kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Java Editor gesucht

lima-cityForumHeim-PCSoftware

  1. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    Moin,

    ich habe gestern zwangsläufig mit Java angefangen und komme soweit klar. Jetzt ists jedoch so, dass ich mit Notepad++ in Verbindung mit NppExec arbeite.

    Ich suche nun einen Editor, der rein auf die Arbeit mit Java zugeschnitten ist und eigentlich nichts anderes kann als

    - Syntax Highlighting
    - Kompilieren & Ausführen von Scripts

    Ich habe einen Editor gefunden, der mir auf Anhieb gut gefallen hat: http://www.javaeditor.de/

    Das Ding hat jedoch das selten dämliche Problem, dass es keine automatischen Zeilenumbrüche anbietet. Der Editor ist für meine Zwecke perfekt, aber diese fehlende Funktion stört mich.

    Jetzt könnte ich natürlich Netbeans o.ä. verwenden, das ist mir aber zu viel Klimbim.

    Kennt jemand eine Alternative?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Du könntest mal einen Blick auf Eclipse werfen aber das ist noch umfangreicher,
    mein Tipp schreib doch den Entwickler des Editors an.

    P.S Du meinst ja sicher http://javaeditor.org
  4. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    Nein, ich meine wirklich http://www.javaeditor.de/. Da das Projekt sichtlich eingestellt wurde, wird mir das Anschreiben des Autors leider nicht viel bringen, befürchte ich.

    Eclipse kenne ich... Ich suche aber weniger ein IDE, als einen simplen Editor ;)

    Habe mir nun http://www.geany.org/ heruntergeladen und auch das entspricht in etwa dem, was ich suche. Aber auch hier habe ich keinerlei Möglichkeit für automatische Zeilenumbrüche gefunden.

    EDIT:

    Ah, doch. Gefunden :p

    Beitrag zuletzt geändert: 9.5.2012 17:08:36 von fabo
  5. Der oben genannte Javaaeditor ist allerdings auch zu empfehlen... ist zwar eher für Unterrichtszwecke gedacht aber trz ganz nett
  6. Geany ist eigentlich voll süß. Keine richtige IDE und kein richtiger Editor. Aber voll funktional.

    BlueFish kann eigentlich auch Java highlighten usw, und des Javac lässt sich hier angeblich auch einbinden, sodass man den Compilierungsprozess automatisieren kann. Ich hab ihn leider grad nicht installiert, aber vielleicht entspricht er ja dem, was du suchst oder möchtest? Kannst ja mal schauen.

    Liebe Grüße
  7. hackyourlife

    Moderator Kostenloser Webspace von hackyourlife

    hackyourlife hat kostenlosen Webspace.

    fabo schrieb:
    Jetzt ists jedoch so, dass ich mit Notepad++ in Verbindung mit NppExec arbeite.

    Ich suche nun einen Editor, der rein auf die Arbeit mit Java zugeschnitten ist und eigentlich nichts anderes kann als

    - Syntax Highlighting
    - Kompilieren & Ausführen von Scripts
    Das kannst du doch mit Notepad++ und NppExec machen... du kannst dir mit NppExec Makros definieren, die dann in einem Menü aufscheinen...

    Code zum Kompilieren:
    cd "$(CURRENT_DIRECTORY)"
    cls
    NPP_CONSOLE 1
    javac "$(FILE_NAME)"

    Code zum Ausführen:
    cd "$(CURRENT_DIRECTORY)"
    cls
    NPP_CONSOLE 1
    java $(NAME_PART)
    Die beiden Scripts musst du im NppExec-Dialog reinschreiben und auf Speichern drücken, dann kannst du bei NppExec/Advanced Options die beiden Scripts im Macros-Menü erscheinen lassen.
    Danach hast du im Menü "Makro" jeweils einen Eintrag für "Java compilieren" und "Java ausführen" (falls du das so nennst ;-)).

