kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Linux! Was und wie?

lima-city: kostenloser WebspaceForumHeim-PCBetriebssysteme

  1. Autor dieses Themas

    john-gunn

    Kostenloser Webspace von john-gunn

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Büttler

    2952 Gulden

    115 positive Bewertungen
    0

    john-gunn hat kostenlosen Webspace.

    Moin Gemeinde! (Community auf deutsch)

    Ich will auf Linux umsteigen , weil Windoof 10 von Mirkos Schrott endgültig nur noch Müll ist.

    Nun stellt sich zum ersten die Frage: Welches Linux nehm ich da?

    Mein Rechner dient mir
    zum Texte schreiben, für Planungsangelegenheiten, als Terminkalender, Tabellen erstellen, Bilder bearbeiten, Grafiken erstellen, Konstruieren, Musik machen, Musik hören, zum Sammeln, bearbeiten und verwalten von Informationen, mit Leuten quatschen, surfen, Filme gucken, mit der (virtuellen) Modelleisenbahn spielen, oder zum Spielen (überwiegend RPGs oder Strategie).

    Es gibt Bereiche, in dem ich Wissenschaft als Hobby betreibe - also so wie Schule. In andere Bereichen bin ich ziemlich tief unterwegs also mehr wie Studium oder Beruf.

    Ich kenne mich auf Computern relativ gut aus(bei mir stehen noch ein paar Amigas rum. Ich habe schon auf em Vc20 (Vorläufer des c64) in Maschinensprache programmiert und auf computerhilfe habe ich zu xp-Zeiten Leuten bei allen möglichen Problemen geholfen.), habe aber von Linux eher keine Ahnung.

    Ich wäre also dankbar für Tipps und Empfehlungen, Ratschlägen etc.

    Das zweite Problem ist: mein Neffe sagte mir ich bräuchte eine gute Internet-Anbindung für den Download einer Distribution mit allem drum und dran.

    Das Netz von Eplus ist bei uns eher mies (häufige Ausfälle) und ich habe einen Stick mit max. 5.5G Datenvolumen. Auch da bin ich dankbar für Vorschläge, Empfehlungen etc., wie das unter einen Hut zu bringen ist.

    Danke für Eure Zeit und Mühe! John
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. iamlove

    Kostenloser Webspace von iamlove

    Benutzer, kostenlos Webspace Bettler

    108 Gulden

    4 positive Bewertungen
    0

    iamlove hat kostenlosen Webspace.

    Gute Entscheidung! Ich habe zuletzt mit Elementary OS Luna gearbeitet und habe es geliebt... :)

    Sehr leichtgewichtig und schnell, kleiner yt-clip dazu:
    https://www.youtube.com/watch?v=5gNZjWEWVUM
  4. horstexplorer

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Büttler

    2779 Gulden

    53 positive Bewertungen
    0

    horstexplorer hat kostenlosen Webspace.

    Huhu,
    Ich kann zwar nicht verstehen was alle so gegen Windows 10 haben, bei mir funktioniert es super, aber dafür wird es sicher gute gründe geben.

    Ein Linux System lässt sich an sich nicht ganz so einfach bedienen wie Windows, aber es ist auch nichts was man nicht raus bekommt. Sind ja im Jahr 2017 wo die Standardkonfig auch läuft ;)
    Die "richtige" Distribution wählen. Da gibt es viel Auswahl mit teil kleinen, teils größeren Unterschiede.
    Was man da gerne haben will muss man sich selbst durchtesten. Allerdings macht man mit Ubuntu oder Debian nichts falsch (es gibt natürlich noch andere größere die Interessant sind). Debian kommt mit etwas weniger Paketen daher, was weder vor noch Nachteil ist, muss man nicht überrascht sein das sudo nicht bekannt ist :). Ubuntu hingegegen hat einige mehr dabei, zudem eignet es sich besser als Desktop System.

    Für den Download von Debian würde ich den NetInstall empfehlen. Dieser beinhaltet die Basis, alles andere wie Desktops werden extra heruntergeladen, (notwendig sonnst macht der Einsatz am PC keinen Spaß :D ).
    Somit kommen zu der Iso Größe des Netinstalls (~350MB) noch mal in etwa naja 100-1000MB vermutlich dazu, je nachdem welche Pakete du gleich mit haben willst und welcher Desktop es sein sollte.
    Bei Ubuntu landet man ähnlich. Da bekommt man das komplette Paket, mit den meist verwendetsten Paketen als Download mit 1.5GB. Evtl wird da auch noch was nachgeladen, bin mir da aber nicht so sicher.

    Das 'Design' des Desktops lässt sich bei Debian während der Installation oder bei Ubuntu vor dem Download auswählen, da ist aber bei Ubuntu schon was schickes dabei.

    Bei dem Debian Download würde ich dir raten gleich den Netinstall für non-free Firmware zu benutzen. Der funktioniert auch wenn sonnst die Hardware beim normalen zickig ist.
    Bei Ubuntu geht das( zumindest was ich getestet habe) fast immer ohne gut zureden von selbst.

