kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


iPad - Sinnloses Lifestyle Gadget?

lima-cityForumHeim-PCLaptops, Tablets & E-Reader

  1. Autor dieses Themas

    aklasse

    Kostenloser Webspace von aklasse

    aklasse hat kostenlosen Webspace.

    Hi tag/leute">leute,
    wie findet ihr diesen iPad und iPhone Hype? Sind das die Geräte für all die jenigen die sich "nicht auskennen"?
    Ist es mittlerweile ein reines Lifestyle Gadget, oder hat so ein Gerät Vorteile?

    Ich als "Nerd" halte nichts von diesen Geräten und sehe bis auf das schöne Bildervergrößern und Scrollen einfach keinen Vorteil...

    Was haltet Ihr von diesen Geräten? Würdest du dir eines kaufen oder hast du schon eines?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Hallo aklasse!
    Ein Freund von mir hat ein iPhone touch und deshalb weiß ich da ein wenig Bescheid.
    Für das iOS git es eben sehr viele schöne Apps. Ich denke aber auch, das manche Leute sich nur als Statussymbol einen iPod/iPhone kaufen. Ich persönlich würde mir aber nichts davon kaufen, weil MP3-Player gibt's gute ab 20€, außerdem hat heutzutage jedes Mobiltelefon einen eingebauten. Spielen kann ich unterwegs auch meit meiner PSP/DS, da man da einfach mehr Möglichkeiten hat.

    Gruß
    ratle

    Edit: Oh, es geht hier ja um's iPad. Naja, dazu ist meine Meinung dieselbe.
    Nachtrag: Wobei im Werbespot vom iPad ja auch so getan wird, als ob das ipad ein unverzichtbarer Begleiter wäre. Das finde ich ziemlich übertrieben (wäre wohl komisch, wenn man miteinem iPad beim Arzt erscheinen würde). Tablet-PCs sind eh nicht so mein Geschmack. Meiner Meinung nach ist ein Touchscreen weder für einen Home-PC noch für einen tragbaren Arbeits-Computer wirklich sinvoll.
    Um unterwegs zu arbeiten würde ich einfach ein normales 10" Netbok nehmen.

    Beitrag zuletzt geändert: 23.7.2010 22:14:15 von ratle
  4. Finde nicht dass es Geräte sind für Leute die sich nicht auskennen. Aber es ist schon ein riesen Vorteil wenn alles so herrlich selbsterklärend ist. Jeder der die Bedienungsanleitung vom Iphone oder Ipad kennt weiss was ich meine...

    Zudem ist das System in sich geschlossenj (was viele nicht mögen) aber dadurch läuft es schnell und sehr stabil.

    Das Ipad ist eine ideale mobile Surfstation ... Mit einem Klick ist es betriebsbererit, hat eine angenehme Grösse und der Akku hält richtig lange ...


    Aber natürlich kann man auch seinen laptop mitnehmen um überall surfen zu wollen.
    Oder seine handheld Konsolen um zu spielen.
    Oder fotoalben um sie seiner familie beim besuch zu zeigen.
    Oder einen mp3 player.

    Jeder wie er will ;)
  5. Autor dieses Themas

    aklasse

    Kostenloser Webspace von aklasse

    aklasse hat kostenlosen Webspace.

    Ich verstehe nicht warum das iPad als eine derartige neuheit dargestellt wird. Sogar von allen öffentlich rechtlichen medien wird von einer "neuen geräte generation" gesprochen.

    Was kann das gerät denn mehr als mein Notebook? das bischen swipen und vergrößern verkleinern? Das ist doch ncihts besonderes...

    So allgemein stören mich diese Geräte ja nciht. Sie schauen schön aus, können nicht mehr als andere, sind aber gut zu bedienen... Doch diese Mondpreise regen mich jedes mal wieder auf! Produktionskosten für das Topmodell des iPad betragen max. $383, verkauft wird das Gerät für 875€ (deutsches amazon). 875€ sind aktuell 1121.4875$.
    Da kalkulieren andere Anbieter wesentlich kundenfreundlicher und somit günstiger.

    Bei ihren macbooks sieht es vom produktionskosten zu endpreis verhältniss noch wesentlich schlimmer aus...

    Quellen:
    http://www.macnotes.de/2010/02/01/ipad-gewinnspanne-je-nach-modell-zwischen-20850-und-446/
  6. Heutzutage springen doch alle Medien auf solche hype sachen auf. Das Ipad an sich ist ja nicht die revolution als die es hingestellt wird. Dennoch vereint es internet surfen, emails, musik, fotos, spiele, apps, ebooks etc etc auf eine Weise die so vorher noch nicht da war.

    Es ist allerdings das erste Tablet Gerät in der Form mit der Grösse, das kann man ihm nicht absprechen.

    Es geht weniger darum was es mehr kann als beispielsweise ein Laptop sindern mehr darum wie es das alles macht.

