kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


NPD Rechtsextremisten & Fremdenfeindlichkeit

lima-cityForumSonstigesPolitik & Wirtschaft

  1. Autor dieses Themas

    stdtitan

    stdtitan hat kostenlosen Webspace.

    "Rassistischer Mordversuch"

    Am Montag wurde ein Ausl?nder in Potsdam von den 2 Rechtsradikalen als "dreckiger Nigger" beschimpft und brutal zusammengeschalgen. Sein K?rper, besonders sein Hirn, ist schwer verletzt. Nun ist er immer noch in Lebensgefahr im Krankenhaus....

    Links: http://onnachrichten.t-online.de/c/76/24/22/7624226.html
    http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/15/0,3672,3924975,00.html

    Was haltet ihr davon? Hat die Regierung f?r die innere Sicherheit genug getan?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. t*****t

    Das hat eher wenig mit der Regierung zu tun, sondern eher etwas mit der Gesellschaft, oder zumindest Teilen dieser.

    Wenn ein Student aus Ghana folgende Verhaltensweisen f?r einen Aufenthalt in Deutschland aufstellen muss, kann etwas mit unserer Gesellschaft nicht stimmen:

    Nach dem Mordversuch in Potsdam: F?nf "Goldene Regeln" eines Studenten aus Ghana

    1. Gehe niemals in die N?he eines Stadions

    2. Gehe einfach weiter, wenn dich jemand anp?belt

    3. Gehe abends niemals alleine aus dem Haus

    4. Gehe nirgendwo hin, ohne dich vorher zu informieren

    5. Gehe niemals in Gegenden, wo du dich verlaufen k?nntest

    QUELLE: http://taz.de/pt/2006/04/19/a0045.1/text
  4. o*****s

    Ich habe so einen Hass in mir. Diese verdammte Nazibrut! F?r mich wirkt da nur noch Auge um Auge. Wenigstens ist das Medienintresse gegeben und vll wird ja endlich mal was bewegt und nicht nur geredet.

    Der Tod ist ein Meister aus Deutschland
  5. Hat die Regierung f?r die innere Sicherheit genug getan?

    Was h?tte sie denn deiner Meinung nach tun sollen?


    F?r mich wirkt da nur noch Auge um Auge.

    F?r mich wirkt das gerade nicht. Aber das kann man bei jedem Thema immer wieder aufs neue betonen, es hilft nichts. Es kommt einem vor als w?rde man mit W?nden reden.
    Glaubst du ernsthaft, ein Nazi w?rde aufh?ren nazistisch zu denken und zu handeln, wenn du ihm mit Gewalt und noch mehr Ausgrenzung begegnest? Die meisten Nazis f?hlen sich von der Gesellschaft nicht akzeptiert bzw. haben etwas gegen diese Gesellschaftsform (schon bevor sie Nazis werden). Du wirst sie mit deiner Ma?nahme in diesem Glauben und in ihrer ?berzeugung nur noch weiter best?rken.

    Wenigstens ist das Medienintresse gegeben und vll wird ja endlich mal was bewegt und nicht nur geredet.

    Es wird viel geredet und das Interesse nimmt bald wieder ab ohne das sich etwas an der jetzigen Situation ?ndern wird. Wenige kluge Leute weisen L?sungen f?r das Problem des Rechtsextremismus auf, aber von Leuten wir dir und dem Gro?teil der Politik werden diese Vorschl?ge ignoriert / nicht wahrgenommen.

    Der Tod ist ein Meister aus Deutschland

    Wenn alle Deutschen nach "Auge um Auge" verfahren w?rden, k?nnte dieser Ausspruch Celans wieder Wirklichkeit werden. Aber solange stimmt das nicht.
  6. Okay was ich jetzt schreibe ist nicht rechtsradikal gemeint!.
    Aber eine Woche vor dem Anschlag wurden 2 Deutsche niedergestochen, 2 Wochen davor 5 Deutsche ins Koma geschlagen, keinen hat es Interessiert... sowas wundert mich doch..
    Aber ich finde es trotzdem scheisse was die da gemacht haben!!!


