kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Ich bekenne mich...

lima-cityForumSonstigesOff-Topic

  1. Autor dieses Themas

    j********p

    Ich habe vor langer Zeit mal so eine Mini Bibel geschenkt bekommen. Gerade eben habe ich so durchgebl?ttert, und hinten folgendes entdeckt:


    Mein Entschluss, Jesus Christus als meinen Erretter anzunehmen
    Ich bekenne, dass ich ein S?nder bin, und ich glaube, dass der Herr Jesus Christus f?r meine S?nden am Kreuz gestorben und zu meiner Rechtfertigung auferstanden ist. Ich nehme Ihn jetzt an und bekenne Ihn als meinen pers?nlichen Erretter.

    Name: _______________
    Datum: ______________

    Gewissheit f?r den Glaubenden
    Wenn du mit deinem Munde bekennst, dass Jesus der Herr ist, und in deinem Herzen glaubst, dass ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet.

    - R?mer 10,9 (Seite 332)

    Und weitere Zitate aus der Bibel...


    Ich wei? nicht, aber wer ist bitte auf die Idee mit der Unterschrift gekommen? Das ist ja wie ein Vertrag... da fehlt irgendwie noch:

    Verst??t du gegen deine Abmachung, so soll dich der Teufel holen!


    Also irgendwie seltsam... da kommt die Unterdr?ckung irgendwie raus, wie sie den Leuten damals im Mittelalter Angst gemacht haben... Bekennt man sich damit eigentlich auch an Adam und Eva zu glauben?? Es gibt noch Leute die an Adam und Eva glauben... vollen Ernstes. Ich glaube das tut nicht mal mehr der Papst, auch wenn er eigentlich sollte...

    Was denkt ihr ?ber so etwas?



    Beitrag ge?ndert am 27.09.2005 20:35 von johnnydepp
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Ich glaube du hast ein vollkommen falsches Bild von der Bibel. Du darfst das, was in der Bibel steht nicht so w?rtlich ernst nehmen. Seh das ganze mehr metaphorisch. Ich pers?nlich kann meinen Glauben verdammt gut mit der Wissenschaft vereinbaren. Und bei der Bibel ist es Fakt, dass man es nicht wirklich so glauben kann, wie es dort steht. Man soll sich Gedanken dr?ber machen und wie gesagt ist eigentlich fast alles in der Bibel symbolisch. Altes Testament ist ja eh noch etwas ganz anderes als das Neue Testament.

    Bist du ?berhaupt Christ? (Besser noch katolisch? ;P)
  4. Autor dieses Themas

    j********p

    Bist du ?berhaupt Christ? (Besser noch katolisch? ;P)


    Ja, bin ich eigentlich. Ich glaube allerdings nicht daran, an keine Religion.

    Das steht da nun einmal so, f?r mich klingt es wie ein Vertrag, und Fakt ist auch, das man die Furcht und den Glauben der Leute damals kaltbl?tig ausgen?tzt hat - aber man soll ja nicht allzu nachtragend sein.

    Ich glaube du hast ein vollkommen falsches Bild von der Bibel. Du darfst das, was in der Bibel steht nicht so w?rtlich ernst nehmen.


    Viele tun es aber, es gibt doch diese Baptisten, soweit ich wei?, glauben die an alles was in der Bibel steht. Viele Christen sind auch ziemlich konservativ, was ich auch ?berhaupt nicht verstehe.

    Meiner Meinung nach sollte man nicht so blind an die Bibel bzw. an ?berhaupt etwas glauben. Wer sagt dass es Jesus wirklich gab? Jesus kann wenn schon auch irgendein Betr?ger oder Bettler gewesen sein, der seine Geschichten erz?hlt hat. Aber es ist eben der Glauben... Naiv, meiner Meinung nach. Aber jeder soll glauben was er will, er wird immer Leute finden die nicht derselben Meinung sind.
  5. g********s

    Deine Minibibel hast du wahrscheinlich von den Gideons bekommen, die verteilen solche gr?nen Mini Bibeln (meist nur Neues Testament) in den Schulen.

    Die Unterschrift ist dazu da, dass du f?r dich selbst einen festen Tag hast an dem du dich f?r den Glauben entschieden hast. Manche Menschen brauchen einfach sowas, damit sie sicher sind sich entschieden zu haben. Deswegen dieser Text am Ende.

