kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


FF vs. Chrome!?

lima-cityForumHeim-PCSoftware

  1. Autor dieses Themas

    s*********k

    Ja. ich mach es kurz.

    Ich kann mich nicht zwischen GoogleChrome und Firefox entscheiden.

    was mich an FF zur zeit stört sind die langen ladezeiten beim öffnen und schließen des Browsers.
    das hat chrome nicht.

    andereseits bietet FF viel mehr addons (ua auch total wichtige)
    Chrome hat nichts. (noch nicht)

    naja. und da steh ich zwischen den Stühlen und weiß nich weiter.

    Ich benutz jetzt FF.
    Aber ich bin damit nicht glücklich.

    was benutzt ihr? und wie bekomme ich mein Firefox schneller?

  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Schau dir mal Alternativen wie Arora oder Opera an. Die sind beide recht schnell.

    Ansonsten sind Browser wirklich Geschmackssache.
  4. du musst mal bei FF den Verlauf/Internetdateien (CCleaner) löschen und nicht benötigete Addons deaktivieren.
    Ansonsten ist Firefox allein vom Umfang her zu empfehlen. also ich liebe FF und komme mit Chrome überhaupt nicht zurecht, ansonsten: egal was aber bloß nicht IE!

    Gruß Norbi
  5. Nun ja ich ntuze auch FF und mir ist auch aufgefallen das Firefox immer mehr ein "fetter sack" wird. Viel Speicherverbrauch und immer langsamer. Chrome wiederum kommt mir zu "mager" vor. Die große Leiste die ich für Suchmaschinen, Feeds und Leseziche nutze gibts bei Chrome SO nicht. Gäbe es aber die vielen Addons für Firefox nicht würde ich wahrscheinlich Chrome benutzen.

    Und um FF schneller zu machen könnte ich, ich glaube fasterfox (addon) heißt es empfehlen. Ob Firefox damit aber wirklich schneller wird kann ich nicht garantieren.
  6. Schau dir doch anstelle des Chrome-Browsers einfach mal Iron an. Der baut eigentlich komplett auf dem Quelltext von Chrome auf, telefoniert aber nicht nach Hause.

    Ansonsten geb ich bladehunter recht, welchen Browser du magst, musst du selbst herrausfinden, Auswahl gibts genug. Und solange du nicht mit einem Browser wie dem Internet Explorer in der Version 6 durch das Netz ziehst, kannst du gar nicht so viel falsch machen :-D.

  7. Ich pendel immer zwischen dem IE, dem FF und Chrome hin und her...

    Chrome mag zwar recht schnell sein, aber da hört es meiner Meinung nach auch schon auf. An sich geb ich bladehunter recht: Jeder muss wissen, worauf er wert legt und ein Vergleich mit anderen, vllt. nicht ganz so weit verbreiteten Browsern könnte sich lohnen.

    Allerdings sollte man beim Erstellen von Webseiten immer im IE und FF testen, da sie ja den größten Marktanteil abdecken. (Beim Chrome kommt es teilweise zu gestalterischen Unterschieden, wo im IE und FF aber alles passt)
  8. b******a

    Google Chrome besitzt Erweiterungen, welche schnell und ohne Browserneustart installierbar sind. Trotz diverser Addons startet Google Chrome deutlich zügiger als Firefox. Dank eines Updates verzichtet Google nun auch auf eine eindeutige Browserkennung. Die JavaScript-Engine von Google Chrome ist deutlich schneller als die von Firefox, was sich insbesondere beim Laden von JavaScript-Lastigen Seiten bemerkbar macht. Einziges Manko bei Chrome: Der Flashplayer kann nicht auf eine Hardwarebeschleunigung z.B. beim Dekodieren von Videos zurückgreifen. Die resultiert z.B. bei Youtube-Besuchen in einer höheren CPU-Last. Dieses Problem soll jedoch bald beseitigt werden. Jeder Tab bekommt einen eigenen Prozess in Google Chrome. Daher kann ein abstürzendes Addon oder ein amoklaufendes JavaScript nicht den ganzen Browser mitreißen, sondern nur seinen eigenen Tab. Google Chrome besteht vorwiegend aus OpenSource wohingegen Opera proprietär ist. Google Chrome spielt im Gegensatz zu Firefox auch HTML5-Videos mit dem H.264-Codec ab, wogegen sich Mozilla verweigert. Dank des automatischen Updaters werden sicherheitsrelevante Updates sofort eingespielt und liegen nicht länger brach. Auch auf das lästige und langwierige Updaten von Addons kannst du verzichten. Das verrichtet Google Chrome automatisch im Hintergrund.
    In meinen Augen spricht vieles für Google Chrome. Ich würde dir auf jeden Fall einmal raten eine Weile mit Google Chrome zu surfen und falls du dann nicht mehr zu Firefox zurück willst, hast du deinen Browser gefunden ;-)
  9. daswing

    Moderator Kostenloser Webspace von daswing

    daswing hat kostenlosen Webspace.

    blacktea schrieb: /.../Google Chrome spielt im Gegensatz zu Firefox auch HTML5-Videos mit dem H.264-Codec ab, wogegen sich Mozilla verweigert. /.../

    ähm was habe ich da gehört. firefox unterstützt html5 nur eben nicht H.264-Codes und warum: Die Lizenc dafür kostet Geld und das hat Mozilla ganz bestimmt nicht. Firmen wie "Unterstützt werden daher vorerst nur folgende Browser: Google Chrome, Apple Safari und Internet Explorer mit installiertem ChromeFrame-Plugin." Können sich das einfach nur leisten. Firefox setzt auf Ogg Theora das ist frei. Das Geld ist der haken.

