kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Dnb und Dubstep eine Modeerscheinung?

lima-cityForumSonstigesMusik

  1. Autor dieses Themas

    basslinersxs

    Kostenloser Webspace von basslinersxs, auf Homepage erstellen warten

    basslinersxs hat kostenlosen Webspace.

    Sind Drum and Bass und Dubstep eine Modeerscheinung der Neuzeit, die schon bald wieder in den Untergrund verschwinden aus dem diese Genres gekommen sind?


    Ich persönlich finde, dass vor allem Dubstep einen immer weitläufigeren Einfluss in die moderne elektronische Tanzmusik besitzt. Wenn man nun selbst bei Musik von Britney Spears Dubstep Elemente hört muss man schon sagen, dass die Wichtigkeit rund um die Moderne Bassmusik bei weitem gestiegen ist. Und mitlerweile wird auch in Deutschland die Zahl der Angebote für Dubstep fans erhöht.


    Was haltet ihr von dem neuen Hype um Dubstep und Drum and Bass?

    für all diejenigen, die sich unter der Musikrichtung nichts vorstellen können



    Beitrag zuletzt geändert: 18.2.2012 11:50:40 von basslinersxs
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Ich hoffe mal, dass es keine Modeerscheinung ist, und noch weiter gehen wird. Mir gefällt die Musik schon länger und jetzt gibt es endlich sehr sehr viel gute Musik.
    Was ich zu bedauern finde, dass jetzt auch große Interpreten, wie Rihanna (BSP: You da One), Dubstep-Elemente verwenden.
    Daran stört mich, dass jetzt der Mainstream die Musik hört, die vorher von (fast) allen gehasst wurde.

    Vorallem finde ich deinen Channel cool, schade nur, dass ihn fast niemand kennt.
    Mach Bitte mit der Musik so weiter, hast einen neuen Abonnenten.

  4. Ich glaube, dass der Hype den es darum jetzt gibt schon eine Modeerscheinung ist und mir persönlich gefällt die Musik auch nicht besonders. Ich glaube aber, dass ähnlich wie mf-hd sagt, der Mainstream sich früher oder später wieder wegbewegen wird und sich Dubstep wohl eher wieder zu einer Nichenrichtung entwickeln wird. Seinen Abdruck hat Dubstep jedenfalls bei vielen neuen Liedern hinterlassen und es gibt auch viele Liebhaber, also denke ich nicht, dass Dubstep wieder mehr oder weniger gänzlich verschwinden wird.
  5. Ich glaube, dass Dubstep weniger eine Modeerscheinung ist, als z.B. House. 90% der Songs in den Charts ist z.B. ein Feature von David Guetta mit X. Dubstep ist definitiv kommerzieller als vorher, allerdings bleibt der König des Mainstream aktuell House.
  6. DnB habe ich schon vor 15-20 Jahren gehört und gemocht. Und ob Dubstep bald wieder out ist oder nicht, kann man nicht vorhersagen. Aber spielt das wirklich eine Rolle? Die guten Künstler machen doch trotzdem weiter - und ich für meinen Teil höre, was gefällt. Unabhängig davon, wie erfolgreich der Interpret ist :) Wichtig ist doch auch, dass jedes Musikgenre entstehen konnte, ohne bereits mainstream zu sein. So war es mit Numetal in den 90ern, so war es mit metalcore vor 10 Jahren, so war es mit Hiphop (von dem ich mir allerdings wirklich wünsche, dass er bald in der Versenkung verschwindet ODER wieder vernünftige Interpreten gehört werden), so ist es mit dub, minimal etc.

    House ist tatsächlich eine bemerkenswert hartnäckige Ausnahme :)
  7. dem kann ich mich nur anschließen, schon anfang der 90iger habe ich dnb gehört. demnach kann man heute wohl nicht mehr sagen, dass es nur eine modeerscheinung ist. und auch der dnb hat sich in den jahren extrem gewandelt und es gibt diverse verschiedene styles
  8. Ich bin dem Dubstep in letzter Zeit vollkommen verfallen... :D
    Deshalb hoffe ich mal, dass diese Musikrichtung nicht wieder in der Versenkung verschwinden wird, sondern irgendwann Justin Bieber und Konsorten verdrängen wird :)
  9. janschreibt schrieb:
    DnB habe ich schon vor 15-20 Jahren gehört und gemocht. Und ob Dubstep bald wieder out ist oder nicht, kann man nicht vorhersagen. Aber spielt das wirklich eine Rolle? Die guten Künstler machen doch trotzdem weiter - und ich für meinen Teil höre, was gefällt. Unabhängig davon, wie erfolgreich der Interpret ist :) Wichtig ist doch auch, dass jedes Musikgenre entstehen konnte, ohne bereits mainstream zu sein. So war es mit Numetal in den 90ern, so war es mit metalcore vor 10 Jahren, so war es mit Hiphop (von dem ich mir allerdings wirklich wünsche, dass er bald in der Versenkung verschwindet ODER wieder vernünftige Interpreten gehört werden), so ist es mit dub, minimal etc.