    Hier noch die Downloadlinks :)
    https://cdimage.debian.org/cdimage/unofficial/non-free/cd-including-firmware/current/amd64/iso-cd/
    https://www.ubuntu.com/download/desktop


    An sich ist, egal welche Distribution du nimmst Linux eine feine Sache. Aber mit einem entscheidenden Haken. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, das deine Games hier nicht mehr drauf funktionieren werden, da es kaum welche gibt die auch auf Linux Systemen laufen.
    Also zum arbeiten super (wenn man nicht zu sehr an MS Office hängt), zum spielen eher nicht so.

    //Edit zudem ist das Updaten von Software unter Linux deutlich einfacher und entspannter ;)

    Beitrag zuletzt geändert: 3.12.2017 22:51:45 von horstexplorer
  5. invalidenturm

    Kostenloser Webspace von invalidenturm

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    6488 Gulden

    187 positive Bewertungen
    0

    invalidenturm hat kostenlosen Webspace.

    Hallo Peter, ich würde Dir Mint empfehlen, das ist eine Variation von Ubuntu b.z.w. Debian, welche mir sehr gut gefällt. Ich mag den Mate Desktop, aber das ist natürlich reine Geschmackssache, auch Cinnamon als Benutzeroberfläche ist nicht schlecht. Mint gibts hier. https://linuxmint.com/download.php Es läßt sich als Live DVD auch ohne Installation erst mal testen, das geht übrigens auch mit den meisten anderen Linux Versionen.
    Einige weiterführende Informationen zu den verschiedenen Mint Varianten gibt´s z.B. hier https://www.heise.de/download/product/linux-mint-55077
  6. Autor dieses Themas

    john-gunn

    Kostenloser Webspace von john-gunn

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Büttler

    2952 Gulden

    115 positive Bewertungen
    0

    john-gunn hat kostenlosen Webspace.

    Die Frage, was an Windoof 10 nicht stimmt, sollten wir in einem anderen Zwirnsfaden äh... Thread erörtern.


    Ich habe hier ein paar (ca. 20) CDs von Ubuntu rumfliegen und ein Suse9.1 bestehend aus 6 oder 7 CDs.

    Und ich erkenne Eure Vorliebe für ein oder zwei Systeme.

    Aber ich hätte vieleicht schreiben sollen: Welche Distribution empfehlt Ihr und warum?
    Und ich hätte vieleicht etwas deutlicher machen sollen, daß ich keine, absolut keine, überhaupt keine, nada nietschewo,non poco, not the slightest Ahnung von Linux habe.

    Deshalb wäre mir schon wichtig, worin die kleinen oder größeren Unterschiede bestehen und was ich mir unter Paketen vorstellen soll, oder was sudo ist.

    Ein Freund (Hallo muellerlukas) hat mir gesagt, daß man Windows-Programme unter wine auf Linux laufen lassen kann. Und ein Feind hat mir gesagt, daß das sogar mit den alten Spielen geht, die ich noch spielen will (und die übrigens unter Windows 10 nicht mhr laufen . Nein, nein - auch nicht in virtueller Umgebung oder dem sogenannten XP-Mode)

    Ich brauche:
    open Office, Blender, Gimp (meines Wissens unter Linux vorhanden)

    3D-Konstruktionsware wie SketchUp und das von Burgi empfohlene Programm Draft (Ja, ich brauche beide, weil bis jetzt kein Programm SketchUp in der Bedienung schlägt und dieses deswegen optimal für schnelle Skizzen ist, die nicht allzu genau sein müssen - also etwa für den Entwurf von Möbeln. Gleichzeitig brauche ich aber ein exakt arbeitendes Programm z.B. für die geodätischen Geschichten oder für Konstruktionen wie die einer Rolltreppe, die um die Kurve fährt.)

    Ich brauche ein Bildbearbeitungsprogramm wie IrvanView u.A. für die Nachbearbeitung meiner selbst geschossenen Fotos. Dazu solche hübschen Sachen wie Filter-Factory(nachträgliche Anwendung vonFiltern auf Bilder) oder Color-Pilot (Farbkorrektur).

    Ich brauche ein Programm für die Eingabe von Partituren wie Notepad, also für die Eingabe von Noten, die ich mir dann (möglichst schon während der Bearbeitung) anhhören kann und die entsprechenden Programme für die Nachbearbeitung von solchen Stücken (Mixer etwa) oder Ton-Aufnahmen.

    Ich brauche eine gute Datenverwaltung, weil sich auf meinen Rechnern mittlerweile 1000ende Bilder, Dokumente und andere (zB. Musik, Soundfiles etc) aus den unterschiedlichsten Fach- und Wissensgebieten befinden.

