kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Lebensunterhalt

lima-city: kostenloser WebspaceForumSonstigesReallife

  1. Autor dieses Themas

    nomis

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knecht

    633 Gulden

    1 positive Bewertung
    0

    nomis hat kostenlosen Webspace.

    Hi!

    Wie viel Geld benötigt man nach eurer Erfahrung als Student/Single (in Bayern) als Lebensunterhalt? Miete, Strom und Wasser und Fixkosten wie Rundfunkbeitrag und Internet sowie Auto mal außen vor gelassen. Also nur Essen, Kleidung und Haushaltsartikel, was halt so zum (Über-)leben notwendig ist. Ich hätte da gerne mal ein paar Erfahrungswerte als Kalkulationsgrundlage.

    Abstimmung (Mehrfachauswahl möglich)

    <=150€
    0 % (0 Stimmen)
    <=200€
    7,14 % (1 Stimme)
    <=300€
    7,14 % (1 Stimme)
    <=400€
    21,43 % (3 Stimmen)
    >= 400€
    64,29 % (9 Stimmen)
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. c143

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Haudegen

    5684 Gulden

    73 positive Bewertungen
    0

    c143 hat kostenlosen Webspace.

    EDIT: Mal wieder was überlesen. Miete usw aussen vor gelassen...
    (Deshalb viele Angaben wieder durchgestrichen)

    Ich lebe zwar nicht in Bayern, nicht mal in Deutschland, aber ich hoffe ich kann dir trotzdem ein wenig helfen.

    Die Miete ist total unterschiedlich. Willst du alleine in eine Wohnung, oder in ein Studentenheim? Ich denke da suchst du am besten mal was raus, und schaust dir den Preis an.

    Ernährung würde ich so auf 300€ schätzen. Das ist natürlich total individuell. Abendessen würde ich Brot oder sowas wie Nudeln oder Reis essen, das kommt billig, aber am Mittag hast du sicher Ausgaben. Kannst du ja selbst rechnen, mit 300€ hättest du pro Tag 10€.

    Kleider hast du sicher schon auf Lager, ich denke das hält sich in Grenzen. Mit Wäsche und Körperpflege kommst du vielleicht auf 50€. Ist pro Person individuell.

    Ein Auto würd ich nicht unterschätzen und als Student sowieso darauf verzichten. Öffentlicher Verkehr und gut ist, vor allem in einer Stadt. Sonst könntest du mit 130€ pro Monat rechnen.

    Dann eben noch Versicherungen, musst du selbst wissen wie viel du zahlst, aber ich schätze mal so auf 70€?

    Telefon, Internet, Rundfunk- und Fernsehgebühren etwa 50€. Je nach dem, kommt auch auf deinen Handyvertrag an.


    Mit diesen Angaben würdest du weit über deine 400€ kommen, aber das kommt natürlich auch auf dich an. In ein Wohnheim gehen, kein Auto und billiges Essen macht viel aus. Aber wie gesagt, ich lebe in einem anderen Land. Ich habe mich noch ein bisschen am Internet orientiert und was meine Erfahrung angeht.
    Ich denke die meisten Angaben weisst du eh ungefähr. Wie isst du jetzt, was denkst du auf was du verzichten kannst? Wohnung suchst du dir am besten mal was raus usw. Deine Eltern wissen da sicher auch gut bescheid.

    Ich hoffe ich bin da jetzt nicht total daneben, aber das Leben ist teuer. :D

    Beitrag zuletzt geändert: 15.7.2014 14:47:40 von c143
  4. sonok

    Moderator Kostenloser Webspace von sonok

    Moderator Scharfrichter

    24316 Gulden

    140 positive Bewertungen
    0

    sonok hat kostenlosen Webspace.

    Ich denke auch, daß niemand ernsthaft deinen Finanzplan einrichten kannst. Das fängt schon bei der einfachen Frage an, ob Du einmal am Tag ißt oder zweimal (oder gar dreimal), ob Du Leitungswasser trinkst oder nicht, ob Du gesellig bist oder nicht, ob Du Kulturangebote nutzt oder nicht usw usf.
  5. igel99

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knecht

    932 Gulden

    3 positive Bewertungen
    0

    igel99 hat kostenlosen Webspace.

    Da solltest du schon besser deine Bedürfnisse hier bekannt geben.
    Als Bsp. Studenten lieben Partys, es gibt Studenten die den ganzen Tag nicht rausgehen und nur am lernen sind. Welche Vorstellung soll deine Wohnung sein, wie groß?

    Das sind alles so Sachen die man über eine Person wissen sollte bevor man die Ausgaben einschätzen kann.
  6. cuf-world

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1221 Gulden

    15 positive Bewertungen
    0

    cuf-world hat kostenlosen Webspace.

