kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Illuminati

lima-cityForumSonstigesMedien

  1. Autor dieses Themas

    r******z

    Hat jemand schon den neuen "Illuminati" gesehen? Lohnt es sich, sich den anzusehen?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. burgi

    Co-Admin Kostenloser Webspace von burgi

    burgi hat kostenlosen Webspace.

    Ich habe sowohl vorher das Buch gelesen, als auch letztes Wochenende den Film gesehen. Ich war mit beidem sehr zufrieden. Der Film recht spannend und unterhaltsam, wobei ich schon sagen muss, dass Sakrileg von der Handlung her doch spannender und fesselnder aufgebaut war.
    Alles in allem passen auf alle Fälle Buch und Film zusammen (sodass man auch nicht vom FIlm enttäuscht ist, wenn man das Buch kennt) und der Film ist meiner Meinung nach sehenswert! Tom Hanks ist dazu wie immer ein brillianter Schauspieler.
  4. hk1992

    Moderator Kostenloser Webspace von hk1992

    hk1992 hat kostenlosen Webspace.

    Auch ich habe das Buch gelesen und den Film gesehen. Den Film finde ich auch auf jeden Fall sehenswert, sogar besser als die Verfilmung von Sakrileg, was ich allerdings nicht gelesen habe sondern nur gesehen.
    Im Film wurden natürlich einige Sachen vom Buch weggelassen und auch Handlungen etwas verändert. Mein erster Gedanke war: "Das Buch fängt doch ganz anders an!", aber so wie der Film anfing war es im nachhinein auch okay. Das einzige was mich gewundert hat am Anfang: Dem Professor wird ja wegen dem Retina-Scanner das Auge herausgeschnitten. Jedoch liegt im Film seine Leiche hinter der Schutztür mit dem Retina Scanner. Also müsste der Killer hier den Retina Scanner überwunden haben, ihn getötet, die Antimaterie geklaut und ihm dann sinnloserweise ein Auge herausgeschnitten haben. Oder habe ich da im Film kurz nicht aufgepasst?
    Aber trotz kleiner Änderungen ist die Spannung gut und man ist nicht enttäuscht, wenn man die Handlung etwas anders erwartet. Zudem finde ich es schon schwer genug, so eine lange Spannung aufzubauen, wie es im Buch der Fall ist. Im Buch kann man ja ab den ersten 150 Seiten schon nichtmehr aufhören zu lesen, da der Wettlauf in vollem Gange ist und man dauerhaft gepackt wird. Im Film ist dies aber gut gelungen und der Wettlauf kann einen genauso mitreißen.
  5. m******s

    Ich steh offensichtlich alleine da.

    Hab das Buch gelesen, fand den Film unterirdisch. Die Handlung wurde extrem verzerrt, noch deutlich schlimmer als im Da Vinci code. Es kam in meiner Wahrnehmung einfach nur Mord auf Mord, Schlag auf Schlag. Das ganze interessante Gerätsel um den Bösewicht und den Pfad der Erleuchtung stand in meiner Wahrnehmung total im Hintergrund...

    Naja. Immerhin war ich nicht enttäuscht. Ich hab mich dran gewöhnt, dass Buchverfilmungen es nicht wert sind, angeschaut zu werden...
  6. merovius schrieb:
    Ich steh offensichtlich alleine da.

    Hab das Buch gelesen, fand den Film unterirdisch. Die Handlung wurde extrem verzerrt, noch deutlich schlimmer als im Da Vinci code. Es kam in meiner Wahrnehmung einfach nur Mord auf Mord, Schlag auf Schlag. Das ganze interessante Gerätsel um den Bösewicht und den Pfad der Erleuchtung stand in meiner Wahrnehmung total im Hintergrund...


    Nicht ganz, auch ich finde, dass die Handlung doch verzerrt wurde. Ich hatte das Buch erst zwei Wochen vorher fertig und bei einem Freund war es schon länger her und eihm war das gar nicht so aufgefallen, dass sich die Handlung vom Film unterscheidet. Aber trotzdem fand ich den Film gut und sehenswert, genauso wie das Buch lesenswert.

    hk1992 schrieb:
    Im Film wurden natürlich einige Sachen vom Buch weggelassen und auch Handlungen etwas verändert. Mein erster Gedanke war: "Das Buch fängt doch ganz anders an!", aber so wie der Film anfing war es im nachhinein auch okay. Das einzige was mich gewundert hat am Anfang: Dem Professor wird ja wegen dem Retina-Scanner das Auge herausgeschnitten. Jedoch liegt im Film seine Leiche hinter der Schutztür mit dem Retina Scanner. Also müsste der Killer hier den Retina Scanner überwunden haben, ihn getötet, die Antimaterie geklaut und ihm dann sinnloserweise ein Auge herausgeschnitten haben. Oder habe ich da im Film kurz nicht aufgepasst?
    Aber trotz kleiner Änderungen ist die Spannung gut und man ist nicht enttäuscht, wenn man die Handlung etwas anders erwartet.


    Da hat wohl jemand nicht aufgepasst. Das ist mir auch aufgefallen, vor allem wurde er ja nicht direkt nach den Versuchen umgebracht (im Buch), aber so wurde es ja im Film dargestellt wurde. Am schlimmsten fand ich aber, dass wirklich halb CERN im Film von den Versuchen wusste, das war im Buch schon besser gemacht, wo es wirklich nur 2 wussten und zudem habe ich Kohler im Film vermisst.

