind er Semantik viel besser als:

    .article b {
      text-transform:capitalize;


    Da der Trend in Richtung HTML 5 gehen wird und dort sehr streng (strenger als bei HTML4 oder XHTML transitional) die Umschreibung (HTML) von Design (CSS) getrennt wird, solltest du dir alle Tags abgewöhnen die abgeschafft werden.

    Wie bereits in meinem Post davor erläutert, geht man so vor:

    HTML unter V5:
    "Das ist dick"

    XHTML (1.0 strict und 1.1) / HTML5:
    "Das soll hervorgehoben werden"
    + CSS:
    "das in diesem und jenen container wird so und so hervorgehoben, zB fett".
  10. Autor dieses Themas

    j******t

    ich wusste das so etwas kommt -.-

    also b wird abgeschafft obwhol man etwas bold haben will, dazu sag ich nur LOL!
    ähh hallo?! an der w3c.
    ich mein <b><i> sind alles funktionierende tags die genau das machen was sie ja eigentlich machen sollen.
    und da ich ja meine textstellen FETT als BOLD HABEN WILL NEHM auch b, anstatt strong den strong wird einfach verschieden intepretiert.

    so zumindest ging es aus den vorherigen posts hervor.
    ich bin eher der meinung man sollte strong streichen, da man sonst keine unterschiedlcihe formatierungen benutzen kann,
    denn bei i und b ist das ja was anderes kursiv und bold, für beides gibt es ein tag und zwar ein komfortables kurzes das man selbst gestalten kann über die css.

    dann mus ich also für jedes b 4-5 lettern mehr schreiben und das ganze in einer textstelle gleich 2x mal was viel mehr zeitaufwendig ist und möglicherweise statt einer aktiven hervorhebung die mit b gewollt ist plötzlich ein interaktive ist.

    und jez sollen diese abgeschafft???
    diese regelung ist fürn ar***. mal ganz ehrlich.

    und container sollen jez auch noch wegfallen, also keine divs mehr oder wie seh ich das is doch auch ein container, oder lieg ich da falsch???
  11. Also ich verwende immer <strong> anstelle von <b> - auch wenn es mehr Aufwand ist.
    Begründung: <strong> hat eine inhaltlich-semantische Bedeutung, <b> hat eigentlich nur eine rein "optische" Bedeutung.
    Es könnte ja sein, dass Suchmaschinen oder Screenreader die <strong> und <b> unterschiedlich interpretieren - ist aber meines Wissens nicht bewiesen.
    Die selbe Diskussion könnten wir hier übrigens bezüglich <em> und <i> führen - das Ergebnis schaut meist gleich aus, die Bedeutung ist aber eine andere.
    lg
    hei
  12. @jay-fekt sag mir mal, warum du einen Text fett haben willst, oder kursiv?
    Wenn du sagst, ich will den Text hervorheben/abheben, dann sind <b> und <i> eindeutig die falschen Mittel.

    Denn <b> und <i> machen gar nicht, außer den Text fett zu machen, und dafür ist CSS da!
    Im Gegensatz dazu versehen <em> oder <strong> den Text mit einer Bedeutung (betont und besonders betont/hervorgehoben), wie der Browser das dabei darstellt, ist reichlich egal, da es ja auf die Bedeutung und nicht das Aussehen ankommt.
    Ein weiteres Beispiel, welches den Sachverhalt noch besser darstellt, ist das alte <s>-Tag und das neuere <del>-Tag bei <del> weiß jeder, das der Text als falsch und durchgestrichen (deleted) gilt, während <s> nur "strike" abkürzt, sprich sagt, der Text soll mit einer Linie durchzogen werden.

    Was du verstehen solltest, deinen Browser sollte es am Besten einen Dreck interessieren, wie er bestimmte Elemente darstellt, sondern sich bei der Darstellung am besten nur auf das CSS berufen, den der Sinn der Auszeichnung ist es ja eine Bedeutung zu geben und nicht ein Design zu erzeugen, andernfalls kann man auch gleich wieder zum Tabellenlayout zurückkehren und den CSS-Support einstampfen.

    Zum Schluss noch ein kleines CSS-Reset, das alle Elemente gleich darstellt, damit man Ihnen dann ein entsprechendes Layout geben kann, nur für die Listen werden die Listenpunkte formatiert, sowie bei Zitaten entsprechend Anführungszeichen gesetzt. Außerdem werden input-Elemente weiterhin zu angezeigt, wie auf dem Gastsystem, das ist sinnvoll, damit der Nutzer diese leichter erkennt!
    * { margin:0; padding:0; font:normal normal normal 1em/1.25em sans-serif; text-decoration:none; color:#000; list-style:none; }
    body { background:#fff; }
    img { border:none; }
    ul li { list-style:disc inside; }
    li ul li { list-style:square inside; }
    li ul li ul li { list-style:circle inside; }
    ol li { list-style:decimal inside; }
    li ol li { list-style:decimal inside; }
    li ol li ol li { list-style:decimal inside; }
    q:before, blockquote:before { content:'\201E'; }
    q:after, blockquote:after { content:'\201C'; }
    blockquote q:before, q q:before { content:'\201A'; }
    blockquote q:after, q q:after { content:'\2018'; }
    Wenn du jedesmal, wenn dur eine Website anfängst, das als erstes einfügst, dann fällt es dir außerdem leichter auf Browserunterschiede zu reagieren.
  13. Autor dieses Themas

    j******t

    also im krassen:
    <b> wird von nem screenreader normal vorgelesen und ist nur als design
    und <strong> macht das der reader schreit bzw. besonders betont.

