kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Brosergames - Segen oder fluch?

lima-cityForumHeim-PCSpiele

  1. Autor dieses Themas

    stephenkingfan

    stephenkingfan hat kostenlosen Webspace.

    Browsergames können ein Pausenfüller, Spaß für zwischendurch oder auch SUCHT, sogar RUINIEREND sein.

    Einerseits gibt es die kleinen games wie auf www.miniclip.com oder www.jetzttag/spiel">spielen.de
    Diese sind teilweise lustig, spannend, kniffelig oder auch einfach nur fix fertig.

    auf der anderen Seite gibt es Spiele wie "goodgamefarmer" oder "Die Stämme" die einen unglaublichen Zeitkiller darstellen und sogar süchtig machen können (meist, wenn man erfolgreich ist). So ziehen bei "Die Stämme" schonmal ganze Wochenenden ins Land, von denen man im Endeffekt nichts gehabt hat, weil man nur gespielt/geklickt hat.

    Ich habe mit beiden Spielen meine Erfahrungen gemacht.

    Aber es gibt noch eine dritte Gattung:
    Jene Spiele, die schnell in den Ruin führen können, wenn man nicht gut aufpasst. für mich fallen hier zahlreiche Pokerspiele in die Kette, bei denen man seine Coins erstmal erkaufen muss... mit realem Geld... Coins verzockt? egal... neu aufladen und weiter gehts... die Moderne Art des Glücksspiels.
    Sollten letztere verboten werden? Hier wird die Spielsucht nicht nur gefördert, sondern regelrecht ausgebeutet, indem den Spielern mit Wucher-Preisen die Gelder aus den Taschen gezogen werden...

    Ich habe mich stets von solchen Spielen distanziert, kenne aber auch Leute, die in diese Bezahl-Fallen gestolpert sind und sich in die Privat-Insolvenz gespielt haben.

    Wie seht ihr das? Fluch oder Segen? Spielen oder ausbeuten? Habt ihr eigene Erfahrungen gemacht oder habt ihr auch Bekannte / Freunde / Verwandte, wenn nicht gar euch slebst, die "an der Maus" hängen?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. g****e

    definitiver fluch!

    ich war ne zeit lang ogame süchtig und konnte nicht schlafen, nicht ruhen und bin in der schule abgesakt wegen dem mistigen spiel. es ist so einfach, ich bin echt super gewesen in dieser welt. habe im vergleich zu kollegen mehr als doppelt so schnell punkte gemacht, bis ich alle accounts verschenkt habe, weil das nicht ging. ich kann mein leben nicht in ein solches spiel legen. mitlerweile spiele ich schon wieder ein anderes spiel, yumee. eigentlich als lückenfüller, allerdings ists ein "klon" von ogame, sodass ich in diesem spiel immernoch seeehr gut bin. ich spiele dabei komplett ohne raidn oder so, bin händler, habe aber mich mitlerweile fast in die top 10 gespielt und einen account der im universum eine der besten ist. ich spiele, so denke ich, nicht süchtig, jedoch spiel ich es immernoch etwas zu dolle. ich habe noch nie geld in ein spiel gesteckt, das ists mir nicht wert, aber ich kenne einige die so 300-400€ pro monat in sowas gesetzt haben.

    ich finde eindeutig sie sind fluch! fluch der sucht!
  4. d******f

    Segen und Fluch^^

    Habe eine Zeit lang "Die Stämme" gespielt und habe gemerkt das mein Freund in der Schule abgesackt ist (ich zum glück nicht). Er war natürlich viel besser als ich, aber leider nur in der virtuellen Welt.

    Ich finde es ist aber auch Segen, das sage ich nicht weil ich ein eigenes Browsergame habe, sondern einfach mal Abwechslung brauche, es manchmal sogar Entspannung ist nach einem langen Tag in der Spielwelt zu versinken (gilt auch für "richtige" Spiele) und einfach mal nicht mehr dran zu denken. Wenn es nach dem Suchtfaktor gehen würde, dann dürfte es auch keine Zigaretten, kein Alkohol, keine Ballerspiele, oder ähnliches geben, weil man von allem Süchtig werden kann, dazu gehört sogar Esssucht oder auch Sexsucht.
    Man sollte es alles in maßen genießen und vor allen Dingen sich Browsergames aussuchen, die komplett kostenlos sind und ohne irgendwelche Extras <--- "mit echtem Geld kaufbare" auskommt. Wieso spielt man so etwas dann überhaupt, ich habe auch Browsergames gespielt und nie das verlangen gehabt echtes Geld dafür aus zu geben, deshalb und vor allen Dingen die Geldbeutel meiner User zu schützen ist mein Browsergame auch komplett kostenlos und ohne, "die kauf ich mir mit echtem geld" Extras.