    Ich brauche ein gutes 2D-Grafik-Programm. Unter XP arbeiet ich mit Paint, Paint.Net und einem Programm namens Pixel-Editor( weil ich da, wie in alten c64/Atari ST/Amiga-Zeiten pixeln kann)

    Ich brauche weitere Programme für spezielle Zwecke (wie die Gestaltung von Designs oder Icons für den DeskTop. Ja, ich bin Modder).

    Ich benötige ein Programm, mit dem ich Muster für Perlenarmbänder für meine Nichte erstellen kann.

    Und ich hätte gerne ein Programm wie Eagle in petto, wenn mich doch noch mal der Teufel reitet, eine Schaltung oder ein Platinen-Layout zu entwerfen.

    Für meinen Spaß brauche ich eine virtuelle Modelleisenbahn. Ich habe nicht den Platz oder das Geld mir eine richtige ANlage zu bauen. Aktuell arbeite ich mit Rule the Rail (wie SketchUp - leicht zu bedienen, aber zu ungenau für komplexere Anlagen) und Modellbahnstudio v3 professionell.

    Schließlich habe ich Tonnen von alten Spielen, von denen ich etliche gerne mal fertig spielen würde, wenn ich die Zeit dafür finde. Aktuell wären das "Emperor - Battle of Dune" und "Tempel of the elementary Evil", die beide unter Windoof 10 so wenig laufen wie Notepad(Partitur) oder das Programm zur Verwaltung meiner virtuellen CDs und DVDs). Auch "Heroes of Might and Magic 2" läuftnicht, was ich mir zwischendurch mal nehme, wenn ich eine kurze PAuse brauche.

    Ach ja, dann sind da noch die Bücher. Ich habe einen Haufen Bücher auf einem Tablet. Die sind Unterhaltungsliteratur. Ich brauche also einen guten EBook-Reader.
    Aber ich bin jetzt auch dabei, den überwiegenden Teil meiner Fachbücher einzuscannen, weil ich die Informationen auf dem Rechner leichter verarbeiten kann, mir 8x2m Bücherwand mittlerweile zuviel sind (ich will dann lieber ein paar andere Dinge aufstellen) und weil ich im letzten Jahr wegen eines Wasserschadens 2mal umziehen mußte. Beim nächsten Umzug schleppe ich keine zig Bananenkartons voll Bücher mehr.
    Und weil mein Scanner die 600 dpi DinA4-Seite in unter 1 Minute macht.

    Mehr fällt mir im Moment nicht ein... obwohl ich mir sicher bin, daß da noch mehr ist.

    Dank Euch für Eure Mühe und Zeit. Ich hoffe ich habe Euch ein paar Informationen über mein (zugegebenermaßen chatoisches) Leben und meine Ansprüche gegeben.

    freundschaftliche Grüße, John
  7. invalidenturm

    Kostenloser Webspace von invalidenturm

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    6488 Gulden

    187 positive Bewertungen
    0

    invalidenturm hat kostenlosen Webspace.

    Mit suse 9.1 aus 2004 wirst Du keinen Blumentopf gewinnen, gehe ich recht in der Annahme daß Deine diversen Ubuntu CD´s auch nicht ganz aktuell sind? In diesem Fall solltest Du Dir erst mal eine aktuelle Version herunterladen. Egal ob Mint, Ubuntu oder was auch immer. Wie schon gesagt, ich empfehle Mint, es ist einsteigerfreundlich und kann alles was Debian oder Ubuntu auch zu bieten haben.

    Blender, Gimp und Open Office sind bei Mint und somit auch bei Debian oder Ubuntu in den Paketquellen verfügbar, kann also jederzeit bei vorhandener Internetverbindung installiert werden. Hier z.B. die Blender Installation unter Mint 18 https://www.youtube.com/watch?v=0eMzSuvS-o4 Momentan wird bei Mint standartmäßig Libre Office installiert, es unterscheidet sich nur unwesentlich von Open Office und gefällt mir persönlich besser.

    Damit kommen wir zu Deiner Frage nach Paketen b.z.w. Paketquellen. Pakete sind ganz einfach installierbare Programme wie z.B. Open Office. Bei der Installation tut man sich wesentlich leichter, wenn diese Pakete in den offiziellen Paketquellen einer Linux Distribution vorhanden sind. Weiterführende Informationen z.B. hier https://www.grund-wissen.de/linux/zusatzpakete-installieren.html

    Terminalbefehle via sudo würde ich Dir als blutigem Anfänger nicht empfehlen, sudo hat die ungefähre Bedeutung von "als Administrator ausführen". Natürlich ist es auch via sudo möglich Softwarepakete zu installieren oder zu löschen. Es ist aber dank grafischer Softwareverwaltung nicht unbedingt notwendig.