    Der Preis.. Naja... Angebot und Nachfrage.wenn man so viel verlangen kann und es weg geht wie warme Semmeln ... Warum denn dann nicht? ;)
  7. Autor dieses Themas

    aklasse

    Kostenloser Webspace von aklasse

    aklasse hat kostenlosen Webspace.

    Bei diesen Modpreisen könnte doch jeder Herrsteller solche Geräte bauen, doch offenbar hat das erst Apple erkannt.
  8. Klar kann jeder Hersteller solche überzogenen Preise verlangen. Wenn er dann aber nix verkauft wird er es sich nochmals überlegen.

    Apple hat über die letzten Jahre sein Image sehr verändert ... vor einigen Jahren (lange vor dem Ipod Boom) war es eine Firma die ein totales Nischendasein gefristet hat. Im Grafik und Medien Bereich waren deren Geräte im Einsatz, sonst kaum. Irgendwann kam dann mal der quietschbunte Imac (sämtliche Hardware im Monitor verbaut) und von da an kam dann langsam der Aufschwung.

    Und dadurch dass sie momentan so boomen und die Leute die Produkte wollen können sie auch die Preise verlangen. Wenns niemand kaufen würde wären die Preise nicht so wie sie sind ;)

    Und dass man es machen kann hat nicht nur Apple erkannt .. in fast allen Bereichen findest du Firmen/Marken die teurer sind als andere aber nicht unbedingt was anderes machen oder besser sind, sondern einfach einen Namen vertreten. Dafür sind dann auch Leute bereit zu zahlen. (Image, Prestige)

    Beitrag zuletzt geändert: 24.7.2010 8:26:59 von snooky
  9. imho ist das IPad ein schlechter Witz.

    Wenn es der unbestreitbare Vorteil des IPhones ist eine gewisse Anzahl von Internet und Rechnerfunktionen so handlich zu verpacken, dass sie in der Hosentasche verfügbar sind, dann ist doch die Idee, ein IPhone nun wieder so groß zu machen, dass es nicht mehr in die Hosentasche passt nichts anderes als ein doppelter Rittberger rückwärts.

    Das IPad ist idiotischerweise kein Rechner oder Notebook, sondern ein bloß ein zu klobig geratenes IPhone. Es soll den Nutzer daran gewöhnen, nur noch Apps und Mediacontent so zu konsumieren, wie es Apples Bilanzen zugute käme. Damit ernsthaft Arbeiten geht nicht wirklich und scheint auch niemanden bei Apple zu interessieren.

    Jeder Tablet-PC ist daher diesem IBrett vorm Kopf schon seit Jahren uneinholbar überlegen gewesen, bevor Apple überhaupt angefangen hat so einen Quatsch wie das IPad zu entwickeln.

    OK ist es allerdings für solchen Mist dann zumindest solche Preise zu verlangen, dass niemand wirklich auf die Idee kommt für sowas sein Geld rauszuschmeißen.

    Das einzige was ich mir wirklich davon erhoffe, dass die Windows-Seite sich nun mal wieder etwas mehr Gedanken über Tablet-PC's macht. Die weiterzuentwickeln lohnt sich zumindest zehnmal mehr als ein integrierter Bilderrahmen, Mp3Player und Internetbrowser in Brettform.

    Mich wundert es eigentlich nur, warum das IPad nicht gleich in Rosa und mit Prinzessinnen oder Blümchendekor auf den Markt geworfen wurde. Das wäre doch auch ein Superfeature für die angepeilte Kundenschaft ;-)

    Gruß
    sf-media

    Beitrag zuletzt geändert: 24.7.2010 9:01:29 von sf-media
  10. Das Problem ist, dass es wie alle anderen Apple Produkte in der 1. Generation überhaupt noch nicht ausgereift ist, auch wenn das offensichtlich Absicht ist. Wenn das iPhone schon 60% der Pixel des iPads hat, dann kann ich dir jetzt schon sagen, was das iPad 2 als Neuerung hat. Richtig, auch ein Retina Display.
  11. Also ich meine das iPad ist kein schlechtes Gerät allerdings ist es nur sinnvoll für eine bestimmte Zielgruppe und für den rest ist es echt nur spielerei.


    Aber ich denk auch das die 2. Version deutlich verbessert wird
  12. t*****b

    aklasse schrieb:
    Ich als "Nerd" halte nichts von diesen Geräten [...]


    Es kommt drauf an, wie man diese verwendet. Es gibt sehr viele "Funapps", mit denen man sich einfach die Zeit vergeuden kann oder Quatsch machen kann (von denen ich übrigends auch nichts halte), es gibt aber auch sehr, sehr, sehr viele sinnvolle Apps, die das Leben erleichtern. Einfach mal in den App-Store von Apple reinschauen und du wirst merken, dass es auch viele sinnvolle Apps gibt. Und hast du dich einmal an "den Lifestyle mit Apps" gewöhnt, willst du ihn nicht mehr missen ;) Willkommen im mobil-digitalen Zeitalter.
  13. Autor dieses Themas

    aklasse

    Kostenloser Webspace von aklasse

    aklasse hat kostenlosen Webspace.

