kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Hochladen von .mp4 via FTP

lima-cityForumlima-city Allgemeinlima-city Allgemein

  1. Autor dieses Themas

    schmevin

    schmevin hat kostenlosen Webspace.

    Hallo,

    mit HTML5 ist es ja nun möglich, mit Video-Tags zu arbeiten. Da ich mir mein erstes Video zusammen geschnitten habe, wollte ich dieses Feature nutzen und das Video auf der Startseite meiner Homepage einbetten.
    Nun funktioniert das Hochladen auf den Webserver anscheinend nicht. Eine kurze Recherche ergab, dass es wohl nicht erlaubt ist, .mp4 oder ähnliche Dateien auf Lima-City hochzuladen.

    Meine offene und erhliche Frage: WARUM IN ALLER WELT DENN NICHT!?!?

    Was soll denn daran so falsch sein bzw. warum werden die Developer hier so eingeschränkt?

    Natürlich kann ich das Video auch auf Youtube hochladen und den Link einbetten, aber ich würde auch in Zukunft gerne .mp3 oder dergleichen auf meinen Webserver hochladen können!

    Grüße


    Beitrag zuletzt geändert: 22.3.2014 11:08:58 von schmevin
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. j**********i

    Der Webserver ist auch nicht für solche Dateien ausgelegt. , da dieser sonst zu schnell voll wäre. Videos/Musik rtc. musst du auf dem Downloadserver speichern und von dort aufrufen. Allerdings zieht dann , so viel ich weiß, jeder aufruf des Videos etwas von deinem Downloadvolumen ab.

    Die anzeige Alternative für Videos ist wie du sagtest YouTube. Und für Musik nimmst du dir dein Videobearbeitungsprogramm fügst schwarze Bilder ein und hinterlegst diese mit deiner Musik. Danach bindest du das Video in deine Homepage ein dann hast du schwarzes Bild und die Musik und hast sozusagen auch einen Musikplayer.

    PS: Für Musik kannst du anstatt einem schwarzen Bild ein Bild nehmen was gut dazu passt.

    Beitrag zuletzt geändert: 22.3.2014 8:19:42 von jondavdelphi
  4. Autor dieses Themas

    schmevin

    schmevin hat kostenlosen Webspace.

    Hallo,

    Verstehe ich auch irgendwo, die Einbettung über Youtube funktioniert ja auch super.
    Aber wenn ich z.B. Soundeffekte auf meiner Webseite integrieren will, scheint das ja hier nicht möglich zu sein, oder?

    Zumindest sollte man das Volumen solcher Dateien für den Entwickler stark limitieren, aber komplett sperren halte ich bei den heutigen Standards für übertrieben.

    Grüße
  5. Du kannst die Dateien, welche du einbinden willst hosten wo du möchest, auch auf anderen Free-Space-Anbietern, welche solche Dateiformate auf dem Webspace erlauben.

    Warum das verboten ist? Lima möchte wohl kaum zu einer Anlaufstelle für Tauschbörsen und One-Click-Hoster werden. Es gibt auch so schon genug Vorfälle von illegalen Inhalten auf den Lima-Domains.

    Auch ist das hier Webspace, und keine Dateiablage. Für die private Bilder-Sammlung ist es noch ok, aber würden alle Formate erlaubt, wäre der Lima-Webspace schnell mit persönlichen Backups vollgemüllt.

    Und du, als Entwickler, wirst nicht eingeschränkt. Wie gesagt, du kannst deine Dateien auch von externen Anbietern einbinden. Wenn du das überhaupt nicht magst kannst du immer noch den Download-Server von Lima nutzen. Das sollte dir, als Entwickler, aber doch auch klar sein, oder?

    Die einzige Möglichkeit, diese Inhalte auf dem Webspace zu nutzen, sind Flash-Dateien, wie du, als Entwickler, sicher in der Hilfe erkannt hast.
  6. Autor dieses Themas

    schmevin

    schmevin hat kostenlosen Webspace.

    tchab schrieb:
    Und du, als Entwickler, wirst nicht eingeschränkt. Wie gesagt, du kannst deine Dateien auch von externen Anbietern einbinden. Wenn du das überhaupt nicht magst kannst du immer noch den Download-Server von Lima nutzen. Das sollte dir, als Entwickler, aber doch auch klar sein, oder?


    Wer so argumentiert, hat nicht verstanden, was dahinter steckt. Hinter der Technik steckt eben mehr potenzial, als einfach ein Lied oder Video abzuspielen. Beispielsweise kann es ja auch gewünscht sein, kurze Soundeffekte oder Sprachaufnahmen in die Seite zu integrieren. Dass dafür jedes mal Downloadvolumen abgezogen wird, ist auch nicht optimal.

    tchab schrieb:
    Warum das verboten ist? Lima möchte wohl kaum zu einer Anlaufstelle für Tauschbörsen und One-Click-Hoster werden. Es gibt auch so schon genug Vorfälle von illegalen Inhalten auf den Lima-Domains.


