kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Joomla mit eigenem Design

lima-cityForumDie eigene HomepageHomepage Allgemein

  1. Autor dieses Themas

    fringeli

    fringeli hat kostenlosen Webspace.

    Würdet ihr mir Joomla empfehlen, wenn ich meine Webseite selbst mit css gestalten möchte und nur den content mit Joomla verwalten möchte?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Viel zu allgemein, deine Frage. Und die gibt's in ähnlicher Form ständig. Beschreibe deine Seite näher, besonders Funktionen, die sie haben soll und was du damit machen möchtest. Oder sollen wir die Kriterien, Anforderungen, Wünsche und deine Fähigkeiten aus der Luft saugen? Es gibt etliche CMS, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Mit deiner kurzen mehr als dürftigen Frage kann und wird dir keiner ernsthaft helfen können.

    Ansonsten Frage beantwortet: ja.
  4. enzafrancesca

    enzafrancesca hat kostenlosen Webspace.

    ich würde dir wordpress empfehlen, sieht besser aus und hat massenhaft plugins zur auswahl

    mein tipp wordpress
  5. koblenzer-buggy-club

    koblenzer-buggy-club hat kostenlosen Webspace.

    Ich empfehle definitiv Joomla. Für Joomla gibt es auch fiele Module. Wenn Joomla dann die Version 2.5 für die 3 gibt es noch nicht so viele Module. Wenn man ein eigenes Design für Joomla erstellen möchte ohne irgendwelche Kenntnisse zu besitzen kann ich die Software Artisteer empfehlen.
  6. enzafrancesca schrieb:
    ich würde dir wordpress empfehlen, sieht besser aus und hat massenhaft plugins zur auswahl

    mein tipp wordpress


    ... nur bedingt, und nur, wenn du dich gut mit wp auskennst und evtl. vorhast, auch einen blog einzurichten.

    koblenzer-buggy-club schrieb:
    Ich empfehle definitiv Joomla. .....


    ein eindeutiges ja.
    zu dem, was der kollege sonst noch geschrieben hat, würde ich eher nein sagen, denn inzwischen gibt es auch für 3.x jede menge addons, ansonsten 2.5.x nehmen (kann man nichts schief machen) und es gibt hierfür auch den entsprechenden (längeren) support mit z.b. sicherheitsrelevanten updates, etc.

    auf jeden fall sind aber die entsprechenden unsicheren scheunentore dicht zu machen (da wäre z.b. den adminbereich mit einem verz.schutz zu versehen, etc.) .... "dann klappt es auch mit joomla wunderbar".

    viel erfolg

    in diesem sinne - alles wird gut
  7. koblenzer-buggy-club

    koblenzer-buggy-club hat kostenlosen Webspace.

    bpd schrieb:
    enzafrancesca schrieb:
    ich würde dir wordpress empfehlen, sieht besser aus und hat massenhaft plugins zur auswahl

    mein tipp wordpress


    ... nur bedingt, und nur, wenn du dich gut mit wp auskennst und evtl. vorhast, auch einen blog einzurichten.

    koblenzer-buggy-club schrieb:
    Ich empfehle definitiv Joomla. .....


    ein eindeutiges ja.
    zu dem, was der kollege sonst noch geschrieben hat, würde ich eher nein sagen, denn inzwischen gibt es auch für 3.x jede menge addons, ansonsten 2.5.x nehmen (kann man nichts schief machen) und es gibt hierfür auch den entsprechenden (längeren) support mit z.b. sicherheitsrelevanten updates, etc.

    auf jeden fall sind aber die entsprechenden unsicheren scheunentore dicht zu machen (da wäre z.b. den adminbereich mit einem verz.schutz zu versehen, etc.) .... "dann klappt es auch mit joomla wunderbar".

    viel erfolg

    in diesem sinne - alles wird gut


    Klar gibt es auch Genügend Module/Plugins für die Version 3xx. Aber wen man was extravagantes benötigt dann definitiv die 2.5xx. Ich hatte des öfteren schon das Problem das es das Modul/Plugin das ich unbedingt benötigt habe nicht für Version 3 zu bekommen wahr. Es kommt natürlich immer darauf an was man für ein Projekt auf bauen möchte.:wink: Wie Gesagt mit Joomla ist alles Offen sei es ein BLOG eine CLAN PAGE eine FAN PAGE oder so gar eine Community usw.:smile:
  8. ... tja, was soll ich da noch sagen:
    eigentlich dachte ich, es klar geschrieben zu haben, oder was ist an der formulierung

    " ...ansonsten 2.5.x nehmen (kann man nichts schief machen) und es gibt hierfür auch den entsprechenden (längeren) support mit z.b. sicherheitsrelevanten updates, etc. ..."

    falsch zu verstehen, denn es geht doch eigentlich darum, das der neue kollege / kollegin uns fragt, was hinsichtlich webseite / cms am sinnvollsten ist.

    wie auch immer ... ich hoffe, der ursprüngliche fragesteller kann mit den antworten etwas anfangen - ansonsten einfach nochmal nachhaken.

    in diesem sinne - alles wird gut
  9. Jedes CMS bietet dir die Möglichkeit deine Seite zu gestalten wie du willst. Hierzu gibt es immer unterschiedliche Wege doch die sind meist gut dokumentiert.

    Viel wichtiger als das, was vorne raus kommt ist für dich erstmal: Welches CMS ist für dich geeignet?

