kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Kinder im Auto anschnallen und kontrollieren

lima-cityForumSonstigesPolitik & Wirtschaft

  1. Autor dieses Themas

    freewareecke

    Kostenloser Webspace von freewareecke

    freewareecke hat kostenlosen Webspace.

    Hey Leute, was mir immer wieder auffällt ist, dass immer wieder Kinder vor allem im Auto unangeschnallt oder auf der falschen Stelle im Auto sind. Also mit falscher Stelle meine ich, Kinder vorne oder auf dem Schoß von erwachsenen.

    Nun finde ich die Politik sollte strafen erhöhen, Kontrollen erhöhen und bei Wiederholungstätern deutlich höher ausfallen lassen.

    Denn die Kinder wissen schließlich nicht, wie gefährlich es was passiert wenn ein Unfall, starkes bremsen oder ähnliches plötzlich passiert. also vor allem Kleinkinder.

    bei Eltern die es nicht auf Dauer einsehen, dass man Kinder anschnallen und hinten sitzen lässt muss, den sollte man die Kinder auf Dauer nehmen, weil die tuen ja auf jedenfall das Kinderwohl gefährden, doch von Kontrollen sehe ich so gut wie nie.

    weil ständig sehe ich Kinder in Autos hin und her hopsen auf der Rückbank und da ist egal, welche Nationalität die die Familien sind. also gehe ich davon aus, dass die strafen einfach zu gering sind oder einfach zu wenig kontrolliert wird.

    was meint ihr bzw. was haltet ihr von meiner Idee? ich weiß die Idee ist drastisch aber schließlich geht’s um die Gesundheit der Kinder.

    ich hoffe auf viele Diskussionsbeiträge und das ich es hier richtig platziert habe.


    Michael

    Abstimmung (Nur eine Auswahl möglich)

    Strafen zu gering
    82,35 % (14 Stimmen)
    Strafen Okay
    17,65 % (3 Stimmen)
    Strafen zu hoch
    0 % (0 Stimmen)
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Bezüglich der Abstimmung: Was sind denn die aktuellen Strafen?
    Vielleicht sind diese bereits sehr hoch, aber es gibt einfach nicht genug Polizeikontrollen?

    Ansonsten wäre es vielleicht viel effektiver Aufklärung über Unfallgefahren zu machen, anstatt gleich wieder mit der Bestrafungs-Keule zu kommen.
  4. Juhui endlich einer der sich um Kinder Sorgen macht XD. ne Spass beiseite, ich finde das es einfach zu wenige Kontrollen gibt, es Stimmt ich sehe viele auch hier in der schweiz Viele Mütter sowohl auch Väter die ihr ekinder nicht richtig anschnallen, das kann auch gefähhlich werden wenn man schnell bremst oder auf der autobahn ist. Auch ein kurzer weg ist sehr gefährich auch wenn es nur zum lidl oder sonwohin ist.

    MFG: Barofioso
  5. freewareecke schrieb:

    bei Eltern die es nicht auf Dauer einsehen, dass man Kinder anschnallen und hinten sitzen lässt muss, den sollte man die Kinder auf Dauer nehmen, weil die tuen ja auf jedenfall das Kinderwohl gefährden, doch von Kontrollen sehe ich so gut wie nie.


    Michael


    Die Kinder nehmen finde ich definitiv überzogen.
    Mein Vorschlag wäre den Führerschein zu nehmen!
    Nur weil einem die Gefahren des Strassenverkehrs nicht bewusst sind, heisst das noch lange nicht, daß er sonst auch nicht als Elternteil taugt.
  6. Autor dieses Themas

    freewareecke

    Kostenloser Webspace von freewareecke

    freewareecke hat kostenlosen Webspace.

    naja wid in den medien nicht oft genug gezeigt, was passiert, wenn man sich nich anschnallt, was das für folgen hat und selbst in der fahrschule sollte das zumindest angesprochen werden. und von daher sollte eigentlich einem erwachsenen soweit klar sein, was da passieren sollte. oder nicht?

    also unwissenheit ist da eigentlich meist doch eher nur eher vorgeteuchst, oder meint ihr nicht?