    Wie ich es bereits erwähnt habe, lässt sich eben deswegen das Upload-Volumen begrenzen. Und das illegale Inhalte (ich nehme an du meinst urheberrechtlich geschütztes Material) hochgeladen werden... dafür gibt es die Gema. Fast alle Webserver löschen mittlerweile solche Inhalte automatisch, bevor Sie überhaupt vollständig hochgeladen sind.

    Grüße
  7. m******e

    schmevin schrieb:
    Wer so argumentiert, hat nicht verstanden, was dahinter steckt. Hinter der Technik steckt eben mehr potenzial, als einfach ein Lied oder Video abzuspielen. Beispielsweise kann es ja auch gewünscht sein, kurze Soundeffekte oder Sprachaufnahmen in die Seite zu integrieren.
    Wer so argumentiert, hat nicht verstanden, was dahinter steckt.

    tchab schrieb:
    Du kannst die Dateien, welche du einbinden willst hosten wo du möchest, auch auf anderen Free-Space-Anbietern, welche solche Dateiformate auf dem Webspace erlauben.
    [...]
    Die einzige Möglichkeit, diese Inhalte auf dem Webspace zu nutzen, sind Flash-Dateien, wie du, als Entwickler, sicher in der Hilfe erkannt hast.
    Echte "Developer" verstehen das auf Anhieb, und wissen auch, wie dies in ihren Scripts umsetzbar ist. :wink:
  8. Autor dieses Themas

    schmevin

    schmevin hat kostenlosen Webspace.

    menschle schrieb:
    Echte "Developer" verstehen das auf Anhieb, und wissen auch, wie dies in ihren Scripts umsetzbar ist. :wink:


    Ich verstehe sehr wohl wie das umsetzbar ist, das war aber auch nicht die Frage :-))
    Die Frage war ja, warum der Webspace von vorne rein gewisse Dateiformate nicht zulässt, und man auf andere Anbieter ausweichen muss.

    Und Flash wird auch nicht überall unterstützt, wie ihr "echten Developer" ja mit Sicherheit wisst :thumb:
  9. mein-wunschname

    mein-wunschname hat kostenlosen Webspace.

    Ich muss gestehen, dass ich die Logik swf erlaubt, mp3, mpeg usw nicht erlaubt auch nicht verstehe (denn theoretisch kann man ja so ziemlich alles in eine swf-Datei packen) kann man doch für solche Dinge wirklich die Dropbox benutzen.

    Dort sind doch mindestens 2 GB kostenlos verfügbar.
  10. Die Frage nach dem "Warum?" wurde doch beantwortet. Illegale Kopien von Filmen,CDs etc. soll unterbunden werden.Ich kenne auch keine Seite (außer Youtube), die Content automatisch, anhalt des Contents ansich, löscht. Ich glaube auch nicht, dass sowas einfach zu integrieren ist.

    Des weiteren solltest du Audio & Videoschnippsel sowieso selbst erzeugt haben. Es sei denn du hast CC-Inalte. Sonst hast du mit oder ohne Downloadserver sowieso ein Problem, da du nicht einfach irgendwelche Audio & Videoschnippsel so einbinden kannst, weil DU dann rechtliche Probleme bekommst.
  11. Autor dieses Themas

    schmevin

    schmevin hat kostenlosen Webspace.

    donnie-darko schrieb:
    Des weiteren solltest du Audio & Videoschnippsel sowieso selbst erzeugt haben. Es sei denn du hast CC-Inalte. Sonst hast du mit oder ohne Downloadserver sowieso ein Problem, da du nicht einfach irgendwelche Audio & Videoschnippsel so einbinden kannst, weil DU dann rechtliche Probleme bekommst.


    :stupid: Ganz ehrlich, ich brauche hier keine Belehrung über Urheberrechte. Das hat hiermit überhaupt nichts zu tun und schießt auch komplett am Thema vorbei.
    Aber wenn wir schon dabei sind: Ja, ich habe mein Video selbst gefilmt, bearbeitet und auch die Musik, mit der ich das Video untermalt habe, habe ich selbst gemacht.
    Auch viele Bilder sind urheberrechtlich geschützt, darf ich deswegen keine Bilddateien auf meinen Webspace hochladen?

