kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Hilfemeldungen von Betriebssystemen

lima-cityForumHeim-PCBetriebssysteme

  1. Autor dieses Themas

    jacquesjanda

    jacquesjanda hat kostenlosen Webspace.

    Zu Windows98-Zeiten war der PC beinahe stumm. Im ME-Zeitalter kamen Automatismen in Mode, die mit XP weiter ausgebaut wurden. In der Vista-Epoche hilft der Rechner dem Anwender fast permanent. Überspitzt formuliert: Egal wohin man klickt, es öffnet sich mit Sicherheit ein Zusatzfenster, das einen Tipp (bezüglich Sicherheit / Updates / Registrierung / Schnellstartfunktionen usw.) präsentiert. In Zusammenarbeit mit der installierten Software vergeht kaum eine Minute, in welcher der PC nicht irgend eine Meldung ausgibt, die dem Anwender helfen soll.

    Meine Frage: Empfindet ihr dieses Verhalten als angenehm und hilfreich (man hat quasi immer einen guten Freund zur Seite, der Ratschläge erteilt) oder als störend (man wird andauernd von der eigentlichen Arbeit abgelenkt)?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Manchmal ist es ganz praktisch aber in 80% der Fällen nervt es eigetlich nur. Vieleicht liegt es auch daran das ich mich im Ungang mit Computer einigermaßen auskenne und deswegen nicht zu allem eine Hilfe brauch.

    Aber ich denke auch dem eher unerfahrenen User bring es wenig, da die Fehlermeldungen häufig mehr irritiren als das sie etwas bringen.

    Gerade so \"Hilfefunktionen\" wie: \"Möchten sie diesen Fehler an die Microsoft Cooperation schicken?\" sind sowas von überflüssig da es kein Mensch nutzt.


    Beitrag geändert: 28.4.2008 12:49:03 von x-web

  4. Manchmal ist es ganz praktisch aber in 80% der Fällen nervt es eigetlich nur. Vieleicht liegt es auch daran das ich mich im Ungang mit Computer einigermaßen auskenne und deswegen nicht zu allem eine Hilfe brauch.

    Aber ich denke auch dem eher unerfahrenen User bring es wenig, da die Fehlermeldungen häufig mehr irritiren als das sie etwas bringen.

    Gerade so \"Hilfefunktionen\" wie: \"Möchten sie diesen Fehler an die Microsoft Cooperation schicken?\" sind sowas von überflüssig da es kein Mensch nutzt.


    Beitrag geändert: 28.4.2008 12:49:03 von x-web


    im Großen und Ganzen wird das wohl so stimmen, aber es gibt dem ungeübten Opa/Oma immernoch (in gewissen Situationen) ein gewisses Gefühl von Sicherheit und Hilfe, dass sie bestimmt bei dem einen oder anderen Klick gerne hätten*gg*
  5. blu3t0oth schrieb:
    im Großen und Ganzen wird das wohl so stimmen, aber es gibt dem ungeübten Opa/Oma immernoch (in gewissen Situationen) ein gewisses Gefühl von Sicherheit und Hilfe, dass sie bestimmt bei dem einen oder anderen Klick gerne hätten*gg*


    ...wobei es ja schon bei XP zwei Versionen gab und bei Vista ja sogar vier. Wo liegt das Problem, die Tipps in der Einsteigerversion einzublenden, in der Pro Verrsion nicht? Würde dann ggf. sogar für mehr Absatz sorgen, man zahlt die Spamfreiheit.
    Mich nervts auch, vor allem, wenn durch diese Tipps laufende Arbeiten unterbropchen werden. Beispiel: Ich schreibe irgendeinen Text in Office und die blöde Büroklammer poppt auf und ich muss erst wieder ins Fenster klicken/ den \"Tip\" schließen, um weiterzuschreiben.

    lg Tim
  6. Also die Büroklammer kann man auch ganz sbatlen(<-Korrektur \"abstellen\", lol ich weis nich wie ich das Wort hinbekommen habe, aber ich lach mich gerade schlapp über diesen blöden Fehler) ;)
    Das mit den Versionen klingt recht interessant, wobei man es dann ab Business optional anbieten sollte, denke ich.


    Beitrag geändert: 28.4.2008 13:41:22 von blu3t0oth
  7. schrotti12

    Moderator Kostenloser Webspace von schrotti12

    schrotti12 hat kostenlosen Webspace.

    Wie schon in meinem Blog verfasst, lesen die meisten User keine Fehlermeldungen.
    Folglich lesen sie auch keine Hilfstellungen und schimpfen lieber drüber, wenn
    sie das eine oder andere nicht finden. Ich hab in meiner Frühzeit als IT-Mensch
    ziemlich schnell die Taste F1 oder das dezent, kleine Fragezeichen für mich entdeckt.

    Im späteren Verlauf, als meine Fragen nicht mehr durch einen Assistenten beantwortet werden konnten,
    bin ich dann auf Google umgestiegen, wo ich meine Fehlermeldungen wortwörtlich eingetippt habe
    und danach auf div. Forenbeiträge geleitet wurde.

    Foglich empfinde ich Hilfestellungen nicht als störend, da sie mir auch schon sehr viel
    geholfen und mir einiges an Sucharbeit gespart haben.
  8. Autor dieses Themas

    jacquesjanda

    jacquesjanda hat kostenlosen Webspace.

    Wo liegt das Problem, die Tipps in der Einsteigerversion einzublenden, in der Pro Verrsion nicht?


