kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


„Bild für alle“

lima-cityForumSonstigesMedien

  1. bewahrer schrieb:
    Bisher verweigerte Exemplare: 199455...

    Ich glaube die bekommen ein Problem ;)


    und worin besteht das Problem?
    Doch nicht wirklich in der Logistik, wie man Glauben machen möchte. Jede große Deutsche Zeitung bekommt die Verteilung auch hin.
    Liste nach PLZ sortiert und an die entsprechende Agentur weitergeleitet.
    Wenn BILD die Adressen korrekt weitergegeben hat, kann man auch nicht gegenüber Bild Schadenersatzansprüche machen, wenn man sie trotzdem bekommt.

    bewahrer schrieb:
    Ich möchte meine Regionalen Zeitungen aber weiterhin bekommen, nur die BLÖD-Zeitung nicht!


    Dann schreib doh auf den Briefkasten Keine Werbung & Keine BILD-Zeitung?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Hallo :wave:

    Die haben wohl von der Koranverteilung gelernt! :biggrin: :biggrin:

    Ne mal im Ernst ist doch total egal.. mir zumindest. Wenn darüber gerdet wird bekommen die doch nur Aufmerksamkeit, die sie gar nicht verdienen.

    mfg :wave:
  4. kigollogik schrieb:
    und worin besteht das Problem?
    Doch nicht wirklich in der Logistik, wie man Glauben machen möchte. Jede große Deutsche Zeitung bekommt die Verteilung auch hin.
    Logistik? Die nutzen großflächig die Verteiler der lokalen Presse - haben soweit ich weiß kein eigene Verteilerlogistik, außer vielleicht in Großstädten. Also kein Problem ;-)
  5. Autor dieses Themas

    schnookerippsche

    Kostenloser Webspace von schnookerippsche

    schnookerippsche hat kostenlosen Webspace.

    Grundsätzlich dürfte Bild auch noch ordentlich an der Aktion verdienen, wenn man von dem Erwerb von Neukunden absieht. Schließlich kann man bei einer Auflage von 41 Millionen davon ausgehen, dass eine Werbeanzeige einen enormen Betrag kostet. Ich habe irgend etwas von 4 Millionen Euro für die erste Seite gelesen. Somit kann Springer die Kosten für die Aktion auch noch gut decken.
  6. flockhaus schrieb:
    kigollogik schrieb:
    und worin besteht das Problem?
    Doch nicht wirklich in der Logistik, wie man Glauben machen möchte. Jede große Deutsche Zeitung bekommt die Verteilung auch hin.
    Logistik? Die nutzen großflächig die Verteiler der lokalen Presse - haben soweit ich weiß kein eigene Verteilerlogistik, außer vielleicht in Großstädten. Also kein Problem ;-)


    Ja, das schrieb ich ja weiter oben schon das der Springer Verlag selbst für das Verteilen ja gar nicht zuständig ist.

    schnookerippsche schrieb: [...].


    Ja, genau das ist meines Erachtens nach auch die einzige Stelle, wo man die Bild treffen könnte, wenn sich wirklich viele Finden, die diese kostenlose Zeitung abbestellen, da der Springer Verlag damit bestehende Verträge nicht erfüllen könnte --> Konventionalstrafe.
    Wobei selbst das den Verlag sicherlich nicht wirklich schlimm treffen würde, da man mit solch einer Aktion rechnete und Verträge dementsprechend ausgehandelt wurden.

    Vielleicht nutzt es ja, wenn alle die Zeitung aus dem Briefkasten nehmen und auf die Strasse schmeißen :-)

    Ich kenne es aus den Einkaufszeilen, wenn dort Flyer verteilt werden. Da sehr viele Leite die Flyer annehmen und gleich wieder einfach fallen lassen, liegen teils die Innenstädte voll davon. Für die Kosten der Reinigung kommt die Werbende Firma auf. Zumindest war es so in meiner Heimatstadt.
  7. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!