    Ich finde das an sich ne gute Idee. Wenn man sich daf?r entscheidet, dann gelten die Zusagen in der Bibel auch f?r einen selbst, also schon so eine Art vertrag.
    Was bei "nichterf?llung" deinerseits passiert steht schon in der Bibel. Du kriegt einfach eine neue Chance.
    In die "H?lle" kommst du wenn du nicht unterschreibst automatisch, das brauchen die da nicht extra hinzuschreiben.

    Das man die Bibel nicht w?rtlich nehmen soll ist eine gef?hrliche Ansicht. Dann kann man das auch gleich lassen. Man muss halt alles mal gelesen haben. die standard Beispiele aus dem alten Testament die hier immer angef?hrt werden, sind im neuen Testament erkl?rt. Aber zu dem Thema gibts schon genug andre Threads.
  6. argh.
    ich hab so ein teil auch.
    als ich es das erste mal gelesen hab, konnte ich mich vor lachen gar nicht halten XD
    also, ich finde das sehr schwachsinnig!
    ich meine wer braucht schon ein formular um so einen entschlu? festzuhalten?
    soll ich mir jetzt jedes mal ein formular machen, wenn ich dieses oder jenes verg?ttere?
    Ich, Rv531, nehme Vivaldi als meinen Eretter an?
    und ?berhaupt. Religion (katholisch auf jedenfall) hilft nur den Ungl?cklichen oder den Schwachen, die in ihr dann "Rettung" suchen...
    und ja!! ich kenne unglaublich konservative Katholiken!! (rah -.-)
  7. Autor dieses Themas

    j********p

    Deine Minibibel hast du wahrscheinlich von den Gideons bekommen, die verteilen solche gr?nen Mini Bibeln (meist nur Neues Testament) in den Schulen.


    Ja, das stimmt. Meine Bibel ist von Gideons.

    In die "H?lle" kommst du wenn du nicht unterschreibst automatisch, das brauchen die da nicht extra hinzuschreiben.


    Also wenn ich nicht unterschreibe, komme ich in die H?lle? Nun ja, ich habe ja nichts zu "bef?rchten", da ich nicht daran glaube. Trotzdem finde ich es irgendwie... dumm (sorry). Wenn man an etwas glaubt sollte man keine Best?tigung brauchen. Und wenn ich unterschreibe und nicht daran glaube, was passiert dann?

    Das man die Bibel nicht w?rtlich nehmen soll ist eine gef?hrliche Ansicht. Dann kann man das auch gleich lassen. Man muss halt alles mal gelesen haben.


    Na ja, aber an Adam und Eva glauben? Oder daran das Gott die Erde geschaffen hat...? Daran kann man einfach nicht glauben. Die Leute damals brauchten wahrscheinlich nur einen Grund und haben sich das Ganze so vorgestellt. Aber wie kann man an die Vorstellungen glauben, die andere gehabt haben? Oder daran glauben, was andere glaubten zu sehen...

    F?r mich unverst?ndlich...
  8. g********s

    Also wenn man Gott noch nichtmal zutraut die Erde zu erschaffen, dann braucht man den Rest auch nicht mehr zu glauben. Das eine glauben und das andre nicht macht keinen Sinn.
    Ich glaube nicht an das was andere Leute mal geglaubt haben sondern an das was in der Bibel steht.

    Das man wenn man nicht unterschreibt in die H?lle kommt war etwas falsch formuliert. Ich meinte eher wenn man sich gegen den Glauben entscheidet.

    Die Unterschrift ist nur als symbolische Handlung gedacht. Eben f?r Leute die sowas brauchen. Ich brauch das nicht ich kann auch ohne diese Unterschrift glauben, aber es gibt eben nunmal Menschen die sich sowas gerne aufschreiben. (es soll ja Menschen geben die anders sind als man selbst..)
  9. Autor dieses Themas

    j********p


    Also wenn man Gott noch nichtmal zutraut die Erde zu erschaffen, dann braucht man den Rest auch nicht mehr zu glauben. Das eine glauben und das andre nicht macht keinen Sinn. Ich glaube nicht an das was andere Leute mal geglaubt haben sondern an das was in der Bibel steht.


