kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Drohungen gegen den Iran

lima-cityForumSonstigesReallife

  1. Autor dieses Themas

    mytutorials

    mytutorials hat kostenlosen Webspace.

    Hey Leute,

    ihr habt sicherlich schon gehört, dass die Franzosen drohen, in den Iran "einzumarschieren" um Positionen zu zerstören, die angeblich Atomwaffen herstellen sollen. Was haltet ihr von der Reaktion der Franzosen gegen die Iraner und wie würdet ihr die Situation meistern, wenn ihr an der Stelle der Franzosen währt?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Auf der einen Seite, sollte man dem Iran mal Grenzen aufzeigen, aber dennoch sollte man immer noch diplomatisch dabei bleiben.
  4. Genau, der hat das Wort "Diplomatie" einfach nicht verstanden.


    Die Geschichte, dass die Franzosen angreifen wollen, geht nun ja schon monatelang. Ich habe dazu gerade ein Nachrichtenvideo vom 2.9.2011 gesehen, in dem davon berichtet wird, wie er angedroht hat, selbst eine Atombombe dort hin zu schicken, um eben einen Präventivschlag zu landen.

    Oder allgemein die ganze Geschichte mit den Atombomben ... Wie lange brauchen die denn, bis sie eine fertig haben?


    Meiner Meinung nach sollten sich die westlichen Staaten lieber darauf konzentrieren, zu beweisen, dass dort eine Atombombe gebaut wird, und nicht damit drohen, was geschehen wird, wenn sie noch weitere Hinweise dafür, dass dort eine gebaut wird, bekommen.

    Dieses Geschwätz soll sie doch eher davon abhalten, überhaupt mit dem Bau, der Planung, oder der Überlegung an zu fangen. Wäre es anders, dann würde man die eigenen Untersuchungen nicht in aller Welt herum posaunen, denn falls die Iraner wirklich eine bauen sollten, dann werden sie nach diesen Androhungen verstärkt auf Geheimhaltung achten und einen Zahn zulegen.

    Beitrag zuletzt geändert: 6.11.2011 21:18:21 von drafed-map
  5. Ich spiele jetzt einmal Prophet: Bevor der Iran seine 1. Bombe fertig hat, wurden die Anlagen in einer Blitzaktion in Schutt und Asche gebombt. Es waren dann aber nicht die Franzosen die wieder einmal öffentlich mit dem Säbel raseln, sondern eine Nation die eine etwas kürzere Anflugzeit hat.
    Solange von dieser Seite sich die Drohungen "zwischen den Zeilen" nicht erhöhen glaube ich auch nicht daran dass der Iran schon soweit ist.

    Dank verschiedener Computerwürmer (Stuxnet, Duqu und weitere noch unbekannte), die seltsamerweise nur Steuerungsanlagen befallen wissen die besten Geheimdienste der Welt doch sowieso was wann wo getestet wird. Durch die Möglichkeit den Steuerungen falsche Daten unterzuschieben könnten sie bestimmte Anlagen theoretisch auch in einen so instabilen Zustand fahren, dass diese sich selbst zerstören.
  6. Ist in Frankreich zufällig wieder irgendein Wahlkampf?
  7. In Frankreich steht in der Tat bald die Präsidentenwahl an. Mehr als Muskelspiele sind diese Äußerungen aber kaum.

    Zum einen wird sich es Frankreich schlicht nicht leisten können, gegen den Iran Krieg zu führen. Zum anderen ist es ja auch gar nicht so schlimm, wenn der Iran die Bombe wirklich hätte. Ein iranischer Erstschlag wäre das Aus für Alles in der Umgebung des Iran.

    Aber gerade in einer (von der Politik selbstverursachten) Krise, kann ja ein bisschen Kriegspropaganda nicht schaden.
  8. Dass Frankreich die Klappe soweit aufreißt, ist nur allzu natürlich und nachvollziehbar. Die haben innenpolitisch gerade soviel Probleme und es wird nicht besser. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis deren Studenten wieder auf die Straße gehen. So will man im Moment ablenken, indem man außenpolitisch große Gesten macht. Das ist nichts neues und das machen andere Länder auch so.
    Denke nicht mal unbedingt, dass es was mit dem Wahlkampf zu tun hat..

    Also, es bleibt garantiert bei den Drohungen - im Moment wird's ja noch mit Blockaden und Embargos versucht, Iran in die Knie zu zwingen. Und da wir eher an der russischen Öl-Nadel hängen, wird der Iran sicher bald weicher werden.. zumindest wünsche ich mir das.

    Beitrag zuletzt geändert: 1.2.2012 19:01:00 von flockhaus
  9. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    So langsam machen sich die Franzosen lächerlich. Gegeb Libyen waren sie die ersten die dort gebombt haben, gegen den Iran bleibts seit mittlerweile Monaten bei ner Drohung. Ich denke man sollte nicht so lang drohen sonst wirds nur ein leeres Versprechen.

    Die Russen haben in der UN auch noch ein Wörtchen mitzureden, die legen gegen jede Entscheidung der UN erstmal ein Veto oder eine Resulution ein und verzögern die ganze sache mit dem Iran noch. Derweil lacht sich der Iran eins ins Händchen und stoppt seinerseits die Öllieferungen nach USA und in die EU. Ein Ölembargo hätte man nicht erst in einem halben Jahr greifen lassen sondern sofort......
  10. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!