  7. stg44 schrieb:
    Okay was ich jetzt schreibe ist nicht rechtsradikal gemeint!.
    Aber eine Woche vor dem Anschlag wurden 2 Deutsche niedergestochen, 2 Wochen davor 5 Deutsche ins Koma geschlagen, keinen hat es Interessiert... sowas wundert mich doch..
    Aber ich finde es trotzdem scheisse was die da gemacht haben!!!

    aber wenn in Deutschland ein Deutscher angegriffen wird interessiert es keinen, da es normal is, wenn einer zusammengeschlagen wird, da deutschland doof is xD.
    aber wenn ein Ausl?nder in Deutschland verpr?gelt wird ist das scheisse, besonders wenn die tat ein rechtsradikales (scheisse) motiv hat.
    das f?llt auf ganz deutschland zur?ck und deutschlands ruf im ausland is eh nich soooo besonders gut
  8. o*******r


    stg44 schrieb:
    Okay was ich jetzt schreibe ist nicht rechtsradikal gemeint!.
    Aber eine Woche vor dem Anschlag wurden 2 Deutsche niedergestochen, 2 Wochen davor 5 Deutsche ins Koma geschlagen, keinen hat es Interessiert... sowas wundert mich doch..
    Aber ich finde es trotzdem scheisse was die da gemacht haben!!!

    aber wenn in Deutschland ein Deutscher angegriffen wird interessiert es keinen, da es normal is, wenn einer zusammengeschlagen wird, da deutschland doof is xD.
    aber wenn ein Ausl?nder in Deutschland verpr?gelt wird ist das scheisse, besonders wenn die tat ein rechtsradikales (scheisse) motiv hat.
    das f?llt auf ganz deutschland zur?ck und deutschlands ruf im ausland is eh nich soooo besonders gut


    Wenn Deutschlands Ruf im Ausland nicht besonders gut ist, warum steigt der Ausl?nderanteil dann stetig an? Schonmal so rum ?ber die ganze Sache nachgedacht? Anscheinend gilt auch bei Ausl?ndern das Prinzip: "Gleiches mit Gleichem begleichen!". Und dies ist durchaus nachweisbar. Die Deutschen werden gerne als die B?sen dargestellt, aber im Endeffekt ist es Wurst, ob man es mit einem Deutschen, einem T?rken oder einem Menschen aus einer anderen Nation zu tun hat. Bei Deutschland kommt nur leider erschwerend hinzu, dass andere Nationen durchaus denken, dass wir auf Grund unserer Vergangenheit ruhig als S?ndenbock herhalten k?nnen. Will hei?en: egal wer es ist... Seinen Frust kann man in DE anscheinend gut rauslassen. Deutsche hingegen haben nicht frustriert zu sein, denn "Du bist Deutschland"!

    Bin ich Nazi, weil ich der Meinung bin, dass man Probleme nicht auch noch von au?en reinlassen muss, wenn man doch schon im Inneren genug zu k?mpfen hat? Bin ich Rassist, weil ich am liebsten ganze H?userblocks in Berlin Kreuzberg/Neuk?lln ausweisen w?rde?! Fakt ist, dass wir die Probleme leider nicht so einfach aus der Welt schaffen k?nnen. Genau diese Einfachheit ist aber die Politik der Neonazis. Pauschalisierung, Vorurteile usw... Und deswegen finde ich, dass man dummen Nazis keine Beachtung schenken sollte. Aber... Wie immer... Auch die NPD hat nicht in allen Dingen Unrecht. Und hier liegt die Gefahr. Andersrum kann man aber genauso sagen, dass nunmal leider niemand anderes den Mut hat, bestimmte Fakten offen auf den Tisch zu legen. Warum? "Nazischwein!"... Vorurteile und Pauschalisierungen gibt es nunmal ?berall. Da werden auch ganz gerne mal wichtige und absolut wesentliche Faktoren ?berschattet.

    GrEetz, Olliander

    Beitrag ge?ndert am 26.04.2006 16:16 von olliander
  9. Ich find solche Hobby Nazis und die, die es werden wollen, echt spitze und zwar aus zweierlei Gr?nden:

    1.:Die NPD Zeitung "Volksstimme"(oder so)!
    Lest euch die mal durch! Die war bei uns im Briefkasten und ich war nu noch am abfeiern!
    "den Euro wieder abschaffen" So ein hirnverbrannter schei?! ich glaub ich hab noch nie so gelacht!
    Denken die das wirklich? Sind die so bl?d?

