kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Experte hält Nutzerdaten bei Dropbox für gefährdet

lima-cityForumDie eigene HomepageSicherheit im Internet

  1. Autor dieses Themas

    autobert

    Kostenloser Webspace von autobert

    autobert hat kostenlosen Webspace.

    Experte hält Nutzerdaten bei Dropbox für gefährdet

    Zwar sind die Dateien mit 256-Bit-AES verschlüsselt. Die Schlüssel liegen jedoch bei Dropbox, so dass Mitarbeiter des Dienstes jederzeit die von den Kunden als sicher gewähnten Dateien anschauen könnten. Dropbox-Kritiker Soghoian befürchtet, dass das auch Hacker oder böswillige Dropbox-Mitarbeiter ausnutzen könnten. Insider-Angriffe gehören laut dem Sicherheitsexperten zu den größten Risiken für die Privatsphäre.Quelle: http://www.golem.de/1105/83516.html

    Die im Moment von mir dort gelagerten Dateien sind an anderer Stelle z.B: über meine Webseite bzw. Foren frei zugänglich von daher betrifft es mich nicht derzeit nicht.
    Ich finde dies aber trotzdem ärgerlich, dass Dropbox nur die Werbung und die AGB's angepasst und keinen weiteren Handlungsbedarf mehr sieht.

  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Natürlich hätte Dropbox meiner Meinung nach anders reagieren sollen.

    Trotzdem, ist wer leichtfertig private Daten unverschlüsselt in einen Online Massenspeicher ablegt macht von vorne herein etwas falsch. Sicherheit beginnt im Kleinen. Ich halte es also für kurzsichtig, die gesamte Verantwortung dem Anbieter in die Schuhe zu schieben...

    Gruß,

    Carsten
  4. c-mahr schrieb:
    Natürlich hätte Dropbox meiner Meinung nach anders reagieren sollen.

    Trotzdem, ist wer leichtfertig private Daten unverschlüsselt in einen Online Massenspeicher ablegt macht von vorne herein etwas falsch. Sicherheit beginnt im Kleinen. Ich halte es also für kurzsichtig, die gesamte Verantwortung dem Anbieter in die Schuhe zu schieben...

    Gruß,

    Carsten

    Da stimme ich dir zu. Ich finde Dropbox ist wirklich ein guter Dienst und wenn man dort temporär Daten lagert die "Nicht kritisch" sind macht es durchaus Sinn. Alles andere sehe ich wie du auch - man muss schon mit dem schützen der Privatsphäre bei sich anfangen...was ich ins Netz stelle obliegt ja immer noch mir selbst.
  5. rotuganda schrieb:
    c-mahr schrieb:
    Natürlich hätte Dropbox meiner Meinung nach anders reagieren sollen.

    Trotzdem, ist wer leichtfertig private Daten unverschlüsselt in einen Online Massenspeicher ablegt macht von vorne herein etwas falsch. Sicherheit beginnt im Kleinen. Ich halte es also für kurzsichtig, die gesamte Verantwortung dem Anbieter in die Schuhe zu schieben...

    Gruß,

    Carsten

    Da stimme ich dir zu. Ich finde Dropbox ist wirklich ein guter Dienst und wenn man dort temporär Daten lagert die "Nicht kritisch" sind macht es durchaus Sinn. Alles andere sehe ich wie du auch - man muss schon mit dem schützen der Privatsphäre bei sich anfangen...was ich ins Netz stelle obliegt ja immer noch mir selbst.

    Es geht doch darum, dass DropBox dir Schutz suggeriert, der nicht da ist!
    Das ist ein ganz anderes Kaliber, als zu sagen, dass alle deine Daten, die du online stellst allen zugänglich sind.

    Für alle, die ihre persönlichen Daten (neusprech: in der Cloud) auf mehreren PC sychronisiert halten möchten, aber diese wirklich nur für einen selbst zugänglich sein sollen, würde ich TeamDrive empfehlen. Die Clients verschlüsseln die Daten bevor sie zum Server gesendet werden, somit hat der Server keine Schlüssel etc.
    TeamDrive bietet kostenlosen Space an, wozu ich allerdings nichts sagen kann, da ich den nie genutzt habe.
    Auf einem eigenen Server ist es aber sehr einfach einen TeamDrive Server zu installieren und mit den Clienten zu nutzen.
    Und bis zu einem recht üppigem Speicherplatz auch kostenlos.
    Einziges Manko, es gibt bisher keine Smartphone Clients.
  6. lucas9991 schrieb:
    Für alle, die ihre persönlichen Daten (neusprech: in der Cloud) auf mehreren PC sychronisiert halten möchten, aber diese wirklich nur für einen selbst zugänglich sein sollen, würde ich TeamDrive empfehlen. Die Clients verschlüsseln die Daten bevor sie zum Server gesendet werden, somit hat der Server keine Schlüssel etc.


    Das halte ich für eine gute Möglichkeit, sofern man denn den Clients vertraut. Meine Alternative (von einer open source Fangemeinde "überwacht"):

    Ich hab mir 7zip geholt (kostenloser Download, einfach mal [insert suchmaschine here] benutzen^^). Damit werden meine sensiblen Daten verschlüsselt komprimiert (7zip nutzt AES-256; Wichtig: Zu .7z komprimieren, bei .zip-Files ist es nicht möglich, die Verzeichnisstruktur zu verschlüsseln). Dann isses auch "egal", dass die Dropbox-Mitarbeiter die Dropbox-Schlüssel haben, danach beißen sie sich die Zähne an meiner Verschlüsselung aus. Und mehr Platz auf der Dropbox durch kleinere Dateien springt nebenbei auch noch raus :-)
  7. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!