kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Billiges Netzteil ausreichend?

lima-cityForumHeim-PCHardware

  1. Autor dieses Themas

    honliga

    honliga hat kostenlosen Webspace.

    Hi,
    findet ihr es notwendig, sich ein teures Markennetzteil zu kaufen oder tuts ein billiges Netzteil genauso? Ich habe jetzt meinen PC seit ca. 5 Jahren und hatte bis jetzt nur einmal ein kaputtes Netzteil. Beide Netzteile waren eher günstig. In meinem neuen PC habe ich jetzt ein teures Netzteil der Marke "Corsair" verbaut, doch nach 3 Wochen geht dieses nicht mehr. Haltet ihr das für eine Ausnahme oder den Regelfall, dass beide eigendlich gleich gut sind?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Markennetzteil?
    Also bei mir kommt es eigentlich nur auf die Watt an, weil meine Grafikkarte zu viel Strom frisst. :wink:
    Du solltest mal kontrollieren, inwiefern sich so ein "Markennetzteil" qualitativ von einem "Billignetzteil" unterscheidet.
    Bessere Materialien?
    Wodurch wird dir garantiert, das dieses Markennetzteil wirklich länger hält....die Materialien müsste für Netzteile doch genormt sein. :confused:

    Wie du selbst schreibst....dein teueres "Corsair" Netzteil war nach 3 Wochen kaputt.
    Generell gilt bei neuen PCs (wenn sie gut gepflegt werden), dass das Netzteil so ziemlich die erste Komponente ist, die den Geist aufgeben wird.
    Wenn du mehr Geld für ein Netzteil ausgiebst, kannst du damit noch lange keine Defekte vermeiden....irgendwann gehen sie alle kaputt....früher (3 Wochen) oder später (5 Jahre). =)

    Beitrag zuletzt geändert: 26.2.2010 10:52:48 von adelwoehrer
  4. Abend

    abgesehen davon das Crosair nicht die beste marke ist würd ich sagen das du da ein
    Sontagsmodell erwischt hast.
    Ich selbst hab eins von Gaming Power das auch relativ günstig war und bin vollauf zufrieden damit.

    Im Grunde macht es keinen unterschied ob billig oder Marke, wenn man weiß welche
    Billigteile echter schrott sind. Es gibt da ein paar Hersteller von denen man die
    Finger lassen sollte wie z.B. Elitegroup aber ansonsten is das schnuppe...

    MFG

    Jhonny
  5. hk1992

    Moderator Kostenloser Webspace von hk1992

    hk1992 hat kostenlosen Webspace.

    Also ein hochwertiges Netzteil lohnt sich auf jeden Fall. In der Regel sind die besser verarbeitet und halten länger. Außerdem haben sie meist eine weit höhere Effizienz (80+ Zertifikat, würd ich drauf achten), das heißt, dass du hier mehr Ampere auf den Adern hast, trotz gleicher Wattzahl im Vergleich zu einem billigen Netzteil. Ein weitere Vorteil könnte das Kabelmanagement sein, wenn dus brauchst. Gesleevte Kabel verbessern den Luftfstrom im Gehäuse. Automatische Lüftersteuerung für einen integrierten Lüfter und diverse Sicherheitsfunktionen sind auch immer nützlich.
    Bei Netzteilen lohnt sich das Geld!

    hk1992
  6. adelwoehrer schrieb:
    Markennetzteil?
    Also bei mir kommt es eigentlich nur auf die Watt an, weil meine Grafikkarte zu viel Strom frisst. :wink:
    Du solltest mal kontrollieren, inwiefern sich so ein "Markennetzteil" qualitativ von einem "Billignetzteil" unterscheidet.
    Bessere Materialien?
    Wodurch wird dir garantiert, das dieses Markennetzteil wirklich länger hält....die Materialien müsste für Netzteile doch genormt sein. :confused:

    Wie du selbst schreibst....dein teueres "Corsair" Netzteil war nach 3 Wochen kaputt.
    Generell gilt bei neuen PCs (wenn sie gut gepflegt werden), dass das Netzteil so ziemlich die erste Komponente ist, die den Geist aufgeben wird.
    Wenn du mehr Geld für ein Netzteil ausgiebst, kannst du damit noch lange keine Defekte vermeiden....irgendwann gehen sie alle kaputt....früher (3 Wochen) oder später (5 Jahre). =)


    Würdet Ihr mal bitte aufhören solche Halbwahrheiten zu verbreiten ?

    a) ist die Watt Zahl mal relativ uninteressant denn ein billiges 1000 Watt Netzteil hat aufgrund der oftmals dramatisch schlechteren Effizienz oftmals nicht mehr Nutzleistung als ein gutes 700W Gerät

    b) Unterscheiden sich Netzteile sehr wohl in den eingesetzten Materialien und Bauteilen (besonders bei Kondensatoren, Spulen und Transistoren sind die Unterschiede dramatisch) zudem sind höherprisige Netzteile oftmals schaltungstechnisch deutlich moderner (Schutzmechanismen und aktiver PFC)

    c) hat eine Gutes Netzteil auch eine entsprechend lange Garantie, und hebt sich dadurch von Billigkeimern ab.

    d) sind Spannungsgüte (Stabilität, Rauschen und Restwelligkeit) und Lastverteilung, Austattung und Kühlung bei höherpreisigen Netzteilen oftmals deutlich besser als bei Ihren billigen Konkurenten.