    2.:Jeder Fascho hilft mit beim Kampf gegen das Vergessen! Was wenn es solche nicht geben w?rde?
    Was wenn es wieder so "pl?tzlich" kommt wie ~'33??
    So sind sie immer da!
    Wir werden sie niecht vergessen, und somit werden sie nie wieder an die Macht kommen!
    Die Lebensdauer eines faschistischen Regims im Herzeen des Demokratischen Europas und einem US- Pr?sidenten mit selten lockeren Zeigefinger!

    Edit1:
    3.:Ich hab mal von nem guten bekannten geh?rt der den Bundes-Verfassungsschutz-Bericht gelesen hatte, was auf solchen NPD Parteitagen so abgeht und das da einige Leute schon lange hinter Schloss und Riegel sitzen sollten!

    Edit2:
    Zu der Sache mit den Ausl?ndern:
    muss ich auch sagen! Deutschland wird immer mit seiner Vergangenheit in Verbindung gebracht! Bei uns war mal eine Frau aus Israel in der Schule und hat recht interessante Dinge erz?hlt:

    "Deutschland ist dazu verpflichtet das der Staat Israel weiter besteht"

    Ich finde ja auch das Israel weiterbesteht, auch finde ich das Deutschland sie unterst?tzen sollte!
    ABER DER SCHEISS KRIEG IST 60 JAHRE HER!!!

    Nun versucht Deutschland das ausl?nderfreundlichste Land zu sein und wenn irgendetwas ist gehen gleich die Alarmglocken an!

    Aber was ist in Frankreich los?!
    Was ist dort mit den Ausl?ndern?
    Die werdeen auch schlecht behandelt!
    da redet niemand von rechtsradikal!

    In Stalins Lagern sind weit mehr Menschen umgekommen als in Deutschland!

    Wenn man in Australien kein Visum hat wird man in ein Gef?ngnis gesperrt!

    Habt ihr mal gesehen was in Sierra Leone alles im B?rgerkrieg passiert ist?
    Da w?rd ich auch lieber nach deutschland fliehen!
    egal ob mich da Glatzen erwarten oder nicht!

    Trotzdem keine Macht den Nazis!


    Beitrag ge?ndert am 26.04.2006 16:07 von milchreis

  10. Wenigstens ist das Medienintresse gegeben und vll wird ja endlich mal was bewegt und nicht nur geredet.

    Es wird viel geredet und das Interesse nimmt bald wieder ab ohne das sich etwas an der jetzigen Situation ?ndern wird. Wenige kluge Leute weisen L?sungen f?r das Problem des Rechtsextremismus auf, aber von Leuten wir dir und dem Gro?teil der Politik werden diese Vorschl?ge ignoriert / nicht wahrgenommen.


    So isses ! Ein Thema erregt gro?es Interesse in der ?ffentlichkeit, die Zeitungen widmen sich dem Thema, die Politik schaltet sich ein, macht ein bisschen Aktionismus f?r die Presse und nach n paar Wochen ist es wieder uninteressant und es gibt wieder ein anderes Thema.

    Und bitte, was soll der Post mit der m?glichen Rufsch?digung ? Es geht doch darum, das Nazi-Problem zu l?sen, und nicht darum, Deutschland in einem besseren Licht dastehen zu lassen ^^

    Rechtsextremismus wird von vielen - meiner Ansicht nach - einfach verharmlost oder totgeschwiegen. Und so Floskeln wie "Der Krieg ist 60 Jahre lang vorbei, was geht mich das an ?" sind einfach nur d?mmlich.

    Toll ist auch noch, dass, zum Beispiel in vielen Teilen von Ostdeutschland die Nazi-Strukturen (JuZe usw) geradezu gef?dert wurden. ?berlassen wir doch den Nazis alles. Die werden das schon machen.

    Vielleich wiederhole ich mich, aber ich hab das Gef?hl, dass kaum jemand von diesem schleichenden Prozess der Nazi-Ausweitung kaum Notiz genommen wird.