    Und vor allen Dingen spült es massig Geld in die Kassen des Staates (steuern) und der Entwickler und deswegen wird es immer mehr davon geben. <---Segen oder Fluch ist Ansichtssache

    Ich sage eindeutig Segen (wenn richtiges Browsergame und ich maßen genossen).
    So das war die Meinung eines Spielers und gleichzeitig eines Entwicklers, eines Browsergames.

    Beitrag zuletzt geändert: 9.11.2010 21:33:54 von das-dorf
  5. ist ein Fluch

    ich war eine Zeitlang bei die stämme hatte über 50.000 punkte. Man muss am tag mehrere stunden online sein damit man weiterkommt oder angriffe abwehren kann. Ich weiß nicht ob es erlaubt ist doch es ist am besten wenn man zu zweit einen Account "betreut".
    Die spiele auf miniclip und co. sin lustig abre der adobe flash player frisst resourcen ohne ende. Es gibt aber auch noch die sehr sinlosen spiele z.b. mädchen anziehen und friesieren, und dann kannn man das sich ausdrucken lassen <- sowas kann jemand programmieren der noch nicht mla lesen kann zudem sind grafiken meisten sehr schlecht gezeichnet.
    Neulich habe ich in der Schule gesehen wie jemand ein Spiel spielte wo es darum ging Geld einzusammlen einfach nur bisschen rumgeklickse schon hatte man ein level duch!

    fazit: es gibt lustige spiele, und welche die einfach nur für Leute sind mit einem IQ von 1, und es gibt die Zeitfresser
    für die man nur im Urlaub zeit hätte. Browsergames sind flüche!
  6. Meiner Meinung nach kann man das werder als Segen noch als Fluch einstufen.
    Browsergames wie z.B. "Die Siedler Online" benötigen viel Zeit. Jedoch dauert es ja auch bis wieder Rohstoffe zur Verfügung stehen oder bis Gebäude gebaut werden. Teilweise sogar mehrer Tage, in denen man die Zeit auch nützlich verwenden kann.
    Ich denke, dass Browsergames genauso wie auch normale Games süchtig machen können. Es liegt am Spieler ob er es wird oder nicht!!
  7. Im Endeffekt ist es doch jedem selbst überlassen was jeder macht.
    Wenn man nun von Segenn und fluch spricht, regt man sich doch in wirklichkeit darüber auf, was andere machen.

    Klar schlucken solche Spiele sehr viel Zeit und wenn man nicht am Ball bleibt ist man sehr schnell am Ende.
    Wenn mal der in den meisten Spielen dieser Art vorhandene Noobschutz abgelaufen ist und man nicht einen gewissen Stand erreicht hat, kann man sich schon als faktisch tot einstufen.

    Das hat mich auch immer wieder an diesen Spielen gestört.

    Aber letztlich will ich diese Spiele nicht abschreiben. einigen machen sie spaß, aneren nicht. Manche versacken in solchen Spielen, andere haben sie widerum unter Kontrolle.
    Letztlich ist es ein Ding von jedem einzelnen für sich selbst.

  8. Vor einiger Zeit hat jeder in unserer Klasse Dark Orbit gespielt. Ich habe mich lange Zeit davor gedrückt, irgendwann haben mich meine Freunde dann aber doch dazu gebracht. Einer hat mir gleich angeboten, einen seiner zwei Accounts zu übernehmen, es war sogar der bessere. Viele von uns haben am Anfang kleine Geldmengen aus gegeben. Ich gehörte nicht dazu. Die Meisten haben nach relativ kurzer Zeit aufgehört. Einige wenige haben weiter gespielt, es waren dann noch zwei Leute (wovon einer nicht in der Klasse war), die ich kannte, die das Spiel noch spielten. Diese beiden gaben unglaublich viel Geld aus. Als sie dann mal einige ihrer 10€ und 25€ PSCs zeigten, die sie schon ausgegeben haben, bin ich fast tot umgefallen. Das war schon richtig krankhaft. Einen genauen Wert, wie viel Geld da geflossen ist, kenne ich nicht, aber es war richtig krankhaft.