    Gott etwas zutrauen? Wie kann ich einer Person etwas zutrauen, die ich noch nie gesehen, geh?rt oder gesp?rt habe? Glaube ist Glaube und kein Beweis oder Fakt f?r etwas. Fakt ist auch, das die Erde nur in der Bibel, im Glauben, durch Gottes Hand entstanden ist. Rein Wissenschaftlich gesehen ist das unm?glich.
    An das was in der Bibel steht glaubten die Leute damals. Damit glaubst du wohl oder ?bel an das, was die Menschen damals niedergeschrieben haben. Wie weit das nun war ist wird wohl nie jemand eindeutig sagen k?nnen - mit Beweisen. Glauben ist eben kein Beweis den man jemanden zeigen kann.
    Meiner Meinung nach darf ein Christ gegen die Bibel versto?en. Schlie?lich war damals alles anders. Man wusste damals, im Gegensatz zu heute, praktisch nichts ?ber Wissenschaft & Co. Das ist einfach nicht mehr "aktuell"... Man wusste nicht dass es jemals Kondome oder ?hnliches geben wird, das Kontinente wie Afrika existieren werden. Ich fand es zum Beispiel unmenschlich, wie Papst Johannes Paul II nach Afrika gefahren ist um dort zu verk?nden, das Kondome eine Tods?nde sind. In solch einem Fall darf man, meiner Meinung nach, gegen die Bibel „versto?en“. Schlie?lich wurde die Bibel damals auch immer wieder erneuert, warum also nicht heute? An unsere Zeit angepasst? Die Bibel ist eigentlich das konservativste Buch auf Erden... Theoretisch muss jeder Christ t?glich in die Kirche gehen, beichten, usw. - halten tun sich nicht gerade viele daran. Und Abtreiber, oder Leute die schwanger vor der Ehe werden, d?rften die Kirche wohl ?berhaupt nicht mehr betreten, oder m?ssten gesteinigt werden bzw. in die H?lle kommen. Wenn man es nach der Bibel sieht....

    Das man wenn man nicht unterschreibt in die H?lle kommt war etwas falsch formuliert. Ich meinte eher wenn man sich gegen den Glauben entscheidet.


    Ich entscheide mich gegen die H?lle. Aber was nun? Ich glaube nicht daran, wie kann ich in die H?lle kommen? Dasselbe mit z.B. Moslems, sie glauben auch nicht daran. Kommen sie auch in unsere H?lle? Dann w?rden Christen in anderen Religionen dann auch in eine Art H?lle kommen? Funktioniert irgendwie nicht.

    Na ja, wer an etwas glaubt soll es. An sich eine sch?ne Sache, das man an etwas glauben kann. Aber man soll es nicht ?bertreiben, das mit der Unterschrift fand ich einfach zu viel.

    Edit:
    Hab was vergessen ^.^


    Beitrag ge?ndert am 27.09.2005 20:32 von johnnydepp

  10. Glaube ist Glaube und kein Beweis oder Fakt f?r etwas. Fakt ist auch, das die Erde nur in der Bibel, im Glauben, durch Gottes Hand entstanden ist. Rein Wissenschaftlich gesehen ist das unm?glich.


    Glauben ist eine komplizierte Sache :biggrin:
    Alles ist "Glaube". Ich glaube, dass du jetzt vor deinem Computer sitzt. Du glaubst, dass ich diesen Beitrag geschrieben habe. Aber wie willst du es im Endeffekt beweisen? Die ganze Welt besteht aus glauben, mehr oder weniger, wenn man es so sieht.
    Das alles sage ich ohne dir in deiner Meinung widersprechen noch zustimmen zu wollen. :biggrin:
  11. Autor dieses Themas

    j********p



    Glaube ist Glaube und kein Beweis oder Fakt f?r etwas. Fakt ist auch, das die Erde nur in der Bibel, im Glauben, durch Gottes Hand entstanden ist. Rein Wissenschaftlich gesehen ist das unm?glich.


    Glauben ist eine komplizierte Sache :biggrin:
    Alles ist "Glaube". Ich glaube, dass du jetzt vor deinem Computer sitzt. Du glaubst, dass ich diesen Beitrag geschrieben habe. Aber wie willst du es im Endeffekt beweisen? Die ganze Welt besteht aus glauben, mehr oder weniger, wenn man es so sieht.
    Das alles sage ich ohne dir in deiner Meinung widersprechen noch zustimmen zu wollen. :biggrin:



    Ich glaube nicht das du geantwortet hast, ich wei? es, da ich deinen Post vor mir sehe. Du wei?t das ich vor meinem Computer sitze, da ich Online bin. Das sind Fakten, da wir es sehen k?nnen, da es z.B. in einer Datenbank abgespeichert wurde. Aber ich habe Jesus oder Gott noch nie gesehen, daher ist DAS ein Glaube. Der Glaube an die Dinge die man nicht sehen, sp?ren oder h?ren kann.