    Warum brauchst du dann noch einen anderen Editor?
  8. Stimme hackyourlife voll zu, wozu ein anderer Editor als Notepad++, ich kenne den als kleines, alles-könnendes, zuverlässiges Tool. Besonders mit der FTP-Funktion von NPP hab ich mich im letzten Jahr mehr und mehr angefreundet.
  9. raphael811 schrieb:
    Stimme hackyourlife voll zu, wozu ein anderer Editor als Notepad++, ich kenne den als kleines, alles-könnendes, zuverlässiges Tool. Besonders mit der FTP-Funktion von NPP hab ich mich im letzten Jahr mehr und mehr angefreundet.


    Es gibt mehrere Gründe, nicht zu Notepad++ zu greifen.

    1. Nicht auf allen Plattformen vertreten. Für mich ist die Software nicht verwendbar.
    2. Überladene Menüs (was wohl die meisten Editoren haben).
    3. Lang nicht so effizient zu bedienen wie vim.

    Vim, welcher auch in Form von gvim für Windows verfügbar ist, erlaubt es einem Nutzer, shell-Befehle direkt abzusetzen, weswegen jedes nur erdenkliche Program in den Editor integriert ist. Syntax-Highlightning versteht sich von selbst.
  10. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    ggamee schrieb:
    Geany ist eigentlich voll süß. Keine richtige IDE und kein richtiger Editor. Aber voll funktional.

    BlueFish kann eigentlich auch Java highlighten usw, und des Javac lässt sich hier angeblich auch einbinden, sodass man den Compilierungsprozess automatisieren kann. Ich hab ihn leider grad nicht installiert, aber vielleicht entspricht er ja dem, was du suchst oder möchtest? Kannst ja mal schauen.

    Liebe Grüße


    Geany speichert die Einstellung für automatischen Zeilenumbruch nicht :/

    @hackyourlife

    Ich schrieb ja bereits, dass ich es genau so mache :) Aber das befriedigt mich noch nicht.

    @tchab

    gvim schaue ich mir mal an, danke :)

    Eine Art SciTE für Java wäre cool, wie bei Autoit.

    Beitrag zuletzt geändert: 9.5.2012 18:21:35 von fabo
  11. fabo schrieb:
    @tchab

    gvim schaue ich mir mal an, danke :)


    Ich kann dir leider nur nicht sagen, ob du unter Windows das ganze Potenzial ausschöpfen kannst, also z.B. Befehle zum compilen absetzen. Aber zur Not kannst du ja auch ein Linux installieren. Und probiere Vim nur, wenn du wirklich Zeit und Lust hast - das ist Software, die Einarbeitungszeit benötigt und die man erstmal meistern muss. Dafür hast du danach den Vorteil, auf eine Maus verzichten zu können, was das Arbeiten wesentlich schneller macht.
  12. hackyourlife

    Moderator Kostenloser Webspace von hackyourlife

    hackyourlife hat kostenlosen Webspace.

    fabo schrieb:
    Ich schrieb ja bereits, dass ich es genau so mache :) Aber das befriedigt mich noch nicht.
    Dann erklär doch ganz genau warum dich das nicht befriedigt und was du dir vom Editor noch wünschst.

    tchab schrieb:
    Dafür hast du danach den Vorteil, auf eine Maus verzichten zu können, was das Arbeiten wesentlich schneller macht.
    Obwohl die auch nicht schadet...

    tchab schrieb:
    Und probiere Vim nur, wenn du wirklich Zeit und Lust hast - das ist Software, die Einarbeitungszeit benötigt und die man erstmal meistern muss.
    Für Neueinsteiger ist VIM einfach nur extrem umständlich, es braucht einige Zeit um zu verstehen, was an dem Editor so extrem gut ist ;-)
  13. hackyourlife schrieb:
    tchab schrieb:
    Dafür hast du danach den Vorteil, auf eine Maus verzichten zu können, was das Arbeiten wesentlich schneller macht.
    Obwohl die auch nicht schadet...

    tchab schrieb:
    Und probiere Vim nur, wenn du wirklich Zeit und Lust hast - das ist Software, die Einarbeitungszeit benötigt und die man erstmal meistern muss.
    Für Neueinsteiger ist VIM einfach nur extrem umständlich, es braucht einige Zeit um zu verstehen, was an dem Editor so extrem gut ist ;-)


    Ich sehe keine Vorteil in einer Maus. Ich nutze sie nur, wenn es unbedingt sein muss, also eigentlich nur bei der Bildbearbeitung. Alles andere ist mit entsprechender Software westentlich ergonomischer.

