kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Ist das Mainboard in Ordnung?

lima-city: kostenloser WebspaceForumHeim-PCHardware

  1. Autor dieses Themas

    nightmare2407

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Stallbursche

    311 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    nightmare2407 hat kostenlosen Webspace.

    Hallo Leute,

    kann mir bitte jemand helfen dass ist ein erntsgemeintes Thema nicht dass es wieder gelöscht wird, da irgendwie ein paar Leute denken wenn man neu ist dass man Guldengeil sei.

    Ich wollte mir für meinen Rechner ein MSI Z97 Gaming 5 Mainboard kaufen da ich meinen Intel Core i7 4770k übertakten will.

    Ich habe mir mehrere Videos dazu angeschaut aber bin mir noch unsicher wäre cool wenn mir jemand dabei helfen könnte denn ich möchte nicht mehr als 150€ ausgeben.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. music-world

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    79 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    music-world hat kostenlosen Webspace.

    Hallo

    Warum willst Du den Prozessor übertakten ?
    Zitat Chip.de

    "Der Intel Core i7-4770K ist der schnellste Desktop-Prozessor im Segment für Heimrechner. Die vier Kerne arbeiten mit neuesten Stromspar-Mechanismen und liefern dank Hyper-Threading auch in CPU-intensiven Anwendungen Spitzen-Performance. Wenn Sie einen neuen Rechner kaufen oder bauen wollen und bei der CPU-Leistung keine Kompromisse eingehen möchten, ist er die erste Wahl."

    Allgemein ist das Übertakten nicht zu empfehlen.(Lebensdauer)

  4. fatfox

    Kostenloser Webspace von fatfox

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinz

    25077 Gulden

    108 positive Bewertungen
    0

    fatfox hat kostenlosen Webspace.

    music-world schrieb:
    [...]Warum willst Du den Prozessor übertakten ?[...]
    Weil er sich für CPU's und die Technik dahinter interessiert, weil er besser verstehen möchte wie eine CPU funktioniert und was die Leistung beeinflusst, weil er den dicksten, größten, längsten und schnelsten haben will?

    Will meinen: Es ist doch unerheblich warum der TE das möchte, es ist eben sein Wunsch und der ist bekanntlich des Menschen Himmelsreich.

    Allgemein ist das Übertakten nicht zu empfehlen.(Lebensdauer)
    Das interessiert mich dann doch etwas genauer, in welchem Maße reduziert denn eine Übertaktung die Lebensdauer einer CPU? Von welcher Zeitspanne muss mann denn da ausgehen? Welche Schäden treten durch die Übertaktung denn auf?

    nightmare2407 schrieb:
    [...]kann mir bitte jemand helfen[...]
    Das ist nicht sicher aber ich kann es mal versuchen.

    [...]Ich wollte mir für meinen Rechner ein MSI Z97 Gaming 5 Mainboard kaufen da ich meinen Intel Core i7 4770k übertakten will. Ich habe mir mehrere Videos dazu angeschaut aber bin mir noch unsicher wäre cool wenn mir jemand dabei helfen könnte denn ich möchte nicht mehr als 150? ausgeben.
    Nun jawas soll man sagen, es handelt sich um ein sogenantes Gaming Mainboard, soll heißen es sind angeblich besonders hochwertige Bauteile verbaut die dem harten Gaming Alltag gewachsen sind und die Ausstattung ist besonders auf Gaming ausgelegt (angeblich schneller LAN Chip mit wenig LAG, Soundchip mit guter Soundquali, usw.)

    Rein technisch betrachtet ist das natürlich Irrsinn, wenn es überhaupt Hardware gibt die besonders robust sein muss dann ist es Serverhardware (denn die muss konstant Ihre Leistung bringen und zwar mitunter 24/7)

    Diese Gaming Mainboards sind für Leute gebaut die gern etwas mehr zahlen für Technik die sie in den jeweiligen Top Modellen der "normalen" Mainboardserien genauso bekommen wie in diesen Gaming Hauptplatinen (und was es dort nicht gibt hat ohnehin meist nur zweifelhafte Vorteile, was nutzt ein doller lagfreier LAN Chip wenn man per UMTS ins Netz geht und nur online zockt...)

    Weiter haben diese Gaming Platinen angeblich besonders umfangreiche Einstellmöglichkeiten die es ermöglichen sollen das letzte bischen Leistung aus einem System zu holen damit man noch einen Frame mehr hat zum angeben auf dem Schulhof...es ist so das Mainboards mitunter nicht alle Möglichkeiten anbieten die es gibt, die jeweiligen Topmodelle der "normalen" Modellreihen besitzen aber meist mindestens gleichwertigen Umfang an Bios Einstellungen und Übertaktungstools, oftmals ist eine zu große Anzahl an Variablen gar nicht gut weil viele Einstellungen nur in der richtigen Kombination Sinn machen, wer die nicht kennt bremst das System ev. sogar oder macht es instabil...das finden die Jungs am Schulhof dann uncool.