    Was die Verwendung geliebter Windows Programme via Wine betrifft, habe ich durchwachsene Erfolge zu verzeichnen, so ist es mir z.B. bisher nicht gelungen Corel X8 via Wine zur Arbeit zu bewegen, das klappt nur via Vbox. Photoshop CS2 hingegen läuft via Wine. Du wirst also entweder testen müssen was geht, oder auf Virtual Box setzen müssen. Ähnlich dürfte die Sache bei alten Spielen aussehen. Du kannst Dir ja bei Wine selbst ein Bild machen: https://appdb.winehq.org




  8. Autor dieses Themas

    john-gunn

    Kostenloser Webspace von john-gunn

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Büttler

    2952 Gulden

    115 positive Bewertungen
    0

    john-gunn hat kostenlosen Webspace.

    Das ist eine Antwort, mit der ich schon ordentlich etwas anfangen kann und ich danke Dir dafür

    Ich hätte - wenn die Unterschiede nicht allzugroß sind - mit der Suse anfangen wollen, weil ich dazu auch zwei Bücher habe (eins für User, das andere für Administratoren) und weil mein Highspeed-Volumen wie nix weggeht, für irgendwelche Windoof oder Rechner-Updates. Eigentlich sollten die mein Internet bezahlen (zumal ich die Windoof-Updates wegen des anstehenden Wechsels gar nicht mehr will.)

    Ich hatte also in etwa geplant, Windoof 10 nebenher noch etwas laufen zu lassen, bis ich mit LInux halbwegs klar komme. Lieber wäre mir, ich hätte XP noch so lange laufen lassen können, aber das geht aus zwei Gründen nicht: 1. Es gibt keine passenden Treiber mehr und Windoof10 war vorinstalliert. In dem Augenblick ist die Partition c: von Mirkoschrott.Verwaltungs-Sch... belegt und ich krieg das nicht gebacken, die aufzulösen. XP geht aber davon aus, daß c: die Systempartition ist (ist aber mit 100 MB zu klein für XP.)

    Später wollte ich dann die Linux entsprechend updaten.

    Aber ich denke, Du hast recht. Ich werde mir dieses Mint einmal ansehen (obwohl ich Pfefferminze eigentlich nicht mag).

    Ich brauche also Mint, wine und diese VirtualBox? Und ich habe auch schon gelesen, daß es DOS-Box auch unter Linux gibt.

    Sonst noch Empfehlungen?

    Jemand ein vernünftiges oder zum Mindesten brauchbares Programm für eine der genannten Anwendugen?

    Ich bin für jeden Tipp dankbar,

    freundschaftliche Grüße, John
  9. invalidenturm

    Kostenloser Webspace von invalidenturm

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    6488 Gulden

    187 positive Bewertungen
    0

    invalidenturm hat kostenlosen Webspace.

    Du brauchst zunächst nur Mint (Mate 64 Bit 1,8 GB https://linuxmint.com/edition.php?id=248), alles andere wird von der DVD oder aus einem Repository installiert. Auch bei SuSe, (heißt mittlerweile open SuSe) wird es die gängigen Programmpakete geben, allerdings musst Du auch in diesem Fall eine aktuelle Distribution herunterladen (mittlerweile ca. 4,3 GB), und ich habe den Eindruck, daß SuSe inzwischen an Bedeutung verloren hat. https://www.heise.de/download/product/opensuse-34321. Auch wird einiges was 2004 aktuell war nicht mehr mit der Realität übereinstimmen, so daß Deine Bücher nur ansatzweise helfen können. Veraltete CD´s sind insgesamt unbrauchbar.

    john-gunn schrieb: Ich hatte also in etwa geplant, Windoof 10 nebenher noch etwas laufen zu lassen, bis ich mit LInux halbwegs klar komme. Lieber wäre mir, ich hätte XP noch so lange laufen lassen können, aber das geht aus zwei Gründen nicht: 1. Es gibt keine passenden Treiber mehr und Windoof10 war vorinstalliert. In dem Augenblick ist die Partition c: von Mirkoschrott.Verwaltungs-Sch... belegt und ich krieg das nicht gebacken, die aufzulösen. XP geht aber davon aus, daß c: die Systempartition ist (ist aber mit 100 MB zu klein für XP.)
    Gegen eine Paralellinstallation verschiedener Betriebssysteme spricht nichts. Windows 10 kann draufbleiben, auch XP ginge meiner Meinung von D: oder E: zu starten. Es ist nur erforderlich das Bootmenü entsprechend zu konfigurieren und XP benutzerdefiniert zu installieren. Im Wesentlichen benötigst Du ausreichend Festplattenkapazität und mehrere Partitionen. Ansonsten findest Du hier etwas zum Thema Multiboot: https://www.pcwelt.de/ratgeber/Multiboot_auf_Ihrem_PC_einrichten_-_so_geht_s-Doppelt_haelt_besser-8537566.html





  10. Autor dieses Themas

    john-gunn

    Kostenloser Webspace von john-gunn

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Büttler

    2952 Gulden

    115 positive Bewertungen
    0

    john-gunn hat kostenlosen Webspace.