    Apple lebt eben nur vom Image. Wenn ein Grafikdesigner einen Computer braucht, kauft er sich einen Mac... Warum? Es laufen alle Programme auch auf Windows, wo es wesentlich günstiger wäre... Aber Apple ist eben für die "chaotisch-Kreativen".

    Und das iPad hat Vorteile wo ich zuvor keine Nachteile gesehen habe. Wenn man eines hat, wird man vermutlich den ganzen Tag alle 10 Minutan seine E-Mails "checken", man kann dauernd Spiele spielen, usw.
    Also abgesehen davon das ich das auch mit dem Notebook könnnte habe ich ja grakeine Lust den ganzen Tag in so ein Kästchen hinein zu schauen und mich von der Welt abzuschotten.
  14. t*****b

    aklasse schrieb:
    Apple lebt eben nur vom Image. Wenn ein Grafikdesigner einen Computer braucht, kauft er sich einen Mac... Warum? Es laufen alle Programme auch auf Windows, wo es wesentlich günstiger wäre... Aber Apple ist eben für die "chaotisch-Kreativen".


    Hast du jemals mit OS X gearbeitet? Hast du eine Ahnung davon, dass der Workflow unter OS X deutlich besser ist als der von Windows? Da kann auch Windows 7 nichts dran ändern, auch wenn sie sich noch so viel von OS X inspirieren ;)
  15. Autor dieses Themas

    aklasse

    Kostenloser Webspace von aklasse

    aklasse hat kostenlosen Webspace.

    Ich habe schon unter OS X gearbeitet allerdings nur zum ausprobieren und nicht länger, daher kann ich zum Betriebssystem wenig sagen. Aber es ist schade das Apple das Betriebssystem nicht für alle Computer anderer Herrsteller verfügbar macht.

    Was verstehst du unter besserem workflow? Die Programme sind die selben und beim Grafikdesign kommt man wenig mit dem OS in Berührung?
  16. t*****b

    aklasse schrieb:
    Was verstehst du unter besserem workflow? Die Programme sind die selben und beim Grafikdesign kommt man wenig mit dem OS in Berührung?


    Siehe hier, das triffts ziemlich gut aufn Punkt.
  17. Autor dieses Themas

    aklasse

    Kostenloser Webspace von aklasse

    aklasse hat kostenlosen Webspace.

    Ich muss ganz ehrlich sagen, ich lehne einfach dieses Verkaufsmodell von Apple ab. "Hardware und Software" sollten einzeln und von einander getrennt verfügbar sein.
  18. t*****b

    aklasse schrieb:
    Ich muss ganz ehrlich sagen, ich lehne einfach dieses Verkaufsmodell von Apple ab. "Hardware und Software" sollten einzeln und von einander getrennt verfügbar sein.


    Wieso? Das bietet auch viele Nachteile. Sehr gut kann man das an Android vs. iOS sehen, die meisten Apps für Android sind eben doch nicht so gut, wie die Apps für iOS. Ich hätte mich auch gern für Android entschieden, aber es eben diesem grund leider dagegen.

    Verkausmodelle hat jede Firma, denn sie müssen Gewinnorientiert arbeiten. Auch Microsoft ist hierbei nicht astrein.
  19. Ehrlich gesagt hört man das aus deinen Beiträgen auch heraus. ;)

    Auch ich war bis 2006 so eingestellt bis ich arbeitsmässig mich mit einem iMac auseinandersetzen musste. Afangs war natürlich alles doof - aber wenn man sich in der Mac Welt ein wenig auskennt und so ein Gerät ein paar Tage in Betrieb hatte erkennt man den Vorteil.

    Wie trueweb sagt ist die prinzipielle Arbeitsweise einfach anders als die auf einem Windows Rechner und es ist nicht nur das Design/das Image oder der Preis der Hardware was den Unterschied ausmacht.

    Ich kenne eigentlich kaum jemanden der den Umstieg auf einem Mac bereut in meinem Umfeld, und es werden immer mehr die umsteigen.
  20. Autor dieses Themas

    aklasse

    Kostenloser Webspace von aklasse

    aklasse hat kostenlosen Webspace.

    Ich muss meine Aussage konkretisieren. Ich bin mir sicher dass das Betriebssystem in vielen Punkten besser ist und die Hardware schaut auch toll aus. Aber nciht so viel besser, das ich dafür doppelt oder dreifach so viel bezahle wie mit einem vergleichbaren windows-rechner.

    Und so was wie das iPad ist für mich einfach ein sinnloses Gerät um jeden Kontakt mit anderen Menschen zu vermeiden...
  21. Ist ja auch ok so, bleibt ja jedem selbst überlassen was er denn will...

    Ein Auto bringt einen auch nur von A nach B ... Manche nehmen VW, manche Skoda, manche Seat
    Im Wesentlichen ist da doch auch das selbe drin (afair sind die doch alle vom selben Konzern oder) aber sehen anders aus und kosten unterschiedlich viel.
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!