    Hast du dich schon für Joomla als Backend entschieden? Dann ist dieser Thread hier wohl überflüssig. Ansonsten schildere uns doch mal bitte detailreich welche Art von Website es werden soll (Blog, Shop, etc etc).
  10. radio-wildbad

    radio-wildbad hat kostenlosen Webspace.

    Je nach dem was du machen möchtest eignen sich unterschiedliche CMS-Systeme.
    Möchtest du einen Blog oder ähnliches aufsetzten so kann ich dir Wordpress empfehlen.
    Für Wordpress gibt es inzwischen auch unzählige schon fertige Templates.

    Für Seiten, die einen mittleren Umfang haben und kein reiner Blog sind kann ich dir Joomla empfahlen.
    Ich nutze 3.2.xx und ich bin sehr zufrieden mit den unterschiedlichen Modulen. Auch ein Design habe ich selber geschrieben.
    Ich habe die Seite für einen Freund erstellt und auch dieser ist als Laie ganz zufrieden mit der Erstellung von Artikeln mit Joomla.

    Für ganz große Projekte soll Typo3 ganz gut sein. Aber ich glaube das ist wirklich für großprojekte. Ich habe es noch nicht geschafft damit eine vernünftige Seite zum LAufen zu bringen.
  11. w***************z

    Ich verwende seit langem Joomla für mehrere Vereinswebsites und auch eine Unternehmenshomepage. Grundsätzlich ist der Einstieg sehr leicht, du kannst ein existierendes Website-Template einfach übernehmen und musst lediglich die Module in diesem mittels "<module>" einfügen. Es gibt natürlich noch viele weitere Möglichkeiten, für die meisten Websites reicht das aber meiner Meinung nach.
    Ansonsten gibt es zumindest für Joomla 2.5 (würde ich empfehlen) inzwischen Module und Plugins für alles.
  12. Nimm Joomla.

    Warum?
    Es ist im Grunde enorm übersichtlich aufgebaut.
    Du kannst alles nach deinem Geschmack verwalten, auch ohne Programmierkenntnisse.
    Mit Wordpress konnte ich mich nie anfreunden. Dann noch eher Typo 3... .
    Aber Typo 3 empfehle ich dir aufjedenfall nicht, da dies wesentlich mehr mit Programmieren zu tun hat um ein vernünftiges Resultat zu bekommen.

    Also verwende Joomla.
    Dann siehste es gibt im Administrationsbereich,
    - System
    - Benutzer
    - Menüs
    - Inhalt
    - Komponenten
    - Erweiterungen
    sowie Hilfe.

    Was du brauchen wirst ist der Bereich:
    - Menüs
    - Inhalt
    - Komponenten
    und unter dem Bereich Erweiterungen (Module sowie) Templates.

    Auch für die Version 3.2.X existieren zahlreiche Plugins, Komponenten.

    Wie installierst du ein Plugin nach dem du es im ".zip" Format vom jeweiligen Anbieter geladen hast ?
    Dazu gehste ganz einfach auf Erweiterungen -> Erweiterungen und lädst das Erweiterungspaket hoch.

    Wie installierst du nun das Template(ein Webseitenmuster)?
    Genau wie bei den Plugins,
    Dazu gehste ganz einfach auf Erweiterungen -> Erweiterungen und lädst das Erweiterungspaket hoch.


    So im Bereich Menüs erstellste deine Menüs.
    Im Bereich Inhalt haste deine Beiträge und auch die Kategorien.
    Zur besseren Übersicht solltest du aufjedenfall sinnvolle Kategorien erstellen und deine Beiträge, in die passenden/entsprechenden zuordnen.


    Also du siehst schon es ist bzw. es wird recht gut zu verwalten! Schau es dir am besten einfach mal genauer an.


    Die meisten Plugins, Komponenten, bzw. Erweiterungen sind kostenlos unter einer Lizenz die die kommerzielle/geschäftliche Nutzung ausschließt. Sprich insofern du die Website privat nutzt, bzw. kein Geld damit vor hast zu machen ist das alles okay und du darfst es verwenden. Trotzdem schauste dir die Lizenzen am besten immer n weng genauer an.

    Aber ich geh schon wieder viel zu sehr ins Detail... .
    Ich hab wohl schon viel zu viel erklärt und erzählt.
    Dir geht es ja im Grunde erstmals darum was für ein CMS du nimmst und da sage ich mit gutem Gewissen, nimm Joomla denn du wirst das nicht bereuen!
  13. Autor dieses Themas

    fringeli

    fringeli hat kostenlosen Webspace.

    Erst mal danke für die zahlreichen Beiträge. Es scheint mir, als ob Joomla für Websites im Allgemeinen am geeignetsten wäre. Ist es mit Joomla auch möglich komplett selbst geschriebene CSS/HTML-Seiten ohne grosse Änderungen mit den Daten des Joomla-CMS zu verbinden, oder sollten Websites von Anfang an mit Joomla entwickelt werden?
  14. Html und css gar kein Problem!

    leeres Modul mit eigenem Inhalt erstellen, Position wählen, Modulklassensuffix geben um es ansprechen zu können über css und zack fertig!

    Also ist garantiert kein Problem. Auch php wäre möglich indem man es einfach als wrapper/iframe einbindet :thumb: .


    - > An den Pfosten der meinen Beitrag gedisliked hat. Auch zick dislikes mehr interessieren mich nicht.
    Es geht nun mal so und wenn du es bei dir trotzdem nicht hingekriegt hast, sorry!

    Beitrag zuletzt geändert: 3.2.2014 16:42:08 von master4860
  15. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!