    Au?erdem ist der Glaube an eine Relgion etwas anders.

    Beitrag ge?ndert am 27.09.2005 22:47 von johnnydepp
  12. Woher wei?t du, dass dieser post wirklich existiert? Vielleicht ist das alles hier ein Traum und irgendwann wachst du in der richtigen Realit?t auf. Wie ich sehe hast du dich noch nie wirklich mit Philosophie besch?ftigt. Solltest du.

    Ich habe ja gesagt, dass ich Wissenschaft und Glaube ganz gut miteinander vereinbaren kann. Also wenn man jetzt mal in die Wissenschaft einsteigt ist es doch nicht klar, wie das Universum etc, entstanden ist. Man kann alles mit einem Warum hinterfragen. Und die Antwort auf das "Warum" ist f?r mich Gott. Wer sagt denn, dass Gott es nicht so geschaffen hat, dass wir uns aus dem Affen entwickeln. Denk da mal dr?ber nach...
  13. t****y

    Ich verkaufe meine Seele ungern ;)
    Ich bin Atheist ich glaube nicht an Jesus, an Gott oder die Kirche.
    Religion ist eine Theorie und diese Theorie ?berstimmt nicht mit meinem pers?nlichen Glauben ?berein.
    Ich w?rd da garnichts unterschreiben, sonn Schwachsinn! Wenn du an etwas glaubst, dann in in deinem Herzen. Aber du musst halt nichts beweisen, deswegen finde ich Kirchensteuer und beten und all sowas auch schwachsinnig. Es ist schlie?lich dein pers?nlicher Glaube mit dem du dich identifizierst.
    Ja und Jesus ist ja angeblich gestorben, weil er unsere S?nden vergeben wollte.
    Das sieht echt schon wie ein Vertrag aus, wo du deinen Glauben bekennen musst. Aber sowas musst du mit Sicherheit nicht! Ich w?rde da jetzt einfach mal dr?ber lachen, da es ein Witz ist! ;)

    Beitrag ge?ndert am 27.09.2005 22:56 von teremy



  14. Glauben ist eine komplizierte Sache :biggrin:
    Alles ist "Glaube". Ich glaube, dass du jetzt vor deinem Computer sitzt. Du glaubst, dass ich diesen Beitrag geschrieben habe. Aber wie willst du es im Endeffekt beweisen? Die ganze Welt besteht aus glauben, mehr oder weniger, wenn man es so sieht.
    Das alles sage ich ohne dir in deiner Meinung widersprechen noch zustimmen zu wollen. :biggrin:



    Ich glaube nicht das du geantwortet hast, ich wei? es, da ich deinen Post vor mir sehe. Du wei?t das ich vor meinem Computer sitze, da ich Online bin. Das sind Fakten, da wir es sehen k?nnen, da es z.B. in einer Datenbank abgespeichert wurde. Aber ich habe Jesus oder Gott noch nie gesehen, daher ist DAS ein Glaube. Der Glaube an die Dinge die man sehen, sp?ren oder h?ren kann.

    Au?erdem ist der Glaube an eine Relgion etwas anders.


    Gut - aaaber! Wer sagt denn dass ICH geantwortet habe (XD), oder wer sagt mir, dass DU online bist? Das kannst nur du selbst mir sagen, bzw. ich kann dir sagen, dass ich geantwortet habe.
    D.h. ist man gezwungen, manche Sachen einfach zu glauben, wenn du verstehst.
    Ich zB glaube, dass A. Corelli 1653 geboren wurde. Verstehst du? Ich glaube es einfach so, ohne eben je seine Geburtsurkunde gesehen zu haben, noch dass er es mir gesagt h?tte... ich glaube es, weil ich es gelesen habe.
    Die Leute die an die Bibel glauben, haben diese auch gelesen.

    Wieso? Wie meinst du dass der Glaube zu einer Religion anders ist?:confused:
    Glaube ist Glaube und ich denke da ists egal, an was man glaubt ^^ aber bitte, erkl?re dich, wenn du es anders siehst.

    Beitrag ge?ndert am 27.09.2005 22:57 von rv531
  15. Autor dieses Themas

    j********p



    Woher wei?t du, dass dieser post wirklich existiert? Vielleicht ist das alles hier ein Traum und irgendwann wachst du in der richtigen Realit?t auf. Wie ich sehe hast du dich noch nie wirklich mit Philosophie besch?ftigt. Solltest du.

