kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Dateitypen auf Server verbieten?

lima-cityForumHeim-PCSoftware

  1. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    Moin,

    gibt es die Möglichkeit, die Speicherung spezieller Dateitypen auf einem Server zu unterbinden? Zumindest in festgelegten Ordnern.

    Ich habe einige Kunden, die gerne mal zug GB große rar-Dateien hosten. Das würde ich gerne unterbinden.

    Irgendeine Idee?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. fabo schrieb:
    Moin,

    gibt es die Möglichkeit, die Speicherung spezieller Dateitypen auf einem Server zu unterbinden? Zumindest in festgelegten Ordnern.

    Ich habe einige Kunden, die gerne mal zug GB große rar-Dateien hosten. Das würde ich gerne unterbinden.

    Irgendeine Idee?


    Vielleicht mit der .htaccess Datei.. Ich weiß nicht, ob die Funktion an ist oder es mit allen Dateien funktioniert aber wenn, dann müsste es ca. so aussehen

    <Files .zip .rar>
    order allow,deny
    deny from all
    </Files>


    Wobei "Files" definiert, welche Dateien existieren dürfen...

  4. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    Ich wage zu bezweifeln, dass das funktioniert. Es geht hier in keinster Weise um den Webserver, sondern um die allgemeine Speicherung spezieller Dateitypen auf dem Server.

    Es geht übrigens um einen Debian-Root.

    Im Prinzip möchte ich das Selbe, wie LC im Bezug auf die Dateitypenbeschränkung. Aber den Trick wird mir wohl keiner verraten :(
  5. t*****b

    Wie wird denn auf den Server zugegriffen? Wenn das über FTP geschieht, kannst du bei den meisten FTP-Serverprogrammen die Dateigröße einstellen.
  6. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    Unter Anderem. Aber auch darum geht's nicht :) Dateien können auch mittels PHP heruntergeladen werden. Ich muss also einen Weg finden, beispielsweise Rar-Dateien in Ordner X komplett zu verbieten.

    Ich schätze, dass es dafür ein Servermodul gibt, aber ich hab noch nichts vernünftiges gefunden.

    Derzeit bleibt mir nichts anderes als ein Cronjob, der alle paar Minuten durchläuft, aber das gefällt mir beim besten Willen nicht.
  7. t*****b

    Du könntest das auch mit Apache und "FilesMatch" arbeiten:

    <FilesMatch "\.(zip|rar|mp3|avi|mov|)$">
    order deny,allow
    deny from all
    </FilesMatch>
  8. burgi

    Co-Admin Kostenloser Webspace von burgi

    burgi hat kostenlosen Webspace.

    fabo schrieb:
    Aber den Trick wird mir wohl keiner verraten :(

    Das ist ja kein Trick. Du musst lediglich die FTP-Serversoftware, die du verwendest, entsprechend konfigurieren.
    http://proftpd.org/
    http://www.pureftpd.org/project/pure-ftpd
    Wie du das allerdings genau machst, kannst du im entsprechenden Handbuch lesen, oder bei Leuten erfragen, die selbige Software verwenden.
  9. Wenn es für dich kein Problem ist das die Dateien kurz hochgeladen werden können und dir die E/A Last beim löschen nichts ausmacht kannst du auch mit einem Cron das Verzeichnis in einem gewissen Intervall prüfen und alles was einem bestimmten MIME-Typ entspricht löschen
    file --mime-type <datei>
    würde auf einem Unix System den MIME Type anzeigen, wenn du das ganze mit rdiff koppelst werden bei wiederholter Überprüfung nur neue oder geänderte Dateien überprüft, aber das geht wie gesagt nur wenn die Datei bereits auf dem Server ist.
  10. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    @burgi

    Ich verwende VSFTPD. Ich nutze dort zZt.

    deny_file={*.rar}
    hide_file={*.rar}


    Das funktioniert auch ganz gut, betrifft jedoch direkt sämtliche FTP-Konten, was auch nur Suboptimal ist.

    @fatfox

    So weit bin ich im Augenblick. Die Grundidee in Verbindung mit Cron war, irgendeine Anwendung zu installieren, die mir eine genaue Übersicht aller Dateien in Ordner X (rekursiv) erstellt und ich dann einfach mit dieser Datei arbeite. Aber ich glaube, dass das vom Aufwand her gehopst wie gesprungen wäre.
  11. Das hängt von der Länge der Dateiliste ab, ich würde mal schätzen das so ab 30.000 Einträgen ein rdiff performanter ist.
  12. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!