    PS: das mit den kindern meinte ich nur als letzte strafe am ende einer kette. also bei denen geld oder haft strafen, führerscheinentzug und co nichts gewirkt haben. also mein ich nicht als erstes mittel, sondern als letztes

    Beitrag zuletzt geändert: 31.5.2009 20:33:06 von freewareecke
  7. Ich bin generell gegen Erhöhung von Strafen.
    Man sollte ehr verstärkt aufklären und kontrollieren.
    Was nutzt die Androhung einer hohen Strafen wenn du nie erwischt wirst?
  8. sonok

    Moderator Kostenloser Webspace von sonok

    sonok hat kostenlosen Webspace.

    das sehe ich wohl eher so wie die freewareecke.

    naja
    die leute machen einen führerschein und da wird ihnen gesagt, daß man sich anschnallen soll usw usf. wenn sie es da nicht begreifen nützt auch eine weitere aufklärung nix. noch mehr kontrollen finde ich nun auch nicht angebracht, ich muß nicht aller drei meter einem polizisten in die augen gucken müssen :shy:
    anstatt kontrollen und so weiter sollten lieber die pkw modifiziert werden. meine tante hat einen opel und wenn da die (vorderen) sitzte belegt sind, dann nevt da irgendsoein signalton. einfach das für alle sitze ab einem gewicht von 10 kilo reinpacken, fertig. aber nee, man bastelt lieber bunte knöpfe und soon quatsch rein.

    auf der anderen seite ist es mir allerdings egal, ob die eltern ihre kinder festsurren oder nicht. also ich meine egal in dem sinne, das ich mich nicht darüber aufrege wenn ich mal ein auto sehe wo das nicht der fall ist. ist nicht mein problem.
  9. Autor dieses Themas

    freewareecke

    Kostenloser Webspace von freewareecke

    freewareecke hat kostenlosen Webspace.

    naja, von weggen, das es nicht dein problem ist, ist so ne sache. du weißt das kinder als kanonenkugel reagieren können z.b. beim unfall. und da können entweder direkt oder druch die reaktion des fahrers du oder andere in mittleidenschaft gezogen werden. also find ich zumindest.

    aber naja gut an sich hat jeder seine meinung.

    und das andere was unser problem sein könnte ist, dass diese kinder meist unsere rente auf dauer tragen, zumindest wenn sie arbeiten irgendwann mal.

    also eigentlich ist das problem von uns allen. find ich zumindest.

    Michael
  10. t*****b

    Es ist nicht die Aufgabe der Politiker, dass Kinder keine Killerspiele oder Filme die nicht für sie geeignet sind anschauen. Es ist auch keine Aufgabe der Politiker, dafür zu sorgen, dass sich Kinder anschnallen. Es ist ganz eindeutig die Aufgabe der Eltern und wenn es hier ein Problem geben sollte, dann sollte die Politik dafür sorgen, dass Eltern sich darum sorgen. Ganz einfach.
  11. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Also die Strafen können da nicht hoch genug ausfallen, aber es währe nicht schlecht einfach mal vom Threadautor einen Link zu den Strafen zu posten.

    Ich hab hier mal einen Link zum aktuellen Bußgeldkatalog aber ich muß zugeben aß ich zu faul war um darin nach den aktuellen Strafen für dieses Delikt zu suchen: http://www.bussgeldkataloge.de/

    trueweb schrieb: Es ist nicht die Aufgabe der Politiker, dass Kinder keine Killerspiele oder Filme die nicht für sie geeignet sind anschauen. Es ist auch keine Aufgabe der Politiker, dafür zu sorgen, dass sich Kinder anschnallen. Es ist ganz eindeutig die Aufgabe der Eltern und wenn es hier ein Problem geben sollte, dann sollte die Politik dafür sorgen, dass Eltern sich darum sorgen. Ganz einfach.


    Es ist auch nicht aufgabe der Politiker über jemanden zu Urteilen, der irgend ein Gewaltverbrechen getan hat. Wenn Kinder nicht angeschnallt sind und auf der Rückbank herumtoben gefährden sie sich selbr und im zweifelsfall lenken sie den Fahrer damit ab, so daß es zu schweren Unfällen mit Sach und Personenschäden kommen kann. Und wenn man dieser Pflicht als Elternteil nicht nachkommt, hat man nachweislich seine Aufsichts- und Verantwortungspflicht nicht eingehalten. In diesem Fall, so gibt es uns das BGB vor, daß der Vormund der Kinder im Schadensfall bzw zur Prävention eines Schadens zu haften hat.