    My 2 Cents
  11. b***e

    als erstes:



    Toll ist auch noch, dass, zum Beispiel in vielen Teilen von Ostdeutschland die Nazi-Strukturen (JuZe usw) geradezu gef?dert wurden. ?berlassen wir doch den Nazis alles. Die werden das schon machen.


    so kann man das auch wieder nicht sehen. ich komm ausm osten und seh wies hier aussieht. die leute sind unzufrieden: CDU/CSU hat es damals um die wende rum verkackt (mit kohl) Die SPD hat es die letzten 7 Jahre verkackt . also was soll man machen???
    1.nicht w?hlen gehen. -> keine stimme abgeben0 nix gegen ungerechtigkeit tun = schei?e
    2. W?hlen gehen, aber wen? aufgrund oben genannter gr?nde weichen nun mal die meisten auf die extrmen ransgruppen aus. h?tte ich w?hlen d?rfen, h?tte ich PDS (Die Linke) gew?hlt, weil die einfach die besten aussichten hatten. die hatt5e das (meiner meinung nach ) beste Wahlprogramm. Leider ist es dann darauf hinausgelafuen,das CDu und SPD eine Koalition gebildet haben(was allerdings sehr Positiv ist, da sich jetzt nicht mehr ignorieren k?nnen. jetzt mssen sie einander zuh?ren.
    aber die Politik und die medien sind meiner meinung nach extrem schuld an den Nazis.
    schaut euch mal ein paar WM werbespots an und ihr werdet sehen, das da nicht nur der patriotismus "gez?chtet" wird, sondern auch nazis, da das eine fliesende Grenze ist. wenn ich mir Leute wie ewdmund Stoiber anschaue,der, obwohl er selbst ausl?nder (Bayer) ist, sinngem?? ?bersetzt gesagt hat: lasst sie drausen und schmeist sie raus wir haben genug von den ausl?ndern. (er hat es nicht so gesagt, aber so war es gemeint.
    deswegen kann ich nicht verstehen, wie man solche menschen in unserem Land tolerieren und Akzeptieren kann. So etwas geh?rt rausgeschmissen und icht irgendwelche fl?chtlinge,die rausgeschmissen werden, genau ins krisen gebiet, ab innen kugelhagel.

    (wenn jmd Probleme mit diesem post hat bitte sagen,f?r kritik bin ich immer offen, und nicht b?se sein, wenn ich jmden angegriffen habe. (ausser Nazis, die hams verdient)).
  12. Warum wird das Thema nun nicht weiter diskutiert?

    Jetzt wo klar ist, dass der besoffene Neger (ich mag keine political correctnes, wissenschaftlich gesehen ist das die passendste Bezeichung, ausserdem hat man mir in meiner Kindheit auch noch "Die zehn kleinen Negerlein" vorgelesen und keiner fand daran was rassistisch)rump?belnd durch die Strassen lief und die beiden "T?ter" (wobei es sich doch um Notwehr gehandelt hat)keine Nationalisten waren?

    Warum d?rfen die Medien und alle anderen die sich an dieser Hetzjagd beteiligen einfach verallgemeinern?

  13. Warum wird das Thema nun nicht weiter diskutiert?

    Jetzt wo klar ist, dass der besoffene Neger (ich mag keine political correctnes, wissenschaftlich gesehen ist das die passendste Bezeichung, ausserdem hat man mir in meiner Kindheit auch noch "Die zehn kleinen Negerlein" vorgelesen und keiner fand daran was rassistisch)rump?belnd durch die Strassen lief und die beiden "T?ter" (wobei es sich doch um Notwehr gehandelt hat)keine Nationalisten waren?

    Warum d?rfen die Medien und alle anderen die sich an dieser Hetzjagd beteiligen einfach verallgemeinern?


    Also Meister Schlau (Tonfall:Ironie)will ich Dir doch einmal in "Deiner" "political correctness" (Meister das wird am Ende mit 2s geschrieben) Sprache antworten (und Entschuldigung liebe Mods wenn ich mich jetzt im Ton vergreifen werde - aber so etwas mag ich nicht lesen und werde das einfach mal in einer angemessenden Sprache kommentieren):

    Wadde hadde Du tzu heise gebaddet? Sorry, aber ein solcher Eintrag geht gar nicht klar und hat auch nichts mit anderen seine Meinung lassen zu tun. Aus einem solchen Beitrag spricht der blanke Rassismus und totale Unwissenheit:

