kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Handy \"Experte??\" _Dug >> Kundenservice? - Hier nicht! >> faire Garantie?? >> Wo anders!

lima-cityForumSonstigesHandys, Smartphones und MP3-Player

  1. Autor dieses Themas

    s***n

    Moin,

    Es geht um den Handy Vertreiber dug (http://www.dugaktion.de/index.php?id=1) der anscheinend eine Tochtergesellschaft von Debitel ist. Ich habe mir vor ca

    1,5 Jahren ein Sony Ericson K750i bei einem Debitel shop gekauft bzw vetragsverlängerung usw... auf jeden Fall ist bei diesem Handy nun nach und nach der

    joystick kaputt gegangen also erst nur jedes 2. mal nach oben dann jedes 3. dann das gleiche Spiel mit den anderen Richtungen usw. Vor ein paar Wochen hat er

    nun komplett den Geist aufgegeben. Darauf hin hab ich das Handy zu dem jetzt Dug shop gebracht (früher Debitel) die haben es angenommen ich hab einen

    abholschein bekommen usw. Heute lag in der Post ein Schreiben von der Dug Zentrale:


    http://darksatan.no-ip.info/bilder/kva.jpg (bild)


    Demnach hat das Handy sichtbare Mängel in Form von Gebrauchsspuren (hm is ja auch zum benutzen da??!!) und einen Geahäuseschaden (ich nehme an damit meinen

    sie eine Delle in der Kamara abdeckung >> seit der 2. Woche drin hat keine Funktionseinschrenkung gebracht). Und die Mängel am Gerät sollen ein

    Tastaturproblem sein und \"ohne Funktion\" ??? das teil hat bis auf den Kaputten Joystick einwandfrei funktioniert. Des wieteren werden mir in dem Schreiben

    dann 3 Möglichkeiten eröffnet:
    1. für geschätzte 130 eu reparieren //(sh. u.)
    2. für 20 eu Prüfpauschale unrepariert zurück
    3. kostenfreie Entsorgung

    Dann ist da noch der Reparatur Bericht dem zu entnehmen ist, dass das Gerät auf grund eines Fall-,Druck-,Stoßschadens ausgetauscht werden müsse
    //btw der Joystick ist defekt sonst nix!

    Beim 2. drüberschauen fällt mir auf, dass da noch steht \"Antwort erforderlich bis 13.03.2008\" (am 05.03 08 hab ichs bekommen) und im Kleingedruckten steht

    auch gleich die konsequenz bei keiner termingerechten Antwort: kostenlose Entsorgung.

    Entsprechend erfreut über die Gesamtsituation hatte ich das Telefon schon in der Hand musst nur leider feststellen, dass die Suche nach einer Telefonnummer

    vergeblich war, weder ein Namendlicher Ansprechpartner noch der Name eines Technikers, noch irgendeine e-mail adresse geschweige denn eine Tel. Nummer. Nur

    eine Fax nr für die Antwort und eine Anschrift. (immerhin setzen sie nicht den Besitz eines Fax Gerätes voraus).

    Also ab in die Stadt zum Händler:

    ~\"Ja also du siehst ja hier welche 3 Möglichkeiten du hast\"
    \"ja das sehe ich aber warum steht da z.B. \"ohne Funktion\" wenn nur der joystick kaput ist.
    ~keine Ahnung
    usw
    ~nochmal die Möglichkeiten hast du was soll ich denn da jetzt machen
    öhm Sie sind der Händler sie vertreten hier das Unternehmen also können sie ja wohl klären warum das da steht usw
    er da angerufen.
    ~ganz neue Antwort: ja du hast halt die 3 Möglichkeite....
    ja un was is mit dem ohne Funkton ich mein es geht ja
    Das Gerät wurde doch getestet
    als ichs hier Abgegeben habe hat es noch funktioniert wenn das dort nicht mehr der Fall war liegt das wohl an ihrem Versand.
    \"Ja warscheinlich sind wir Schuld\" ~ aber da kann ich dir jetzt auch nich weiter helfen un dann i was mit an die wenden usw
    dann hab ich jegliche Hoffnung in die Kompetenz dieses Mitarbeiters aufgegeben.


