kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Impfung gegen die Schweinegrippe/Schweinepest

lima-cityForumSonstigesOff-Topic

  1. Autor dieses Themas

    trik

    trik hat kostenlosen Webspace.

    Es gibt ja jetzt bald die tag/impfung">Impfung gegen die Schweinegrippe, aber:
    -Warum bekommen die Politiker eine andere Impfung?

    -Werdet ihr euch eure Kinder Impfen lassen?

    -Denkt ihr die Impfung ist nötig?

    Ich bin der Meinung, dass die Politiker eine andere Imfung bekommen, weil sie Angst vor den normalen Impfstoff haben und es ja Politiker sind.

    Ich werde mich nicht Impfen lassen und denke das es nicht nötig ist, weil die Schweinegrippe ja sehr glimpflich verläuft.

    Was meint ihr dazu?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage


  3. Ich bin der Meinung, dass die Politiker eine andere Imfung bekommen, weil sie Angst vor den normalen Impfstoff haben und es ja Politiker sind.


    Was fuer eine tolle Begruendung "weil sie Politiker sind und Angst haben".
    Es ist echt schlimm, dass Politiker und Soldaten so bevorzugt werden, bzw. das Volk so benachteiligt.
    Ich wuerd gern mal ne sinnvolle Erklaerung darueber haben.


    Fuer den Vorsitzenden der Arzneimittelkommission der deutschen Aerzteschaft, Wolf-Dieter Ludwig, ist das ein Skandal der den Menschen kaum zu vermitteln sei. Wir sind ungluecklich ueber diese Impfkampagne, sagte Ludwig. Sie werfe zahlreiche Probleme auf, ihr Nutzen sei ungewiss: Die Gesundheitsbehoerden sind auf eine Kampagne der Pharmakonzerne hereingefallen, die mit einer vermeintlichen Bedrohung

    Quelle: http://www.welt.de/wissenschaft/article4879744/Super-Impfstoff-fuer-die-Kanzlerin-und-ihre-Minister.html


    Wirklich ein Skandal...
    Keiner aus meiner Familie wird sich impfen lassen, besonders wegen der Nebenwirkungen.

    Beitrag zuletzt geändert: 20.10.2009 18:39:36 von sy
  4. Ich werd mich auch nicht impfen lassen, wenn die Nebenwirkungen so unklar sind und man vllt sogar dran stirbt, denn an der Schweinegrippe zu sterben ist ja sehr unwahrscheinlich.
  5. Ich bin am Überlegen, aber werde mich wohl derzeit nicht impfen lassen. Bin nicht so anfällig für Grippe und Co.
    Zudem warte ich mal ab, bis die ersten Impfwellen von statten gegangen sind.
    Dann sehe ich wenigstens, ob die Impfungen problematisch sind oder nicht.
  6. ich finde das das mit der schweinegrippe hochgeschaukelt wird. außerdem kostet es geld und das die bundeswehr einen anderen impfstoff bekommt kann ich verstehen, denn bei auslandseinsätzen sind sie stärker gefärdet und müssen schneller wieder gesund sein. deswegen bekommen sie den impfstoff ohne wirkungsverstärkern, aber mit mehr antikörpern, die die selbe wirkung haben.
  7. ich denke es ist sowohl quatsch, das die wirkungsverstärker gefährlich sind, als auch das die grippe eine "apocalypse" herbeiführt.

    da ich noch zu jung fuer kinder bin, muss ich mich auch nicht drum kümmern ob sie geimpft werden^^
  8. c****s

    Es ist schön zu sehen, wie viel Meinung doch unsere Regenbogenpresse bildet.

    Das mit den Impfstoffen ist trivial: Das BMI hat für alle Beamten und Personal im Beamtenstatus (also z.B. auch Soldaten) schon vor längerer Zeit eine entsprechende Anzahl an Chargen Impfstoff gekauft. Das geschah zu einer Zeit, als es nur genau einen Impfstoff auf dem Markt gab.
    Unser Gesundheitsministerium hat allerdings den Impfstoff für die gesamte Bevölkerung erheblich später eingekauft und zwar als es Impfstoffe von 3 Anbietern auf dem Markt gab. Folglich wurden von allen 3 Herstellern Impfchargen gekauft und darunter auch jene, die gestreckt sind.

