kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Google Drive kommt bald - werdet ihr es nutzen?

lima-cityForumDie eigene HomepageInternet Allgemein

  1. Autor dieses Themas

    imho

    Kostenloser Webspace von imho

    imho hat kostenlosen Webspace.

    Vllt hats der ein oder andere schon mitbekommen, Google wird wahrscheinlich demnächst Google Drive starten. Also so eine Art Dropbox von Google mit 5gb Speicher. Allerdings munkelt man dass Google das nicht nur als alleinigen Cloudspeicher verkaufen will, sondern auch eine Api anbieten willl, sodass andere Dienst das integrieren können. Beispiel: Das Charttool Lucidcharts hat bereits jetzt einen Menüpunkt für den Export, der funktioniert allerdings noch nicht.

    Meine Frage an euch: Werdet ihr Google Drive nutzen und dafür Dropbox, Box.net etc aufgeben? Ich persönlich werde es mir gut überlegen.Google weiß genug über mich. Wie siehts bei euch aus?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. w*****e

    Also ich werde es nicht nutzen, da ich Google schon genug Informationen über mich gebe, indem ich die Suchmaschine benutze. Da muss ich nicht auch noch denen Dokumente über mich geben. Deshalb :disapprove: es zu nutzen
  4. Es gibt schon genug Cloud-Dienste. Mir reichen Dropbox für Dateien und Droplr für Bilder. Alles Andere ist unnötiger Firlefanz. ;)
  5. g****e

    UbuntuOne hat auch 5Gb und Canonical kann man gut trauen. Warum also Google Drive nutzen? Btw ist mir persönlich Dropbox noch wesendlich unlieber als Google, denn wenn man dem guten Derek Newton aus dem Jahre 2011 glaubt, dann ist Dropbox etwas unsicher. Aber wers mag, auch die entwickeln sich weiter.

    Btw: Das Gerücht von Google Drive ist nun schon über ein Jahr alt, eher länger als kürzer, woher weißt du, dass es ausgerechnet demnächst kommt?

    Liebe Grüße
  6. Autor dieses Themas

    imho

    Kostenloser Webspace von imho

    imho hat kostenlosen Webspace.

    http://www.netbooknews.de/67202/google-drive-lucidchart-verrat-integration-des-cloud-dienstes/

    Wenn schon erste Dienste das integrieren, dürfte es ja nicht mehr allzulange dauern
  7. Ich nutze Dropbox und Wuala. Zweiteres mag ich sehr gern da der Anbieter selbst keinen Zugriff auf meine Files hat. Direkt am Gerät wird der upload usw. verschlüsselt. Das bringt auch in einem unsicheren WLAN vorteile...
  8. Ich bin mir noch nicht ganz sicher. Die Google-Dienste bieten immer wieder unheimlich guten Komfort und Benutzerfreundlichkeit. Aber skeptisch bleibe ich, was den Datenschutz angeht. Ich bin dennoch auf der Suche nach einer optimalen lokalen Lösung. Die Internetbandbreiten zu Hause werden rasant schneller und da lohnt es sich, zu überlegen, ob man nicht einen kleinen Heimserver aufstellt. Für die Massen leider noch sehr anspruchsvoll zu realisieren, aber ich hoffe, dass jemand diese Niesche erkennt und eine gute Rundumsoftware als Heimserver bereit stellt. Es gibt schon gute Ansätze, wie z.B. owncloud, aber das reicht noch nicht. Ich bin aber guter Hoffnung, dass wir bald die wichtigen Puzzlestücke finden werden.
    Da ich mir nicht sicher bin, werde ich wohl das Drive von Google nicht benutzen.
  9. g****e

    flockhaus schrieb:
    Ich bin mir noch nicht ganz sicher. Die Google-Dienste bieten immer wieder unheimlich guten Komfort und Benutzerfreundlichkeit. Aber skeptisch bleibe ich, was den Datenschutz angeht. Ich bin dennoch auf der Suche nach einer optimalen lokalen Lösung.


    Google bietet echt super Dienste, da hast du recht. Wenn du aber die Datenkrake scheust, dass sie deine Daten evtl auchnoch einliest und analysiert, dann lass das doch garnicherst zu. Lad dir am besten 7-Zip runter, und packe die Daten die in die Cloud sollen als Verschlüsselte 7-Zip Datein rein, wo auch die Dateiliste verschlüsselt ist. Das ganze hat nur den Harken, dass du halt überall 7-Zip brauchst wo du drauf zugreifen möchtest, was auf Handys nicht so einfach geht. Für dich, wenn Google Bilder oder so nicht sehen soll, du die aber über mehrere Computer benutzen möchtest, ist es aber eine machbare Lösung.

    Wenn du mit einer Lokalen Lösung eine Lösung für zu Hause meinst, dann empfielt sich eine FritzBox ;-) Ich weiß nicht in wieweit andere Router das können, aber ich hab einen MultiUSB-Adapter an der Box, wo unter anderem ein USB Stick dranhängt. Dieser dient per FTP als normal benutzbarer Ordner für alle, und gleichzeitig als UPnP Server für Handy, Tablet, PS3 und Computer, eben alles was im Netzwerk hängt. Ist für mich eine einfache Lösung :)

    Liebe Grüße
  10. ggamee schrieb:
    Wenn du mit einer Lokalen Lösung eine Lösung für zu Hause meinst, dann empfielt sich eine FritzBox ;-)
    Danke für deine Tipps. Soweit bin ich schon, aber doch nicht wirklich zufrieden mit der Fritzbox-Variante. Ich kann nur einen FTP-Zugang einrichten, das ist mir zu wenig. Außerdem würde ich gern einen Webserver, Multimediaserver, Dateiserver, etc. betreiben, deshalb wird der Gedanke immer überzeugender. Ich habe noch ein Mac-G4-Desktop-Rechner rum stehen und eine 100er Leitung. Ich könnte ihn jetzt schon mit einem Linuxsystem versorgen und alles einrichten, wie ich es brauche, aber der nimmt einfach zu viel Strom, auch im Standby. Deshalb plane ich einen Umbau mit neuem Mainboard und Netzteil. Da ich aber noch nie einen Rechner selbst zusammen geklöppelt habe, bin ich erstmal verunsichert und erschlagen, was die Angebote und Variantenvielfalt von Hardware angeht. Welches Board? Welcher Prozessor? Pi pa po.
    Entschuldigt, passt gar nicht in den Thread. Das Dumme bei solchen Angeboten ist, dass sie innerhalb der Googleanwendungen und anderen Computer/Mobilen Geräten einfach sehr gut eingebunden werden, was man mit self-made Diensten nur schwerlich oder eingeschränkt erreichen kann.
  11. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!