    1. Der Begriff des "Negers" hat nichts mit political correctness zu tun. Er diffamiert Menschen in ihrer Menschenw?rde (und kann sogar strafrechtlich belankt werden). Lese dazu bitte mal Artikel 1.1 bzw. 3.3 des Grundgesetzes.
    Warum mich Dein Beitrag dazu noch umso mehr aufregt ist, weil Du den Begriff der Wissenschaft verwendest? Die Begrifflichkeit "Neger" ist in der Geschichte der Rassentheorien erschaffen und benutzt worden!! Diese sind nach heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen ungen?gend bzw. falsch!! Genetische Vergleiche von Menschen konnten fast eine ?bereinstimmung der menschlichen DNA nachweisen!! Unterschiede sind marginal und wissenschaftlich nicht von Bedeutung. "Also weder Oppas B?cher von vorm Krieg noch die Infos auf der R?ckseite von der Cornflakes Packung verdienen das Pr?dikat "Wissenschaftlich"!!!!!!!!!!

    2. Auf welchen Fall genau beziehst Du Dich. ?berf?lle auf Menschen mit einer anderen Hautfarbe waren in der von Potsdam im Verlauf dieses Jahres schon etwas h?ufiger. Wenn Du Dich auf den Fall von Jeremias (Ich glaube so hie? er oder?) beziehst, w?rde ich mich wirklich brennend f?r die Quellen f?r Deine Behauptungen interessieren. Ansonsten betreibst Du eine Hetzjagd ohne Indizien (weils aus dem Latein kommt und Du vielleicht Hilfe brauchst hei?t Hinweis).

    3. Und dar?ber hinaus, wenn Deine diffamierenden (auch wieder so ein b?ses schweres Wort: jmdn. in seinem Ansehen, etwas in seinem Wert herabsetzen) Behauptungen stimmen sollten: Warum sollten 2 Menschen aus Notwehr einen einzelnen Mann halb totschlagen m?ssen?? Sorry, das ist aber ?belste Stammtischparolendrescherei!

    Und liebe Mods: Entschuldigt meine Worte und den indirekten Angriff. (Am besten ihr l?scht sowohl meinen als auch pennytology's Eintrag.) Aber solche komischen Ger?chte, Anschuldigungen und einen solchen Sprachgebrauch kann und sollte man in Deutschland im Jahre 2006 nicht einfach so stehen lassen.
  14. Ich empfinde es als eine Riesenfrechheit!!!

    Niemand darf einen Anderen t?ten!!!
    Und schon gar net, weil er anders ist!!!

    Wo k?men wir denn da hin?
  15. @hikkison:
    eins versteh ich nicht. wenn ich jetzt mit kumpls ein Gespr?ch ?ber den genpool habe (und ja das kann schonmal vorkommen) wie soll ich dann zu schwarzen (ah!!!) sagen? stark pigmentierte gebietsfremde, oder was? also wenn, dann wirklich schwarze oder was?. weil soweit ich weis, das "schimpfwort" das Diskriminierende 'Nigger' war und nicht Neger. woher das stammt, weis ich nicht und es interessiert mich auch nicht. f?r mich sind das schwarze oder NEger. so scheise wies klingt, aber Rassistisch bin ich deswegen trotzdem nicht.

    @pennytology:

    lass es sein. du musst nicht immer alte Wunden neu aufreisen. ich glaub wir wahren damals alle froh, das dieser Thread vergessen war (oder die wollten mir alle nicht antworten, ich weis es nicht. naja. ich finds zwar ne sch?ne geste von dir, aber die Beitr?ge fand ich pers?nlich ein bissl sinnlos. @qbuut: dein Post verstehe aber. die oberen Zeilen gehen nicht an dich.
  16. ja, aber das ist das probklem. wenn ein rechter austickt, sind wir sofort wieder im jahr 1939. wenn ein ausl?nder austickt, und der wird zur?ckgeschickt, kommen von den linken(zu denen ich geh?re) wieder die spr?che, das die asylgesetzgebung zu hart w?re usw. ich selbst bin der meinung, das man nen kompromiss machen m,uss, aber es gibt zu viele dick-k?pfe.

