kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Extremistische Parteien

lima-cityForumSonstigesPolitik & Wirtschaft

  1. Autor dieses Themas

    d*************s

    Hi!

    Hab in letzter Zeit viel von rechten tag/partei">Parteien in Deutschland gesehen/gelesen. Hängt natürlich mit den bevorstehenden Wahlen zusammen, aber ich wollte mal fragen, ob ihr denkt, das die nach dem 3. Reich, überhaupt eine Chance haben. Ich denke, das die meisten Menschen etwas dazu gelernt haben in dieser Zeit. Was denkt ihr?

    grüße, dynamic-designs
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. clonk-fanpage

    Kostenloser Webspace von clonk-fanpage

    clonk-fanpage hat kostenlosen Webspace.

    Ich denke mal es gibt drei Gruppen:

    1. Antinazis - Haben was daraus gelernt

    2. "Mir egal!" - Denen ist es egal, wer wie wo an die Macht kommt

    3. Nazis - unverbesserbar Hitler ihr "Gott"

    Und es kommt halt nur darauf an, welche Gruppe am Größten ist.


    Aber ich denke, die Deutschen haben dazugelernt.
    NIE WIEDER SO WAS WIE DAS DRITTE REICH!
  4. Da glaubst du aber falsch. Ich weiß ja nicht, ob du/ihr die Wahlen verfolgt aber Mecklenburg-Vorpommern (7,3 % im Jahr 2006) und Sachsen (9,2 % im Jahr 2004; 5,6 % dieses Jahr) ist ja etwas bedroht ...

    Dort sind oder war die NPD über der 5% Klausel.......

    Finde ich schon bedenklich, aber diese gegenden sind eben Ballungszonen, in anderen Bundesländern schaffen sie meist nicht mehr als 1-2%.

    EDIT: Aber die deutschen Bürger müssen ja selber wissen was sie wollen.

    Gruß
    illuxio

    Beitrag zuletzt geändert: 7.9.2009 21:14:47 von illuxio
  5. nun, obwohl NPD, DVU und die REPs zu den Wahlen antreten haben sie in den letzten Jahren sogar an stimmen verlohren. Die meisten Wähler sind einfach nur Frustwähler oder Wähler, die nicht wissen, was hinter der Partei steckt. Man muss sich schon die Parteiprogramme der REPs anschauen, um zu wissen, dass sie Ausländer abschieben wollen ect.

    Erstaunlich und erfreulich, trotz immer schlimmer werdender Politik...

    (laut mancher Statistiken sind sogar die Linksradikalen extremer geworden, als die Rechten)

    3. Nazis - unverbesserbar Hitler ihr "Gott"

    Nicht alle Rechten Parteien himmeln gleichzeitig Hitler an ;)



    gelernt haben viele aber noch lange nicht genug...

    Solange die Ausländer nicht vernünftig eingebürgert wurden wird es leider Gottes so bleiben :(
  6. Autor dieses Themas

    d*************s

    bin heute auf ne neue rechte partei gestoßen: sie nennt sich MLPD! Sie nennt sich die Partei des echten Sozialismus! (http://de.wikipedia.org/wiki/Marxistisch-Leninistische_Partei_Deutschlands)
    die haben wohl nix gelernt! außer, wie sie die menschen am besten verarschen können!
  7. dynamic-designs schrieb:
    bin heute auf ne neue rechte partei gestoßen: sie nennt sich MLPD! Sie nennt sich die Partei des echten Sozialismus! (http://de.wikipedia.org/wiki/Marxistisch-Leninistische_Partei_Deutschlands)
    die haben wohl nix gelernt! außer, wie sie die menschen am besten verarschen können!


    Bitte genauer lesen! Das sind Kommunisten ;-) und werden Links eingeordnet!

    Wikipedia schrieb:
    Sie wird vom Bundesamt für Verfassungsschutz als linksextremistisch eingestuft[1].


    [1] ↑ Verfassungsschutzbericht 2007, S. 162 Link: http://www.verfassungsschutz.de/download/SHOW/vsbericht_2007.pdf

    Gruß
    illuxio

    Beitrag zuletzt geändert: 7.9.2009 21:28:33 von illuxio
  8. les mal genau: das ist eine LINKS extreme Partei. Die ist bei uns im Westen richtig angesagt. Ich habe kein einziges NPD Plakat gesehen, aber etwa so viele MLPD Plakate, wie Grüne, Piraten, FDP oder Linke Plakate.

    Das schlimme finde ich vorallem, dass sie MAO!!! (und Lenin) als Vorbild haben. Den Größten Massenmörder der Geschichte...

    von denen kommen so sprüche, wie: "Vertrauen ist gut, kontrolle ist besser W. Lenin MLPD"
  9. Die Möglichkeit dass irgendwann mal jemand wie der Philipp Hasselbach Bundeskanzler wird ist da, nur ob es jemals dazu kommt weiss keiner. In Frankreich hat man Chirac und Co 2002 gezeigt wie schnell mal ein Rechter wie der LePen Präsident werden könnte.

