kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Lüfter lassen sich nicht regeln

lima-city: kostenloser WebspaceForumHeim-PCHardware

  1. Autor dieses Themas

    john-w

    Kostenloser Webspace von john-w

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bettler

    262 Gulden

    3 positive Bewertungen
    0

    john-w hat kostenlosen Webspace.

    Hallo Leute,

    ich habe ein aktuelles Problem mit meinem Desktop PC: Die Lüfter heulen alle auf vollen Touren und ich suche den besten Weg, das zu beheben.

    Zum PC: Siemens Celsius W370 mit einer E8400 CPU, W7pro, gebraucht gekauft, keine Garantie mehr.

    Fehler: Seit vorgestern laufen alle Lüfter (3 Stück lt. Bechreibung) auf höchster Drehzahlt und regeln nicht nach dem Start runter. Davor hat er ca. 1 Jahr fehlerfrei gelaufen.

    Meine Vermutung: Wird vom BIOS gesteuert, da ist ein Auslesefehler der Temperaturfühler, oder der Controller auf dem Board ist defekt.

    Meine Versuche:

    -Neueste Version SystemGuard (vom Hersteller Fujitsu-Siemens) intstalliert: Anzeige: Alle 7 Sensoren melden 127 Grad Celsius - logisch, dass dann die Lüfter auf Vollast laufen müssen. Übrigens zeigt eine Meldung im SystemGuard, dass aufgrund der gefährlichen Temperaturen die CPU im Throttling-Modus läuft. Daher war der PC zuletzt auch schnarchlangsam, vermute ich.

    -BIOS-Optionen zur Lüftersteuerung durchprobiert: Silent - Auto - Enhancec und Manuell - keine Wirkung.

    -Speedfan insstalliert: HD hat 27 Grad, Core0 hat 28 Grad, Core1 hat 34 Grad - ich bin beruhigt, der CPU-Cooler schein sich zumindest nicht gelöst zu haben. Die Lüfterdrehzahl wird nicht angezeigt - scheinbar hat Speedfan keinen Zugriff darauf.

    -HWMonitor installiert: Gleiche Temperaturen werden angezeigt, aber auch keine Info oder Einstellung der Lüfter möglich.

    -BIOS zurückgesetzt - keine Änderung,


    Was kann ich tun? Ein neues Motherboard lohnt sich fast nicht dafür. Hat jemand eine Idee?

    VG
    J.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. fatfox

    Kostenloser Webspace von fatfox

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinz

    25077 Gulden

    108 positive Bewertungen
    0

    fatfox hat kostenlosen Webspace.

    fatfox besitzt 2 günstige Domains.

    Die erste wichtige Sache ist:

    Herausfinden wie warm die CPU wirklich ist / wird.

    Das geht im Prinzip nur durch messen auf dem Heatspreader und dazu muss der Kühler runter, angenehmer Nebeneffekt: man sieht gleich ob bei Kühlerbefestigung oder WLP etwas im Argen liegt. Man sollte die CPU ohne Kühler jedoch nur kurzzeitig und im Leerlauf betreiben um zu messen, bekommt man dabei keine zufriedenstellenden Werte sollte man sich aus einem alten Kühler einen Messadapter basteln.

    Die 127°C fühlt man aber auch bei montiertem Kühler an der Kühleroberfläche, man muss den Kühler dauerhaft berühren können ohne das es so heiß wird das man die Hand wegziehen muss, kann man das nicht hat die Kühleroberfläche deutlich über 70°C dann liegt bei der CPU etwas im Argen. Bei dieser Testmethode muss man beachten das der Prozess träge ist, d.h. man muss den PC nach dem Einschalten einige Minuten laufen lassen damit sich der Kühler durchwärmen kann und man überhaupt etwas fühlen kann.

    Die 3. Variant e zum überprüfen der doch etwas merkwürdigen Sensorwerte ist die CPU zu undervolten und herunterzutakten, wenn die Sensorwerte sich dann verändern sollte davon ausgegangen werden das die Sensoren zumindest nicht vollständig defekt sind.