    Ich muß vieleicht doch ein bißchen weiter ausholen: Bis Mitte Dezember hatte ich hier einen gebraucht gekauften ASUS-Desktop rumstehen, weil mein alter Rechner nach dem Umzug im letzten Jahr nicht mehr ansprang.
    Der ASUS hat eine besondere Grafikkarte, diie nicht in den normalen Slot für diese Dinger passt, keinen normalen Monitor-Anschluß hat und mit etlichen meiner Programme nicht klar kam.

    Dann haben mir Freunde einen Rechner geschenkt, auf dem Win10 vorinstalliert war. Ich hab´s runtergeschmissen und XP installiert. Hat wegen der erwähnten Probleme mit dem Laufwerk c: und fehlenden Treibern nicht funktioniert.

    Also überedete mich meine Mam im September "mir mal was Anständiges" zu holen.
    Das wurde dann ein Acer Aspire Es17 (Win10 vorinstalliert). Auch hier fehlen mir die passenden Treiber, also mache ich so einen Quatsch erst gar nicht.

    Also guck ich mir das Betriebssystem an.
    Weil eine Testversion eines Antivirenprogrammes drauf ist, das ich nach 1monatiger Probezeit bezahlen soll, schmeiß ich das gleich runter. Seit dem nervt das Ding ständig wegen fehlendem Virenschutz.
    Dann gab es Probleme mit dem Acer und der mußte zur Reparatur. Ging super: Service astrein, sehr nett und zuvorkommend und das Ding war Montag raus - Samstag wieder da.
    Weil ich damit nicht gerechnet habe, hab ich mir inzwischen gebraucht einen HP besorgt.
    Dann war der ACER wieder da. Ich bin via USB-Stick mit dem HP im Internet und mach auf dem ACER Konstruktionsgeschichten. Der ACER ist nicht ans Internet angeschlossen. Mit einem Mal erzählt der mir, daß er das Update sowieso für Windoof 10, wie geplant durchgeführt hat. Komm ich mir veralbert vor? Ja!

    Na und da sind so viele Sachen, die man nicht abschalten kann und die einfach nur nerven. Sachen, die ich auf dem XP perfekt im Griff hatte usw.

    Ich habe "Tempel of die elementary Evil" im Urlaub auf dem Ding installiert. Lief hervorragend. Ich habe ein paar Stunden gespielt. Dann habe ich abgespeichert.
    Als ich das Ding am nächsten Tag wieder starten wollte, lief es nicht mehr.
    Mittlerweile habe ich den Eindruck, es liegt am optischen Laufwerk, oder vielmehr daran, daß Windoof 10 mit seinem Bedürfnis alles genau kontrollieren zu müssen (Und wehe, jemand macht etwas anders als die Heinies bei Mirkoschrott sich das vorstellen), einfach nicht damit klar kommt, von CD nach zu laden.

    Und bei computerhilfe taucht fast täglich jemand auf, der von Problemen zwischen 10 und diversen Hardware-Komponenten berichtet.

    Also XP geht nicht mehr, weil ich zwar eine (absolut toll von meinem damaligen Arbeitgeber mit Genehmigung, die nach meinem Ausscheiden weiter nutzen zu dürfen) Corporate Eddition (braucht man nicht anmelden) von XP-Professional (statt meiner eigenen XP-Home) hzur Verfügung habe, aber keine Treiber für die jetzt zwei neuen Rechner bekomme.

    Und 10 nehme ich nur unter Gewaltandrohung dauerhaft.
  11. horstexplorer

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Büttler

    2779 Gulden

    53 positive Bewertungen
    0

    horstexplorer hat kostenlosen Webspace.

    Ich würde eher meinen das Windows XP hier die Androhung von gewählt ist ;D
    Naja im Netzwerk müsste es gewesen sein, sonnst kann es keine Updates machen. Kann sich ja ohne PW auch Ned einwählen. Und das das öfters am schreien ist wenn kein AV Programm drauf ist, ist schon gefühlt seit Vista da ;)

    Mit den Laptops von Acer hatte ich auch schon einige Probleme, bei mir der V15 Nitro. Zwei mal wegen kaputten Mainboards reparieren lassen. War zwar alles noch überhalb der Garantie, aber die Daten wären weg (darfst ja nicht das Gehäuse öffnen).

    Was meinst du mit von CD nach zu laden. Dort ist eigentlich nichts was es zu laden gibt, solange die Platten ok sind. Das ganze funktioniert etwas anders als erwartet, der Windows Bootloader startet dann von CD bzw DVD aus was auch immer man machen will. Es reicht also nicht die boot Reihenfolge anzupassen, man sollte diesen im Fall der fällt (Windows) deaktivieren um dann wieder so starten zu können wie man es will.

    Schon überlegt für kleines Geld auf Windows 7 oder 8 umzusteigen?
    https://www.mmoga.de/Software/Windows/Windows-7-Professional-32-64-Bit.html
    Win 7 Prof 10,99€
    https://www.mmoga.de/Software/Windows/Windows-81-Professional-32-64-Bit.html
    Win 8.1 Prof 11,99€

    Auf jeden Fall ist sowas mit einem Linux System nicht ganz so schlimm ;)
    Die Software die du scheinbar benötigst sollte es eigentlich für alle Distributionen geben.

