kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Mathe - Wurzeln

lima-cityForumSonstigesSchule, Uni und Ausbildung

  1. Autor dieses Themas

    sneppa

    Kostenloser Webspace von sneppa

    sneppa hat kostenlosen Webspace.

    Hallo!
    Wir haben in der Schule schon länger was mit Wurzeln etc zu tun.
    Meine Mathelehrerin will mir aber einfach nicht glauben,
    dass eine (ungerade Zahl)wurzel(eine Minuszahl) geht!
    Par example: 3 wurzel aus -27 = -3
    Sooo.. nun wurde ich von Wikipedia, von mehreren anderen Lehrern,
    anderen Leuten bestätigt...
    Ich will demnächst diese Sache einfach mal klarstellen,
    mir fehlen aber einfach seriöse Quellen die das bestätigen...
    Wikipedia ist ja keine Quelle.. oder wird nicht als Quelle angesehen.
    Ich brauche irgendwas Handfestes, womit sie mir nicht mehr widersprechen kann^^

    Meine Frage ist jetzt, oder wie mans auch immer nennen will:
    Ich brauche Material, Textausschnitte etc die mir das beweisen.
    Ihr hat es auch nicht gelangt, dass ich mit etwa 10 Taschenrechner an das Pult
    gegangen bin und ihr die Rechnung mit jedem durchgerechnet habe. Dann ja ihr
    uralt Taschenrechner sagt, dass es nicht geht.....

    Tjoa... vielleicht könnt ihr was dazu beitragen, ich weiß dass das Ganze nur begrenzt geht, man darf nicht erweitern, da man dann sonst auf 3 kommen würde,
    aber mit den komplexen Zahlen gehts ja auch.

    MFG SNEPPA
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. t****y

    Der Beweis liegt doch auf der Hand.
    die 3. Wurzel aus -27 ist 3.
    Denn: -3 x -3 x -3 = -27
    Das ist doch wohl Beweis genug.
    Sowas hatten wir auch damals in der Schule. Man kann nur keine Quadratwurzeln ziehen, also die 2. Wurzel sozusagen ( bei Minuszahlen ). Deine Mathelehrerin ist dumm.

    Beitrag geaendert: 10.1.2007 15:32:47 von teremy
  4. Aus negativen Zahlen kann man keine Wurzeln ziehen!
    Jedenfalls wurde uns das so beigebracht.
    Wobei es ja auch häufig vorkommt, dass man Schülern etwas falsches erzählt, weil die Wahrheit zu komplex ist. -.-
    Ein Grund, warum ich Schule nicht mag. Selber beibringen ist einfacher, geht schneller und ist wesentlich effektiver.
  5. benutzernaemelchen

    Kostenloser Webspace von benutzernaemelchen

    benutzernaemelchen hat kostenlosen Webspace.


    Aus negativen Zahlen kann man keine Wurzeln ziehen!
    Jedenfalls wurde uns das so beigebracht.
    Wobei es ja auch häufig vorkommt, dass man Schülern etwas falsches erzählt, weil die Wahrheit zu komplex ist. -.-
    Ein Grund, warum ich Schule nicht mag. Selber beibringen ist einfacher, geht schneller und ist wesentlich effektiver.

    Also unser Mathelehrer sagt, dass man das auf der Realschule eben nicht beigebracht kriegt, sondern nur auf dem Gymnasium.

    Mein Algebraprogramm hier kriegt das aber auch raus...zumindest die dritte Wurzel aus 3%i ...was auch immer das bedeuten mag^^
  6. Autor dieses Themas

    sneppa

    Kostenloser Webspace von sneppa

    sneppa hat kostenlosen Webspace.


    Deine Mathelehrerin ist dumm.

    ich weiß, ich hasse sie^^

    lucas9991 schrieb:
    Aus negativen Zahlen kann man keine Wurzeln ziehen!
    Jedenfalls wurde uns das so beigebracht.
    Wobei es ja auch häufig vorkommt, dass man Schülern etwas falsches erzählt, weil die Wahrheit zu komplex ist. -.-
    Ein Grund, warum ich Schule nicht mag. Selber beibringen ist einfacher, geht schneller und ist wesentlich effektiver.