    //Bei den 2 malen die ich jetzt in diesem Laden war waren beide male alle Mitarbeite am Telefonieren mit dern Zentrale als ich rein kam un alle Kunden die

    dar waren hatten Beschwerden und gingen wütend raus. Am ende vom gespräch hab ich noch gefragt an wen sich mein Anwalt wenden soll usw als ich grad raus bin

    hat ein anderer Kunde in etwa die gleiche Frage gestellt und der Mitarbeiter hat mir noch empfolen das über einen Anwalt zu Regeln.

    Jetzt habe ich bei der Nummer auf der Website angerufen und mich mit einem Mitarbeiter des Reperaturservices verbinden lassen. Die Dame konte mir leider auch

    nicht mehr sagen als auf dem Kostenvoranschlag stand den ich bekommen habe. Aber auf weiteres Nachfragen bekam ich zumindest eine neue Nummer für einen neuen

    Versuch:
    nach langem Warten in der Hotline
    das gleiche wie vorher...
    dann habe ich den Mitarbeiter gefragt ob er mir erklären können wie ein Joystick durch einen Fall-,Druck-, Stoßschaden über 6 Wochen hinweg langsam nach und

    nach seinen Geist aufgeben könne:
    Ich kann nur dem Techniker vetrauen
    bla bla bal
    \"wir haben qualifizierte Techniker usw\"
    wenn es jetzt einen Sturzschaden hat dann muss der wohl auf dem Tranzport oder bei ihnen entstanden sein
    bla bla ist auszuschließen die Mitarbeiter arbeiten mit samt Handschuehen (mach ich ach an meinem Laptop >> Die Post aber nicht)
    dann habe ich den Mitarbeiter darauf angesprochen das im Internet dug generell in Sachen Garantie in der Richtung schon viele Geschichten erzeugt hat sh zb

    http://www.gamestar.de/community/gspinboard/archive/index.php/t-291860.html
    und der Joystick dieser Serie nicht zum ersten mal kaputt geht die Antwort nur wieder bla bla
    Ender des Telefonats:
    \"wir diskutieren am Telefon nich wenn ich ein Problem mit dem Gutachten habe soll ich Schreiben\" (bis ein Schriftverkehr durch ist ist die Frist um)



    1. Eure Meinung
    2. EUre Erfahrungen mit Dug
    3. Vorschläge für weiteres vorgehen ?
    4. Lohnt sich der Anwalt
    5. Dürfen die das Handy einfach wegschmeißen wenn keine Antwort in der Frist kommt (normaler Brief könnte ja auch im Urlaub sein / Post usw)
    6. Dürfen die das mit den 20 eu
    7. Wie siehts aus bei Garantie in so Fällen


    Ich bin gespannt auf eure Antworten und halte euch auf dem Laufenden.
    Satan


    Beitrag geändert: 5.3.2008 20:11:04 von satan

    Abstimmung (Nur eine Auswahl möglich)

    Ist mir auch schon bei anderen Anbietern passiert
    0 % (0 Stimmen)
    Die erfahrung habe ich bei Dug auch schon gemacht
    0 % (0 Stimmen)
    Bin auch bei Dug habe aber bis jetzt nur gute Erfahrungen dort gemacht
    0 % (0 Stimmen)
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Also ich kann dich beruhigen.
    1. Die müssen dir das auf alle fälle zurücksenden. Ich würde einen Anwalt einschalten und das HAndy zurückfordern und notfalls zu einen Sachverständiger gehen.
    2. Normalerweise müssen alle kosten vorher abgesprochen werden! Sonst könnte ja alles irgendwo plötzlich teurer werden als vereinbart!
    3. Anwalt lohnt sich auf jeden, mindestens mal aus Prinzip!
    4. Bei Technischen neugeräten sind IMMER mindestens 2 Jahre Garantie