    Es wurde dann damit geprahlt, dass der Account bei Ebay jetzt schon 30, 40 oder auch 50 Euro wert sei. Um das zu erlangen sind aber aus beiden Taschen hunderte Euro geflossen.

    Ich bin froh, dass ich dafür kein Geld ausgab. Und ich kann es jedem nur raten, das niemals an zu fangen. Ein Spiel soll Spaß machen und der Unterhaltung dienen. Für das Geld könnte man sich mehrere Computerspiele auf CD kaufen, die man für immer hat. So waren es aber nur zwei Accounts, die mit jeder Sekunde an Wert verloren...
  9. horschtinator

    Kostenloser Webspace von horschtinator

    horschtinator hat kostenlosen Webspace.

    Fluch-
    War früher lange Zeit bei Pennergame, habe mich dann aber abgemeldet, bringt eigentlich nicht wirklich etwas,
    hat nicht den Spaßfaktor wie ein richtiges Spiel und raubt nur Zeit.
    Man wird reifer und älter....
  10. Habe lange Zeit Ogame gespielt, sogar teilweiße so aktiv, dass ich Nachts aus dem Bett bin um meine Flotte zu sichern. Wäre ja ein Weltuntergang gewesen wenn diese zerstört wurden wäre ;).
    Ging aber immer ohne echtes Geld zu investieren...

    Anderst bei Die Stämme, dort ist es ohne Premium Account fast nicht möglich einen größeren Account zu führen...


    Browsergames machen süchtig, aber welches Spiel nicht ?

    Mfg Razy
  11. samuel-mantsch

    Kostenloser Webspace von samuel-mantsch, auf Homepage erstellen warten

    samuel-mantsch hat kostenlosen Webspace.

    Hab ziemlich viele Brosergames gezockt wenn ich zurück denke. Bin aber keinem wirklich geblieben wurden mit der Zeit alle langweilig. Weil die Bauzeiten immer länger geworden sind oder irgend einer wo kein real life kam und ziemlich gut war alles zerstört hat, da hat man dann keinen bock mehr weiter zu spielen und alles wieder aufzubauen.

    Also ich finde um Zeit totzuschlagen sind Brosergames einwandfrei.
  12. Also ich habe auch mal Browsergames gezockt. Ob es Ogame, Shakes and Fidget oder Pennergame war, aber lange bin ich bei den Spielen nie geblieben.
    Klar Anfangs denkt man sich noch ui das ist aber gut und später wurde es mir doch zu langweilig.
    Es ist jedem selber überlassen, aber ich spiele diese spiele nicht mehr. ;-)
  13. uschilein schrieb:
    zählt farmville eigentlich auch als browsergame?

    Im Prinzip ist es eine reine Definitionsfrage.

    Für manche sind alle Spiele die im Browser gespielt werden, Browsergames. Also auch Flashgames wie z.B. auf miniclip.com oder eben auch Farmville & Co.
    Andere, und hier zähle ich mich auch dazu, verstehen unter Browsergames, Spiele wie ogame, Inselkampt, Travian, Ikariam, Kapiland etc. Wobei ich sagen muss, dass die neuen Browsergames mittlerweile leider nicht mehr viel mit Klassikern wie Inselkampf oä zu tun haben.
  14. valentinschmieder

    Kostenloser Webspace von valentinschmieder

    valentinschmieder hat kostenlosen Webspace.

    derzeit spiele ich die siedler online und da fällt an dauernt der server aus also wird es dort nie zur sucht kommem
  15. Ich finde, dass Browsergames totaler Quatsch sind.
    Die Grafik ist schlecht, das Spiel an sich ist i.d.R. auch schlecht.
    Der einzige Vorteil ist, dass es oft gratis ist, aber auch nicht immer!

    Außerdem ist es für den Betreiber nur von Vorteil, um Geld zu verdienen.

    LG
  16. bloodstone-network

    bloodstone-network hat kostenlosen Webspace.