    Ja würde mich nicht bei ihr wunden, sie mag das eh nicht so, wenn man sie korregiert, sie meint dann gleich sie würde angegriffen werden, sie macht leider oft fehler :(



    teremy schrieb:
    Denn: -3 x -3 x -3 = -27

    Weiß ich ja... mir ist das auch beweis genug... aber ich will sie endlich total zu Verwirrung bringen und sie endlich belehren :D
  7. Also, man kann auch die Quadratwurzel aus einer negativen Zahl ziehen, aber dafür brauch man eine neue Zahlenmenge, die erst im Mathestudium aufkommt. ;)

    Also wir haben halt allgemein beigebracht bekommen, dass man nur bei "geraden" Wurzeln nicht aus negativen Zahlen radizieren kann und so ist es ja auch. Sowas kann sie eigentlich auch gar nicht abstreiten. Fordere doch einfach einen Gegenbeweis von ihr. ;)

  8. Also, man kann auch die Quadratwurzel aus einer negativen Zahl ziehen, aber dafür brauch man eine neue Zahlenmenge, die erst im Mathestudium aufkommt. ;)


    Die Komplexen Zahlen hatten wir schon damals in der Schule, also so dramatisch sind die ja nun nicht, als dass man erst im Mathestudium davon hören würde. Wobei sie scheinbar nicht an allen Schulen aufm Lehrplan stehen.

    Und zur Sache: Mein Casio Taschenrechner von 1999 gibt mir ebenfalls die -3 als Ergebnis aus.
  9. Das Problem mit dem Wurzelziehen aus negativen Zahlen ist, dass teilweise dann Rechengesetze, die bei Wurzeln aus positiven Zahlen gelten, nicht mehr greifen:

    3. Wurzel aus 9 = 3
    (3 hoch 2). Wurzel aus (9 hoch 2) = 3

    die Rechungen ergeben das gleiche Ergebnis

    3. Wurzel aus -9 = -3
    (3 hoch 2). Wurzel aus (-9 hoch 2) = +3

    die Rechungen ergeben nicht das gleiche Ergebnis.

    Deswegen gilt für Schulen (nagelt mich nicht darauf für welche) oft die Regel Wurzel aus Negativen Zahlen ist nicht definiert
  10. t****y

    Wenn man von Wurzelziehen spricht dann meint man für gewöhnlich auch die Quadrat Wurzel, also die 2. Wurzel sozusagen. Und da ist ja klar das dies bei negativen Zahlen nicht geht, minus x minus ergibt plus...
    So und nicht anders habt ihr das denke ich auch gelernt! Aber bei der dritten Wurzel geht das natürlich, minus x minus x minus = minus
    Man kann sehrwohl aus negativen Zahlen Wurzeln ziehen, nur nicht die Quadratwurzel. Für gewöhnlich ist das jedenfalls nicht möglich, was im Mathestudium dann noch kommt, weiß ich nicht.

    Beitrag geaendert: 10.1.2007 17:39:34 von teremy
  11. bluedragonebook

    Kostenloser Webspace von bluedragonebook

    bluedragonebook hat kostenlosen Webspace.

    Es ist wirklich keine Frage, dass die 3. Wurzel aus -27 wirklich -3 ergibt. Deine Mathelehrerin sollte einmal an ihre Schulzeit und ihr Studium zurückdenken oder sich fragen, ob sie wirklich das richtige Fach unterrichtet, denn -3 x -3 x -3 = -27.

    Die Regel für "man kann nicht aus negativen Zahlen die Wurzel ziehen" bezieht sich allgemein wirklich nur auf die (geradzahligen) Wurzeln wie die Quadratwurzel.

    Fordere von ihr doch einfach einen faktisch belegten Gegenbeweis und sie wird sich blamieren. ^^
  12. davidmuc

    Co-Admin Kostenloser Webspace von davidmuc

    davidmuc hat kostenlosen Webspace.

    @sneppa: Höh? Darf ich mal fragen auf was für ner Schule du bist?
    Also wenns keine Baumschule is,hat deine Lehrerin da nichts verloren!


    i-spacke schrieb:
    Also, man kann auch die Quadratwurzel aus einer negativen Zahl ziehen, aber dafür brauch man eine neue Zahlenmenge, die erst im Mathestudium aufkommt. ;)

    Naja..also aufm Gymnasium in Bayern nimmt man sowas auch im normalen Matheunterrricht durch...

  13. Naja..also aufm Gymnasium in Bayern nimmt man sowas auch im normalen Matheunterrricht durch...

    Auch im Grundkurs? Im Leistungskurs ist es klar, aber für den Grundkurs finde ich das ein wenig zu übertrieben
  14. Des is in Bayern Stoff der 10. oder 11. Klasse.
    In der Kollegstufe kommt die kompleyen Zahlen dann gar nicht mehr vor
  15. davidmuc

    Co-Admin Kostenloser Webspace von davidmuc

    davidmuc hat kostenlosen Webspace.


    i-spacke schrieb:

    Naja..also aufm Gymnasium in Bayern nimmt man sowas auch im normalen Matheunterrricht durch...