    Beitrag zuletzt geändert: 4.12.2017 9:41:43 von horstexplorer
  12. Autor dieses Themas

    john-gunn

    Kostenloser Webspace von john-gunn

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Büttler

    2952 Gulden

    115 positive Bewertungen
    0

    john-gunn hat kostenlosen Webspace.

    Das witzige ist, daß ich auch zunächst gedacht habe, daß es einen drahtlosen Kontakt geben müsse. Deshalb habe ich sofort den Firefox aufgemacht. Da erzählt mir das Ding, daß keine Verbindung zum Internet besteht.

    Und XP war schon was grundsolides, während sich Mirkoschrott seitdem zurück entwickelt. Win 7 oder 8 wären nur das kleinere Übel.

    Übrigens zeigen beide Rechner mir unter 10 Fehler auf meiner XP-CD an (wollte mir ein virtuelles XP aufbauen und dann Tempel darunter laufen lassen).
    Eine Neuinstallation auf dem ASUS hat aber problemlos geklappt. Also kann es ja nicht an der CD liegen. Und das der HP von Anno Piependeckel und der nagelneue Acer die gleiche Macke am Laufwerk haben, kann ich mir irgendwie schlecht vorstellen.

    Nein, wenn schon neues System erarbeiten, dann was Anständiges. Aber deshalb frage ich ja hier nach. Ich möchte mich nicht erst wieder mühselig in ein System rein arbeiten (und möglicherweise wie bei XP 100te von Euronen in Programme oder Hardware stecken), um nächstes Jahr mit einem anderen Linux wieder neu anfangen zu müssen.
    Ich bin halt nicht mehr der Frischeste. Das Lernen geht nicht mehr so leicht und Krösus bin ich auch nicht.
  13. horstexplorer

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Büttler

    2779 Gulden

    53 positive Bewertungen
    0

    horstexplorer hat kostenlosen Webspace.

    Was auch du mit ner CD Installation machst ;) Versuch doch VirtualBox, das läuft auch unter Linux., Kann also theoretisch dein Spielen auf Linux Systemen retten.

    Beitrag zuletzt geändert: 4.12.2017 10:11:21 von horstexplorer
  14. invalidenturm

    Kostenloser Webspace von invalidenturm

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    6488 Gulden

    187 positive Bewertungen
    0

    invalidenturm hat kostenlosen Webspace.

    john-gunn schrieb: Ich muß vieleicht doch ein bißchen weiter ausholen:....
    Auf welchem der vielen Rechner soll denn Linux landen? Sind irgendwelche wichtigen Daten drauf, welche erhalten bleiben müssen?
    Dann gab es Probleme mit dem Acer und der mußte zur Reparatur. Ging super: Service astrein, sehr nett und zuvorkommend und das Ding war Montag raus - Samstag wieder da.
    Weil ich damit nicht gerechnet habe, hab ich mir inzwischen gebraucht einen HP besorgt.
    Dann war der ACER wieder da. Ich bin via USB-Stick mit dem HP im Internet und mach auf dem ACER Konstruktionsgeschichten. Der ACER ist nicht ans Internet angeschlossen. Mit einem Mal erzählt der mir, daß er das Update sowieso für Windoof 10, wie geplant durchgeführt hat. Komm ich mir veralbert vor? Ja!
    Das ist eventuell erklärlich, während der Acer zur Reparatur war, hat er sicherlich auch eine Internetverbindung gehabt und sich Updates heruntergeladen. Als er dann bei Dir zu hause stand wollte er sie installieren. Windows 10 macht Updateinstallationen zeitversetzt.
    Also XP geht nicht mehr, weil ich zwar eine (absolut toll von meinem damaligen Arbeitgeber mit Genehmigung, die nach meinem Ausscheiden weiter nutzen zu dürfen) Corporate Eddition (braucht man nicht anmelden) von XP-Professional (statt meiner eigenen XP-Home) hzur Verfügung habe, aber keine Treiber für die jetzt zwei neuen Rechner bekomme.
    Ja für Intel HD Grafik gibts leider keinen XP Treiber und auch Wlan Sound+ Bluetooth wird sicherlich ein Problem sein. Du könntest als Alternative Windows 7 Professional verwenden. Gibts ab 4,90 € bei Ebay.



  15. Autor dieses Themas

    john-gunn

    Kostenloser Webspace von john-gunn

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Büttler

    2952 Gulden

    115 positive Bewertungen
    0

    john-gunn hat kostenlosen Webspace.

    Ich denke, ich werde die (3) Desktop-Modelle, die hier rumstehen ausmustern und mich auf die beiden Laptops (ACER und HP) beschränken, weil ich die ggf. auch problemlos mal mitnehen kann.

    Allerdings werde ich meine beiden 20Zöller Bildschirme behalten. Einer hängt schon am HP.