    House ist tatsächlich eine bemerkenswert hartnäckige Ausnahme :)

    Second that. :approve:

    Ein interessantes Phänomen ist allerdings immer die Tatsache, dass, sobald "Nischenprodukte" wie Dubstep erfolgreich bzw. populär werden, eine ganze Reihe dieser sog. "Mainstream" Produzenten darauf aufbauen um mal wieder die eigenen Verkaufszahlen in die Höhe zu treiben.
    Ich behaupte jetzt einfach mal, dass "richtige" Künstler sich mit diesen Musikrichtungen auseinandersetzen, weil sie mit ihren Stücken eine gewisse Originalität bzw. Qualität erreichen wollen, unabhängig davon, was gerade wieder durch die Charts rauscht.
    Während sich passionierte Künstler über Jahre an eine Musikrichtung klammern, wird es in den Charts immer nur schnell wechselnde Trends geben - das sind dann wohl die sogenannten Modeerscheinungen.
    Künstler, die ihre Inspiration im Dubstep oder Drum 'n' Bass gefunden haben, werden auch nach diesen Erscheinungen noch weiter in dem Bereich produzieren - aus der Sicht kann man also generell keine Genres als Modeerscheinung ansehen, beständig ist fast alles.
  10. d***s

    Ich bin er weniger ein Dubstep Fan muss ich mich dazu äußern. Dieses rumgeschwinge von Bässen fängt nach 2 - 3 Songs so höllisch an zu nerfen, da muss man schon gut was weghaben damit das erträglich wird. Ich finde , er gesagt ich hoffe das es eine Modeerscheinung ist und nicht auf ewig in der Musikwelt so stark gespielt wird, wobei sich die Radio und Musiksender da sehr zurückhalten und nur ab und zu was spielen.

    Grüße, Diers
  11. Dubstep und Drumm'n'Bass ist mittlerweile nicht nur mehr eine Modeerscheinung.
    Ich selber höre Hardcore und Frenchcore, das sind musikrichtungen wo die Leute auch sagen Neumodischer kram und das wäre bald wieder weg. Die Leute haben bloß keine ahnung das Hardcore schon seit mitte der 90 existiert.
  12. dubstep ist im moment dank skrillex nd so weiter ziemlich beliebt... dubstep gab es aber schon viel länger.. ich persönlich finde die ganzen "underground"-dubstep-djs sowieso viel besser... und die wirklichen dubstep-fans werden bei ihrem genre bleiben... ;)
  13. unleashthebeast

    unleashthebeast hat kostenlosen Webspace.

    Sorry wenn ichs sage, aber Dubstep ist für mich nichts anderes als ne Modeerscheinung. Bin eigentlich Metaler aber höre mir gerne auch andere Sachen wie Goa, DnB usw. an - man will ja offen für alles sein ;-)

    Wobei mir aufgefallen ist dass in letzter Zeit viele unter anderem wegen Skrillex Dubstep hören, die meisten davon sind noch sehr jung. Also ich kenne wenig Leute über 25 die Dubstep hören... War auch schon öfters auf Dubstep Partys - wobei da der Eltersschnitt so zwischen 16 und 20 lag...

