kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Dow Jones Bewegung am 06.05.10

lima-cityForumSonstigesPolitik & Wirtschaft

  1. Autor dieses Themas

    fgern

    fgern hat kostenlosen Webspace.

    Der Dow-Jones-Index verlor gestern innerhalb von einer halben Stunde 9% an Wert, wobei er sich kurze Zeit später wieder erholte und mit einem Minus 3.31% zu schließen. Findet ihr, dass diese Kursschwankung Grund zur Sorge bereiten sollte? Und weshalb denkt ihr gab es eine so starke Kursbewegung?

    Edit: Der Titel ist falsch, da die Bewegung am 06.05.10 war.

    Beitrag zuletzt geändert: 7.5.2010 12:45:13 von fgern
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Bedenklich ist das schon, so eine heftige Bewegung hat es seit 1987 nicht mehr gegeben. Es scheit so, auch weil Gold wieder deutlich steigt, wie immer wenn die Menschen das Vertrauen in das Bargeld verlieren, dass sich wieder eine neue Panik ankündigt.

    Wenn man sich dann noch anschaut in welchen Bereichen die Panik war macht das noch mehr Angst. Die Menschen verlieren das Vertrauen in die Griechische Wirtschaft und damit, leider, auch in den Euro. Dies ist sehr schlecht für Europa und besonders für Deutschland, als Exportland Nr. 1.

    Hoffen wir das der Ausraster einmalig war und sich die Lage wieder beruhigt (damit meine ich auch die Krawalle in Griechenland die für die Panik sicher nicht unverantwortlich waren).
  4. Auch wenn's ein wenig offtopic ist:

    Ich habe gestern einen Newsletter von boerse.de auf ein altes eMail Postfach von mir bekommen, in der Werbung für kurzfristige Spekulationen gemacht wurde. Das alles wurde dann in einem griechischen Design verschickt - fand ich mehr als daneben!

    Ich denke auch, dass momentan hauptsächlich die Krise in Griechenland und damit des gesamten Euroraums maßgeblich für diese Kursschwankungen ist... zu den Krawallen in Griechenland äußere ich mich jetzt nicht.
  5. Angeblich hat sich da ja nen Trader vertippt und statt million billion eingegeben http://www.cnbc.com/id/36999483 aber ich trau dem Braten nicht.
  6. nemoinho schrieb: Angeblich hat sich da ja nen Trader vertippt und statt million billion eingegeben http://www.cnbc.com/id/36999483 aber ich trau dem Braten nicht.


    Ich halte das auch ehr für eine Story für die "Zeitung" mit den vier großen Buchstaben, zwar unterscheidet sich die Eingabe von Milliarden und Millionen bei den Amis nur durch einen Buchstaben: Million und Billion, heißt es zumindest.
    Aber, der normale Ami sicherheitsfanatisch, er mag Kontrollmechanismen. Glaubt tatsächlich, jemand, dass die Verwechslung eines einzigen Buchstaben zu einer Verschiebung von Milliarden-Beträgen führt?

    Das ist keine wirklich ernsthafte Erklärung, sondern wohl ehr etwas nach dem Motto: "He, ausschließen kann man das doch nicht - und die Erklärung ist nicht angstmachend sondern lustig."
  7. kaetzle7

    Moderator Kostenloser Webspace von kaetzle7

    kaetzle7 hat kostenlosen Webspace.

    fgern schrieb:
    Edit: Der Titel ist falsch, da die Bewegung am 06.05.10 war.
    Du kannst den Titel auch selbst ändern, wenn er falsch ist - jetzt habe ich das mal für dich getan...

    Ansonsten stimme ich kanexo (wie so oft) zu - ich kann mir nicht vorstellen, dass das System so leicht falsch bedienbar ist, dass ein einzelner Trader eine Finanzkrise auslösen könnte. Vielmehr wird wohl irgendwo irgendein Gerücht einige Anleger in Panik versetzt haben - es ist wohl mehr unser allgemeines Finanzsystem, das Probleme bereitet...
  8. Autor dieses Themas

    fgern

    fgern hat kostenlosen Webspace.

    Ich denke auch nicht, dass es ein einzelner Tippfehler war, weil dann würde das bei der Anzahl an Leuten die an der Börse arbeiten meiner Meinung nach öfter passieren. Ich schließe mich auch der Vermutung an, dass die Märkte zur Zeit vermutlich einfach nur extrem nervös sind, wobei der starke Abfall vermutlich daran liegt, dass Bänker Schadensbegrenzung betreiben wollten, weshalb es erstmal abwärts ging.

    @kaetzle7 :Danke für den Hinweis, aber ich wusste nicht wie ;)
  9. b**********t

    Also ich hab das mit dem Tipp-Fehler auch gehört (im Radio) im Anschluss an diese Meldung haben
    sie ein Interview mit einem Börsenkenner gemacht und der hat gemeint das es in Amerika möglich ist
    eine Fehleingabe zu machen. In Deutschland ist so etwas überhaupt nicht möglich, da würde es Alarm schlagen.
    Das Traurige an diesem Tippfehler ist das er sehr teuer war. Eine Amerikanische Aktie soll ca. 45% ihres Wertes
    verloren haben. Das sind einige Milliarden Euro.
  10. hansheinzgroen

    Kostenloser Webspace von hansheinzgroen

    hansheinzgroen hat kostenlosen Webspace.

    Schlüsse aus Börsenkurse zu ziehen halte ich für falsch.

    Es ist schade das Spekulanten Preise (Rohstoffpreise z.B.) bestimmen können.
    Es sollte interessieren was Unternehmen (fundamental gesehen) Wert sind.

    Früher mal hat der VW-Chef (Piech glaublich) gesagt, daß ihn der Aktienkurs wenig interessiert.
    Dann kam die Zeit des Shareholder-Value.

    Was ist mit Kostolanys: "Aktien kaufen und Schlaftabletten nehmen"

    Wer zocken will braucht starke Aufs und Abs,
    Wer anlegen will sollte sich für die fundamentale Situation der Unternehmen interessieren.
    Der schläft dann auch besser
  11. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!