    Weshalbd sollte dass nicht auch in Deutschland möglich sein?

    Ich merke es besonders hier im Netz immer mehr dass z.B. der Unmut gegenüber den Einwanderern und der sozialen Ungerechtigkeit wächst. Aktuell ist es nur im Netz so aber irgendwann überträgt sich dass auf die Strasse....
  10. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Nach der letzten Landtagswahl habt die NPD wieder so um die 5,5 Prozent und sind somit im Landtag vertreten. 2004 waren es über 9 Prozent, was vor allem durch die Harz4 Regelung zustandekam. Die über 4 Prozent mehr wähler waren vor allem Meiner Meinung nach Protestwähler. Jetzt sind es hauptsächlich die Stammwähler, die zu den 5 Prozent in Sachsen beigetragen haben.

    Was mir persönlich Angst macht, ist die Tatsache, daß Parteien wie der NPD irgendwann wieder zuviel Macht zugesprochen wird, allein durch die Wähler. Dann könnte man wieder mit Zuständen wie im 3. Reich zu kämpfen haben. Schaut man mal auf einige Wahlplakate der NPD, dann sieht man nur solche Parolen wie "Ausländer nur als Touristen" oder "Arbeit nur für Deutsche" und so weiter. Und wenn solche Spinner an die Macht kommen, könnte das was sie tönen zutreffen. Das Volk sollte Zusehen, daß solche Parteien nicht an die Macht kommen und daß solche Sprüche auch wirklich nur Sprüche bleiben.

    Aber ein Spruch von denen gibt doch auch einem Antifaschistisch eingestellten Bürger zu denken: "Ausländische Straftäter aus Deutschland raus". Womit wir wieder bei einer Grundsatzdiskussion bleiben. Solche Straftäter vor Gericht, dann eine deutsche Strafe (wenn die Straftat in deutschland begangen wurde) und schließlich die Ausweisung aus Deutschland ist meine Meinung dazu.
  11. Irgendwann? Also in Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern merkt mans schon auf den Straßen.
    Nicht überall aber in vielen gegenen, was auch die Wahlergebnisse erklärt.

    Naja ob es sich noch ausweiten wird, ist die frage, da bisher es sich nur dort konzentriert.

    Aber wie gesagt die Bürger unseres Staats haben es in der Hand!

    @kalinawalsjakoff: Sagte ich bereits ->
    illuxio schrieb:
    Da glaubst du aber falsch. Ich weiß ja nicht, ob du/ihr die Wahlen verfolgt aber Mecklenburg-Vorpommern (7,3 % im Jahr 2006) und Sachsen (9,2 % im Jahr 2004; 5,6 % dieses Jahr) ist ja etwas bedroht ...

    Dort sind oder war die NPD über der 5% Klausel.......

    Finde ich schon bedenklich, aber diese gegenden sind eben Ballungszonen, in anderen Bundesländern schaffen sie meist nicht mehr als 1-2%.

    EDIT: Aber die deutschen Bürger müssen ja selber wissen was sie wollen.

    Gruß
    illuxio


    Wobei keine der amtierenden Partein arbeitet und wird mit den Rechten arbeiten, links sieht es da etwas anderes aus. Ich sag nur SPD und DIE LINKEN.

    Von daher kann man von einiger Zeit reden, in der die Rechten machtlos bleiben.

    Gruß
    illuxio

    Beitrag zuletzt geändert: 7.9.2009 21:43:55 von illuxio

  12. Wobei keine der amtierenden Partein arbeitet und wird mit den Rechten arbeiten, links sieht es da etwas anderes aus. Ich sag nur SPD und DIE LINKEN.

    Von daher kann man von einiger Zeit reden, in der die Rechten machtlos bleiben.

    Gruß
    illuxio


    Noch arbeitet keine der amtierenden Parteien mit der Rechten zusammen, doch es könnte eines Tages dazu kommen sollte der Wille der Wähler keine andere Konstellation zulassen....
  13. Aber in diese Fall müssten die Rechten schon übermächtig sein wie z.B. 45%
    und naja, dann ist sowieso alles anders ;-)

    Gruß
    illuxio

    Beitrag zuletzt geändert: 7.9.2009 21:56:02 von illuxio
  14. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Ich kann ein paar Beispiele aus dem Hiesigen Wahlkampf zum Bundestag und Landtag aufbieten. Wenn ihr mal durch die Straßen eurer Stadt/eures Dorfes gefahren oder gelaufen seid, ist euch schon mal aufgefallen, daß viele Plakate von rechtsextremistischen Parteien nicht auf ganz normaler Blickhöhe sondern in 3 bis 4 Metern Höhe am Laternenmast befestigt sind/waren? Bei uns in vielen Städten und Dörfern ist das der Fall,