    Wie es mein-wunschname bereits richtig gesagt hat, hat man mit Flash dasselbe Problem. Hinzu kommt, dass Flash, wie ich es in meinem vorherigen Post bereits angedeutet habe, für mobile Betriebssysteme und die meisten Webbrowser überhaupt nicht mehr weiterentwickelt wird und von Technologien wie HTML5 verdrängt wird.

    donnie-darko schrieb:
    Die Frage nach dem "Warum?" wurde doch beantwortet. Illegale Kopien von Filmen,CDs etc. soll unterbunden werden.Ich kenne auch keine Seite (außer Youtube), die Content automatisch, anhalt des Contents ansich, löscht. Ich glaube auch nicht, dass sowas einfach zu integrieren ist.


    Google+ und Facebook als Beispiele. Ein Abgleich eines Schnipsels, der nur wenige Sekunden dauert mit der Gema-Datenbank genügt in den meisten Fällen und ist auch kein Hexenwerk - was glaubst du wie Apps wie Shazam oder Track-ID funktionieren?
    Dafür gibt es ja Organisationen wie die Gema. Ich denke da ist jeder der erwachsen ist auch für sich selbst verantwortlich, wer in der heutigen Zeit Inhalte mit copyright hochlädt, ist sowieso selbst dran Schuld. Die Rechtslage durfte ja allseits bekannt sein.

    Nennen wir das Kind doch beim Namen: was auf anderen Servern funktioniert, ist hier noch nicht up-to-date, nur versucht man mich stattdessen als inkompetent darzustellen, obwohl man anscheinend selbst keine Ahnung hat. Einfach nur lächerlich...

    :wall:


    Beitrag zuletzt geändert: 22.3.2014 19:48:28 von schmevin
  12. schmevin schrieb:: Ganz ehrlich, ich brauche hier keine Belehrung über Urheberrechte. Das hat hiermit überhaupt nichts zu tun und schießt auch komplett am Thema vorbei.

    Eventuell brauchst Du diese Belehrung doch. Vielleicht nicht für dich,sondern einfach dazu, die Beweggründe der Betreiber zu verstehen, die eine Regelung getroffen haben, deren Sinn Du in Frage stellst. :wink:

    Ich setze die Belehrung gleich noch mal fort: Als "Entwickler", wie Du dich anscheinend selbst siehst, wirst Du durch besagte Regelung ebenfalls nicht eingeschränkt. Entwickelt wird normalerweise im eigenen, lokalen Umfeld. Dort hast Du mit dieser Restriktion nicht zu kämpfen, sondern kannst nach Herzenslust entwickeln und testen. Betroffen sind nur die Webmaster mit ihren hier gehosteten Seiten, die sie dann "produktiv" nennen.
    Und da, wie bereits gesagt, das Missbrauchspotential und daraus resultierender Arbeitsaufwand für das ehrenamtlich (sic!) arbeitende Personal zu hoch wird, ist diese Einschränkung durchaus nachvollziehbar und sinnvoll.
    Als "Entwickler" hast Du hier bei Lima, im Gegensatz zu anderen Freehostern, sogar viel mehr Möglichkeiten und Freiheiten. Aber die erscheinen dir wohl als selbstverständlich und nicht nennenswert. Sehr bedauerlich!
  13. Nennen wir das Kind doch beim Namen: was auf anderen Servern funktioniert, ist hier noch nicht up-to-date, nur versucht man mich stattdessen als inkompetent darzustellen, obwohl man anscheinend selbst keine Ahnung hat. Einfach nur lächerlich

    Diese Regelungen sind einfach und effektiv, wieso verstehst du das nicht?
    Es hindert dich doch niemand daran, das ganze mithilfe eines anderen Hosts oder dem Download Speicher zu realisieren. Im Gegenteil, genau das ist ja eben gewünscht!

    Wieso sollte man ein solches System umsetzen?
    Denn welche Vorteile bringt es denn gegenüber der jetzigen Regelung?
    Exakt. Keine.

    Das ganze kostet nur Entwicklungszeit und Ressourcen in der späteren Ausführung.
    Zudem selbstverständlich noch den Speicherplatz der durch die neu freigeschalteten Dateiformate besetzt werden würde.

    Wenn dir das Angebot hier missfällt, dann ist es natürlich dein gutes Recht Kritik zu äußern. Das diese aber wirklich so engstirnig ausfällt, du scheinst absolut Einsichtigkeitsresistent zu sein, lässt mich doch eher darauf schließen das du hier nicht richtig aufgehoben bist.
    Der Markt ist voll von Anbietern die dir das bieten, was du brauchst. Also los, bplaced, square7, funpic oder wie sie nicht alle heißen warten auf dich.
    Sie bieten dir zudem noch: Schlechte Community, Schlechten Support, Schlechte Verfügbarkeit und Werbeeinblendungen :).