    Also als Student ohne Bafög, Kräfte zehrenden Nebenjob, oder einfacher - sponsored by PAPI & MAMI, oder in der UNI-Stadt selbst noch bei und im Hotel Papi und Mami zu leben, in München, selbst in Berlin oder anderen Universitätsstädten zu überleben, halt ich für fast unmöglich...

    ... Schon ganz schön Krass...
  7. kigollogik

    Kostenloser Webspace von kigollogik

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    7670 Gulden

    83 positive Bewertungen
    0

    kigollogik hat kostenlosen Webspace.

    hbss schrieb:
    500 bis 800 Euro wirst Du brauchen. Allerdings hast Du in Deiner Liste die teuren Sachen weggelassen wie Miete und Auto.


    Mit oder ohne Miete, das geht aus deinem Beitrag für mich nicht hervor.

    Also, wenn man sparsam lebt kann man ohne die außen vorgelassenen Dinge mit 200€ klar kommen (ich gehe hierbei von mir aus, ich führte damals Haushaltsbuch und war überrascht, wie wenig ich für Nahrung ausgab im Monat.) und auch noch am Wochenende "mal" weggehen. Aber eine Aussage, was genau für dich nun an finanziellen Mitteln notwendig ist, ist sehr schwer zu treffen...
  8. cuf-world

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1221 Gulden

    15 positive Bewertungen
    -1

    cuf-world hat kostenlosen Webspace.

    kigollogik schrieb:
    Also, wenn man sparsam lebt kann man ohne die außen vorgelassenen Dinge mit 200€ klar kommen (ich gehe hierbei von mir aus, ich führte damals Haushaltsbuch und war überrascht, wie wenig ich für Nahrung ausgab im Monat.) und auch noch am Wochenende "mal" weggehen. Aber eine Aussage, was genau für dich nun an finanziellen Mitteln notwendig ist, ist sehr schwer zu treffen...

    So ist es, hab schon öfters von Flaschen sammeln gelesen, oder Lebensmittel-Tonnen-Grabbern, bei Discountern, wie Aldi, Netto, Lidl, Kaisers, und co gelesen, gerade aus diesem Umfeld, wenn auch teilweise in "" verboten. Ich find das auch OK, sollte aber auch erwähnt werden.

    Beitrag zuletzt geändert: 15.7.2014 16:06:24 von cuf-world
  9. usagowest-de

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knecht

    778 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    usagowest-de hat kostenlosen Webspace.

    hbss schrieb:
    500 bis 800 Euro wirst Du brauchen. Allerdings hast Du in Deiner Liste die teuren Sachen weggelassen wie Miete und Auto.


    Er hat ja extra geschrieben, daß Dinge wie Miete und Auto erst mal außen vorgelassen sind.

    Also ich habe damals schon sehr sparsam gelebt und trotzdem etwa 400 bis 500 Euro "verbraten", wobei Lebensmittel etc. einfach regelmäßig den größten Posten einnehmen ...
  10. davidmuc

    Co-Admin Kostenloser Webspace von davidmuc

    Co-Administrator Burgherr

    31663 Gulden

    34 positive Bewertungen
    0

    davidmuc hat kostenlosen Webspace.

    Naja, wenn du Auto, Miete, Strom, etc. außen vor lässt, bleibt nicht mehr soviel. Ich würde da grob mit 10€/pro Tag als Durchschnitt rechnen.

    Prinzipiell wirst du zwar viele Tage haben, an denen du billiger wegkommst, aber wenn du ab und an auch mal feiern gehen willst und dir ab und zu mal ne neue Boxershort leistest, biste halt wieder über den 10€.

    An spartanischen Tagen kommste etwas später in die Uni, holst dir Mittags was Deftiges für 2,50€ in der Kasine oder zwei Leberkässemmeln für 2€, oder nen Döner für 2,50€ und am Abend nochmal ne Wurstsemmel oder so für nen €uro. Sind wir also essentechnisch bei 3-3,50€ pro Tag. Füllste dir dann noch morgens ne Flasche Wasser daheim auf, brauchste auch nix zu trinken zu kaufen.Wenn du, wie ich, einen frischen Kafee für die ein oder andere morgendliche Vorlesung benötigst, kannst nochmal 0,5-1 € dazurechnen. Außerdem kannst du pauschal ca. 1,50€ pro Tag für den Verbrauch von Duschgel,Shampoo,Toilettenpapier,Rasierscham,Rasierklingen,Deo und Waschmittel/Waschküche abziehen(es sei denn du willst Informatik studieren, dann kannste dir das natürlich sparen *duck und renn*)

    Macht summa summarum ca. 6€ pro Tag um die du nicht rumkommst.
    Und die 4€ Puffer die du dir pro Tag ansparst, sind schnell weg mit Handy, feiern, weggehen, etc.