    Windows 7 - wenn überhaupt auch nur als Zweitsystem, weil es 1, schon ein Rückschritt gegenüber XP ist und 2. demnächst wahrscheinlich auch abgehängt wird.

    Nein, Ich glaube das Linux als Hauptsystem die richtige Wahl ist.

    Dabei fällt mir der Dialog am Ende von "Nachts im Museum 3" ein:
    "Ich habe überhaupt keine Ahnung, was ich morgen mache..."
    "Ja, ist das nicht spannend?"

    Beitrag zuletzt geändert: 4.12.2017 10:39:35 von john-gunn
  16. fussballturnier

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Narrenkönig

    3071 Gulden

    20 positive Bewertungen
    0

    fussballturnier hat kostenlosen Webspace.

    Also ich bin erst vor kurzem von Linux (Ubuntu) wieder zurück zur alten Windows 7 Welt.
    Es gab mir einfach zu viele Probleme damit.

    (1) Angefangen mit dem Chrome Browser -> zu kleiner Text, alles war mini nach einem Update des Browsers, weitere Updates brachten keine Abhilfe.
    (2) gefühlt täglich Updates die mehrere 100 MB fraßen wenn ich es eine Woche schleifen lies.
    (3) USB-Ports fielen plötzlich aus und konnten nicht mehr verwendet werden. Ganz drastisch war es kurz vorm Backup meiner Daten, der Stick wurde alle 2 Minuten ausgehängt und alle Datenübertragungen wurden immer wieder abgebrochen.
    (4) benötigte Software musste mühselig zusammengesucht werden, auf Alternativen musste immer wieder ausgewichen werden. XAMPP funktioniert auf Ubuntu so nicht, nur WAMP meine ich was mir aber bisschen zu befremdlich war. Ich brauchte ja nur eine DB. Habe mir mit XAMPP und Excel eine kleine Anwendung gebaut mit der ich Daten aus der DB abgreifen und visuell darstellen kann. Pustekuchen mit Ubuntu, Calc kann nicht direkt auf die DB zugreifen sondern es musste erst eine Libre office Base erstellt werden und die stellt ein Abbild der DB dar was ich aber nicht so recht wollte denn wenn ich Daten auf der DB ändere will ich die geänderten Daten auch in Excel/Calc sehen und nicht erst base aktualisieren und dann Calc. Darum hab ich mir mit virtualbox Win7 simuliert und es so aufgebaut wie ich es wollte. Aber es wurde trotz 16GB immer langsamer und langsamer das ich den entschluss gefasst habe wieder zurück zu wechseln.
    (5) Wieder einmal Software... Google Drive habe ich sehr vermisst, da meine Projekte bis dato nur über Drive gesichert waren konnte ich auf diesem Ubuntu rechner nicht Entwickeln, es war mir einfach zu mühselig Datei herunterladen, bearbeiten und wieder hochladen. Es fehlte hier einfach an einer Anwendung die Drive synchronisiert.
    (6) Spiele.... naja 2 habe ich emuliert bekommen, GTA-SA und Age of Empires 2 klassiker halt, Cossacks lief leider so gar nicht obwohl ich das sooooo gerne gehabt hätte auf dem laptop dieses Spiel ist einfach Klasse.

    Beitrag zuletzt geändert: 4.12.2017 10:55:19 von fussballturnier
  17. invalidenturm

    Kostenloser Webspace von invalidenturm

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    6488 Gulden

    187 positive Bewertungen
    0

    invalidenturm hat kostenlosen Webspace.

    Ich sage ja gar nichts gegen Linux als Hauptsystem, allerdings tust Du Dich bei der Installation wesentlich leichter, wenn Dein Nebensystem bereits auf dem Rechner installiert ist. Dann kannst Du nämlich in der Regel den Vorschlag des Linux Installationsprogrammes übernehmen und musst nicht manuell Partitionen zuweisen und Bootloader konfigurieren.

    Also wäre es meiner Meinung weise zuerst z.B. Windows 7 zu installieren und die Festplatte bei der Installation in mehrere Partitionen aufzuteilen. Das geht natürlich nur wenn alle Daten auf dem Rechner weg können.

    Da Du auf Spiele scharf bist, würde ich nicht ausschließlich auf Virtual Box oder Wine setzen. Das Problem dabei ist nämlich daß viel 3D Beschleunigung auf der Strecke bleibt. Also ist es für einen Spielefan besser im Zweifelsfall noch eine paralell installierte Windows Version in Petto zu haben.
  18. fussballturnier

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Narrenkönig

    3071 Gulden

    20 positive Bewertungen
    0

    fussballturnier hat kostenlosen Webspace.

    invalidenturm schrieb:
    Ich sage ja gar nichts gegen Linux als Hauptsystem, allerdings tust Du Dich bei der Installation wesentlich leichter, wenn Dein Nebensystem bereits auf dem Rechner installiert ist. Dann kannst Du nämlich in der Regel den Vorschlag des Linux Installationsprogrammes übernehmen und musst nicht manuell Partitionen zuweisen und Bootloader konfigurieren.