    Alternativ gibt es ja selbstverständlich noch Anbieter für die man Geld bezahlen muss, da hab ich aber das Gefühl das diese prinzipiell für dich schon wegfallen, denn du bist ja mit einem kostenlosen Angebot das fast alles bietet schon unzufrieden, wie sieht das dann erst aus wenn du Geld dafür bezahlen müsstest...
  14. Autor dieses Themas

    schmevin

    schmevin hat kostenlosen Webspace.

    ra1n schrieb:
    Das diese aber wirklich so engstirnig ausfällt, du scheinst absolut Einsichtigkeitsresistent zu sein, lässt mich doch eher darauf schließen das du hier nicht richtig aufgehoben bist.

    Was das Thema "Einsichtigkeitsresitent" angeht: Ihr beruft euch auf eine veraltete Technik wie Flash, die genauso unsicher ist wie all die anderen Datei-Formate auch! Bisher konnte mir noch KEIN EINZIGER von euch ein plausibles Argument entgegenbringen, warum ausgerechnet Flash und kein mp3/mp4 hier erlaubt ist, wo doch 2012 angekündigt wurde, dass die Weiterentwicklung in diesem Bereich zum Großteil eingestellt wird.
    Stattdessen fühlt sich hier offenbar jeder auf den Schlips getreten, wenn das Wort Entwickler/Developer benutzt wird, ist das nicht lächerlich? Wo liegt denn euer Problem? Seit ihr keine Entwickler, seht ihr euch selbst nicht so? Ich habe in meiner Frage generell für ALLE gesprochen, die Webseiten entwickeln, inklusive meiner Wenigkeit, denn offenbar bin ich auch nicht gerade der erste, der die Thematik anspricht!
    schmevin schrieb:
    Was soll denn daran so falsch sein bzw. warum werden die Developer hier so eingeschränkt?

    Stattdessen kommen weise Belehrungen wie:
    fatfreddy schrieb:
    Ich setze die Belehrung gleich noch mal fort: Als "Entwickler", wie Du dich anscheinend selbst siehst, wirst Du durch besagte Regelung ebenfalls nicht eingeschränkt. Entwickelt wird normalerweise im eigenen, lokalen Umfeld. Dort hast Du mit dieser Restriktion nicht zu kämpfen, sondern kannst nach Herzenslust entwickeln und testen. Betroffen sind nur die Webmaster mit ihren hier gehosteten Seiten, die sie dann "produktiv" nennen.

    Ach danke, das habe ich ja noch gar nicht gewusst, jetzt bin ich dank dir schlauer geworden! Ich sehe nur leider keinen Sinn dahinter, nach Herzenslust lokal zu entwickeln, wenn es dann auf meiner Produktivseite nicht funktioniert. Um eine Webseite zu hosten, muss ich sie wohl oder übel erstmal entwickeln, oder? Aber ich werde mich gerne korrigieren und mich ab sofort als "Webmaster" betiteln, wenn ihr damit zufrieden seid... meine Güte, ehrlich jetzt!
    Steht hier nicht auch was von entwickeln? --> http://de.wikipedia.org/wiki/Webmaster
    fatfreddy schrieb:
    Als "Entwickler" hast Du hier bei Lima, im Gegensatz zu anderen Freehostern, sogar viel mehr Möglichkeiten und Freiheiten. Aber die erscheinen dir wohl als selbstverständlich und nicht nennenswert. Sehr bedauerlich!

    Muss man hier erstmal erwähnen das hier sonst alles gut ist, um dann auch mal über einen Verbesserungsvorschlag diskutieren zu dürfen? Das hat doch überhaupt nichts mit dem Thema Audio/Video zu tun!

    Ich habe mich bisher auch noch kein einziges mal über Lima beschwert, bis jetzt war ich immer zufrieden mit der Community und dem Service hier... aber wenn es bei erster Kritik heisst: "Du bist ja kein richtiger Entwickler... geh doch woanders hin wo es dir besser gefällt..." Dann muss ich sagen, das ist einfach nur schwach! Über einen Anbieterwechsel denke ich bei solchen Aussagen gerne nochmal nach, danke für die Anregung!
    :thumb:

    Beitrag zuletzt geändert: 23.3.2014 2:32:57 von schmevin
  15. schmevin schrieb:
    Ach danke, das habe ich ja noch gar nicht gewusst, jetzt bin ich dank dir schlauer geworden!

    Gern geschehen! Das war auch Sinn der Antwort, die leider doch nicht deutlich genug war.