  17. 1. Der Begriff des "Negers" hat nichts mit political correctness zu tun. Er diffamiert Menschen in ihrer Menschenw?rde (und kann sogar strafrechtlich belankt werden). Lese dazu bitte mal Artikel 1.1 bzw. 3.3 des Grundgesetzes.
    Warum mich Dein Beitrag dazu noch umso mehr aufregt ist, weil Du den Begriff der Wissenschaft verwendest? Die Begrifflichkeit "Neger" ist in der Geschichte der Rassentheorien erschaffen und benutzt worden!! Diese sind nach heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen ungen?gend bzw. falsch!! Genetische Vergleiche von Menschen konnten fast eine ?bereinstimmung der menschlichen DNA nachweisen!! Unterschiede sind marginal und wissenschaftlich nicht von Bedeutung. "Also weder Oppas B?cher von vorm Krieg noch die Infos auf der R?ckseite von der Cornflakes Packung verdienen das Pr?dikat "Wissenschaftlich"!!!!!!!!!!


    http://img162.imageshack.us/img162/1672/kleinerassenkunde2po.jpg

    Hier nach gibt es menschliche Rassen, wobei die von dir sogenannten "Schwarzen" als "negride Rasse" bezeichnet werden, wodurch der Begriff "Neger" wohl die sinnvollste und am wenigsten diskriminierende Bezeichnung f?r Personen mit schwarzer Hautfarbe ist.
    Und dieses Lexikon erschien nach dem Krieg, wenn ich mich nicht irre ist es das Bertelsmann Kinderlexikon.

    Wenn man deswegen strafrechtlich belangt (mit g nicht mit k) werden kann, dann sollten sie mal Amazon.de zur Anzeige bringen, die dieses ihrer ansicht nach diffamierende und rassistische Buch anbieten:

    http://images.amazon.com/images/P/B00004RL84.03._SS500_SCLZZZZZZZ_V1067931524_.jpg

    http://www.amazon.de/gp/product/B00004RL84/028-4282747-9157345?v=glance&n=301050



    2. Auf welchen Fall genau beziehst Du Dich. ?berf?lle auf Menschen mit einer anderen Hautfarbe waren in der von Potsdam im Verlauf dieses Jahres schon etwas h?ufiger. Wenn Du Dich auf den Fall von Jeremias (Ich glaube so hie? er oder?) beziehst,


    Ja, es handelt sich um Ermyas M., was aber auch aus den beiden Artikel auf die am Anfang dieses Stranges verwiesen wird erkennbar ist.

    w?rde ich mich wirklich brennend f?r die Quellen f?r Deine Behauptungen interessieren.


    http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/10692646/62249/0?print=J Die M?rkische Allgemeine schreibt dar?ber:

    "Der ?berfall auf Ermyas M. am Ostersonntag in Potsdam hat sich nach Informationen der MAZ allerdings weitgehend anders zugetragen als bisher dargestellt. Demnach hatte der 37-J?hrige an der Haltestelle "Charlottenhof" gegen vier Uhr bereits den Nachtbus bestiegen, um, wie geplant, einen Bekannten zu besuchen. Als jedoch der alkoholisierte Wissenschaftler (zwei Promille) - der sich zuvor mit seiner Frau gestritten hatte - beim Bezahlen der Fahrkarte mit dem Busfahrer in Streit geriet, setzte dieser den Fahrgast vor die T?r. Ermyas M. hatte sich dem Vernehmen nach heftig dar?ber erregt, dass der Busfahrer den Geldschein mit einer gro?en Menge M?nzen wechseln wollte.

    Kurz danach sollen die sp?teren T?ter, einer links, einer rechts, Ermyas M. an der Haltestelle passiert haben. Der 1,97 Meter gro?e Mann aus Addis Abeba soll danach die beiden M?nner, die schon einige Meter entfernt waren, mit dem Wort "Schwein" beleidigt und zumindest einen zu treten versucht haben. Der Tritt wird durch die Zeugenaussage eines vorbeifahrenden Taxifahrers best?tigt. "Schwein" ist auf dem originalen Mailbox-Mitschnitt zu h?ren. Danach beschimpften die beiden M?nner Ermyas M. als "dreckigen Nigger".

    Das Opfer hat, anders als bisher erkl?rt, keine Rippenbr?che oder sonstige schwere Verletzungen am Oberk?rper erlitten. Durch einen einzigen, ?u?erst wuchtigen Faustschlag wurde ihm der Sch?delknochen an einem Auge zertr?mmert, wie die Sprecherin der Bundesanwaltschaft, Frauke-Katrin Scheuten, auf MAZ-Anfrage mitteilte. Dies ist das Ergebnis eines rechtsmedizinischen Gutachtens. Bisher war erkl?rt worden, die T?ter h?tten hemmungslos auf das bereits regungslos am Boden liegende Opfer eingetreten."