    Bei mir in der Stadt, wurden die Plakate der NPD wie ein paar Zeilen zuvor beschrieben mitten in der Nacht (man überlege als Nacht und Nebel Aktion) angebracht. 2 Tage später startete der Jugendclub unserer Stadt mit Leiter, Wagen und Werkzeug und entfernte diese Plakate um diese gut sichtbar auf dem Sportplatz zu einem Fußballspiel zu verbrennen. Ein paar Tage später hingen wieder diese Plakate der NPD und wieder ein ähnliches Spiel. Mitten in der Nacht wurden die wieder (von irgendjemand anderem diesmal) entfernt und zerissen und Zerknickt auf die Bürgersteige und Seitengräben geworfen. Das Ganze Spiel ging insgesamt dreimal dann gab es der Regionalverband der NPD auf bei uns in der Stadt die Plakate aufzuhängen. Obwohl die schon immer Vorsorglich sehr hoch gehängt wurden.

    Ich denke die Situation erklärt alles oder? Jedenfals ist die Stadt in der ich wohne nicht sehr den Braunen wohlgesonnen. Aber was ist schon eine Kleinstadt im Vergleich zu ganz Deutschland?

    Beitrag zuletzt geändert: 7.9.2009 21:57:37 von kalinawalsjakoff
  15. DIE LINKEN sind aber keine extremistische Partei, einzig und alleine ihre Forderungen entsprechen nicht der gängigen realisierbaren Art der andren Parteien.
    Die SPD und DIE LINKEN haben unter umständen die gleichen grundlegenden Ideen, das Problem der davor nicht vorhandenden Kontaktaufnahme war wie DIE LINKEn an neue Wähler kamen, und dies geschaf durch den Schröderdauerkritiker Oskar Lafontaine. Einzig und alleine seine Position in der Partei der LINKEN hinderte die SPD daran mit den LINKEN zu verhandeln.
    Also KEINESWEGS wie du hier indirekt schreibst, weil DIE LINKEN linksextrem seien, daraus folgt dass dein Vergleich sich auf keine wirkliche wahre Gegebenheit stützen, kann also nicht dazu beitragen, ob die NPD im Verlauf der Politikgeschichte Koalitionen mit den "Standard"parteien eingehen werden kann.

    die hohen Ergebnisse der NPD stützen sich auch meines erachtens weniger auf die "protestwähler" sondern eher auf der sehr geringen Wahlbeteiligung ("Wer nicht wählen geht - wählt die NPD"), dies ändert sich nun zumindest wieder leicht. Also "stürzt die NPD etwas ab", selbstverständlich ist es auch bedenklich, dass überhaupt jemand sie wählt. Auch wenn es Deutschlandweit sich wohl "nur" maximal 1% als Ergebnis rauskommen wird.

    Führt man sich dies bei 80.000.000 Bürger vor Augen wäre dies knapp gerundet an die Million. Harte Zahlen aber nunmal fakt...

    (k ich gebe zu jeder mit Politikahnung weiß den Trick hinter der Rechnung)
  16. kalinawalsjakoff schrieb:
    Bei mir in der Stadt, wurden die Plakate der NPD wie ein paar Zeilen zuvor beschrieben mitten in der Nacht (man überlege als Nacht und Nebel Aktion) angebracht. 2 Tage später startete der Jugendclub unserer Stadt mit Leiter, Wagen und Werkzeug und entfernte diese Plakate um diese gut sichtbar auf dem Sportplatz zu einem Fußballspiel zu verbrennen. Ein paar Tage später hingen wieder diese Plakate der NPD und wieder ein ähnliches Spiel. Mitten in der Nacht wurden die wieder (von irgendjemand anderem diesmal) entfernt und zerissen und Zerknickt auf die Bürgersteige und Seitengräben geworfen. Das Ganze Spiel ging insgesamt dreimal dann gab es der Regionalverband der NPD auf bei uns in der Stadt die Plakate aufzuhängen. Obwohl die schon immer Vorsorglich sehr hoch gehängt wurden.


    Bin kein Anhänger der Braunen Kultur, doch dass was da bei euch im Dorf gemacht wurde ist illegal. Die NPD ist, egal ob es dem grössten Teil des Volkes gefällt oder nicht, eine legal zugelassene Partei welche Plakate aufhängen darf.