    ... Aber ich werde mich gerne korrigieren und mich ab sofort als "Webmaster" betiteln, wenn ihr damit zufrieden seid... meine Güte, ehrlich jetzt!

    Ja wirklich, ehrlich jetzt! Komm wieder runter und lies doch mal deine eigenen Beiträge und die Antworten.
    Mir ist es wurscht, wie Du dich nennst und deine Eigenbezeichnung war auch nicht Bestandteil der Diskussion.

    Muss man hier erstmal erwähnen das hier sonst alles gut ist, um dann auch mal über einen Verbesserungsvorschlag diskutieren zu dürfen? Das hat doch überhaupt nichts mit dem Thema Audio/Video zu tun!

    Nein, muß man nicht. Du aber hattest keinen Verbesserungsvorschlag, sondern eine Beschwerde vorgebracht. Nämlich die, daß man als Entwickler hier wegen des Dateihandlings eingeschränkt sei.


    aber wenn es bei erster Kritik heisst: "Du bist ja kein richtiger Entwickler... geh doch woanders hin wo es dir besser gefällt..." Dann muss ich sagen, das ist einfach nur schwach!

    Was Du in meine Aussagen hinein interpretierst, überlasse ich dir. Sie waren, bezüglich deiner Fragestellung eindeutig.
    Fakt ist: Niemand will dich hier vertreiben! (Die Vermutung von ra1n, daß Du hier eventuell nicht richtig aufgehoben bist, weil ev. "Einsichtigkeitsresitent", ist eine Vermutung, die wohl darauf gründet, daß man dich hier vielleicht, aus eben diesem Grunde, nicht zufriedenstellen können wird. Nicht mehr und nicht weniger.)

    Aber akzeptiere auch, daß nicht jeder deiner Meinung ist und nicht jeder Beschwerde zwangsläufig sofort Abhilfe geschaffen wird.

    Also nochmal in einfachen Worten:

    - Für Webseitenentwicklung braucht man Lima nicht, ergo ist die Regelung keine Einschränkung für Entwickler.
    - Die gesperrten Dateitypen sind gesperrt, weil das Missbrauchsrisiko hoch ist und niemand die Kontrollarbeit leisten kann um Missbrauch zu verhindern. (Ein Umstand, auf den Du übrigens in deiner gekränkten Kritik an Antworten nicht eingehst. :wink: )
    - Wenn die Restriktion dich im Betrieb einer produktiven Seite einschränkt, mag das sein, aber das war nicht Inhalt deiner Beschwerde und Lösungswege dazu wurden dir bereits genannt (Stichwort:Dropbox).

    Ist das jetzt so verständlich für dich? Wenn nicht, frag einfach nach, aber spiele nicht die beleidigte Leberwurst!



    Beitrag zuletzt geändert: 23.3.2014 5:22:10 von fatfreddy
  16. Autor dieses Themas

    schmevin

    schmevin hat kostenlosen Webspace.

    fatfreddy schrieb:
    Ich setze die Belehrung gleich noch mal fort: Als "Entwickler", wie Du dich anscheinend selbst siehst, ...
    Als "Entwickler" hast Du hier bei Lima, im Gegensatz zu anderen Freehostern, sogar viel mehr Möglichkeiten...

    fatfreddy schrieb:
    Mir ist es wurscht, wie Du dich nennst und deine Eigenbezeichnung war auch nicht Bestandteil der Diskussion.

    Achso verstehe, es war also nicht Bestandteil der Diskussion :wink:
    ... das ist richtig, bevor IHR es zum Bestandteil der Diskussion gemacht habt!

    fatfreddy schrieb:
    - Für Webseitenentwicklung braucht man Lima nicht, ergo ist die Regelung keine Einschränkung für Entwickler.

    Solche Aussagen kann ich einfach nicht ernst nehmen! Das ist so wie wenn ich zu einem Softwareentwickler sage: Du als "Entwickler" kannst bei dir lokal entwickeln wie du willst, da hast du alle Freiheiten. Nur werden gewisse Dinge auf dem Produktivsystem, für den Fall das du später commitest, nicht funktionieren bzw. müssen anders gelöst werden, wie du, als "Entwickler", ja wissen solltest.... wo besteht da der Sinn?

    fatfreddy schrieb:
    - Die gesperrten Dateitypen sind gesperrt, weil das Missbrauchsrisiko hoch ist und niemand die Kontrollarbeit leisten kann um Missbrauch zu verhindern. (Ein Umstand, auf den Du übrigens in deiner gekränkten Kritik an Antworten nicht eingehst. :wink: )

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil, dazu habe ich bereits wiederholt Gegenargumente geliefert. Wer hier nicht auf Antworten eingeht seit ihr selbst, wie ich es zum Thema Flash auch schon mehrfach erwähnt habe.

    fatfreddy schrieb:
    - Wenn die Restriktion dich im Betrieb einer produktiven Seite einschränkt, mag das sein, aber das war nicht Inhalt deiner Beschwerde und Lösungswege dazu wurden dir bereits genannt (Stichwort:Dropbox).