    Eltern haften nun mal für ihre nicht volljährigen KInder. Egal was die Kinder für einen Bockmist anstellen.

    Zum Abschluß dieses Themas noch eine kleine Weisheit von Kunfuzius (Rechtschreibefehler dürft ihr behalten wenn ihr sie findet)

    "Wenn Kinder Probleme bereiten, sollten nicht die Kinder beseitigt werden sondern die Probleme"

    Beitrag zuletzt geändert: 3.6.2009 12:14:29 von kalinawalsjakoff
  12. davidmuc

    Co-Admin Kostenloser Webspace von davidmuc

    davidmuc hat kostenlosen Webspace.

    Vorgeschriebenen Sicherheitsgurt während der Fahrt nicht angelegt 30,- EUR

    Als Kfz-Führer Kind ohne jede Sicherung befördert
    bei einem Kind 40,- EUR, 1 Punkt
    bei mehreren Kindern 50,- EUR, 1 Punkt


    @ Valentin: Ich denke keiner schnallt seine Kinder aus Absicht nicht an. Aber stell dir vor du hast drei Kinder und wohnst aufm Land.
    Erst musste die alle aus den Federn rauskriegen, die brauchen was zum anziehen, dann Schulsachen/Sportsachen etc. zamräumen, Frühstücken und im puren Stress die Kinder im Auto befestigen und musst womöglich des eine im Kindergarten, des nächste in der Grundschule und des nächste sonstwo abliefern und dann selbst noch zur Arbeit. Bei dem Stress und Geräuschpegel kann es leicht passieren, dass sich eins der Kinder unbemerkt abschnallt.

    Hmm, ich glaube ich sollte ein Patent auf einen Pieper anmelden, der losgeht, wenn sich eins der Kinder abschnallt...


  13. Moin!

    Vorbemerkung: Wer mit drei Kindern icht klarkommt, sollte sich weniger zulegen. ;)

    davidmuc schrieb:
    Bei dem Stress und Geräuschpegel kann es leicht passieren, dass sich eins der Kinder unbemerkt abschnallt.

    Es passiert aber sehr selten, daß Kinder unbemerkt auf den Schoß des (Bei-)Fahrers, den freien Beifahrersitz oder, wie gestern noch gesehen, in den Kofferraum eines Kombis krabbeln.

    Das Übersehen eines Stoppschildes bringt 3 Punke. Warum bringt das Gefährden von Kindern nur einen?

    FF


  14. davidmuc schrieb:
    Hmm, ich glaube ich sollte ein Patent auf einen Pieper anmelden, der losgeht, wenn sich eins der Kinder abschnallt...


    Das gibt es doch schon, hab im BMW X5 einen Piepser der angeht sobald jemand nicht angeschnallt ist resp. sich abschnallt und der Motor läuft noch.....
  15. Wenn ein Gesetz ignoriert wird, dann kann das mehrere Gründe haben:

    - Zu geringe Strafen
    - Gesetz ist unsinnig
    - dem Täter ist alles egal
    - Unwissenheit

    In diesem Fall kann man "Gesetz ist unsinnig" wohl ausschließen. "Dem Täter ist alles egal" wohl in den meisten fällen auch. Bleiben also noch "Unwissenheit" und zu geringe Strafen. Beide Gründe lassen sich durch eine erhöhung der Strafe beseitigen ;-)

    MfG

    Faultier
  16. die strafen könnten schon etwas höher ausfallen die kinder wissen ja net was falsch ist aber die eltern und die müssten dann nach meiner meinung nach blechen
  17. valentinwinkelmann

    valentinwinkelmann hat kostenlosen Webspace.

    naja das die eltern blechen müssen ist ja wohl klar, nen verkers polizist wird das warscheinlich auch eher den eltern sagen nicht nen 5 järigen kind auf den schoß fon mom oder dad...
  18. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!