    Es wäre auch zu prüfen ob die Anzeige der großen Temperaturwerte ev. auf °F gestellt wurde, 127°F würden nämlich CPU übliche 52,8°C ergeben...

    Wenn man sich über die Temperatur im klaren ist dann muss man entsprechende Maßnahmen ergreifen:

    a) Temoperaturanzeige zu hoch, Temperaturmessung in Ordnung
    -> Lüfterspannung drosseln oder Lüftersteuerung einsetzen

    b) Temperaturanzeige zu hoch, Temperaturmessung zu hoch
    -> Kühlung optimieren / reparieren
  4. Autor dieses Themas

    john-w

    Kostenloser Webspace von john-w

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bettler

    262 Gulden

    3 positive Bewertungen
    0

    john-w hat kostenlosen Webspace.

    Hallo Fat_Fox,

    vielen Dank für die ausführliche Antwort.

    Den Cooler demontieren um zu messen - das möchte ich zunächst lieber nicht.

    Variante 2 : Die Kühleroberfläche wird nicht besonders heiß, scheinbar sind die von Speedfan und HW-Monitor geholten Temperaturen einigermaßen korrekt.

    Variante 3: Undervolten läßt sich im BIOS leider nicht einstellen. Es gibt keinen ähnlichen Menüpunkt wie OC-Tweaker oder Multiplier/Voltage Change, wie das im Netz beschrieben wird.

    Ich würde daher gern Maßnahme a) ergreifen: -> Lüfterspannung drosseln oder Lüftersteuerung einsetzen- wenn ich wüßte wie. An einem anderen PC habe ich eine manuelle Lüfterregelung, die original zu diesem Lüfter gehört. Das ist ein kleiner Dreh-Poti mit einem 6-Adrigen Kabel, mit dem ich den CPU-Lüfter regeln kann. Vllt brauche ich bei dem Siemes-Gerät einen neuen Lüfter?

    Aber etwas anderes ist mir heute beim Start aufgefallen, was ich bislang nicht beachtet hatte, bzw. so schnell lesen konnte: Beim Bootvorgang gibt der PC die Meldung aus: PXU-E61:Media test failure - check cable.

    Da werde ich den Rechner wohl mal genau untersuchen, ob sich irgendwo ein Steckerchen gelöst hat. Die von außen zugänglichen Stecker sitzen fest. Für die Stecker auf den Lüfern und Motherboard muß ich da wohl erst etwas schrauben, um an die Stellen heran zu kommen.

    Für weitere Meinungen / Infos wäre ich dankbar. Ich melde mich.



    Nachtrag 18.55 h: Alle Kabel geprüft, abgezogen+ wieder aufgesteckt. Sitzen m.E. alle richtig drauf.


    VG
    JohnW


    Beitrag zuletzt geändert: 16.11.2014 18:58:54 von john-w
  5. wunschliste1

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    59 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    wunschliste1 hat kostenlosen Webspace.

    Hey,

    gibt es vielleicht für dein Mainboard ein BIOS-Update, was dein Problem beheben könnte?

    Hatte mal ein ähnliches Problem mit einem Gigabyte-Board, nach Update ging es wieder (ja, es ging zuvor schon mal)...


    Viel Glück!
  6. Autor dieses Themas

    john-w

    Kostenloser Webspace von john-w

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bettler

    262 Gulden

    3 positive Bewertungen
    0

    john-w hat kostenlosen Webspace.

    Hallo wunschliste1,

    ich war mir nicht sicher, dass das dann noch läuft. Ist wohl ein spezielles Siemens-Board, mir scheint hardwaretechnisch irgendwas defekt. Keines von diversen Tools konnte die Lüfterdrehzahl auslesen.

    Nun habe ich 2 einfache Drehpoti eingebaut (3pin-Stecker anstatt 4pin) und regel die Lüfter manuell - das klappt gut soweit.

    Vielen Dank.

    JohnW

    Beitrag zuletzt geändert: 22.11.2014 11:40:39 von john-w
  7. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!