    Achso verstehe, das war gar nicht Inhalt der Beschwerde, na dann... ich bin davon ausgegeangen, dass hier jeder so weit denken kann, dass ich nach der Entwicklung die entsprechenden Dateien auch hosten möchte, so viel zum Thema Engstirnigkeit. Aber dazu habe ich ja bereits das Beispiel mit dem Softwareentwickler gebracht. Ich habe bei der Frage nicht erwartet, dass das Wort "Entwickler" hier so etwas auslösen würde.

    Belassen wir es einfach dabei: Um einen Workaround führt anscheinend kein Weg vorbei, Möglichkeiten gibt es ja. Warum Flash, bleibt wohl unbeantwortet. Der Rest: zu viel Aufwand, ist in Ordnung, denn das Lima komplett auf ehrenamtlicher Tätigkeit basiert war mir vorher offen gesagt nicht bewusst (hut ab dafür!!!). Nur funktioniert es ja auch auf anderen Anbietern.

    Achso, was mir noch aufgefallen ist:
    ra1n schrieb:
    Alternativ gibt es ja selbstverständlich noch Anbieter für die man Geld bezahlen muss, da hab ich aber das Gefühl das diese prinzipiell für dich schon wegfallen, denn du bist ja mit einem kostenlosen Angebot das fast alles bietet schon unzufrieden, wie sieht das dann erst aus wenn du Geld dafür bezahlen müsstest...

    Da liegst du wohl falsch, denn ich zahle hier durchaus jährlich einen Beitrag für meine Domain. So viel zu dem Thema.

    Gruß

    Beitrag zuletzt geändert: 23.3.2014 12:30:41 von schmevin
  17. lordoflima

    Admin Kostenloser Webspace von lordoflima

    lordoflima hat kostenlosen Webspace.

    So, jetzt mal eine kurze Bitte: das Thema war ja nun: "warum ist es nicht erlaubt, auf lima .mp4-Dateien hochzuladen?"
    Dann bleibt bitte beim Thema. Hier wird unsachlich diskutiert und es wird mittlerweile mehr auf den Ton eines vorherigen Posts geantwortet als auf das Thema. Das ist nicht Sinn der Sache. Man kann sich auch durchlesen, was als sinnvoller Umgangston betrachtet wird...

    Warum .mp4-Dateien nicht erlaubt sind (z.Zt.) ist ganz einfach: es wird missbraucht. Es werden tonnenweise Dateien hochgeladen von denen erfahrungsgemäß 90% urheberrechtlich geschützt sind. Das sind eine Menge Abuse-Anfragen. Unser Konkurrent tipdio hat ja bereits u.a. wegen zu vieler Abuse-Anfragen dichtmachen müssen.

    Für .mp4 gibts den Download-Server. Ansonsten: Dropbox, Google Drive.

    Dass .swf-Dateien erlaubt sind ist eine gewisse Inkonsequenz. Ist aber nun mal so.

    Beitrag zuletzt geändert: 23.3.2014 14:20:44 von lordoflima
  18. m******e

    @schmevin
    Ohne darauf weiter herumreiten zu wollen möchte ich wenigstens erwähnen, dass, wer Begriffe wie "Entwickler" und "Produktivsystem" ins Spiel bringt, und mit "ihr" dann automatisch alle Mitkommentatoren hier anspricht, sich nicht zu wundern braucht, wenn dem gemäß dann auch geantwortet wird.

    BTT:
    Für mich geht der Begriff Entwickler mehr in Richtung Webentwicklung, als in Richtung Webseitenerstellung. Ein Webseitenersteller ist noch lange kein Webentwickler. Ich hatte schon Stellenausschreibungen gesehen, in denen Webentwicklern bis zu 55k €/Monat als Vergütung angeboten wurden. Solchen Webentwicklern stehen ganz andere Ressourcen zur Verfügung, als Free-Webspace-Hosting-Angebote wie Lima-City.

    Genauso verhält es sich mit Produktivsystemen. Ein Produktivsystem soll - ungeachtet dessen, ob damit wirtschaftlich-kommerzielle Unternehmensbereiche, oder staatliche Interessen verfolgt werden - produktiv arbeiten. Auf echten Produktivsystemem laufen u.a. auch Programme im Hintergrund, die hier eh nicht möglich sind. Für staatliche oder wirtschaftliche Produktivsysteme ist Lima-City ebenfalls ungeeignet, was aber auch gar nicht die Zielgruppe von Lima ist.