    Ich habe ja gesagt, dass ich Wissenschaft und Glaube ganz gut miteinander vereinbaren kann. Also wenn man jetzt mal in die Wissenschaft einsteigt ist es doch nicht klar, wie das Universum etc, entstanden ist. Man kann alles mit einem Warum hinterfragen. Und die Antwort auf das "Warum" ist f?r mich Gott. Wer sagt denn, dass Gott es nicht so geschaffen hat, dass wir uns aus dem Affen entwickeln. Denk da mal dr?ber nach...


    Doch, mit Philosophie habe ich mich auch schon etwas besch?ftigt. W?re alles ein Traum, w?re es sowieso egal. Au?erdem sind wir dann in dieser Realit?t und hier wei? ich dass ich es sehe.

    Wir stammen nicht von den Affen ab, aber auch nicht von Adam und Eva. Wissenschaft und Gott gehen in zwei verschiedene Richtungen, dort wo du in der Wissenschaft nicht mehr weiter wei?t, kannst du nicht einfach mit Gott die L?cke f?llen. Au?erdem, was ist mit den anderen Religionen? Alle haben ihre Entstehungsgeschichten, wie soll den das funktionieren? Unsere Religion ist die einzig wahre?

    Edit:
    Wieso? Wie meinst du dass der Glaube zu einer Religion anders ist?
    Glaube ist Glaube und ich denke da ists egal, an was man glaubt ^^ aber bitte, erkl?re dich, wenn du es anders siehst.


    Hm, so vom rein logischen her ist kein Unterschied.

    Na ja, es ist etwas anderes wenn du an etwas glaubst das du sehen kannst, was auch immer es ist, oder wenn du an etwas glaubst das du nicht sehen kannst. Du siehst einen Artikel mit Beweise f?r/gegen etwas und kannst es glauben, du siehst eine Bibel, wo nur erz?hlt wird und glaubst daran.

    Und Religion kannst du nicht "sehen", au?erdem unterscheiden sich die die Glauben (Mehrzahl?) etwas. Es ist etwas anderes wenn du an Gott glaubst, oder daran das du im Lotto gewinnst.


    Beitrag ge?ndert am 27.09.2005 23:07 von johnnydepp
  16. Unsere Religion ist die einzig wahre?


    lol...was ist das f?r eine Frage? Das ist so, als w?rde ich einen nazi fragen ob er nicht denkt, dass Bolschewismus auch toll ist.

    Klar ist meine Religion die einzig wahre. Sonst w?rde ich doch nicht den Glauben vertreten und verteidigen etc. -.- Das ist so eine alternative Frage, und durch solche alternativen Sachen wird die Gesellschaft kaputtgemacht...
  17. t****y





    Glauben ist eine komplizierte Sache :biggrin:
    Alles ist "Glaube". Ich glaube, dass du jetzt vor deinem Computer sitzt. Du glaubst, dass ich diesen Beitrag geschrieben habe. Aber wie willst du es im Endeffekt beweisen? Die ganze Welt besteht aus glauben, mehr oder weniger, wenn man es so sieht.
    Das alles sage ich ohne dir in deiner Meinung widersprechen noch zustimmen zu wollen. :biggrin:



    Ich glaube nicht das du geantwortet hast, ich wei? es, da ich deinen Post vor mir sehe. Du wei?t das ich vor meinem Computer sitze, da ich Online bin. Das sind Fakten, da wir es sehen k?nnen, da es z.B. in einer Datenbank abgespeichert wurde. Aber ich habe Jesus oder Gott noch nie gesehen, daher ist DAS ein Glaube. Der Glaube an die Dinge die man sehen, sp?ren oder h?ren kann.

    Au?erdem ist der Glaube an eine Relgion etwas anders.


    Gut - aaaber! Wer sagt denn dass ICH geantwortet habe (XD), oder wer sagt mir, dass DU online bist? Das kannst nur du selbst mir sagen, bzw. ich kann dir sagen, dass ich geantwortet habe.
    D.h. ist man gezwungen, manche Sachen einfach zu glauben, wenn du verstehst.
    Ich zB glaube, dass A. Corelli 1653 geboren wurde. Verstehst du? Ich glaube es einfach so, ohne eben je seine Geburtsurkunde gesehen zu haben, noch dass er es mir gesagt h?tte... ich glaube es, weil ich es gelesen habe.
    Die Leute die an die Bibel glauben, haben diese auch gelesen.