    Leider hast du ja nicht geschrieben, wie du die 'großen' Kosten umgehen willst, aber bedenke, dass zum Auto immer noch Versicherun+Steuer+Reparatur+Sprit dazukommt, zur Miete oft noch Kaution, Provision, priv. Haftpflicht, außerdem evtl. Studiengebühren/Anschaffungskosten für Bücher,Utensilien, etc. etc.

    Also nicht zu knapp kalkulieren;-)
  11. mein-wunschname

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Lanzenträger

    9918 Gulden

    128 positive Bewertungen
    0

    mein-wunschname hat kostenlosen Webspace.

    Der Regelbedarf für eine erwachsene alleinstehende Person beträgt ab 01.01.2014 391 EUR. Kosten für Unterkunft (Miete, Heizung, WW) sind darin nicht enthalten. Die Einzelposten kannst du dir hier ansehen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Regelbedarfs-Ermittlungsgesetz
    und bei Bedarf einzelne Posten rausrechnen.
  12. Autor dieses Themas

    nomis

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knecht

    633 Gulden

    1 positive Bewertung
    0

    nomis hat kostenlosen Webspace.

    Das der Bedarf stark vom Verhalten abhängt, ist mir bewusst. Aber über die Umfrage wollte ich einen Durhschnitt haben, welcher ja prinzipiell für alle Personen erreichbar sein sollte, wenn man nicht durch unglückliche Umstände zu unfreiwilligen Mehrausgaben gewzungen ist (Gesundheit etc.). Entsprechend meinem Verhalten schätz ich mich dann entsprechend am oberen/unteren Rand ein, dann denke ich sollte die Peilung recht gut sein. So von den derzeitigen Ausgaben vom Konto weg fehlt halt immer ein Teil, den die Eltern zahlen und Hochrechnung anzustellen halte ich für recht ungenau, weil man bei der Gesamtmaße an Beträgen, die im Alltag (auch unregelmäßig) zusammenkommen schnell mal was vergessen und daneben laden kann.
    Die Miete ist in der Zielstadt ja recht leicht ermittelbar ebenso wie man die Fixkosten gut erfassen kann. Soweit also schonmal danke für die Infos.
    Insbesondere Danke für den Hinweis mit dem Regelbedarf, das Stichwort kannte ich nicht, ist aber höchst Interessant, steckt doch womöglich auch eine Statistik dahinter, da muss ich mal nachsehen.


    davidmuc schrieb:
    [...] ca. 1,50? pro Tag für den Verbrauch von Duschgel,Shampoo,Toilettenpapier,Rasierscham,Rasierklingen,Deo und Waschmittel/Waschküche abziehen(es sei denn du willst Informatik studieren, dann kannste dir das natürlich sparen *duck und renn*)

    Du meinst, als Informatiker ist man so interresant, dass einem die potentiellen Partner auch ohne Körperfpflege regelrecht hinterherlaufen? Cool, vielleicht überleg ich mir meinen Studiengang nochmal....

    Zwischenstand also durchschnittlich knapp 400. (wegen der kommentare mal davon ausgehend, dass ein paar Leute Auto o.ä. mit eingerechnet haben, im Nachhinein wäre ein höherer Maximalwert wohl besser gewesen, will ich jetzt aber nichtmehr ändern, um das nicht zu verfälschen...)
    cuf-world schrieb:
    ... Schon ganz schön Krass...

    Hab ich mir leider auch schon gedacht...

    Beitrag zuletzt geändert: 15.7.2014 21:13:34 von nomis
  13. fatfreddy

    Kostenloser Webspace von fatfreddy

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinz

    26790 Gulden

    204 positive Bewertungen
    0

    fatfreddy hat kostenlosen Webspace.

    mein-wunschname schrieb:
    Der Regelbedarf für eine erwachsene alleinstehende Person beträgt ab 01.01.2014 391 EUR. Kosten für Unterkunft (Miete, Heizung, WW) sind darin nicht enthalten.


    Solange nicht weiter erklärt ist, was der Threadersteller unter dem Begriff "benötigt" versteht, ist das sicher ein brauchbarer Richtwert. Klar, für große Sprünge reicht das nicht, aber das Notwendigste zum Leben ist dadurch gesichert.

    davidmuc schrieb:
    An spartanischen Tagen kommste etwas später in die Uni, holst dir Mittags was Deftiges für 2,50€ in der Kasine oder zwei Leberkässemmeln für 2?, oder nen Döner für 2,50€ und am Abend nochmal ne Wurstsemmel oder so für nen ?uro. Sind wir also essentechnisch bei 3-3,50? pro Tag.