    hätte man das nicht für b machen können?
    i un em,... hmm ich glaub zumindest jez so einigermaßen verstanden warum man das JETZT so macht, einfach nur damit ein output-gerät wieder screenreader das betonter vorließt. -.-

    einfach bescheurt, warum gibt es mehrere tags für so etwas wobei sie vom visuellen das selbe machen.
    hätte man nicht einfach in dem update bzw. in den weiteren versionen das so regeln können das i und b auch eine betonungs bedeutung bekommen?

    Beitrag zuletzt geändert: 27.8.2010 18:26:57 von jay-fekt
  14. t*****b

    jay-fekt schrieb:
    einfach bescheurt, warum gibt es mehrere tags für so etwas wobei sie vom visuellen das selbe machen.


    NEIN. Und nochmal:
    HTML ist eine Umschreibungssprache, du sagst niemals wie etwas aussehen soll! Du sagst immer was was sein soll. Das heißt, du sagst nicht: "das soll fett sein", sondern: "das soll hervorgehoben sein". Es ist ganz wichtig, dass du das verstehst! XML (worunter auch XHTML fällt oder das weniger strenge HTML) ist immer dazu da, von Software gelesen zu werden und nicht um von dem Menschen gelesen zu werden. Das heißt, der Software (zB einem Browser oder dem Google-Crawler) ist es absolut egal, wie eine Webseite aussieht. Um das ganze für den Menschen ansehlich zu machen, verwendet man dann CSS.

    Dass es früher (HTML bis HTML 4) Tags wie das <b>, <u> und <i> gab, kommt daher, dass dies früher noch nicht so relevant war. Man hat aber (zum Glück) erkannt, dass man eine gewisse Semantik braucht und dann XHTML entwickelt (als Zwischenlösung gab es "XHTML 1.0" oder "XHTML 1.1 transitional", die noch Tags wie <b>, <center> usw. unterstützen oder eben "XHTML 1.1 strict", für diejenigen, die sich streng nach der Semantik richten möchten). Ich empfehle dir ganz dringend, dir XHTML 1.1 strict anzugewöhnen, dann wirst du es um einiges leichter haben HTML 5 (das immer mehr unterstützt wird) zu verstehen und valide zu schreiben, denn dies richtet sich genauso wie XHTML 1.1 strict nach der strengen Semantik.


    hätte man nicht einfach in dem update bzw. in den weiteren versionen das so regeln können das i und b auch eine betonungs bedeutung bekommen?


    Wieso denn? Du kannst doch verschiedenen <strong>s verschiedene Klassen geben:

    .article strong {
     font-style:italic;
    }
    
    .article .country {
     color:brown;
    }
    
    .article .city {
     color:gray;
    }
    
    <p class="article">
     Ich war bereits in verschiedenen Ländern: <strong class="country">Australien</strong> und <strong class="country">USA</strong>. Meine Lieblingsstädte dort sind <strong class="city">Canberra</strong> und <strong class="city">NYC</strong>. Am liebsten würde ich auch einmal nach <strong class="country">Frankreich</strong>, dort möchte ich vor allem <strong class="city">Paris</strong> sehen.
    </p>


    Dass die meisten Browser ein <strong> automatisch dick machen liegt daran, dass Standard-Attribute vergeben werden (siehe in der DTD).
  15. Autor dieses Themas

    j******t

    hmm,
    nein, dass ich diesen per css formatiere und einstelle wie das aussehen aussehen soll, das weiß ich ja.
    aber ich finds trotzdem bescheuert das es für eine hervorhebung egal ob visuell oder sinnlich.
    ich mein es kommt doch letzt endlich aufs selbe raus, es wird entweder beim lesen anders hervorgehoben.

    Naja, ich glaub mit mir stoßt man auf granit. Oder ich wills einfach nicht verstehen. Dann mach ich bei dem nächsten Update meiner Site son mega voll langes class strong tag, bäh -.-
    dann aber ne ganz andere frage, in meinem letzten praktikum habe ich den tipp bekommen. zeilenumbrüche selber zu definieren als sie von nem browser selber machen zu lassen.

    das ist doch sicherlich auch falsch wenn jeder ne andere standartschrift größe eingestellt hat?
  16. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!