    Lima-City bietet Usern wie dir und mir gratis Webspace zur Verfügung, und an erster Stelle steht das Fair-Use-Prinzip. Wofür steht Fair-Use? Fair-Use steht nicht nur für den Webspace an sich, sondern in erster Linie für den daraus resultierenden Traffic. Sicher laufen hier bei Lima Chats, Wikis, Browsergames, Foren usw. Aber für Knuddels, Wikipedia, FarmVille usw. ist Lima-City aufgrund der hohen Zugriffszahlen einfach nicht gedacht.

    Angenommen, mp4, mp3 usw. wären erlaubte Dateiformate:
    Ließe sich Lima-City dann nicht mit mehreren TerraByte Musik als riesengroße Cloud missbrauchen, die von überall aus unterwegs erreichbar wäre? Würde sich das nach einiger Zeit nicht herumsprechen und würden dann nicht mehrere Hundert(?) User ihre Lieblingssongs hören wollen, indem sie permanent Traffic von den Servern saugen? An Filme möchte ich dabei gar nicht denken.

    Aber warum nun genau ist Flash erlaubt? Weil Flash mehr bietet, als nur Sound und Video-Dateien einzubetten. Mit Flash sind interaktive Inhalte möglich, was noch aus der Zeit vor HTML5 und mittlerweile sehr ausgebautem jQuery stammt. Flash wurde übrigens auch nur als erlaubte Alternative erwähnt, wenngleich auch ich Flash-Hasser bin und es in meinen Webangeboten nicht nutze.

    Abschließend sei noch erwähnt, dass das mp4 -Dateiformat auch nicht mehr up-todate ist, sondern modernerweise das H.264 -Codec zu empfehlen ist, wobei mp4 als Container dient - und das nicht nur bei Youtube, sondern auch bei Vimeo. Und wem die paar GB bei Dropbox, Google Drive usw. nicht reichen, kann sich auch bei der T-Kom einen Account mit 25 GB Drive/Cloud holen - wobei ich einen kommerziellen Dienst wie TrafficPlex vorziehen würde.

    Beitrag zuletzt geändert: 23.3.2014 14:48:40 von menschle
  19. Autor dieses Themas

    schmevin

    schmevin hat kostenlosen Webspace.

    menschle schrieb:
    @schmevin
    Ohne darauf weiter herumreiten zu wollen möchte ich wenigstens erwähnen, dass, wer Begriffe wie "Entwickler" und "Produktivsystem" ins Spiel bringt, und mit "ihr" dann automatisch alle Mitkommentatoren hier anspricht, sich nicht zu wundern braucht, wenn dem gemäß dann auch geantwortet wird.

    Deine Bemerkungen sind mal wieder völlig aus dem Kontext gegriffen. Begriffe wie "Produktivsystem" waren nur als Beispiel in Bezug auf den Softwareentwickler gedacht und sind auch nur in meinem letzten Beitrag gefallen, davon war in meiner ursprünglichen Frage überhaupt nicht die Rede. Genauso wenig habe ich Lima-City als Produktivsystem bezeichnet. Es ist lediglich das Wort "Entwickler" gefallen - und da soll ich mich nicht wundern, wenn da eine "entsprechende Antwort" kommt? Ist das jetzt dein Ernst??
    Ich wüsste nicht, inwiefern das hier die Community beleidigt oder mich als was Besseres darstellt, wenn ich frage: "Warum gibt es für die (Web)Entwickler gewisse Einschränkungen?"
    Wenn sich die Lima-Community bei diesem Begriff auf den Schlips getreten fühlt, werde ich mir das wie gesagt gerne für die Zukunft merken und uns lieber als "Webhoster", "Webmaster" oder "Webseitenersteller" bezeichnen. Nur hatte dies wie gesagt überhaupt nichts mit dem ursprünglichen Thema zu tun und darüber zu diskutieren wie wir uns hier in der Community betiteln dürfen ist einfach nur Kindergarten.

    Meiner Meinung nach benötigt man selbst für die simpelste Funktionalität auf jeglicher Webseite gewisse Programmierkenntnisse, geschweige denn wenn es darum geht, diese Funktionalitäten auch sicher zu machen. Für mich fällt das unter das Thema Entwicklung, alles andere ist meiner Meinung nach Haarspalterei.

    Gruß
  20. m******e

    schmevin schrieb:
    menschle schrieb:
    @schmevin
    Ohne darauf weiter herumreiten zu wollen möchte ich wenigstens erwähnen, dass, wer Begriffe wie "Entwickler" und "Produktivsystem" ins Spiel bringt, und mit "ihr" dann automatisch alle Mitkommentatoren hier anspricht, sich nicht zu wundern braucht, wenn dem gemäß dann auch geantwortet wird.