    Aber ich will hier niemanden die Laune auf einen guten Film verderben und kann wirklich nur empfehlen in den Film reinzugehen.
  7. ich hab nur den film gesehen und find ihn eigentlich echt super!

    schön viel handlung und action kommt auch nicht zu knapp.
    sehr mysteriös ist er eigentlich aber nicht, dafür kommt am schluß eine sehr mysteriöse wende :-)
  8. ich fand den Film nicht schlecht, aber viel mit illuminaten hatte er nicht zu tun. Ist mehr ein Action/Spannung Film,
  9. Das Buch ist, nicht voll von Spannung (und lebt ehr von Sakrilegerfolg als von eigenem Antrieb) funktioniert aber als sehr guter "Reiseführer" durch Rom und Vatikanstadt, der von einer logischen Handlung zusammengehalten wird. Leider kann da der Sommerblockbuster nicht mithalten.

    Während man m Buch noch über Seiten mitbekommt wie Langdon rätselt, kann ein Film (es ist eben ein anderes Medium, wie jeder weiß) dies nicht, trotzdem schafft Tom Hanks vieles durch seine Präsenz auszugleichen, auch die anderen Rollen sind gut besetzt und dass schafft den Film noch mal um einiges zu heben. Leider schaffen sie es nicht ganz ihre Zweidimensionalenrollen ganz zu überwinden. So wirkt Langdon meist wie ein kleiner Schlaumeier, der fast auf anhieb alles weiß und nicht wie jemand der überlegt und handelt.

    Der Hauptdarsteller des Buches war jedoch die Gegend, und die kommt im Film einfach zu kurz, da es weder eine Drehgenehmigung in Vatikanstadt noch direkt vor den meisten Kirchen in Rom gab, macht das Buch noch Lust alles selbst zu erforschen, enttäuscht der Film, weil er die ganzen Schauplätze nicht oder zumindest nicht so gut zeigen kann.

    Trotzdem ist der Film unterhaltsam und gut erzählt, wenn auch für ein Mainstreampuplikum stark vereinfacht.
  10. Es lohnt sich auf jeden Fall sich den Film anzusehen.
    Das Buch war ga schon genial und der Film ist es ebenso. War total begeistert. Das einzige Minus war die Stimme von Tom Hanks (frage mich was mit der alten Synchron-Stimme passiert ist). Anschauen lohnt sich. Werde mir den Film auf jeden Fall kaufen sobald er erscheint.
  11. Auf jeden Fall zu empfehlen.

    Ich habe das Buch nicht gelesen, aber der Film hat mich gut unterhalten. :thumb:
  12. b******r

    Ich fand den Film nicht so besonders. Das Buch war wesendlich spannender.
    Ich frage mich wie man aus einem so spannenden buch nur so wenig rausholen kann?
    Die Schauspieler waren gut, leider aber keine gute Buch-Umsetzung.
  13. d******y

    Habe das Buch auch nicht gelesen, den Film fand ich Super!
    Wer Da Vinci Code gesehen (/gelesen?) hat, der sollte sich Illuminati auch ansehen. Ich find ihn ehrlichgesagt noch um einiges besser als seinen Vorgänger. Auch wenn er etwas mehr Fiction enthält als Da Vinci Code...
  14. t****s

    Habe das Buch nicht gelesen, aber den Film gesehen - habe zuvor auch schon Da Vinci Code gesehen...
    Es lohnt sich wirklich, den Film anzusehen!
  15. d**********r

    Ich finde die Bücher von Dan Brown im allgemeinen sehr gut (solange man nicht wirklich daran glaubt was darin vorkommt ;-))
    Den Film habe ich auch gesehen. Was mich gestört hat, ist dass die Tochter des ermordeten Wissenschaftlers eigentlich nur ne optische Aufschmückung neben Tom Hanks ist :S

  16. Ich hab des Buch gelese und den Film anguckt und fand beide super ! Nur im Film wurde viel verändert. Lohnen tut es sicher in anzusehen !!
  17. Also ich fand den Film nicht so toll.. Aber liegt wahrscheinlich daran, dass ich natürlich auch das Buch gelesen habe. Dann findet man den Film meistens nicht so toll, weil er einfach die eigenen Erwartungen und Vorstellungen nicht erfüllen kann. Jeder hat sich beim Lesen des Buchs ja seinen eigenen Film im Kopf vorgestellt.. Wie soll das der Kinofilm treffen...

    Trotzdem fand ich vorallem das Ende echt entäuschend.. :(
  18. Hab jetzt schon von mehreren Leuten gehört das auch der Film so nen Kracher sein soll. Wer mir bisher nicht sicher ob ich mir den Film wirklich angucken soll, werd ich mir die Woche aber wohl doch noch Zeit für nehmen müssen :)

    MfG

    Faultier
  19. n********r

    Naja.
    Ich fand das Buch jetzt nicht so geil.
    Und der FIlm ist bestimmt auch nciht mein Fall.
    Danke eher das ich ihn mir nicht anschauen werde.
    Dort werden einige Dinge angesprochen, die ich als Christ nicht so vertreten kann.
  20. Habe zwar das Buch gelesen, aber viele Filmreviews schreckten mich bisher ab, den Film dazu zu schauen. Sakrileg hingegen hatte ich nicht gelesen und fand den Film toll. Jetzt ist es wohl an der Zeit, sich auch mal Illuminati anzuschauen, um einen Vergleich herstellen zu können. Allerdings ist es bei mir schon ein paar Jahre her, dass ich die Buchvorlage dazu las. Na mal schauen! =)
  21. d*******************y

    Ich würde sagen ja!
    Ich ahbe den film schon gesehen und fand ihn sehr gut.
    Im vergleich zu Sakrileg tut sich da vom aufbau her scheinbar wenig. Die story ist hlt anders und kann in vielen dingen auch als fortstzung gesehen werden.
    Spannung ist drinn und aktion auch.
    Mir hat er gefallen. aber 2 mal würde ich ihn mir nicht im kino anschauen.
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!