kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Fussball und Geld

lima-cityForumSonstigesSport

  1. Autor dieses Themas

    mein-wunschname

    mein-wunschname hat kostenlosen Webspace.

    Nun rollt der Ball wieder...
    In den letzten Wochen wurde in diversen Medien, wie üblich, über vollzogene Transfers berichtet oder über noch mögliche spekuliert. In diesem Zusammenhang wurde ziemlich oft auf die enormen Transfersummen der englischen Premier League verwiesen und dabei vor allem auf die Beträge, die die Sender der PL für die Übertragungsrechte zahlen.
    Ich will die Angaben hier nicht wiederholen (wer will kann sich hier http://www.transfermarkt.de/chelsea-kassiert-134-3-millionen-tv-gelder-der-letzte-86-8-mio-/view/news/199711 einen Überblick verschaffen)

    Meine Frage:warum zahlen englische/britische TV-Sender der PL soviel mehr Geld für die Rechte als bei ähnlichen Geschäften in Deutschland über den Tisch gehen?
    Gibt es dafür eine plausible Erklärung?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Die haben sich einfach schon wesentlich höher gepokert? :)
  4. Ich schätze mal das kommt daher, dass in England die meisten Clubs durch Sponsoren wie Scheichs und Oligarchen finanziert werden. AUf diese Weise können sich die Clubs die besten Spieler der Welt kaufen. Daurch wird diese Liga weltweit auch interessanter und viele Fans weltweit schauen sich die Spiele an. Das bringt höhere Einschaltquoten und mehr Vermarktung. Wenn nach und nach mehr Mäzene in die Bundesliga einsteigen würden, würde das den Clubs und der Liga auch einen Schub geben.
  5. Ich denke, dass die englische Liga einfach schon mehr abgecheckt hat, welche Verdienstmöglichkeiten weltweit machbar sind, also die Märkte besser beobachtet und sondiert hat. Da ist die Bundesliga eher noch hinterher. Da sind Markenwerte geschaffen worden, ob gerechtfertigt oder nicht ist eine andere Frage.

    Aber ich sehe das auch so, dass der deutsche Fussball da einfach nur nachziehen müsste, denn qualitativ ist die englische Liga nicht qualitativ gleichwertig mit der Bundesliga, schöpft aber ihr Potential besser ab.

    Ob die Summen, die da kursieren, leistungsgerecht und sinnig sind, komplett anderes Thema :-)
  6. Das sehe ich genauso. Die englische Liga kann sich einfach besser vermarkten. Auch Scheichs und Oligarchen schmeißen das Geld nicht zum Fenster raus und suchen den Verein aus, der ihnen den besten Return für ihr Investment verspricht.
    Sie sind dabei nicht an Großbritanien gebunden, weil diese etwa mal Schutzmacht war, sondern können ihr Geld weltweit anlegen.
  7. Letztlich ist Fußball, genau wie jeder andere in den Massenmedien erfolgreiche Sport, ein Wirtschaftszweig. Und dort ergeben sich die Preise aus Angebot und Nachfrage, bzw dem, was der "Wiederverkäufer" an seiner "Ware" verdienen kann.
  8. onlinevideorecorder

    onlinevideorecorder hat kostenlosen Webspace.

    karpfen schrieb:
    Aber ich sehe das auch so, dass der deutsche Fussball da einfach nur nachziehen müsste, denn qualitativ ist die englische Liga nicht qualitativ gleichwertig mit der Bundesliga, schöpft aber ihr Potential besser ab.

    Nicht unbedingt. In den späten 80er-Jahren war Italien, das Land der großen Gehälter.
    Nach ein paar Jahren war es dann vorbei mit dem Boom. Das mit dem nachziehen kann auch gefährlich werden, wenn es dann auf einmal nicht mehr so läuft.
  9. einmalklartext

    einmalklartext hat kostenlosen Webspace.

    Naja, was da jetzt für Guardiola ausgegeben wird bei ManCity ist auch eine Frechheit. Was die Engländer da an Geld verpulvern (ja auch teilweise für unbekannte Nachwuchsspieler) ist echt beängstigend. Mal sehen, wann die Blase platzt.
  10. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!