    TIPP an alle: Vorher immer Fotos oder n Video machen von dem was Kaputt ist und was geht und welche fehler an dem Teil sind/Nicht sind (z.b. kann man dadurch beweisen das ein schaden während des transportes entstanden ist!)
  4. a****a

    Hallo Satan,

    ich habe mit dem dug_shop ebenfalls schon \"Bekanntschaft\" gemacht. Und zwar keine gute!! Habe dort im August 2008 das Sony Handy W580i nebst Vertragsverlängerung erworben. Nach nicht ganz 2 Wochen ging die Tastatur kaputt. Die Tasten brachen in der Mitte. Dieses war jedoch nicht mein Fehler, weil ich zu doll auf die Tasten gehauen habe sondern es ist ein bekannter Fehler dieses Handys. Ich bin in den shop zurück und habe es zur Reparatur gebracht. War auch kein Problem, innerhalb eines Tages hatte ich eine neue Tastaturmatte und mein Handy zurück. Jedoch nicht ganz 3-4 Wochen später passierte es erneut. Ich wieder in den shop, Reparatur erfolgte wieder innerhalb eines Tages. Soweit so gut.
    Beim 3. Tastaturbruch hatte ich jedoch die Schnauze voll. Ich habe mein Recht auf \"Nacherfüllung/Nachbesserung\" gem. § 437 BGB geltend gemacht. Habe das Gerät zurück gebracht und eine neues, anderes Gerät verlangt. Und zwar dieses Mal das K770i. Dieses steht mir als Kunde eigentlich nicht zu. Ich hätte hier ein Tauschgerät der gleichen Marke erhalten sollen. Da ich jedoch Grund zur Annahme habe, dass dieses Gerät (bzw. die Tastatur) wieder kaputt sein wird, stand mir sehr wohl der Tausch in ein anderes Gerät zu (wenn man sich hier die Kommentierung des BGB durchliest, wird man schlauer...). Ich also hin, Gerät eingeschickt in die Zentrale nach Oberkrämer und das K770i verlangt. Ich sollte ein Schreiben der Zentrale erhalten.
    Hierauf folgte eine Wartezeit von 2 Wochen und ich habe natürlich kein Schreiben erhalten. Ich habe mich im Shop erkundigt, in der Zentrale angerufen und wurde dort sehr unfreundlich darauf aufmerksam gemacht, dass eine Wandlung in das K770i in keinem Fall vorgenommen wird und alles weitere solle ich doch schriftlich einreichen. Daraufhin habe ich selber ein Schreiben verfasst (am 12.03.2008) und es im dug_shop abgegeben. Diese wollten es umgehend an die Zentrale per Fax und dann auch per Post übersenden. In diesem Schreiben habe ich noch mal schön alle Paragrafen aufgeführt. Zunächst habe ich erneut den Tausch in das K770i verlangt. Sollte dieses nicht möglich sein, habe ich mein Recht auf Rücktritt vom Vertrag gem. BGB geltend gemacht. Eine Frist von 2 Wochen - und dann ging die Warterei los. Keine Reaktion - ganze 3 Wochen. Nach meinem Anruf wurde mir dann mitgeteilt, dass das Schreiben erst am 01.04.2008 dort eingegangen wäre und aufgrund der Osterferien ein Bearbeitungsverzug entstand. Sie werden sich kümmern. Jedoch habe ich wieder 2 Wochen nichts gehört.

    Ich dann wieder in den shop, dort hat ein Mitarbeiter dann in der Zentrale angerufen. Ergebnis: ich solle auf ein Schreiben der Zentrale warten. Am gleichen Tag bekam ich einen Anruf der Reklamationsabteilung der Zentrale. Der Herr teilte mir mit, dass ich kein Schreiben erhalten würde, es wäre schließlich schon alles telefonisch geklärt. Ich habe gesagt, dass mir zwar zig mal telefonisch mitgeteilt wurde, dass eine Wandlung nicht stattfindet, aber ich hätte es gerne schriftlich. Nein, wenn ich mich damit nicht zufrieden gebe solle ich doch zu meinem Anwalt gehen. \"Aber lieber Herr..., was soll ich meiner Anwältin vorlegen??? Ich habe von Ihnen keine schriftliche Mitteilung, dass ich das von mir verlangte Gerät nicht erhalte!\" Ich hätte doch mündliche Absagen bekommen.... blabla... auf meine (3-malige) Frage, warum ich kein Schreiben erhalten bekam ich die Antwort \"Weil wir das nicht machen!\". Gut, dann übergebe ich die Angelegenheit eben doch meiner Anwältin. Aufgelegt.