    Und bei dem 2. Zitat widerholst du genau das, was ich gesagt habe, was für einen Sinn hat das?
  14. Moin,

    nur um es mal eingeworfen zu haben, könntest Du Dir mal folgenden Editor ansehen:

    http://www.navicoder.com/

    Nicht so sehr überladen wie jegliche IDEs und komplett in C++ geschrieben - demnach als schnellste Java IDE klassifiziert (seitens des Herstellers).

    Gruß,
    Pawnee
  15. also ich verwend zum schreiben von java immer eclipse(http://www.eclipse.org/).wenn du auch c++ programmierst, da gbt es auch eine IDE dafür auf der seite
  16. m*****a

    tchab schrieb:
    fabo schrieb:
    @tchab

    gvim schaue ich mir mal an, danke :)


    Ich kann dir leider nur nicht sagen, ob du unter Windows das ganze Potenzial ausschöpfen kannst, also z.B. Befehle zum compilen absetzen. Aber zur Not kannst du ja auch ein Linux installieren.


    Für den Fall das er kein Linux installieren mag, könnte er sich ja auch mal cygwin anschauen. Damit lässt sich eine Quasi Linux Umgebung unter Windows einrichten - und damit auch vi(m).

    Falls vi(m) nicht das Richtige für ihn ist, kann er sich ja auch mal - ebenfalls unter cygwin - emacs anschauen. Da gibt es eine prima Java-Erweiterung namens jdee.

    Grüße
    marmota

  17. infoprojekt2012

    Kostenloser Webspace von infoprojekt2012, auf Homepage erstellen warten

    infoprojekt2012 hat kostenlosen Webspace.

    ich benutze eigentlich für alles was ich programiere Scriptly ;) des is echt an feines programm
  18. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    infoprojekt2012 schrieb:
    ich benutze eigentlich für alles was ich programiere Scriptly ;) des is echt an feines programm


    Kein Syntaxhighlighting für Java. Schade ;)
  19. hackyourlife

    Moderator Kostenloser Webspace von hackyourlife

    hackyourlife hat kostenlosen Webspace.

    fabo schrieb:
    infoprojekt2012 schrieb:
    ich benutze eigentlich für alles was ich programiere Scriptly ;) des is echt an feines programm


    Kein Syntaxhighlighting für Java. Schade ;)
    Ich benutze UltraEdit für fast alles was ich programmiere :-P
    Der hat Syntaxhighlighting für alle wichtigen Sprachen...

    Das nützt fabo aber nicht viel, weil er sich das vermutlich nicht kaufen will (mich hat das nur 5€ (!) gekostet und es ist legal, normal kostet es $79.95)...
  20. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    Anschauen tu ich mir das trotzdem ;) Unser Dozent nutzt Textpad aber ich hab schon lang nicht mehr einen solch schlechten Editor gesehen...
  21. Textpad benutz ich auf der Firma in ein oder zwei Fällen, wenn kein x-Editor (das ist ein Ur-Uraltes Teil [ursprünglich OS2], aber genial) zur Verfügung steht, auf Solaris und Linux benutzen ich vim, dem man alles beibringen kann.

    Übrigens gibt es für vim noch ein zusätzliches Plugin, das Eclim heißt und die wichtigsten Eclipse-Funktionalitäten in vim einbaut und umgekehrt vim in Eclipse einbauen kann, ist allerdings relativ umständlich einzurichten und nur für unixoide.

    Ansonsten arbeite ich gerne mit ant-Scripten, das ist sowas ähnliches wie make im C/C++ Umfeld und sehr intuitiv zu bedienen um Java automatisiert compilieren zu lassen.

    Mit freundlichen Grüßen
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!