    Ein gutes Netzteil ist seinen Preis wert und zwar in Punkto Stabilität, Leistung, Ausstattung und Sicherheit und in den allermeisten dieser Punkte haben Billignetzteile eklatante Schwächen.
  7. und die meisten netzteile fahren erst bei 80% last ihre wahre Energiesparleistung aus^^

    von daher... wenn du Modden willst, immer großdimensioniert kaufen

    wenn du einmal baust, ausreichenddimensioniert kaufen^^

    und natürlich auch ein Markenprodukt... bei dem Noname-Zeug kann man ziemlich daneben greifen... da kann es bereits nach 6 monaten bäse enden...
  8. Lästig und insofern überhaupt erst spürbar werden Netzteile, wenn sie beginnen ihren Geist aufzugeben. Wenn der Rechner dann peu 'a peu unzuverlässiger Bootet ist ein Netzteiltausch oft ein Segen.
    das einzige, was mich zu einem teureren Netzteil überzeugen könnte, wäre eine Garantiedauer, die es mit einiger gewissheit rechtfertigt auch den doppelten oder dreifachen Preis zu zahlen. Sonst komme ich nach meiner Einschätzung billiger dabei weg, wenn ich alle 3-4 Jahre mal das Netzteil austausche.
    gruß
    sf-media
  9. Also ich würde nie wieder auf ein Billignetzteil zurück greifen.
    Gerade beim Netzteil würde ich ruhig mal ein wenig mehr investieren. Denn wie schon gesagt wurde, ist nicht nur die Wattzahl entscheident. Und Markennetzteile halten meist auch länger.
    Was ich dir empfehlen kann sind Netzteile von be quiet!
    Guck dich mal ein wenig in online shops um, da wirst du was gutes finden.
  10. dass es besser ist, netzteil öfters zu tauschen, ist ein Irrglaube. Teure Netzteile können überspannungen abfedern und hochfrequente strahlung, was bei billigen nicht´so ist... die geben das dann an die Bautiele weiter... und das ist nciht gut für die Lebensdauer...
  11. Wenn du dir ein Billig Netzteil kaufen willst, dann sparst du am falschen Ende!
    Wenn ein billig Netzteil durchbrennt ohne Sicherheitsfunktionen, dann kannste wenn du Glück hast alles wegschmeißen!
    Darum etwas mehr Geld für ein Marken Netzteil ausgeben.

    Mfg
  12. also ich hab im bekanntenkreis nur enermax / tagan netzteile verbaut und die laufen seit jahren problemlos.
    hatte aus "spargründen" mal ein 550W wasauchimmer netzteil. das ist bei gemessener maxbelastung von 490W nach knapp 4wochen abgeraucht. also nochmal bissel geld drauf gelegt und seit dem werkelt ein 650W tagan in meiner kiste. Ist jetzt knapp 3 jahre alt.


    Beitrag zuletzt geändert: 14.3.2010 22:25:16 von m0e
  13. Marken Netzteile haben eine stabilere Stromabgabe und zudem kann man auf Grund der verbauten Technik Geld sparen weil einige markennetzeil auf einen geringeren Eigenverbrauch laufen.

    zudem kommt noch dazu dass bei den billigeren Netzteilen die Lüfter teilweise sehr laut sind.

    aber egal was es für ein Netzteil ist sollte man es wieso nach 5-20 Jahren tauschen da die verbauten Kondensatoren aus trognen können und das dann sehr stinkt bzw. schaden macht (hatte es schon 2-mal).
  14. japp.. mein oben genanntes billig teil hat sich mit rauch und einem lauten knall verabschiedet... andere hardware hats zum glück nicht erwischt. aber der süsse duft des elektrolyts liegt immernoch über den bauteilen ;)
  15. m0e schrieb:
    japp.. mein oben genanntes billig teil hat sich mit rauch und einem lauten knall verabschiedet... andere hardware hats zum glück nicht erwischt. aber der süsse duft des elektrolyts liegt immernoch über den bauteilen ;)



    jep, so hat sich mein 486er vor 1 Jahr verabschiedet... das netzteiilo hat alles mit in den Tod gerissen... das Netzteil war locker 20 Jahre alt... -> mein Vater hatte das damals mit nem 386er Betrieben gehabt und nachher umgerüstet^^
  16. Möchte mich den vorigen Meinungen anschliessen: Finger weg vom noname-Netzteil!