    Ansonsten betreibst Du eine Hetzjagd ohne Indizien (weils aus dem Latein kommt und Du vielleicht Hilfe brauchst hei?t Hinweis).


    Ich denke, das sind genug Indizien. Aber wo sie mir schon vorwerfen eine Hetzjagd zu betreiben, warum machen sie das nicht auch bei der anderen Seite, die sofort ohne auch nur etwas ?ber den Vorgang der Tat zu wissen auf die Strassen gezogen sind gegen "Rechte Gewalt" wo es sich doch nur um Notwehr gehandelt hat?
    Bitte das n?chste mal besser informarieren, bevor sie mir Unwissenheit unterstellen.

    3. Und dar?ber hinaus, wenn Deine diffamierenden (auch wieder so ein b?ses schweres Wort: jmdn. in seinem Ansehen, etwas in seinem Wert herabsetzen) Behauptungen stimmen sollten: Warum sollten 2 Menschen aus Notwehr einen einzelnen Mann halb totschlagen m?ssen?? Sorry, das ist aber ?belste Stammtischparolendrescherei!


    Wie im Artikel oben beschrieben, war es ein einzige Faustschlag, der wohl vollkommen legitim war. Alles andere ist eine Erfindung der Linksfaschisten mit denen sie scheinbar sympathisieren.
    Was w?rden sie machen, wenn ein besoffener fast 2-Meter-Mann auf sie zutritt? Macht es da einen Unterschied ob dieser schwarz oder weiss ist? Sie betreiben scheinbar umgekehrten Rassismus, laut Grundgesetz w?re das eine Straftat, wird aber in der BRD leider nicht geahndet.


    Und liebe Mods: Entschuldigt meine Worte und den indirekten Angriff. (Am besten ihr l?scht sowohl meinen als auch pennytology's Eintrag.) Aber solche komischen Ger?chte, Anschuldigungen und einen solchen Sprachgebrauch kann und sollte man in Deutschland im Jahre 2006 nicht einfach so stehen lassen.


    Also wenn schon dar?ber diskutiert wird, dann soll auch die Wahrheit am Ende rauskommen und deswegen sollte sowohl meiner als auch ihr Beitrag stehen bleiben. Denn solche Anschuldigungen gegen?ber Deutschen kann und sollte man in Deutschland im Jahre 2006 nicht einfach so stehen lassen.

    mit freundlichen Gr?ssen
    pennytology

    "Die Geschichte der Menschheit ist voll von Beweisen, da? es nicht schwer ist, eine Wahrheit umzubringen. Eine gute L?ge ist unsterblich."

    Beitrag ge?ndert am 13.07.2006 01:24 von pennytology


  18. pennytology schrieb:
    Ansonsten betreibst Du eine Hetzjagd ohne Indizien (weils aus dem Latein kommt und Du vielleicht Hilfe brauchst hei?t Hinweis).


    Ich denke, das sind genug Indizien. Aber wo sie mir schon vorwerfen eine Hetzjagd zu betreiben, warum machen sie das nicht auch bei der anderen Seite, die sofort ohne auch nur etwas ?ber den Vorgang der Tat zu wissen auf die Strassen gezogen sind gegen 'Rechte Gewalt' wo es sich doch nur um Notwehr gehandelt hat?
    Bitte das n?chste mal besser informarieren, bevor sie mir Unwissenheit unterstellen.


    also 1. respekt, so gut widerkegen k?nnen nicht viele. bist du/sind Sie Politiker?^^

    2. Seiten gegen rechte gewalt gibt es viel zu wenig. Nazis haben es immer verdient eins in die fresse zu bekommen, ob politisch, verbal oder physisch. da gibt es kein wie du mir so ich dir. das machen die mit uns auch nicht.

    3. was zur h?lle ist ein links faschist?
    sry, aber soweit ich weis, sind numal die antifa gruppen bestehend aus linken (bzw. stinos) desawegen versteh ich das icht ganz.
  19. Der Begriff des Linksfaschisten stammt von J?rgen Habermas, der damit die Studentenbewegung in den sechziger Jahren kritisierte. Mal bei Wikipedia nachschauen.