    Lange Rede, kurzer Sinn:

    Verzichte auf "Gaming Hardware" und kaufe die qualitativ hochwertige Markenhardware aus der jeweiligen Top Modellreihe die gibt es gleich (oder besser) ausgestattet mit ähnlichem Biosumfang meist für 20-30 Euronen weniger und das Layout ist auch oft bessr weill keine tollen designelemente Platz finden müssen und am Schluss doch bloß im Weg sind.

    Ein kleiner Tip ev. von Jemandem der glaubt sich auszukennen, nimm die CPU lieber etwas kleiner und kauf dafür wirklich ein gutes Board der 200€ Klasse eines ordentlichen Herstellers (MSI ist ganz ok, ich würde aber auch bei ASUS und Gigabyte schauen) den Rest Investierst du in ein ordentliches Netzteil, dann hast du länger Freude an deinem System, just my 2 cents.
  5. sebulon

    Kostenloser Webspace von sebulon

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Drachentöter

    17825 Gulden

    132 positive Bewertungen
    0

    sebulon hat kostenlosen Webspace.

    fatfox schrieb:

    Ein kleiner Tip ev. von Jemandem der glaubt sich auszukennen, nimm die CPU lieber etwas kleiner und kauf dafür wirklich ein gutes Board der 200€ Klasse eines ordentlichen Herstellers (MSI ist ganz ok, ich würde aber auch bei ASUS und Gigabyte schauen) den Rest Investierst du in ein ordentliches Netzteil, dann hast du länger Freude an deinem System, just my 2 cents.


    Vollkommen Korrekt.

    ZUm Übertakten braucht man folgende Voraussetzung:

    Stabile Betriebsspannung(also ein Chinaböller als Netzteil, der auf den Schienen eine Kurve liefert, die ein Arzt in einem Kardiogramm als Herzfrequenzstörungen ablesen würde, ist ungeeignet. Unterspannung kann System-Freezes auslösen, Hochspannungen können kurzfristig das Wärmeaufkommen der CPU unangenehm beeinflussen(Dann funktionierne bestimmte CPU-Funktionen nicht immer und der Rechner schmiert zufällig ab oder startet bei gravierender Beschädigung gar nciht mehr)

    MSI und ASUS kann ich als Mainboard-Hersteller auch empfehlen, aufgrund diverser Erfahrungen bei Gigabyte mit dern Sockel 775 Boards damals halte ich da eher Abstand

    Das Mainboard muss unterstützen:
    -Einstellmöglichkeiten für die Spannungswerte der CPU(Das Flaggschiff der Core i7 Reihe würde ich jetzt nciht für Experimente benutzen)
    -Einstellen des Multiplikators
    -Einstellen des Mainboard-Taktes(Da ist echt nichtm ehr viel Spielraum seit den iX-CPUs...)
    -Automatische Abschaltung des Rechners bei erreichen einer Hitzekennlinie(üblicherweise ist die bei 70°C voreingestellt)
    -Automatisches Zurücksetzen der BIOS-Konfiguration auf zuletzt lauffähigen stand, damit du nciht immer das ganze BIOS zurücksetzt auf Werkstakt, das hat ASUS schön gelöst)
    -Power-Boost der CPU-Deaktivieren, das Teil brutzelt dir sonst weg, wenn der aktiv wird... damit killst du dann auch alle Energiesparfunktionen und das teil zieht dir übertaktet und auf konstant laufend wieder die 150W TDP, die auch gekühlt werden wollen... also neuer Kühlkörper... der Standard-Kühlkörper schafft es nicht weg, wenn das Gehäuse ungeeignet ist...

    Gaming-Mainboards sollten den Großteil dieser Funktionen unterstützen. Server Mainboards meist nciht, deswegen sind die für Übertaktungs-Experimente meist ungeeignet. Aber wer übertaktet schon einen Server...


    fatfox schrieb:

    Allgemein ist das Übertakten nicht zu empfehlen.(Lebensdauer)
    Das interessiert mich dann doch etwas genauer, in welchem Maße reduziert denn eine Übertaktung die Lebensdauer einer CPU? Von welcher Zeitspanne muss mann denn da ausgehen? Welche Schäden treten durch die Übertaktung denn auf?