    Deine Bemerkungen sind mal wieder völlig aus dem Kontext gegriffen. Begriffe wie "Produktivsystem" waren nur als Beispiel in Bezug auf den Softwareentwickler gedacht und sind auch nur in meinem letzten Beitrag gefallen, davon war in meiner ursprünglichen Frage überhaupt nicht die Rede. Genauso wenig habe ich Lima-City als Produktivsystem bezeichnet. Es ist lediglich das Wort "Entwickler" gefallen - und da soll ich mich nicht wundern, wenn da eine "entsprechende Antwort" kommt? Ist das jetzt dein Ernst??
    Ich wüsste nicht, inwiefern das hier die Community beleidigt oder mich als was Besseres darstellt, wenn ich frage: "Warum gibt es für die (Web)Entwickler gewisse Einschränkungen?"
    Wenn sich die Lima-Community bei diesem Begriff auf den Schlips getreten fühlt, werde ich mir das wie gesagt gerne für die Zukunft merken und uns lieber als "Webhoster", "Webmaster" oder "Webseitenersteller" bezeichnen. Nur hatte dies wie gesagt überhaupt nichts mit dem ursprünglichen Thema zu tun und darüber zu diskutieren wie wir uns hier in der Community betiteln dürfen ist einfach nur Kindergarten.

    Meiner Meinung nach benötigt man selbst für die simpelste Funktionalität auf jeglicher Webseite gewisse Programmierkenntnisse, geschweige denn wenn es darum geht, diese Funktionalitäten auch sicher zu machen. Für mich fällt das unter das Thema Entwicklung, alles andere ist meiner Meinung nach Haarspalterei.

    Gruß
    Hallo schmevin,
    sicherlich hat es dich sehr viel Mühe gekostet, auf den ersten Absatz meiner letzten Antwort einzugehen, der allerdings nicht sonderlich viel mit diesem - deinem eigenen - Thema zu tun hat, und zusätzlich erwähnst du Haarspalterei.

    Jedoch frage ich mich nun, aus welchem Grunde du nun alles andere ab "BTT" vom Tisch fallen lässt? Wenn dir doch die Gründe auf deine Ursprungsfrage so wichtig sind, warum kehrst du dann den Rest meiner Antwort mit einer Handbewegung unter den Teppich, und gehst nicht weiter darauf ein?

    Ist jetzt aber nicht so, dass dir an ehrlichen Antworten nicht weiter gelegen ist, und du lange Weile hast und uns einfach nur in Diskussionen verwickeln möchtest, oder? Denn wenn dir an Antworten gelegen ist, verstehe ich ein gewisses ignorantes Verhalten deinerseits nicht.

    Du fragtest, und nicht nur ich antwortete. Bitte gehe jetzt auch auf die Antworten ein, und ziehe nicht nur deinen Teil "aus dem Kontext" um ihn für deine Auslegungen zu verwerten.
    Oder versuche weiter, uns in Diskussionen zu verwickeln, und wundere dich dann nicht über Spam-Meldungen über dieses, Dein Thema.
  21. Autor dieses Themas

    schmevin

    schmevin hat kostenlosen Webspace.

    Zu deinem Thema "BTT" Abschnit 2 und 3, was Webentwicklung und Produktivsysteme angeht, habe ich ja bereits was gesagt, und es verhält sich eben ganauso off-topic zu dem Thema Audio/Video ist wie dein erster Abschnitt - Haarspalterei eben. Der Umfang, in dem man entwickelt, sagt meiner Meinung nach nichts darüber aus ob es "Entwicklung" oder "Erstellung" ist.

    Zu dem Thema Fair-use/Traffic habe ich mich ja bereits geäußert. Man sollte es natürlich stark eingrenzen, wie ich in einem meiner ersten Einträge gesagt habe, so dass nicht vollständige Playlists und schon gar nicht erst Spielfilme hoch-/heruntergeladen werden können. Ich habe ja mit Flash dieselben Möglichkeiten (noch), dies ist aber wohl historisch gewachsen, wenn auch nicht ganz sinnvoll wenn man sich an die Argumentation mit dem Missbrauch hält, nur will das hier anscheinend kaum jemand zugeben.

    Natürlich kann man die Inhalte mit Hilfe von Dropbox, Google Drive, Youtube und Co einbauen.
    Dein letzter Abschnit ist dementsprechend sinnvoll argumentiert und zählt die Alternativen auf die man hat.

    Gruß
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!