    Ich habe die Angelegenheit meiner Anwältin übergeben, diese hat ein Schreiben verfasst. Und zwar hat sie Wandlung in das K770i verlangt oder wenn dieses nicht geht, Rücktritt vom Vertrag und Geld zurück. 2 Wochen später erhielt sie eine Antwort - tada... sogar schriftlich!!! Sie teilen zwar weder meine, noch ihre Rechtsauffassung aber ohne Anerkennung einer Rechtspflicht und aufgrund von Kundenfreundlichkeit werden sie der Wandlung zustimmen. Jedoch habe ich angeblich weder mündlich, noch in meinem Schreiben vom 12.03.2008 den Rücktritt vom Vertrag erklärt... nein lieber dug_shop... natürlich nicht!! Was bitte habe ich denn dann erklärt?!?

    Naja... lange Rede, kurzer Sinn... mit den dummen Kunden kann man es ja machen... man kann als Kunde sogar Paragrafen des BGB aufführen, das nützt alles nichts. Aber sobald ein Rechtsanwalt kommt, da geht es mit der Wandlung oder wie??? Naja, sind ja auch nur wieder Kosten für mich entstanden... aber ganz ehrlich?? Das war es mir wert...

    Ich warte jetzt genau seit 3 Monaten auf mein Handy... langer Zeitraum?? Darüber hinaus die ganzen Telefonate, die Fahrten in die Stadt zum shop und und und... mal die Anwaltskosten nicht zu vergessen... Ach so, und ein Leihgerät wurde mir für keinen Zeitraum ausgehändigt \"die sind grad alle unterwegs\"... da durfte ich auch noch selber zusehen, dass ich für diesen Zeitraum ein Ersatzgerät bekomme... gar nicht so einfach, wenn man sein altes Gerät bereits verkauft hatte!!!

    Auf mein K770i warte ich jetzt allerdings auch schon wieder 2 Wochen... die lassen sich halt gerne Zeit die unkompetenten Leute des dug_telecom shops... so ist das halt.

    Aber meine Meinung?? Klar, ein Anwalt lohnt sich immer... siehst ja... so bekommt man auch das, was einem (sogar gesetztlich) zusteht...

    Gruß,
    Arnica
  5. Wow, krasse Geschichte.
    Ich habe genau das Gegenteil erlebt und war wirklich sehr positiv überrascht.
    Und zwar habe ich das Nokia N73 und einen (Beamten)-Vertrag über die Telekom.
    Bei mir waren die Tasten kaputt. Wenn man die 2 drückte kam die sieben.
    Also habe ich mal angerufen und wollte mich eigentlich informieren, wo ich das Handy hinbringen muss etc.
    Na ja, darauf wurde erst gar nicht eingegangen...
    Die sagten mir direkt morgen kommt einer von der GLS holt das Handy ab - bitte alles rausnehmen auch Akku usw. - und dann wird ihnen ein Ersatzhandy ausgehändigt.
    Tjoar, der kam auch wirklich und ich hatte innerhalb von nicht mal 18 Stunden ein Neues.

    Ich war wirklich überrascht und beeindruckt.