    Schäden direkt keine durch das übertakten. Wer sauber arbeitet beim Takten kann auch locker 5 Jahre und länger Freude an seiner CPU haben. mein E4300 @ 3GHz (66,67% Übertaktung) läuft bei mir auch seit 6 Jahren stable. Problematisch sind Netzteile, die bei Lastspitzen anfangen die Spannung zu balancieren(mehr als +/- 5% verträgt die CPU nicht, wenn sie komplett ausgereizt wurde, entweder Freeze oder erste Schädigungen shcon nach wenigen Monaten, weil der DIE es nciht schafft, die wärme so schnell in den Kühlkörper abzuleiten)

    und das andere Problem ist eben die Kühlung... mein E4300 hat ursprünglich eine TDP von 65W, durch mein Übertakten ist die bei etwa 144W angekommen... Meine Kühllösung schafft locker 300W weg bei Delta-T = 40K, einzig bei Zimmertemperaturen über 36°C muss ich vorsichtig sein und auf 2,66GHz runtertakten... Man muss hierbei das Gesamtsystem berücksichtigen, ob man einen Hitzestau im Inneren hat und die Innentemperatur steigt oder gleich der Raumtemperatur ist... Ich kann mit lediglich +2K rechnen, andere müssen da locker 5-10K raufschlagen, quasi 30°C Raumtemperatur und 61°C Temp Limit der CPU hat der Kühlkörper ein Maximales Temperaturgefälle von 21K, was der Kühlkörper ausgleichen muss... und das ist meist zu wenig für Übertakten...

    PS: Ein Peltier-Element ist zu groß, um drauf zu passen für diese Leistungsanforderung... also auch nciht möglich...

    Beitrag zuletzt geändert: 13.8.2014 17:20:29 von sebulon
  6. p***********r

    0 positive Bewertungen
    0
    Wie schon über mir erwähnt wurde ist das übertakten nicht ganz so einfach wie es aussieht, Probleme wie Lüftung, Stom, CPU, ... sind da schon wichtig.

    Dein Motherboard was du da kaufen willst ist auch eines der besten mit. Aer ganz ehrlich lass es lieber immerhin dein Prozessor ist stark genug und wenn man wirklich keine Ahnung davon hat sollte man es lassen da schnell etwas schmoren könnte. ^^ Aber ansonsten schau dir doch TUT in YOutube an, nicht 1 nein wenn mögklich 3 unterschiedliche!
  7. ecoding

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    66 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    ecoding hat kostenlosen Webspace.

    Übertakten lohnt sich bei dem Prozessor nicht. Der hat schon so genug Leistung und auf die 5-8 Fps kommts jetzt auch nicht an... und wenn du Pech hast hast du einen schlechten Prozessor mit schlechter wärme Weiterleitung erwischt und die Lebensdauer sinkt strapide.
  8. tgtr

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    72 Gulden

    0 positive Bewertungen
    -2

    tgtr hat kostenlosen Webspace.

    Falsches Forum - offensichtlich sind hier nur normalos die keine ahnung haben was man alles so aus aktueller HW rausholen kann wenn man will bzw. wie es geht.

    Empfehlung: hardwareluxx.de und da ins Forum - dort werden sie geholfen.

    @music-world: Alle "K" CPUs sind explizit für das Übertakten freigeschaltet - entsprechend kosten sie mehr weil der Benutzer mal 10-15% mehr Takt und leistung rausholen kann. Gleiches gilt für alle "Z" Chipsätze - die sind zum Überatkten da.
  9. burgi

    Co-Admin Kostenloser Webspace von burgi

    Co-Administrator Burgherr

    28809 Gulden

    152 positive Bewertungen
    0

    burgi hat kostenlosen Webspace.

    tgtr schrieb:
    Falsches Forum - offensichtlich sind hier nur normalos die keine ahnung haben was man alles so aus aktueller HW rausholen kann wenn man will bzw. wie es geht.

    Offensichtlich hast du als Möchtegern-Profi (auch?) keine Ahnung, sodass du ordentliche Ratschläge mit ausführlicher Begründung geben kannst, damit aus einem Normalo ein Mensch wird, der nächstes Mal weiß, worauf er achten muss, und gegebenenfalls selbst eine Entscheidung treffen kann ...
    Solche Unterstellungen werden im Normalfall nicht gut aufgenommen, und ziehen meist negative Resonanz nach sich. Ich möchte als Community-Mitglied so auch nicht angesprochen werden, und stelle hiermit klar, dass solche Abwertungen von Community-Mitgliedern, die gerne helfen wollen, keineswegs akzeptabel sind!

    Also hier die Bitte an alle, die sich auf den Schlips getreten fühlen:
    Weitere Diskussionen über die Sache an sich, also das Mainboard samt Emfpehlung, und nicht über die Meinungsbildung anderer User!
  10. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!