    Spartanisch? Sich fertige Gerichte zu kaufen, ist sicher nicht die spartanische Art. Das ist ja fast schon Luxus. :D
    Brot, Wurstwaren und Käse beim Discounter gekauft, Stullen geschmiert und damit den Tag überlebt, das ist spartanisch und kostet, grob gerechnet, 'nen Euro.Ein Doener, Wurstsemmeln, etc. machen aber nicht den ganzen Tag satt. Abends wird dann also, auch mit beim Discounter gekaufter Frischware, gekocht. Energieträger sind Kartoffeln, Nudeln oder Reis. Da kostet die Portion ein paar Pfennig fuffzig. ;) Ein paar Vitaminträger und ab und an etwas Fleisch dazu kostet im Schnitt auch noch mal nen €/Tag. Wir leben halt in einem Land, in dem Lebensmittel erstaunlich billig sind. Wer passend einkauft, plant und entsprechend zubereitet, kann in Deutschland davon leben, wenn er 1-2€ am Tag für Lebensmittel (Beim Kauf von Grundnahrungsmitteln und Frischware, TK-Ware und Fertiggerichte sind dabei natürlich außen vor.) ausgibt. Zur Erinnerung wir reden über das NÖTIGE!
    Zusatzbedarf, wie Ersatz für Kleidung, ist in D ebenfalls spotbillig zu bekommen. Wenn ich sehe, daß Textildiscounter ne Jeans, Baumwollhemden, oder ein fünfer-Pack Tshirts für unter 10€, anbieten,entstehen, wenn man den Verschleiß berücksichtigt, auch nur Kosten um die 10€/Monat für Ersatzbeschaffung.

    Klar, weder mit dem Essen, noch mit dem Outfit ,wird man hip sein, oder wie das heute heißt, aber man ist versorgt.


    nomis schrieb: . Entsprechend meinem Verhalten schätz ich mich dann entsprechend am oberen/unteren Rand ein,

    oben/unten... Die Spanne ist recht groß. (bzw, hat deine Peilung eine Genauigkeit von 180°, ist also ziemlich wertlos) :D

    So von den derzeitigen Ausgaben vom Konto weg fehlt halt immer ein Teil, den die Eltern zahlen und Hochrechnung anzustellen halte ich für recht ungenau,

    Die Einnahmen (Zahlung deiner Eltern) und die Ausgaben sind real, also nachvollziehbar, da muß man nichts hochrechnen.
    Führe ein Haushaltsbuch und dir wird nach einem Monat klar sein, wo und warum du mehr ausgibst, als du einnimmst.

    Insbesondere Danke für den Hinweis mit dem Regelbedarf, das Stichwort kannte ich nicht, ist aber höchst Interessant, steckt doch womöglich auch eine Statistik dahinter, da muss ich mal nachsehen.

    Klar steckt da Statistik hinter. In Deutschland wird alles statistisch erfasst. Aber eben genau diese Statistik, die alles über einen Kamm schert, ist ein Problem für die, die von diesen Regelsätzen abhängig sind. Der statistische Warenkorb, der dem Regelsatz zu Grunde gelegt wird, ist ein, zu Zeiten der Anwendung veralteter und außerdem von regionalen Besonderheiten bereinigter Wert. Empfänger X mag sich darüber freuen und hat am Ende des Monats noch Geld über, während Empfänger y nur den Kopf schütteln kann und keinen Weg findet, mit der ermittelten Summe dahin zu kommen, daß der Monat am Ende des Geldes auch endlich sein Ende findet.

    Der Regelsatz definiert letztlich nicht die Summe, die der Einzelne wirklich für ein würdiges Leben braucht, sondern den, auf die Person bezogenen Anteil der Summe, die der Gesetzgeber bereit/fähig ist, auszugeben.

    Aber ok, es ist ein gaaaanz anderes Thema, wenn wir hier über Regelsätze und deren Ansatz reden wollten.



    Beitrag zuletzt geändert: 16.7.2014 1:18:34 von fatfreddy
  14. malia

    Moderator Kostenloser Webspace von malia

    Moderator Scharfrichterin

    10956 Gulden

    64 positive Bewertungen
    0

    malia hat kostenlosen Webspace.

    Hallo nomis!

    Als meine Tochter studiert hat bekam sie 400€ für ihren Lebensunterhalt, damit ist sie sehr gut zurechtgekommen und hat sich auch vernünftig ernährt.

    Sie hat sich das sehr genau eingeteilt, wusste wo sie am Günstigen einkaufen konnte inkl. Obst und Gemüse und wo es Angebote gibt. Sie hat sich abends fast immer selbst gekocht was wesentlich sparsamer ist als Fastfood. Tagsüber hat sie sich dann Brote und Getränke von zu Hause mitgenommen.

    Was Klamotten betraf war sie eher anspruchslos, Jeans und diverse Oberteile sind in bestimmten Läden recht preiswert.

    Grüsse Malia

  15. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!