    Das heißt: Den Impfstoff ohne Wirkverstärker bekommen nicht nur Politiker und Soldaten, sondern auch z.B. die Tante vom Einwohnermeldeamt oder der Revierförster.

    mct-racing schrieb: ich finde das das mit der schweinegrippe hochgeschaukelt wird. außerdem kostet es geld und das die bundeswehr einen anderen impfstoff bekommt kann ich verstehen, denn bei auslandseinsätzen sind sie stärker gefärdet und müssen schneller wieder gesund sein. deswegen bekommen sie den impfstoff ohne wirkungsverstärkern, aber mit mehr antikörpern, die die selbe wirkung haben.

    Das ist eine Vermutung und leider falsch.

    Zu der eigentlichen Frage: Weder ich (obwohl ich den "guten" Impfstoff bekäme *fg*) noch meine beiden Kinder werden sich impfen lassen, weil das ganze eh nur Panikmache der Pharmaindustrie ist.
  9. Also ich werde mich auch nicht impfen lassen. Wer nach "Beipackzetteldes H1N1 Impfstoff" googelt und sich dann die Seiten durchliest weis dann auch warum...

    nix für ungut lasst es Euch gutgehen
    Sven
  10. Also ich denke das die leute übertreiben mit der Schweinegrippe. Denn ich glaube nicht das man diesen Impfstoff unbedingt braucht, zumal es sogar große Nebenwirkungen nach sich ziehen kann. Ich werde erstmal alles beobachten und mir vielleicht überlegen mich zu impfen, damit ich sicher sein kann das der Impfstoff nicht so gefährlich ist. Außerdem bin ich eher der Typ der sich nicht gleich impfen lässt wenn es etwas neues unter den Krankheiten gibt.

    mfg
  11. c****s

    trabiclubwsw schrieb:
    Also ich werde mich auch nicht impfen lassen. Wer nach "Beipackzetteldes H1N1 Impfstoff" googelt und sich dann die Seiten durchliest weis dann auch warum...

    nix für ungut lasst es Euch gutgehen
    Sven

    Dasselbe wirst du erleben, wenn du die Beipackzettel für ASS (Aspirin), Paracetamol, Beptobismol oder sonstigem Mittel liest, das man in jeder Hausapotheke findet.
  12. t-li schrieb:
    ich denke es ist sowohl quatsch, das die wirkungsverstärker gefährlich sind, als auch das die grippe eine "apocalypse" herbeiführt.

    da ich noch zu jung fuer kinder bin, muss ich mich auch nicht drum kümmern ob sie geimpft werden^^



    Also wirklich gefährlich würde ich auch nicht sagen, dass diese Wirkungsverstärker sind. Nur dürften wohl die nervigen Nebnwirkungen ausbleiben, die sonst stark ablenken würden.
    Das ist aber Meinung trotzdem kein Grund, warum wir einen gestreckten Impfstoff bekommen.
    Könnte es vielleicht eher daran liegen, dass der für uns billiger ist? ich habe das nicht so genau mitbekommen.

    Und zu den NEbenwirkungen:

    Es kann eigentlich jedes Medikament verheerende Wirkungen haben, aber nur weil so etwas auf dem Beipackzettel steht, muss das noch lange nicht eintreten, da hast du völlig recht, census
  13. l*v

    also ich werde mich festentschlossen nicht impfen lassen.
    Zum einen weil ich die "schweine"grippe als Medien.inszanierung begreife, zum anderen weil ich kein starkes Medikament haben will, dass binnen weniger Monate unter Hochdruck entwickelt wurde, ohne Langzeitstudien und ohne konkreten Nebenwirkungen. Die Produktionsfirmen sind wegen des Zeitdrucks von allen Nebenwirkungen in ihrer Haftung befreit, der Staat bzw. die Komunen sollen im fall der Fälle bezahlen. Haften tun die Hersteller nur für die pünktliche Auslieferung bestimmter mengen.

    Klar, manche würden mich evtl für realitätsfern oder so betrachten, aber ich finde die Schweinesache absolut übertribeen und hochgespielt. geradezu so, als wolle man die menschen manipulieren.
    Da behaupte angeblich seriöse Wissenschaftler, 30.000 menschen würden daran sterben. Das wär in etwa die Zahl, an der Jährlich in Deutschland Menschen an einer "normalen" Grippe sterben. Und da man sah, dass die Schweinegrippe nciht gravierend schlimmer ist/war als eine "normale", so sehen ich keinen Grund Medikamente zu schlucken.

