kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Eurorasterplatine mit 230V AC - Geht das?

lima-cityForumSonstigesTechnik und Elektronik

  1. Autor dieses Themas

    freewareecke

    Kostenloser Webspace von freewareecke

    freewareecke hat kostenlosen Webspace.

    hey hab da mal eine frage, kann ich folgende platine mit 230V AC belasten und wie hoch darf der strom werden? aber erstmal hier den link zur platine um die es geht:

    http://www.conrad.de/goto.php?artikel=527453


    weiß jemand ob ich diese platine mit 230V AC benutzen kann, auch wenn da nicht mehr als 200-300mA Strom gehen würden. oder geht dies überhaupt nicht?

    danke schonmal für die Antwort im vorraus.

    ach und wenn ich so schon keine 230V auf dieser platine benutzen kann, kann ich sicher auch kein Printtransformorator also der am ausgang gerade 160 - 300mA bei 6 Volt liefert, auf der platine aufbringen oder?

    hab dazu noch was gehört, dass man bei solchen platinen auch 2bahnen paarallel schalten kann stimmt das?

    ich weiß viele fragen bei wenig text. ich hoffe man konnte mich trotzdem verstehen, was ich will.


    Michael
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. ich wüsste nicht warum das nicht gehen sollte

    300 mA sind ja kein nennenswerter strom und die spannung ist gering genug das man kein überschlagen auf eine benachbarte leiterbahn befürchten muss, ich arbeite fast ausschließlich mit solchen platinen und hab bis jetzt noch alles machen können was ich wollte, für den dauereinsatz und der verwendung im professionellen umfeld sollte man dann aber eine geätzte platine benutzen.

    die patschepfötchen sollten natürlich bei angeschlossener spannung von den kontakten fern bleiben, aber das muss ich dir ja nicht sagen.
  4. freewareecke schrieb:

    hab dazu noch was gehört, dass man bei solchen platinen auch 2bahnen paarallel schalten kann stimmt das?


    Klaro geht das, wieso auch nicht? Einfach mit einer Drahtbrücke zwei Bahnen zusammenschalten und gut ist. Da benötigst du aber nicht.

    Leider ist conrad wie üblich wieder totals chlecht, das die nichtmal eiun Datenblatt zu der Platine mitbringen. Die maximale Stromstärke kannst du hier ablesen:

    http://www.multipcb.de/ger/sites/pool/index.html?/ger/sites/leiterplatte/strombelastbarkeit.html

    Aber normalerwiese haben die 35µm Schichthöhe, da kannste selbst durch ganz dünne Leiterbahnen 2A durchjagen. Ich würde mir daher bei 300mA noch keine Gedanken machen, sondern eher an die Abschrimung und vor allem Isolierung des Trafos denken.

    Gruß Tobi
  5. Ich kann meinem Vorredner da nur zustimmen.
    Ich hab meine Platinen selbst mit 2A ohne Probleme betreiben können
  6. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!