    Browsergames haben nicht wirklich irgendeinen Tiefgang, meist ist der am besten, der am meisten Zeit mitbringt... oder eben Geld, um sich z.B. Vorteile zu erkaufen.
    Ich bin von daher eher gegen Broswergames...

    lg.
  17. Es gibt in letzter Zeit immer mehr die Tendenz zu Browsergames, bei denen man sich deutliche Vorteile im Spiel kaufen kann, indem man echtes Geld bezahlt (z.B. das schon erwähnte Dark Orbit). Diese Spiele betrachte ich ehrlich gesagt als billige Geldmacherei. Weil leider dutzende von pubertierenden Jugendlichen darauf reinfallen, dass sie für Geld auch mal der große Hecht sein können gibt es solche Spiele in solchen Mengen, dass es fast unmöglich wird ein nettes Browsergame zu finden, das anders ist. Ausserdem habe ich den Eindruck, dass viel von dem Geld das mit solchen Spielen verdient wird von Leuten kommt, die noch nicht voll Geschäftsfähig sind. Diese Spiele finde ich sehr bedenklich. Wenn die erboten werden würde ich mich auf jeden Fall nicht beschweren.

    Dann gibt es natürlich noch Spiele wie OGame, die dafür sorgen, dass Leute beim Essen aufspringen und sagen "Ich muss mal kurz ins Internet, bin gleich wieder da" oder sich den Wecker auf 3 Uhr Nachts stellen, weil sie da die nächste Produktion anschmeissen oder ihr Flotte saven müssen. Wer drauf steht, bitte sehr, aber ich lass da die Finger von.

    Allerdings gibt es auch immer wieder Perlen, die sich zu spielen lohnen und die nicht die gesammte Zeit auffressen, wie Scherbenwelten oder Syndikates. Diese Art von Browserspielen finde ich definitif einen Segen.
  18. xilebo schrieb:
    Dann gibt es natürlich noch Spiele wie OGame, die dafür sorgen, dass Leute beim Essen aufspringen und sagen "Ich muss mal kurz ins Internet, bin gleich wieder da" oder sich den Wecker auf 3 Uhr Nachts stellen, weil sie da die nächste Produktion anschmeissen oder ihr Flotte saven müssen. ...


    Und genau diese Leute sind es, die es dann schaffen auch ohne Geld auszugeben, gut zu sein in einem Spiel. Ich pesönlich würde niemals ein Browsergame spielen, in welchem man nur mit "Echtgeld" Erfolg haben kann. Leider wird es immer schwieriger (wie du schon sagtest) solche Spiele zu finden, deshalb habe ich auch aufgehört Browsergames zu spielen.

    Eigentlich schade, weil so Klassiker wie z.B. Inselkampf zu seinen Hochzeiten, ein Haufen Spaß gebracht hat.

    Naja, aber heute wollen die Leute schöne, bunte, animierte, Flashüberladene Browsergames, bei denen man mit wenig Aufwand und viel Euros oben steht.
  19. Das Betreiber von Browsergames damit auch Geld verdienen wollen und müssen ist doch klar. Die Weiterentwicklung von Browsergames kostet ja auch Geld, der Betrieb alleine sowieso. Von Nix kommt Nix und die Server müssen auch bezahlt sein. Mir persönlich ist aber noch kein BG untergekommen, welches ich über lange Zeit gespielt habe, da die Spiele sehr schnell fad werden oder zu zeitintensiv sind.
  20. b**********n

    es ist mehr ein Fluch, da es selten gute spiele einfach so kostenlos gibt.
    Auserdem hatt mein Freund schon sehr schlechte erfahrungen damit gemacht.
  21. Browsergames...
    ich selbst spielte'Travian..

    ich hatte selbst mitbekommen, wie einen dieses Spiel fesseln kann. Einmal bin ich sogar nachts aufgestanden um ein Gebäude zu bauen.. - Da hats gereicht. habe mich abgemeldet, und Account gelöscht. denn es kann meiner Meinung nach nicht sein, dass man nur wegen einem Spiel nachts aufsteht.
    auch habe ich in den Account um die 25 Euro investiert(in extras)... was eigentlich nur raus geschmissenes Geld war und ist .

    Browsergames haben den Nachteil, eigentlich auch wie jedes andere Spiel, das wenn man Erfolgreich ist, man ein Level weiter steigt, oder immer wieder neue Sachen frei spielen kann.
    Mann will immer mehr, und der Kreislauf ist geschlossen.

    Ich bin froh, dass ich mich von diesem Spiel getrennt habe, denn es frisst einfach viel zu viel Zeit, in welcher man hätte sinnvolles tun können!

    Browsergames , wenn sie gut sind, sind ein FLUCH, ansonsten spielt mans sowieso nicht :-D !
    Sie rauben nur zeit, und gearbeitet hat man dann immernochnichts!

    gruß daniel
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!