    Spätestens nach dem Kontergan-Skandal sollten die Menschen eigentlich gewarnt sein, dass man die Sachen lieber erstmal testen lassen sollte, bevor eine riesige Menschengruppe leidet.


    mfg
  14. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Dazu sag ich nur: Hier kommt wieder mal deutlich hervor, was es in Deutschland für eine Zwei-Klassen-Gesellschaft gibt. Meine Meinung nach ist es eine Sauerei, daß es für Politiker und Bonzen einen Impfstoff gibt, der keine Nebenwirkungen hat und für das blöde Fußvolk (ja ihr habt richtig gelesen, das blöde Fußvolk) einen Stoff, der hohe Risiken auf Nebenwirkungen mitbringt. Die Schweinegrippe wurde mehr oder weniger durch Politik und Medien hochgespielt, daß einige wenige Leute durch solche Sachen daran verdienen.
  15. l*v

    hm, ich wäre mit der Unterstellung lieber vorsichtig, da der Unterschied wohl nciht allzu gravierend sein soll. Ich halte von beiden ncihts, finde die Trennung auch unvorteilhaft, aber wirklich soo schlimm ist das nun nicht.

    Spannend: In der BerlinerZeitung wurde gesagt, dass nur jeder 5te Arzt an der Charite sich impfen lassen will. Sagt das nciht alles?
  16. Ich bin gerade im Auslandspraktikum auf den Kanarischen Inseln und habe mehrere andere Praktikanten kennengelernt, die bereits SG hatten bzw. Leute kennen, die es hatten. Bei denen hat sich das nur in einer leichten Erkältung geäußert. Daher bin ich jetzt auf dem Standpunkt mich nicht impfen zu lassen. Wegen der Nebenwirkungen habe ich weniger Bedenken (für mich persönlich), doch nach dem was ich bis jetzt halt so gehört habe, lohnt es zumindest für mich nicht, sich impfen zu lassen.
    Zu der Zweiklassengesellschaft: Das liegt wohl zum Teil an der Darstellungen in den Medien. Wobei ich sagen muss, dass mich die Vorgehensweise (sollte es so gelaufen sein, wie dargestellt) der Regierung doch aufregt.
  17. v*****f

    Man kann es auch übertreiben, die Panik mache finde ich wiedermal typisch für den Komerz.

    natürlich ist die Schweinegrippe tötlich, aber genau so wie jede andere Grippe auch.
  18. Ich werde mich nicht impfen lassen. ich habe die regelmäßige grippe impfung gemacht mein hausarzt meinte das wäre auch schon schutz genug.
  19. o******e

    Tag,

    also erstmal möchte ich was klarstellen.. Die Schweinepest hat nichts mit dem H1N1 Virus zu tun.
    Sie ist bereits seit über 100 Jahren im Umlauf und kann sich außerdem auch keinen Falls (ohne Mutation, aktuell) auf den Menschen übertragen.

    Nun zur Schwinegrippe: Ich werde mich vermutlich nicht impfen lassen. Warum?
    Der Impfstoff ist mir zu unbekannt und außerdem finde ich die erzählen Lügen einfach zu mieß.
    z.B. sind viel weniger Personen gestorben als am Anfang behauptet wurde. Zumindest wurden die offiziellen Zahlen "verändert".

    Außerdem ist auch die normale Grippe gefährlich genug und ich verstehe nicht warum das WHO eine so drastische Gefahr ausgerufen hat.

    lg
    Oleander
  20. Ich habe bezüglich des H1N1 Virus, Schweinegrippe, Mexican flu... und was für Namen dieser Virale Infekt noch haben mach einige Informationen eingeholt. Ich werde mich nicht impfen lassen...Symptome und Krankheitsverlauf gleichen einer normalen Grippe - und von dem was ich lesen durfte ist die Schweinegrippe auch genauso gefährlich. IMO Panikmache der Farmerindustrie...
  21. Die "Schweinegrippe" ist nur mal wieder der Beweis, wie wir uns alle verarschen lassen und keiner wehrt sich.
    Alleine der Umgang mit den zwei verschiedenen Impfstoffen in den Medien hätte ein Vorschüler nicht schlechter machen können.
    Dann geht es um die Eindämmung dieser Krankheit, zurecht weil die Grippe ja nicht ungefährlich und auch nicht grad bequem ist, aber man muss den Test auf H1N1 selber zahlen, wenn man kein chronisch kranker oder vorbelasteter Mensch ist.

    Erbärmlich. Ich werde mich nicht impfen. Bin auch so bisher ganz gut gefahren.
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!