    @pennytology
    Ich sehe meine Argumentation nicht wirklich widerlegt. Zu Deinem Kinder- oder Jugendlexikon:
    1. Ist dieses Popul?rwissenschaftlich, sprich es erf?llt nicht wissenschaftliche Kriterien und kann daher auch nicht Grundlage eines Wissenschaftsstreites sein.
    2. Wie Du schon selbst beschrieben hast, hat das Bucgh schon ein gewisses Alter. Es gibt in der Geisteswissenschaft so etwas wie eine Halbwehrzeit von Wissen.

    Zu Deinem Artikel aus der M?rkischen Allgemeinen:
    1. Der Artikel ist viel zu alt und die beschrieben Vermutungen decken sich nicht mit den aktuellen Ermittlungserkenntnissen. Einfach mal bei der google Artikelsuche nachsehen, da sind wesentlich aktuellere Artikel zu finden.
    2. der Artikel ist sowohl von anderen Medien, als auch von Politikern und Ermittlern als zu ungenau, falsch und pauschalisiert kritisiert wirden.
    M?chtest Du wirklich auf Grundlage eines ?beralterten Artikels diskutieren. Das erscheint sehr unprofessionell.

    Die Argumentation ?ber Notwehr wird meiner Einsch?tzung nach, schwer zu halten sein, da das Opfer, welches Du als T?ter darstellen m?chtest, zu schwere Verletzungen davon zur?ckbehalten hat. Au?erdem basiert die Version der beiden Angeklagten nur auf ihren eigenen Aussagen. Das sind keine ausreichenden Beweise. Daf?r haben sie Herrn M. zu sehr verletzt. Doch die Entscheidung und die "Wahrheit" hat letztlich dieser Rechtsstaat zu treffen und nicht irgendwelche Stammtischdiskussionen.


    Also wenn schon dar?ber diskutiert wird, dann soll auch die Wahrheit am Ende rauskommen und deswegen sollte sowohl meiner als auch ihr Beitrag stehen bleiben. Denn solche Anschuldigungen gegen?ber Deutschen kann und sollte man in Deutschland im Jahre 2006 nicht einfach so stehen lassen.

    Welchen Deutschen meinst Du. Ermyas M. ist wie Du wei?t auch Deutscher Staatsb?rger. Ist er das Opfer von Verleumdungen oder die beiden anderen?

    Was Deine komischen Unterstellungen angeht, nehme ich das jetzt mal von der komischen Seite. Schalom mein Freund. Hab zwar mit Linken nicht viel am Hut, aber lieber nen vorget?uschter Linker als recht(s) den Saubermann zu spielen. Noch nen kleines Zitat dazu: "Ojb a chochem wert in kass, farlirt er sajn chochme." (altes jiddisches Sprichwort)

    Anstatt irgendwelche komischen Begriffe wie Linksfaschismus und umgekehrten Rassismus aufzugreifen, h?ttest Du lieber erst einmal eine aktuelle Tageszeitung lesen sollen oder nen anst?ndiges Buch dazu aufschlagen sollen, in dem sich mit dem Begriff des "Negers" wissenschaftlich auseinander gesetzt wird.

    ?brigens wenn Du Zitate von bekannten Autoren gibts kannst du auch den Autor nennen:
    "Die Geschichte der Menschheit ist voll von Beweisen, da? es nicht schwer ist, eine Wahrheit umzubringen. Eine gute L?ge ist unsterblich."
    Gottfried August B?rger - deutscher Schriftsteller (1747 - 1794) (Vielleicht in diesem Kontext interessant Schillers Kritik zum guten B?rger: http://gutenberg.spiegel.de/schiller/buergerg/buergerg.htm )


    Noch nen Zitat f?r Dich werter Herr pennytology:
    "Takt ist der ewig wache Respekt vor der anderen Seele und damit die erste und letzte Tugend des menschlichen Herzens." (Helmuth Plessner) (ist ?brigens genauso ein Deutscher mit j?dischen Wurzeln, wie Ermyas M. Deutscher ?thipischer Herkunft ist.) Darin wirst Du Dich gew?hnen m?ssen Herr pennytology, dass es Deutsche mit einer dunkleren Hautfarbve gibt!!!!!!!!1



    Beitrag ge?ndert am 15.07.2006 01:12 von hikkison
  20. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!