    Wieso? Wie meinst du dass der Glaube zu einer Religion anders ist?:confused:
    Glaube ist Glaube und ich denke da ists egal, an was man glaubt ^^ aber bitte, erkl?re dich, wenn du es anders siehst.

    Beitrag ge?ndert am 27.09.2005 22:57 von rv531

    Aber man kann es ja theoretisch beweisen, dass du es geschrieben hast.
    Ach was heisst theoretisch, irgendjemand hat es geschrieben. Man kann dich ja theoretisch besuchen kommen und dann dir zuschauen wie du einen Thread schreibst. Das du aber den Beitrag da auch geschrieben hast k?nnen wir glaub ich nicht beweisen.
    Aber jedenfalls ist das auch was anderes.
    Bei dir k?nnte man es schon herausfinden nur bei Gott eben nicht. Das ist reiner Glaube und da kann man auch eigentlich nichts nachweisen!
    Und selbst wenn es einen Jesus gegeben hat, hei?t das noch lange nicht, dass es Gott gibt!
    Ich denke die Theorie mit dem Urknall stimmt schon irgendwie. Und alle Lebewesen auf der Erde sind durch Wasser entstanden.
    Nur ob das Universum irgendwann einen Anfang gehabt hat, sowas kann man einfach nicht beantworten.
    Ich bin mir sicher, dass jeder Mensch irgendwann nochmal wiedergeboren wird!
    Das kann sofort nach dem Tod sein oder auch in mehreren Millionen Jahren!
    Das ist meine pers?nliche Theorie und ich glaube nichts, was man mir nicht beweisen kann! Und ihr k?nnt mir nicht beweisen, dass ich nicht unsterblich bin. Oder wie wollt ihr es mir beweisen?
  18. (warum muss ich jetzt an Matrix denken *loool*)
    Ahh, Philosophie!
    Ich hab mich auch mit dem befasst.
    Aber es macht keinen Sinn sich solche Gedanken dar?ber zu machen, denn man wird ohnehin keine Antwort bekommen. Und der Sinn des Lebens? Es haben sich schon tausende dar?ber den Kopf zerbrochen. Und, nun, niemand konnte diese Frage wirklich befriedigend beantworten. Jeder hat seine pers?nliche Antwort (oder auch nicht) und anscheinend reicht das.
    Philosophie ist nicht wirklich da, um irgendetwas zu beantworten..
  19. Ich habe 2 Antworten auf die Frage nach dem Sinn des Lebens. Die eine ist entstanden, als ich versucht habe wie ein Atheist zu denken. Und zwar lebtr man nur, um Nachfolgen in die Welt zu setzen. Sein ganzes Leben lang geht man zur Schule und arbeitet, damit man eine Familie ern?hren kann etc. Und irgendwann ist man tot, aber man hat Nachkommen dagelassen.

    Die andere Antwort ist, dass man im Leben auf das Leben nach dem Tod vorbereitet wird. (Ich hab's jetzt mal kurzgefasst)

    Jetzt werden einige sagen, dass das nicht zufriedenstellend ist, aber das muss es doch auch gar nicht oder...?
  20. Autor dieses Themas

    j********p


    Unsere Religion ist die einzig wahre?


    lol...was ist das f?r eine Frage? Das ist so, als w?rde ich einen nazi fragen ob er nicht denkt, dass Bolschewismus auch toll ist.

    Klar ist meine Religion die einzig wahre. Sonst w?rde ich doch nicht den Glauben vertreten und verteidigen etc. -.- Das ist so eine alternative Frage, und durch solche alternativen Sachen wird die Gesellschaft kaputtgemacht...



    Also ist es wissenschaftlich unm?glich das Gott die Erde geschaffen hat, da alle Religionen etwas anderes sagen. Und es k?nnen, schon rein wegen dem was die verschiedenen Religionen sagen, nicht alle G?tter (oder was auch immer) zusammengearbeitet haben. Da alle Relgionen anders sind. Daher kann es nur eine Art Urknall gegeben haben. Also stimmt das was in der Bibel steht nicht...

    lol, philosophieren hat hier echt keinen Sinn.
    rv531 hat da vollkommen Recht.
  21. Die Argumentation ist falsch, weil du kannst nicht etwas festlegen, indem du sagst das alle Religionen etwas anderes sagen und es deswegen nicht sein kann. Klar sind Religionen nur Vermutungen, aber ich habe ja auch geschrieben, dass ich es f?r mich gut vereinbaren kann. Ich glaube daran. W?rde ich es wissen w?rde ich aufh?ren zu glauben.
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!