    Viele verbauen sich gute (und teure) komponenten im PC und wollen gerade beim Netzteil 30€ sparen.
    Das kann ganz schnell nach hinten losgehen, wenn dann das mainboard oder andere teile auch drauf gehen.

    Zusammenfassung:
    1. Benötigte Leistung ausrechnen: Das netzteil sollte maximal +20% mehr watt haben als tatsächlich benötigt
    (neue grafikkaten brauchen viel saft, auch teile wie lüfter und ram nicht vergessen einzurechnen!)
    Ev. benötigte reserven für overclock tunings einplanen.
    Hier ist eine rechenhilfe:
    www.enermax.outervision.com/

    2. Lautstärke ist oft ein kriterium (testbereichte lesen)

    3. Das netzteil sollte die warme luft ohne umwege aus dem pc-Gehäuse rausblasen

    Ich persönlich bin zufrieden mit meinem be quite!, goole weiß aber noch andere brauchbare marken.

  17. ich würde einfach zu einem bequiet-nt greifel. die pure power-reihe ist leise, effizient und günstig: http://geizhals.at/deutschland/a448398.html
  18. namenstag schrieb:
    ich würde einfach zu einem bequiet-nt greifel. die pure power-reihe ist leise, effizient und günstig: http://geizhals.at/deutschland/a448398.html


    solche Pauschalen Ratschläge sond Kontraproduktiv...

    1. weißt du nciht, was für ene Leistungsaufname sein Rechner benötigt... vielleicht brauch er ja ein be quiet dark power mit 1200W... alleine um die Festplatten zu versorgen... und eines um die GRaKas zu versorgen...

    2. ist bequiet nicht die einzige Firma, die Netzteile herstellt... Kabelmanagement ist derzeit etwas, was bequiet in den unteren Leistungsklassne nicht hat, andere aber shcon bei 450W netzteilen, wie so ein 425W Enermax Netzteil...

    und Kabelmanagement ist nciht zu unterschätzen... wenn da unnötige Kabel wegfallen, wie die alten 4 Pins, das verbessert einiges am Luftstrom...
  19. sebulon schrieb:
    solche Pauschalen Ratschläge sond Kontraproduktiv...

    1. weißt du nciht, was für ene Leistungsaufname sein Rechner benötigt... vielleicht brauch er ja ein be quiet dark power mit 1200W... alleine um die Festplatten zu versorgen... und eines um die GRaKas zu versorgen...

    2. ist bequiet nicht die einzige Firma, die Netzteile herstellt... Kabelmanagement ist derzeit etwas, was bequiet in den unteren Leistungsklassne nicht hat, andere aber shcon bei 450W netzteilen, wie so ein 425W Enermax Netzteil...

    und Kabelmanagement ist nciht zu unterschätzen... wenn da unnötige Kabel wegfallen, wie die alten 4 Pins, das verbessert einiges am Luftstrom...


    1. dann hätte er schreiben müssen, was er braucht;) ausserdem brauchen lediglich absolute highendsysteme mehr als 350W/h. würde der TE ein solches system haben, würde ich ihm auch die selbstständige suche nach einem ordnetlichen NT zutrauen;)
    2. kabelmanagement halte ich persönlich für überbewertet. nice to have, aber das minibisschen besserer luftstrom. das günstige bequiet hat eh nicht sooo viele kabel, die im luftstrom hängen;)

    was ich noch für günstige netzteile empfehlen kann, sind die bulk-netzteile von seasonic. gibts hier recht günstig: http://www.sh-edv.eu/index.php?cPath=21_41 aber son schnickschnack wie kabelmanagement und hübsches aussehen findet man bei der bulkserie nicht. dafür ziemlich leise, gut, aber günstig:)
  20. @ namenstag:


    nun, mittlerweile braucht man selbst für eine mittelklassige GraKa 2 6Pol.-PCIE-Versorgungskabel...

    und das liefert kein Netzteil unter 450W...


    aber wer so eine einfache GraKa hat, die ohne zusätzliche Stromversorgung auskommt, hat natürlich glück^^
  21. Ich wage es nun zu behaupten das Kabelmanagement zwar luxus aber doch sinnvoll ist. Ebenso sollte auch energieeffizienz geachtet werden. Den ein NT was in der Anschaffung 20€weniger kostet, dafür aber 30-40W mehr verbraucht ist auf lange sicht nihct wirklich günstiger.

    Also die "Großen 3" wären Enermax, Tagan und BeQuiet (man berichtige mich). Cougar hat auch gute ung günstige NT.
    Zumj teil eine Frage des Geschmacks und des Geldes.
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!