    "HTML5-Videos: Formatprobleme
    Während Mozilla mit dem Firefox das freie Video-Format Ogg Theora unterstützt, setzen Apples Safari und Googles Chrome primär auf den H.264 Codec. Derartige Formatprobleme machen es Webentwicklern derzeit fast unmöglich, im Alltags-Betrieb auf HTML5 zu setzten."->http://www.chip.de/artikel/HTML5-Das-Web-von-morgen-2_41539464.html
  10. b******a

    Ich habe doch gar nichts gegen HTML5 gesagt? :confused:
    Das Geld ist nicht der Haken. Die Mozilla Foundation schwimmt in Geld. Davon den Lizenz für den H.264-Codec zu kaufen, wäre ein Zuckerschlecken. Ogg Theora ist zwar frei, dennoch werden U-Boot-Patente vermutet - in den Tiefen der Technologie schon patentierte Verfahrensweisen. Des weiteren ist H.264 normalerweise effizienter und viele Grafikkarten unterstützen eine hardwareseitige Dekodierung, wofür das Betriebssystem APIs bereitstellt.
  11. b******r

    Das alte Problem bei alternativen Browsern ist und bleibt DRM.
    Deshalb nutze ich für so was noch den IE.
    Sonst FF, ich hatte mal Chrome aber ihn auf dem neuen System noch nicht wieder installiert. Zwei Browser reichen mir. Der FF nervt aber langsam. Mittlerweile läd er auch bei mir langsam, obwohl ich kaum Addons installiert habe. Schade, habe ihn geliebt. Aber ich muss mich wohl nach Alternativen - z.B. Chrome umschauen.
  12. Ich persönlich finde Firefox verglichen zu Google Chrome einfach unschlagbar.
    Ich mein, das Design von Chrome ist schon hübsch und alles aber ich bin schon seit Jahren mit Firefox im Netz unterwegs und komm einfach nich mit Chrome klar.
  13. Ich würde, wenn ich mich nicht an firefox gewöhnt hätte 100 pro Opera nehmen. FF und Opera sind genauso gut, jedoch ist Opera viel sicherer! Chrome ist total unsicher!
  14. Ich empfehle natürlich Firefox. Eigentlich aber nur, weil ich es mag und weil es die Add-Ons bietet die ich brauche.

    Übrigens, das mit den Ladezeiten beim Schließen des Browsers wird sich ändern. Bug 542943 ist vor ein Paar Tagen gelandet und hat (insb. bei großen Anzahlen an Bookmarks und großer History) das Schließen des Browsers um 97% (!) beschleunigt ;) (Natürlich nur in den neueren mozilla-central Builds.)
  15. erstens hat nikic recht ;)
    Dann finde ich Persönlich FireFox besser als alles andere was es so als Browser gibt.
    Google Chrom fällt sowieso auf meine Blacklist ;)
  16. Der Beste Browser ist eindeutig Firefox zum einem wegen seiner Geschwindigkeit, außer beim Start, zweitens wegen seiner beliebigen erweiterbarkeit man kann ihn um fast jede beliebige funktion erweitern kein anderer Browser hat so eine Addon vielfalt.
  17. a*****o

    beides.
    zum gemütlichen surfen Chrome, aus vielen Gründen, von denen der wichtigste die, durch das minimalistische design, größere Darstellungsfläche der website ist
    für komplexere Anliegen wie proggen Firefox, wegen der Funktionalitäten.

    Beitrag zuletzt geändert: 19.5.2010 19:29:51 von algonzo
  18. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Chrome ist definitiv die bessere wahl zu Firefox, seit Google das Nach hause Telefonieren abgestellt hat. Weil er ist schlank, verbrät weniger ressourcen als der Firefox, bietet wie gesagt schon mehr Darstellungsfläche für Webseiten und bietet mindestens genausoviele Addons wie der Firefox.
  19. kalinawalsjakoff schrieb:
    und bietet mindestens genausoviele Addons wie der Firefox.

    Dafür hätte ich gerne eine Quellenangabe.
  20. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    nikic schrieb:
    kalinawalsjakoff schrieb:
    und bietet mindestens genausoviele Addons wie der Firefox.

    Dafür hätte ich gerne eine Quellenangabe.


    Das Magazin c't Ausgabe 10/2010 vom 26. April 2010 Auf den Seitet 122 bis 127. Laut der Zeitschrift wurden für Chrome die meisten Addons von Firefox einfach nachgebaut von ambitionierten Programierern. Und dann gibts auch die Erweiterungen, die gleich von vornherein für Crhome gebastelt wurden.

    Beitrag zuletzt geändert: 19.5.2010 20:40:24 von kalinawalsjakoff
  21. r*******4

    ich hab auch mehrere Browser ausprobiert, MYIE2 , FF , Google Chrome , Opera und noch ein paar weniger bekannte.

    Kann dir auch nur den FF empfehlen, leicht zu Handhaben und Ladezeiten auch in Ordnung

    bei Chrome hat sich bei mir mit ladezeiten nichts geändert ausserdem funkt er ja nach hause

    MYIE2 nicht schlecht aber Vorgänger war besser, ähnlich aufgebaut wie IE

    Bei Opera muss man sich an die bedinung etwas gewöhnen (ist auch nicht schlecht)
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!