    Auch im Grundkurs? Im Leistungskurs ist es klar, aber für den Grundkurs finde ich das ein wenig zu übertrieben


    Ja,das nimmt man schon viel früher dran!

    ¤dit:
    korbiw war schneller^^
    Ja,irgendwas so Richtung 10te Klasse dürfte hinkommen...

    Beitrag geaendert: 10.1.2007 19:21:05 von davidmuc
  16. c*a

    Die Komplexen Zahlen hatten wir schon damals in der Schule, also so dramatisch sind die ja nun nicht, als dass man erst im Mathestudium davon hören würde. Wobei sie scheinbar nicht an allen Schulen aufm Lehrplan stehen.


    An den Fragen, die hier zum Thema komplexe Zahlen schon gestellt wurde, habe ich gemerkt, dass es die Leute nicht mal die Bohne verstanden haben. Daher bin ich der Meinung, dass dieses Thema wirklich besser dem Studium vorbehalten bleiben sollte. Rein rezeptmäßig kann man natürlich die komplexen Zahlen durchnehmen, frage mich aber was da der Sinn davon sein soll.

    Ach übrigens, wer von euch hat z. B. die reellen Zahlen wirklich verstanden?

    Es ist wirklich keine Frage, dass die 3. Wurzel aus -27 wirklich -3 ergibt. Deine Mathelehrerin sollte einmal an ihre Schulzeit und ihr Studium zurückdenken oder sich fragen, ob sie wirklich das richtige Fach unterrichtet,

    Wenn die Sachen, die ich hier bzgl. Lehrer schon gelesen habe, stimmen, kann ich nur sagen: Armes Deutschland.

    Wie schaffen es diese Volldeppen nur durch ihr Studium????
  17. sorry sneppa, aber in meinem Mathebuch von der elften steht sowas nicht mehr drinne.


    Wie schaffen es diese Volldeppen nur durch ihr Studium????


    Dieses Zitat und die gesamte damit verbundene Diskussion möchte ich mit einem Zitat meiner (Ex-) Mathelehrerin auf den Punkt bringen:

    "Sagt niemals nie, ich hätte auch nie gedacht, das ich nochmal einen Grundkurs bekomme"

    Diese Frau hat den Ruf das sich Schüler die bei ihr hatten im Leistungskurs (!!!) von einer 3 auf zwei und besser arbeiten, während sich andere verschlechtern.

    Wenn ich sehe was in meiner Schule _jeden_ Tag abläuft und ich mir sehr wohl denken kann, dass es wohl überall so zugeht (wenn nicht noch schlechter) dann wundert mich hier gar nichts mehr.

    Aber mir soll's nur Recht sein!
    Wenn dann in zehn, zwanzig jahren die Fachkräfte in Deutschland quasie ausgerottet sind, dann kann man an diesem Verbrecherstaat vielleicht noch etwas verdienen.

    (warum wird "Verbrecherstaat" von der Rechtschreibprüfung rot unterstrichen?
    Das werden sie wohl noch der Realität anpassen müssen, zumindest in FireFox 3)
  18. Autor dieses Themas

    sneppa

    Kostenloser Webspace von sneppa

    sneppa hat kostenlosen Webspace.


    Deine Mathelehrerin sollte einmal an ihre Schulzeit und ihr Studium zurückdenken oder sich fragen, ob sie wirklich das richtige Fach unterrichtet,

    Wenn die Sachen, die ich hier bzgl. Lehrer schon gelesen habe, stimmen, kann ich nur sagen: Armes Deutschland.

    Wie schaffen es diese Volldeppen nur durch ihr Studium????

    letztens ich so zu ner Freundin: Du, wir packen das schon... unsere Mathelehrerin hats auch gepackt! Sie: laut losgelacht

    Ich versteh auch nicht wieso sie Mathe macht, ich hab schon zu viel schlechtes von ihr gehört... sie verrrechnet sich dauernd an der Tafel 3wurzel aus 16 zb = 3 ;)... die Frau hasst mich, weil ich sie dauernd verbesser, oder sowas wie mit der ungeraden wurzel aus ner Minuszahl konfrontiere... sie hat mich dieses halbjahr von meiner 1-2 auf ne 3 gebracht... sie hat meine letzte arbeit von etwa 2 auf 4+ gepushed... ICH HASSE SIE.... habe auch mit Lehrern drüber geredet.. wird aber nix gemacht, weil sie selbst nicht auf dem Kiecker (oder wie mans schreibt) stehen wollen...