    Meiner Meinung nach wird es Dubstep sicher länger geben, wird aber sicher bald wieder sehr Underground sein - ergo für mich nur eine Modeerscheinung.
  14. Ob Dubstep eine Modeerscheinung bleibt, kann man in zehn Jahren rückblickend sagen. Es ist zwar nicht mein Genre, aber ich freue mich immer über Musikvielfalt. Besonders, wenn sie außerhalb vom Schlager und des regulären Pop liegt. Ich finde es wichtig, dass kommerzielle Musik facettenreich bleibt, denn ehrlich gesagt befürchte ich, dass wir alle in einem Einheitsbrei landen, der uns abstumpft. Dagegen können nur wir was mit unseren Geschmäckern und Käufen und Konzertbesuchen ändern, denn die hiesige Plattenindustrie hat einfach nichts mit Kunst, Experimenten, Bewegung, Emotionen und Kreativität zu tun. Ich hoffe ja, dass es noch einfacher wird, sich selbst zu vermarkten.
  15. Wie mit House ist es auch bei Dubstep so, dass sich das, was man als Normalsterblicher davon zu hören bekommt sehr weit von dem entfernt, worum es bei dieser Musik im ursprünglichen Ging.
    Housemusik aus den 90ern ist mit dem, was die Kids heute darunter verstehen absolut nicht vergleichen - aber der Begriff wird dafür nun mal verwendet. Genau wie Dubstep für das, was Leute wie Skrillex und die ganzen aktuellen Chartpüppchen veranstalten.
    Alles was dann ein wenig ruhiger ist, ist dann schon wieder Minimal Techno. Oder doch nicht?

    Wer soll da noch durchblicken. Musik lässt sich bei der riesigen Vielfalt und Quantität, aber auch Qualität nicht mehr einwandfrei einordnen. Es gibt Tausende und Abertausender Unter-, Zwischen- und Wassonstnichtfür-Kategorien, da sollte man sich einfach darauf verstehen, was man gerne hört und das jeder einen Geschmack hat. Ob er einem passt oder nicht.

    PS: Fröhliche Beats für alle!
  16. f*******e

    Dubstep ist in letzter Zeit in die Mode gekommen, richtig - spätestens seit Skrillex.

    Ich darf von mir sagen, dass ich Dubstep seit nunmehr fast 2 Jahren höre. In dieser Zeit hat sich so einiges verändert, was mir nicht unbedingt gefällt: Dubstep-Interpreten, die früher super waren, haben mittlerweile so auf die Mainstream-Welle umgeschwenkt, dass ich gleich den Radio einschalten kann. Ausserdem gibt es auch mehr und mehr in den Charts Songs mit Dubstep-Elementen.

    Fazit: Ja, Dubstep ist zum Teil eine Modeerscheinung. Man muss mittlerweile suchen, um noch richtig gute Dubstep-Interpreten zu finden.
  17. Ich denke, es ist teils teils. Dubstep ist ne neue Musikrichtung aus verschiedenen anderen Musikrichtungen. Ich persönlich höre das,was mir gefällt und dazu gehört auch Dubstep, siehe das Video.



    Wie weit sich Dubstep noch entwickeln wird, werden wir sehen aber ich denke mal, es wird sich auf alle Fälle noch jahre halten und später sind es nur noch die "Alteingesessenen", die diese Musik mit herz und Seele mögen,so wie bei jeder anderen Musikrichtung.
  18. Ich finde eine Modeerscheinung ist es nur ein Kleines Bisschen.

    Fernsehsendungen/Sender, Filme etc. Benutzen ja Dubstep was ich gut finde.
    Leider wird durch "Skrillex" das ganze etwas kommerziert, was ich nicht so gut finde.

    Wenn ihr bock habt, ein Radio zu hören, welches Deutschsprachig ist & Dubstep spielst könnt ihr ja gern mal bei Dubbase.FM reinschauen ;)

    Gruß Robin (mrhp)
  19. Dubstep ist für mich schwer zu beurteilen. Bis vor ein paar Wochen kannte ich es nichtmal, und nun wird man fast damit erschlagen. Mir ist aufgefallen das auf Youtube in letzter Zeit auch viele "Parodien" erschienen sind.
  20. Ich finde das kommt ganz darauf an was man unter einer Modeerscheinung versteht... In gewissem Sinne ist jede Musikrichtung eine Modeerscheinung,da sich alles über die Jahre weiterentwickelt und die Weiterentwicklung davon kommt dann in Mode. Die meißten hören dann lieber die neuere Musik (da ja schließlich auch mehr Konzerte damit veranstaltet werden)....
  21. es gibt seeehr viele Genres und es kommen auch immer Neuere dazu. Das ist gut so. So ist für jeden etwas dabei. Mir zum Beispiel gefällt eine breit gefächerte Palette von Musikrichtungen. Von Pop, Rock über amerikanische Countrymusik bis zu Dubstep ist alles dabei ;D. Und es gibt Lieder, die hört man nicht so gerne und welche, die einem gefallen. Es gibt schon geile Dubstep Tracks wie z.B. Bangarang oder viele UKF Songs. ;)
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!