    Bin schon auf die Strafe gespannt welche die Jugendlichen aus dem Kreis Böblingen erhalten welche auch Schilder verbrannt haben und dann auch noch die Videos, wo sie gut zu erkennen sind, bei YouTube eingestellt haben. Zwar muss die Polizei sie erstmal fassen, aber irgendwann kriegen sie die 7 auch und der Richter der die verknacken muss ist dann die ärmste Sau im Lande....
  17. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    @fitsein

    Ich weiß nicht ob die Aktionen, die die Dorfjugend und/oder ein paar andere Leute oder Vereine organisiert haben legal oder illegal sind. MIr sind die Aktionen aber auch herzlich egal, weil ich die Braunen auch ohne die "Schilderverbrennung" nicht gewählt hätte. Vom Jugendclub weiß ich die erste aktion jedenfals, weil ich zu dem Fußballspiel dabei war, wo die die Schilder verbrannt hatten. Was die für eine Strafe kriegen, wenn sie gefasst werden, weiß ich nicht. Ich stehe der Sache strikt neutral gegenüber und werde weder die Braunen wählen oder die Leute, die diesen Bockmist verzapft haben noch irgendwie ans Bein pissen und zur Polizei rennen. Das soll für mich schön die NPD machen wenn sie mit solchen Leuten probleme haben. Aber in unserem Dorf wird da kaum jemand dem anderen irgendwie eins auswischen.
  18. j****x

    Ich würde mir mein Bild nicht unbedingt mit Hilfe von TV Berichten machen.
    Wer heutzutage Patriot oder National gesinnt ist, ist sowieso nach der allgemeinen Meinung "Böse"
    Aber ein Türke darf Patriot sein, Ein Deutscher aber darf es nicht.
  19. An Vernunft zu glauben ist bei uns Menschen ein ziemlich abenteuerlicher Ansatz, ich glaube wir neigen nicht so bedingt dazu. Dies mal vorneweg.

    Extremistische Parteien sind natürlich im besonderen eine Gefahr für die Unterschicht (die man politsch korrekt als "Bildungsferne Schicht" bezeichnet), denn wenn man nur weit genung unten ist, dann ist man sowieso tendenziell ehr dabei an alles zu glauben was Besserung verspricht. Da kommen natürlich rechte oder linke Rethoriker gerade recht, die einem das blaue vom Himmel versprechen und immer wieder dem Versagen der momentanen Politik für das persönliche Versagen der Wählerschaft verantwortlich zu machen.
    Auch wenn Parteien wie die FDP es einem recht einfach machen Kritikpunkte zu finden, die Argumente der Extremisten sind i.d.R. völlig aus der Luft gegriffen, ein typischer NDP-Wähler braucht genauso dringend arbeit wie ein Goldfisch einen Rasenmähe, aber es ist für den betreffenden einfacher zu sagen, dass Migranten schuld sind und er für alles eh nichts kann.

    Auch eine große Gefahr geht von der Jungend aus, während die großen Parteien ihre Jugendarbeit immer mehr einschränken (und durch Mitgliedsbeiträge zusätzlich abschrecken) bauen (besonders die Rechten) Extremistien diese immer mehr aus. Dies darf man nicht unterschätzen.
  20. kanexo schrieb:
    Auch wenn Parteien wie die FDP es einem recht einfach machen Kritikpunkte zu finden, die Argumente der Extremisten sind i.d.R. völlig aus der Luft gegriffen, ein typischer NDP-Wähler braucht genauso dringend arbeit wie ein Goldfisch einen Rasenmähe, aber es ist für den betreffenden einfacher zu sagen, dass Migranten schuld sind und er für alles eh nichts kann.


    Es ist aber doch so, dass nicht die NPD ihr Wahlprogramm dermassen verbessert hat und deshalb Zulauf bekommt, sondern dass die "Volksparteien" einfach so einen Scheiss bauen, keine klare Linien mehr zu erkennen sind und alle nur noch versuchen in der Wählergunst möglichst viel zu erreichen, anstatt ein klar strukturiertes Programm zu haben, welches Sie möglichst auch noch von anderen Parteien unterscheidet.

    Man kann für und gegen CDU/CSU, SPD, FDP, LINKE und GRÜNE sein, aber neutral betrachtet bietet sowohl die eine als auch die andere Partei genau den gleichen Mist an. Und genau deswegen wählen auch Leute, die normal nicht zu extremen Parteien neigen, auch mal solche. Denn den Volksparteien fehlt es an klarer Linie und Abgrenzung zu anderen Parteien.

    Beitrag zuletzt geändert: 1.3.2010 18:03:40 von karpfen
  21. Extremistische Parteien haben in Deutschland, sofern es rechtsextremistische Parteien sind, immer einen gewissen Rückhalt sowie finanzielle Förderer.
    Es ist jedoch gut, dass ALLE anderen gesellschaftlichen und politischen Gruppen, von links bis rechts, konsequent die Linie der Nulltoleranz gegenüber Rechtsextremisten verfolgen.
    Denn von den Rechtsextremisten geht in der Tat Gefahr aus. Hier heißt es, aufmerksam und wachsam zu sein. Und stets beachten: wehret den Anfängen!

  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!