    Also wäre es meiner Meinung weise zuerst z.B. Windows 7 zu installieren und die Festplatte bei der Installation in mehrere Partitionen aufzuteilen. Das geht natürlich nur wenn alle Daten auf dem Rechner weg können.

    Da Du auf Spiele scharf bist, würde ich nicht ausschließlich auf Virtual Box oder Wine setzen. Das Problem dabei ist nämlich daß viel 3D Beschleunigung auf der Strecke bleibt. Also ist es für einen Spielefan besser im Zweifelsfall noch eine paralell installierte Windows Version in Petto zu haben.

    DITO! Ich würde wenn man sicher gehen will auf ein Dual-Boot-system setzen. Ich selbst habe mich vorerst von Ubuntu verabschiedet, auch als Zweitsystem, wer weiß vllt komme ich eines Tages wieder auf die Idee aber vorerst würde ich das ganze dann lieber in einer VM ausprobieren für mich selbst.
  19. Autor dieses Themas

    john-gunn

    Kostenloser Webspace von john-gunn

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Büttler

    2952 Gulden

    115 positive Bewertungen
    0

    john-gunn hat kostenlosen Webspace.

    Ich muß aber nicht das Neueste an Spielen haben. "Tempel of the elementary Evil" und "Emperor - Battel for Dune" z.B. sind z.B. Ideal und werden mich noch Jahre beschäftigen.

    Und dann gibt es noch die ganzen SSI-Rollenspiele auf Abandonia für die DOS-Box, die ich teilweise schon auf dem c64 gespielt habe und die ich entweder gerne mal wieder oder auch zum ersten Mal zocken möchte.

    Ich habe irgendwo ein Programm aufgetrieben "X - gold", welches dem alten "Elite" nachempfunden ist. Habe ich bei Elite auf dem Amiga gegen 20 Alien-Schiffe auf einmal gekämpft, komme ich hier nicht mal mit einzelnen Piraten klar, weil ich nicht mehr der Jüngste bin.

    Rollenspiele, strategische Aufbauspiele (Age of Empires 2, jaja!) und ein bißchen was zum Raten und Denken. Keine Reaktionstests mehr in meinem Alter.(Obwohl ich immer noch besser bin als alle anderen in meinem ALter die ich kenne. Aber sich jedesmal eine Zerrung einfangen, wenn der Gegner plötzlich aus der anderen Richtung kommt... da geht der Spaß verloren.

    Also muß das Ding gar nicht so superschnell sein. Lieber ein paar alte Spiele mehr.
  20. invalidenturm

    Kostenloser Webspace von invalidenturm

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    6488 Gulden

    187 positive Bewertungen
    0

    invalidenturm hat kostenlosen Webspace.

    fussballturnier schrieb:
    Also ich bin erst vor kurzem von Linux (Ubuntu) wieder zurück zur alten Windows 7 Welt.
    Es gab mir einfach zu viele Probleme damit...
    Mein Hauptrechner läuft eigentlich seit Ende vorigen Jahres sehr zufriedenstellend mit Mint Mate (Serena). Mit Ubuntu hatte ich Ende vorigen Jahres Probleme meine Grafikprozessoren zum laufen zu bekommen. (A10 mit 8xR5)

    Ich habe Home eine separate Partition gegönnt, so daß ich auch andere Linux Versionen darauf zugreifen lassen kann. Momentan teste ich die aktuellste Version von Mint. Parallel sind noch 18.1, sowie kbuntu und Windows 10 installiert. Verglichen mit dem Updatewahn von Windows 10 ist Linux sehr zurückhaltend unterwegs. Täglich 100 MB ist etwas übertrieben, wöchentlich 100-200 MB würde ich schätzen.

    john-gunn schrieb:
    Ich muß aber nicht das Neueste an Spielen haben. "Tempel of the elementary Evil" und "Emperor - Battel for Dune" z.B. sind z.B. Ideal und werden mich noch Jahre beschäftigen.....Lieber ein paar alte Spiele mehr.
    Naja an Emulatoren für Atari C64 und Nintendo fehlt es nicht, also wirst Du sicherlich einiges an Beschäftigung finden. Einiges geht ja auch via Playonlinux/Wine.

    Beitrag zuletzt geändert: 4.12.2017 11:56:24 von invalidenturm
  21. fussballturnier

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Narrenkönig

    3071 Gulden

    20 positive Bewertungen
    0

    fussballturnier hat kostenlosen Webspace.

    Die 100 MB am tag waren wirklich zu viel, sollte eher Wöchentlich sein. So häufig hab ich aber nie Updates gehabt mit einem Windows System.

    Habe mein Ubuntu 1 1/2 Jahre gehabt war soweit zufrieden bis die Probleme immer öfter auftraten und es mir einfach zu blöd war alles über eine VM zu erledigen was Ubuntu nicht kann und das waren einfache dinge.
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!