kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


In der A1 Prüfung schneller als 80km/h fahren?

lima-cityForumSonstigesAuto & Motorrad

  1. Autor dieses Themas

    drafed-map

    Kostenloser Webspace von drafed-map

    drafed-map hat kostenlosen Webspace.

    Wie manche vielleicht wissen, mache ich z.Z. den A1 Führerschein. Vor dem 18. Lebensjahr darf man nur Maschinen fahren, die auf (theoretisch) 80km/h gedrosselt und dafür vom TÜV abgenommen sind. In der Fahrschule jedoch wird man auf ein offenes Motorrad gesetzt. Ich sollte letzte Woche eine Strecke fahren, bei der etwa 6-7km über eine Kraftfahrstraße führen, auf der man in der Mitte bis zu 100km/h schnell fahren darf. Am Anfang, am Ende und an einer gefährlichen Stelle zwischen drin darf man jedoch nur 70km/h schnell fahren. Ich komme also auf die Kraftfahrstraße und beschleunige ab der Höhe des Schildes vom 50 (so viel waren vorher angeschrieben) auf 70km/h. Im Weiteren Verlauf der Kraftfahrstraße steht ein Schild, das einem bis zu 100km/h erlaubt. In Höhe dieses Schildes habe ich auf 80km/h beschleunigt. So schnell darf ich fahren, wenn ich den Führerschein habe. Der Fahrlehrer fragte mich im Sprechfunk, ob das Motorrad nicht noch schneller fahre. Da ich ja nicht antworten kann, sondern nur "ja" oder "nein" signalisieren kann, schüttelte ich den Kopf. Als wir nach einigen Kilometern an einem Übungsplatz ankamen und dort anhielten, fragte ich ihn, wieso er mir denn sagte, ich sollte schneller fahren, obwohl ich doch genau weiß, dass ich nur 80km/h schnell fahren darf. Daraufhin antwortete er mir, dass ich zwar, wenn ich den Führerschein habe, nur 80km/h schnell fahren darf, in der Prüfung jedoch so schnell, wie angeschrieben ist. Auf der Rückfahrt bin ich dann 100km/h schnell gefahren. Da man praktisch nur über diese Straße an anspruchsvolle Straßenabschnitte kommt (oder man muss 20km in die andere Richtung fahren, weil ich ländlich wohne), halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass ich in der praktischen Prüfung auch dort entlang fahren muss. Haltet ihr es für klug, auf dieser Straße schneller als 80km/h zu fahren? Das ist eine scheiß Situation: Wenn ich 100km/h fahre, kann der Prüfer sagen, dass ich viel zu schnell gefahren bin, als dass ich später dürfte und wenn ich nur 80km/h fahre, kann er sagen, dass ich den Verkehr behindert habe, weil ich 20km/h schneller fahren könnte.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. hk1992

    Moderator Kostenloser Webspace von hk1992

    hk1992 hat kostenlosen Webspace.

    Also: 20kmh zu schnell fahren ist denke ich ein Grund durchzufallen, 20kmh zu langsam, gerade bei 100 und 80, kann man verkraften. Du kannst ja zur Not sagen, dass du dich nicht traust schneller zu fahren. Bevor du 18 bist kann er dir dagegen eigentlich nichts sagen. Außerdem heißt das Schild ja auch "TempoLIMIT 100", man muss also nicht so schnell fahren. Innerorts ist es sinnig, den Verkehr nicht zu blockieren indem man ohne Grund langsam fährt, aber außerorts denke ich ist jedem selbst überlassen, wie schnell er fahren will, aber man sollte es natürlich auch hier nicht ausreizen.
    Sprich mit deinem Fahrlehrer darüber, denn generell solltest du seiner Aussage vertrauen können. Sprich ihn am besten auch darauf an, ob es vielleicht nicht besser wäre, doch nur 80kmh zu fahren und wie er die Reaktion des Prüfers bei "zu langsamem Fahren" beurteilen würde.

    mfg
    hk1992
  4. Autor dieses Themas

    drafed-map

    Kostenloser Webspace von drafed-map

    drafed-map hat kostenlosen Webspace.

    Also mein Fahrlehrer hat nur von "Fahrausbildung" und von "Führerschein haben" gesprochen, von "Fahrprüfung" hat er nichts gesagt. Ich werde ihn morgen nochmal darauf ansprechen, da habe ich nämlich die nächste Praxisstunde, wahrscheinlich wieder über die selbe Kraftfahrstraße.

    Zu sagen, dass ich mich nicht schneller traue ist auch dumm, ich kann ja nicht sagen "Ich bin zu feige, um mich ordnungsgemäß im Straßenverkehr zu bewegen". Da sollte ich schon vorher wissen, was ich darf und was nicht.

    Edit: Zu sagen, dass es ja ein Limit und keine Vorschrift ist, ist eine sehr gute Idee. Die Straße ist extrem breit und man darf an fast allen Stellen (außer an einer Autobahn Ein- und Ausfahrt, an der man aber ohnehin nur 70km/h fahren darf) überholen. Es muss sich also keiner hinten anstellen.