    //edit: ich habe keine angst und genauso wenig respekt vor ihr... aber ka... noten sind was wichtiges... selbst im buch steht: von n-ten Wurzeln aus negativen Zahlin mit GERADEN Wurzelexponenten in R prinzipiell nicht möglich....
    dass das ihr nicht reicht?!

    Beitrag geaendert: 10.1.2007 22:44:44 von sneppa

  19. //edit: ich habe keine angst und genauso wenig respekt vor ihr... aber ka... noten sind was wichtiges... selbst im buch steht: von n-ten Wurzeln aus negativen Zahlin mit GERADEN Wurzelexponenten in R prinzipiell nicht möglich....
    dass das ihr nicht reicht?!


    Du wirst so lange bohren müssen bis sie sich ändert (was ich nicht glaube) oder du sie los bist.
    Also bei uns gibt's da nen "Fachbereichsleiter" der ist quasi der Oberindianer des jeweiligen Faches. Zu so jemandem gehen...bringt bei dir ja anscheinend auch nix.

  20. c*a

    :lol:

    Ist zwar offtopic aber ich muss auch noch paar Geschichten los werden. Meine Physiklehrerin in der 9. hat uns diese Aufgabe gegeben: "Ein Hund zieht einen Schlitten 140 m weit. Der Schlitten wiegt 8 kg. Welche Arbeit verrichtet der Hund?"
    Ihre Musterlösung: Der Hund verrichtet W = g * m * s = 10 N/kg * 8 kg * 140 m = 11,2 kJ :eek:

    Denkt man sich ok, das kann mal vorkommen. Im Test kam dann aber folgende Aufgabe dran:

    Die Feuerwehr pumpt mit einer Pumpe das Wasser von 230 m entfernten Teich zum brennenden Haus. Die Pumpe pumpt 21 Liter pro Minute. Was für eine Leistung hat die Pumpe?
    Die Lösung, die von ihr als richtig gewertet wurde: Die Pumpe hat folgende Leistung P = 10 N/kg * 21 kg/60 sec * 230 m = 805 Watt !!! :eek: :eek:

    Auf vorsichtige Kritik, die nach dem Test von einigen Schülern kam, dass ja nirgends stand, auf welcher Höhe sich der Teich befindet, sagte sie nur: "Natürlich auf gleicher Höhe wie das Haus. So wie wir das die ganze Zeit gemacht haben."

    Nun muss man wahrlich kein Physikgenie sein, um zu wissen, dass in diesem Fall unter Vernachlässigung der Reibung die Pumpe gar keine Arbeit verrichten muss und P=0 ist!

    Eine andere Lehrern hat die Definition des Folgengrenzwerts falsch an die Tafel geschrieben (und das ist denk ich mal wirklich Grundwissen im Mathestudium). Erst als wir ihr das Mathebuch vor die Nase gehalten hatten, hat sie den Fehler eingesehen. Dann sagt sie auch immer Limesse statt Limites, das ist noch so der i-punkt.

    Also Deutschland ist ein Industrieland und das braucht Fachkräfte, wenn man solche Lehrer auf die Schüler loslässt wird das nix mehr.

    Ich bin dafür dass man so alle 3 Jahre die Lehrer auf grundlegendes Wissen in ihrem Fach testet, dann kriegt man die dran, die sich beim Studium irgendwie durchgeschummelt haben. Piloten werden ja auch regelmäßig getestet.

    Und die Studienstufe muss abgeschafft. Ist zwar schöhn easy, seine Hassfächer abwählen zu können, aber im Endeffekt rächt sich das übel.
  21. OMG, deine Lehrerin hats ja mal voll drauf wenn ich des so sagen darf, macht doch jeder taschenrechner...bei ihr würde sich vllt eine neuanschaffung wirklich lohnen :D
    Nochmal für die arme zum mitschreiben: (-3)*(-3)*(-3)= -27
    Vllt sollten manche doch bei ihren Rechenschiebern bleiben :D
    Ich hätte da wohl eher bei sachen wie dritte Wurzel aus 64 a meine Probleme...

    Naja aber jeder sieht seine schwerpunkte woanders und ich denke mal Wurzel sind nicht das allerschlimmste...

    LG
    Emokill
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!