    Eine gute Idee. Das wäre doch ein Feature für die nächste Windows-Version: Arbeits- und Freizeitmodus und die Software der Dritthersteller hält sich auch weitgehend daran. Mit einem einzigen Mausklick kann man die ganzen Hilfen aus- und einschalten. Nach dem Motto: „Ich muss jetzt arbeiten und habe keine Zeit für irgendwelche Fragen“ oder „Komme nicht weiter, hilf mir mal, lieber Computer“. Ach ja, dann wäre noch ein Wartungsmodus denkbar. Wenn der aktiviert ist, holen alle Programme ihre Updates stellen irgendwelche spezifischen Fragen.
    Auf diese Weise könnten Microsoft und alle Dritthersteller problemlos noch mehr Hilfen, Tools und Features einbauen und stören würde es niemanden, weil man den Modus einfach umschalten kann.
  9. t********k

    Ich bin da auch sehr geteilter Meinung.

    Am meisten nerven einen natürlich unnötige Hilfen, wenn nichtmal ein Problem besteht und der PC sicher immer zu Wort meldet ...

    Oft nerven auch diese ganzen Fehlermeldung einen einfach nur und grade diese \'Senden\', \'Nicht senden\'-Geschichte hat mir noch nie im Ansatz etwas gebracht. Ich meine das kommt dann auch sau oft, wenn ein Programm abschmiert oder so und was soll man da schon tuen außer ein Update durchführen oder das Programm eben neu starten ... naja.

    In anderen Situationen braucht man die Fehlermeldung selbstverständlich auch, da man bestimmten Fehlern einfach auf den Grund gehen muss. Aber wie gesagt in den meisten Fällen helfen die Fehlermeldungen halt einfach auch nicht wirklich und man muss der Sache auf eigene Faust auf den Grund gehen.

    Diese Differenzierung zwischen Einsteiger- und Pro-Version muss ja meiner Meinung nach nichtmal sein. Einfach ein Hacken, dass ich nur noch Fehlermeldungen bekommen möchte, aber Hinweise unterdrückt werden oder Ähnliches und gut wäre die Sache. Natürlich ist auch das andere eine Möglichkeit, aber eben schon ein bisschen umständlich.


    Naja ich lebe damit und habe einen schnellen Finger um die Dinger wegzuklicken, wenn ich sie nicht brauche :)
  10. misterdemeanor

    Kostenloser Webspace von misterdemeanor, auf Homepage erstellen warten

    misterdemeanor hat kostenlosen Webspace.

    Ja nun,
    wenn man sich denn mal in der als störend empfundenen Hilfe mal genauer umschaut, entdeckt man oft den Hinweis darauf wie man die \"Automatsche Hilfe\" oder andere \"unnötige\" Information ausblenden kann.

    Zum Beispiel erwarte ich von einer Anwendung die im Tray minimiert läuft, das sie mich nicht ständig mit irgendwelchen BallonTips bombardiert. Da muss schon eine entsprechende Einstellung deaktivierbar sein.
    Allerdings ging es ja hauptsächlich um das OS selbst. Mit Vista habe ich kaum Erfharung und kann mich da nicht wirklich zu äußern.
    Was XP betrifft, da kann ich mich in keinster Weise an \"nervende Information\" beklagen. Zumindest richtig konfiguriert. Aber die Windows eigene Hilfe kann man ja zu 90% vergessen.
    was Linux angeht gibts ja Gottseidank das gute alte man[/b] :biggrin:

    Trotzdem: Neu in einem OS? Buch kaufen / Online Quellen nutzen / OS seinen Anforderungen bzw. Vorlieben anpassen ;)
  11. Mich Persönlich nerven die ständigen meldungen wie zb. \"Ein USB Gerät wurde erkannt\" etc. also die Sprechblasen hätten Sie weglassen können bzw. einfacher gestallten sie zu deaktivieren nicht das man da in der registry rumschrauben muß. Wer einen Computerstarten kann der kann auch mal F1 drücken um hilfe zu bekommen :lol:
    cu
  12. misterdemeanor

    Kostenloser Webspace von misterdemeanor, auf Homepage erstellen warten

    misterdemeanor hat kostenlosen Webspace.

    #define SPAMMODE


    Wer einen Computerstarten kann der kann auch mal F1 drücken um hilfe zu bekommen


    Hehe ;),
    darum gings in dem Thread aber nicht *g. Hätte vom ErstellerIn vielleicht mal ein \"lästiges\" Beispiel aufgeführt werden müssen(!)

    Alright winfaq, die \"Hardware kann jetzt entfernt werden\"...oh man; die Ironie ist viell. nur zweien ersichtlich *lol* :thumb:

    BG, Felix -misterdemeanor-

    #if !SPAMMODE :lol:

    2. Post:

    @jacquesjanda

    Wahrscheinlich hast Du Deinen Thread hier hauptsächlich wegen den sogenanannten Win2K && > Baloon(Tool)Tips eröffnet...
    Hab´ ja bereits erwähnt das ich von Programmen erwarte solche u.U. ausgegebenden Meldungen unterdrücken zu können.
    Also ohne generell dieses Shell-Feature zu unterdrücken.

    Anwendungen wie WinAmp die dann mal den kommenden Titel einblenden, oder ICQ das mir mitteilt das einer meiner Kontakte Online ist halte ich für sehr praktisch.

    Beitrag geändert: 29.4.2008 20:23:55 von hk1992
  13. Ich denke, das einzig Wichtige ist wie meine Vorredner sagten, dass sich der Kram abschalten lässt. Ich will keine \"Hardware kann entfernt werden\" Meldung, weil ich auch so weiß, was meine Prozesse grad tun.
    Eine Meldung des ids andrerseits ist natürlich wichtig, und bei der ist man auch dankbar, wenn sie anspringt.
    Was aber für welchen Nutzer das bessere ist, sollte der Nutzer am besten wissen, und da humpelts. Microsoft geht ja nicht ganz zu Unrecht von einem Unmündigen Nutzer aus.

    Mfg
    Cel
  14. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!