    Beitrag zuletzt geändert: 11.8.2010 21:05:57 von drafed-map
  5. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Nun die 100 hm/h oder die 70 km/h die auf den verkehrsschildern stehen sind nur "maximalgeschwindigkeiten" die du auf dieser Straße fahren darfst. Die stehen da vor allem aus Sicherheitsgründen um das Unfallrisiko zu vermindern.

    Wenn du statt der erlaubten 100 km/h nur 80 km/h (also unter der maximal erlaubten Geschwindigkeitz) färhst, ist das auch in der Prüfung meines Erachtens kein Grund um dich durchfallen zu lassen. Geschwindigkeit kommt selbst mit der Übung. Du fährst mit deinen 80 bei erlaubten 100 jedenfals sicher. Und wenn ein Motorrad eh nur auf 80 km/h zugelassen ist (durch Drosselung) kannst du da bei der Polizei auch Punkte/Bußgelder sammeln wenn du dann schneller fährst.
  6. Bei der Fahrprüfung ist es dir erlaubt deine 100 Sachen zu fahren, weil dein Führerschein dir später erlaub auch so schnell zu fahren.
    Zwar bist du erst durch dein Alter limitiert in der Geschwindigkeit, aber dein Führerschein selbst gilt als A1 also Leichtkraftrad das du auf der Autobahn so schnell fahren darfst wie du willst, wenn kein Schild was anderes sagt.
    120 war bei meiner Maschine jedenfalls drinne, wenn ich mal gezwungen war, damit Autobahn zu fahren.

    Die Moral von der Geschicht langsam fahen schickt sich nicht.
    Natürlich kannst du argumentieren, dass du dich unsicher fühlst, dann solltest du das sogar.
    Aber ich persönlich sah das ganze als Chance schon einmal mit meinem Fahrlehrer im Rücken Erfahrungen für diesen Geschwindigkeitsbereich zu sammeln.

  7. Autor dieses Themas

    drafed-map

    Kostenloser Webspace von drafed-map

    drafed-map hat kostenlosen Webspace.

    So, ich bin jetzt grad von dem Praxisunterricht zurück. Ich habe den Fahrlehrer auch nochmal gefragt, ob ich in der Prüfung denn auch schneller als 80 fahren dürfte. Er hat mir das auch nochmal bestätigt. Danke für die Hilfe :smile:

    PS: Bin grad auch schneller als 80 gefahren :megarofl:
  8. Auf Kraftfahrtstraßen gilt eine Bauart bedingte Mindestgeschwindigkeit von 60km/h das muss dein Fahrzeug mindestens erreichen um die Straße benutzen zu dürfen.

    Die 100km/h sind die maximal zulässige Geschwindigkeit, Geschwindigkeiten über 100km/h sind dort verboten (das ist das was das Schild aussagt).

    Es kann dich aber niemand zwingen die 100km/h auch zu fahren (die meisten LKW können das auch nicht) wenn du allerdings ein Fahrzeug hast was diese Geschwindigkeit erlaubt und Witterung sowie persönliches Sicherheitsgefühl und Verkehrssituation nicht dagegen sprechen kann man ruhig die 100 fahren.

    Würde man es nicht tun wäre es ein Verstoß gegen den Paragraph 1 StVO (gegenseitige Rücksichtnahme) denn wenn du duch betont langsames fahren den Verkehr behinderst wird dir das sicher schlechter ausgelegt als wenn dein Tacho 100 zeigt (in Wahrheit fährst du dann eh nur 90).

    Außerdem demonstriert das Sicherheit beim Umgang mit dem Fahrzeug und das wollen Prüfer sehen, was hilft es dir wenn du dir ab 70 in die Hosen pinkelst, gerade als Motorradeinsteiger, wo man ja doch sehr nahe am Verkehrsgeschehen ist.

    Beitrag zuletzt geändert: 12.8.2010 10:59:07 von fatfox
  9. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    @fox

    Ich dachte die Bauart bedingte Mindestgeschwindigkeit von 60 km/h ist nur bei Autobahnen vorhanden. Sonst dürften zum Beispiel auf kleinen Landstraßen oder Kreisstraßen keine Traktoren fahren denmn die schaffen ja keine 60 km/h oder keine Mopeds, oder steuerermäßigte Zugmaschinen, die auf 59 km/h gedrosselt sind und dementsprechend auch zugelassen sind.
  10. Die Mindestgeschwindigkeit gilt auch bei Kraftfahrtstraßen: http://de.wikipedia.org/wiki/Kraftfahrstra%C3%9Fe

    Ansonsten solltest du in der Sache eher deinen Fahrlehrer fragen oder nochmal in einem Forum für Fahrschüler/Fahranfänger nachfragen. http://www.fahrtipps.de bietet so eines.
  11. kochmarkus

    Co-Admin Kostenloser Webspace von kochmarkus

    kochmarkus hat kostenlosen Webspace.