    MfG Lucas

    P.S.: Soll jetzt keine Werbung sein, nur ein Erfahrungsbericht. Habe mit der Telekom nur als Anbieter von Telefon, Internet und Handy zu tun.


    edit:
    Zu dir sollte ich vllt noch etwas sagen. ;-)
    Ich würde da richtig Terror schieben und Stress machen. Leg dir eine vernünftige Begründung zu recht und gehe da gegen an.
    Die Möglichkeit der kostenlosen Entsorgung halte ich für sehr dreist. Wenn man bei alternate z.B. ein Artikel zum Überprüfen einsendet werden die Überprüfungsgebühren nicht berechnet, auch wenn das Gerät nicht defekt ist(, aber verdammt laut surrt... -.-).

    Beitrag geändert: 21.5.2008 12:00:07 von lucas9991
  6. mit dug habe ich noch keine erfahrungen gemacht, jedoch hatte ich ein softwareproblem mit meinem siemens handy

    da bin ich aber nicht in den laden in dem ich den vertrag gemacht hab gegangen bzw. hab es zu o2 geschickt sondern bin zu einem siemens-reparatur-vertragshändler und die haben sich der sache angenommen.

    ich weiß jetzt ist es zu spät aber ich könnt mir vorstellen, andere hersteller haben ein ähnliches system und da ist es ratsam sich vorher zu erkundigen wie der hersteller garantiefälle abwickelt.
    ist wahrscheinlich sicherer als über diese billiganbieter. letztendlich kann man ja davon ausgehen, dass wenn wirklich was am gerät ist auch der händler wegen garantie an der hersteller herantritt.
  7. >> http://www.dugaktion.de/index.php?id=150

    Allgemeine Verkaufs-, Liefer- und Servicebedingungen für Business-Kunden

    7. Gewährleistung

    7.6
    Falls keine abweichende individuelle Regelung getroffen wird, verjähren Sachmängelansprüche in 12 Monaten. Soweit die Ware Gegenstand eines Verbrauchsgüterkaufs ist, bleiben die Rechte des Vertragspartners aus §§ 478, 479 BGB unberührt. Der Vertragspartner hat _dug im Zweifel nachzuweisen, dass ein Verbrauchgüterkauf vorlag. Sachmängelansprüche sind nur mit Zustimmung von _dug übertragbar. Weitergehende Garantie und Gewährleistungszusagen der Hersteller gibt _dug in vollem Umfang an den Vertriebspartne r Vertragspartner weiter, ohne dafür selbst einzustehen.

    <<

    Bin mir jetzt nicht sicher ob du zu den Business-Kunden zählst, jedoch wird diese AGB wohl nicht wesentlich von den anderen abweichen. D.h. rechtlich gesehen hat dug_ sich im kleingedruckten abgesichert.

    mfg kalimor
  8. a****a

    Also 1. habe ich mein Glück auch über Sony versucht - die haben sich aber nichts von angenommen. Meinten, ich solle mich doch an den \"Verkäufer\" wenden - d. h. wieder zurück zur dug!

    Und darüber hinaus trat der Fehler ja immer innerhalb von nicht mal 4 Wochen erneut auf. Das NEUGERÄT war noch nicht mal 3 Wochen alt, als es das erst Mal den Fehler aufwies... da kann man ja erwarten, dass die handeln und nicht die Kunden für doof verkaufen! Oder etwa nicht?! :-)
  9. Ja, aber entscheidend ist ja wohl wann du es reklamiert hast, und das war soviel ich weiß nach 1,5 Jahren, und in diesem falle ist es durchaus nachvollziehbar, dass sie diesen fehler als abnutzungserscheinung werten.
  10. a****a

    Nein nein... reklamiert habe ich es genau ein halbes Jahr nach Kaufdatum... nix 1 1/2 Jahre!!!
    Habe mich beim Kaufdatum vertan ist mir grad aufgefallen. War August 2007 - nicht 2008! Und im Feb. 2008 hab ich es reklamiert - und das bereits zum 3. Mal! Habe ja im Oktober und Dezember schon einmal reklamiert!

    Jedenfalls habe ich ja vor 2 1/2 Wochen über meine Anwältin ein Schreiben erhalten, dass ich ein neues Handy bekommen werde. Das ist bis heute immer noch nicht da! Kann ja auch nicht angehen oder? Wie lange brauchen die denn für den Versand?
  11. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!