    Dein Fahrlehrer hat da absolut recht. Als ich meinen A1 schein mit 16 gemacht habe bin ich während der Praxisstunden auch öfter mal mit 120km/h über die Autobahn gebrettert (schneller ging das Ding nicht).

    In der Prüfung bin ich dann auch mit 100km/h über eine Landstraße gefahren (Autobahn musste ich in der Prüfung nicht fahren) und das war absolut kein Problem.

    Es ist meiner Meinung sogar wichtig auch während du den Führerschein machst schonmal schneller als 80km/h zu fahren, weil du das mit 18 dann ja auch darfst und es halt sinnvoll ist schonmal so schnell gefahren zu sein wenn der Fahrlehrer dabei ist.
  12. kalinawalsjakoff schrieb: @fox

    Ich dachte die Bauart bedingte Mindestgeschwindigkeit von 60 km/h ist nur bei Autobahnen vorhanden. Sonst dürften zum Beispiel auf kleinen Landstraßen oder Kreisstraßen keine Traktoren fahren denmn die schaffen ja keine 60 km/h oder keine Mopeds, oder steuerermäßigte Zugmaschinen, die auf 59 km/h gedrosselt sind und dementsprechend auch zugelassen sind.


    Das ist Blödsinn,

    Kraftfahrtstraßen (Zeichen) sind aufgrund Ihrer oftmals überregionalen Bedeutung und aufgrund des meist hohen Verkehrsaufkommens mit der erwähnten Mindestgeschwindigkeit ausgestattet um eben Behinderungen durch die von dir erwähnten Verkehrsteilnehmer zu vermeiden. Früher wurden diese Straßenb oftmals fälschlicherweise als Stadtautobahn bezeichnet und manche Strecken tragen sogar Bezeichnungen von Autobahnen A98 (z.B.) ist eine teilweise mehrspurig ausgebaute Kraftfahrtstraße an der schweizer Grenze ( obwohl hier vermutlich einfach nur die spätere Hochstufung geplant ist wenn sie mal fertig ist)
  13. Wenn du in der Fahrprüfung allerdings nur 80 anstelle von 100 fährst ist das kein Grund zum durchfallen, bei meiner prüfung bin ich auf einer Landstraße auch nur 80 gefahren, am ende meinte der Fahrlehrer aus Spaß ob er auf den Führerschein mit Edding "Nur bis 80KM/H" draufschreiben soll und hat mir den Schein gegeben.
  14. mordred schrieb:
    Wenn du in der Fahrprüfung allerdings nur 80 anstelle von 100 fährst ist das kein Grund zum durchfallen,


    Oh doch, es gibt auch so Spezialisten, die dann einfach sagen. Der traut sich das noch nicht zu und soll lieber noch ein paar Stunden nehmen. Wenn du dann noch ein paar Fehlerchen reinbaust bist auf jedenfall durch.
  15. zweite-herren

    zweite-herren hat kostenlosen Webspace.

    ich weiß ja nicht, ob das hier noch aktuell ist, aber ich würde mich da nicht drauf verlassen, das du nicht durchfällst, wenn du die 100 km/h nicht fährst,..... 80 km/h ist, solange die witterung es zuläßt zu wenig und stellt eine Verkehrsbehinderung da.

    Am besten immer zumindest "nah" an die zulässige Höchstgeschwindigkeit halten, dann sieht der Prüfer, das du 1. das Verkehrszeichen erkannt hast und 2. es auch deuten kannst und 3. das Du sicher im Umgang mit einen KFz bist...

    An alle die das sonst lesen und auch bald "drann" sind Drücke Euch die Daumen

    ABER... fahrt Vorsichtig !!
  16. Autor dieses Themas

    drafed-map

    Kostenloser Webspace von drafed-map

    drafed-map hat kostenlosen Webspace.

    Ich habe das am Tag der Prüfung nochmal von meinem Fahrlehrer bestätigen lassen, damit das ganz aktuell ist. Das hätte den Vorteil, dass der Fahrlehrer sich auf jeden Fall daran erinnert hätte, wenn der Prüfer das bemängelt hätte. Der Prüfer hat mich auf die Kraftfahrstraße geschickt, ich bin die 100 km/h gefahren und habe bestanden.

    Für mich ist das Thema nicht mehr so aktuell, mein A1-Führerschein ist längst bestanden. Für andere ist es jedoch gut, dass ich hier gefragt habe, schließlich mag Google Lima, was bedeutet, dass man dieses Thema hier gut mit Google finden kann.

    Also die endgültige Antwort ist: So lange man in der Fahrschule und in der Prüfung ist, immer so schnell fahren, wie es Witterung, Straßenverlauf, Verkehrslage, Fahrzeuggeschwindigkeit, Geschwindigkeitsbegrenzung und der Menschenverstand zulassen.
  17. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!