kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Oditor - Online Editor

lima-cityForumDie eigene HomepagePromotion

  1. Autor dieses Themas

    cybercrack

    cybercrack hat kostenlosen Webspace.

    Hallo :wave:,

    hab mal wieder eine neue Webseite, diesmal ist es ein Online Editor.

    Ich würde mich freuen, wenn Ihr euch die Seite anschauen könntet und mir Rückmeldung auf Sicherheit :wall:, Design :love:, Fehler :pissed: und weiterem geben könntet.

    https://oditor.de

    Danke schon mal im Voraus:thumb:

    Beitrag zuletzt geändert: 29.7.2017 17:31:18 von cybercrack
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Unter Extras > Lorem Ipsum kommt ein Colorpicker statt ein Lorem Ipsum Generator ...

    Außerdem hättest du dir einen Großteil deiner Arbeit sparen können, wenn du einfach CODIAD (http://codiad.com/) genutzt hättest.

    Ansonsten die übliche Frage: Warum sollte man deine Anwendung nutzen? Bzw.: warum sollte man einen neuen, unbekannten Anbieter seine gesamten FTP-Dateien anvertrauen?

    Beitrag zuletzt geändert: 29.7.2017 18:47:08 von webfreclan
  4. Autor dieses Themas

    cybercrack

    cybercrack hat kostenlosen Webspace.


    Danke für dein Feedback.

    Der Lorem Ipsum Generator kommt noch...

    webfreclan schrieb:
    Unter Extras > Lorem Ipsum kommt ein Colorpicker statt ein Lorem Ipsum Generator ...

    Außerdem hättest du dir einen Großteil deiner Arbeit sparen können, wenn du einfach CODIAD (http://codiad.com/) genutzt hättest.

    Also mit dem Argument kannst du eigentlich nix mehr machen, denn es gibt es bestimmt schon irgendwo. Ich glaube jetzt einfach mal, dass dir der Wonnaysblog gehört, warum das gibt es doch schon zu tausendfach. Ganz einfach es macht Spaß und außerdem Konkurenz belebt den Markt.


    Ansonsten die übliche Frage: Warum sollte man deine Anwendung nutzen? Bzw.: warum sollte man einen neuen, unbekannten Anbieter seine gesamten FTP-Dateien anvertrauen?

    Findest du auf der Startseite :thumb:.
  5. Folgendes ist mir aufgefallen:

    1) Die Laufschrift in der Kopfzeile

    Besucher warten nicht darauf, dass Informationen erscheinen. In dem Moment, wo der Text über den Buttons "Anmelden" und "Demo" erscheint ist der normale Leser schon viel weiter unten. Wenn du das Feature mit FTP hervorheben willst, dann mach einen ganzen Satz daraus.

    2) Die UX

    Das du die Anwendung an klassische Desktop-Applikationen anlehnst hilft unerfahrenen Usern sicher bei der Orientierung, aber dann bitte auch alles nachbauen und nicht bei der Hälfte aufhören. Die Menüs bleiben einfach offen, wenn man sie mit der Maus verlässt. Zudem fehlt der Menüleiste etwas, das die einzelnen Optionen etwas besser voneinander trennt, so wirkt es eher wie ein fortlaufender Satz.

    Dank der Scrollbalken, die bei mir angezeigt werden schaut das Design sehr zerissen aus (weiße Balken erscheinen zwicshen den einzelnen Elementen). Das sollte nicht sein.

    Zu den Farben an sich kann ich nicht viel sagen, ist Geschmackssache, jedoch solltest du beim hellen Design auch den ganzen Editor ändern.

    3) FTP-Passwort
    cybercrack schrieb:

    Ansonsten die übliche Frage: Warum sollte man deine Anwendung nutzen? Bzw.: warum sollte man einen neuen, unbekannten Anbieter seine gesamten FTP-Dateien anvertrauen?

    Findest du auf der Startseite :thumb:.


    Ich habe das auf Anhieb nicht gefunden. Vielleicht kannst du uns sagen wo genau man das findet?

    Anscheinend läuft die FTP-Kommunikation über deinen Server, also wird dort auch das Passwort gespeichert. AUA! Nutzt du denn wenigstens FTPS, falls verfügbar oder geht das Klartext von deinem Server übers Netz?

    4) Reflink

    Ich habe generell kein Problem mit gekennzeichneten Reflinks, aber nicht gekennzeichnet finde ich es äußerst fragwürdig. Zudem bringt dir der Reflink zu Lima eh nur was, wenn die User mehr als 150 Gulden verdienen, was nicht so oft der Fall sein dürfte, weil dein Editor und die Foren-Inhalte von Lima wenig miteinander zu tun haben.

    5) Nur FTP?

    Und was ist mit den Usern, die SFTP oder gar nur lokale Dateien bearbeiten möchten?

    6) editorajax.php

    Warum wird einmal in der Sekunde ein Post an diese Datei gemacht?

    7) Performance

    Während der Eingabe fällt der Editor bis auf 4,89 FPS herunter. Das ist für mich deutlich spürbar und sollte verbessert werden, wenn möglich bei der Baseline von 60 FPS bleiben. Und ich bin jetzt nicht mit einem popeligen Netbook online sondern einem leistungsfähigem Desktop.
  6. Ich nutze den Oditor jetzt schon etwas laenger,frueher auch noch unter den Subdomains von TSMR.eu
    Die vielen Bugs,die ich am Anfang gemeldet habe,wurden alle behoben und ich kann jetzt perfekt damit arbeiten.
    Kommen wir zuerst mal zur Sicherheit:
    Wie wird mir versichert,dass niemand mein Passwort abfaengt und ggf im Darknet versteigert? xD
    Gar nicht!
    Ich vertraue ihm einfach,denn etwas besseres kenne ich nicht und irgendjemandem muss ich mein Passwort ja anvertrauen.
    Wenn ich es bei Filezilla angebe,koennte es theoretisch auch Daten an den Hersteller schicken,obwohl ich das stark bezweifle.
    Klar koennte man das da dann auch wieder ueberpruefen,aber die ausfuehrung geht jetzt doch etwas zu weit.
    Die UX finde ich ziemlich gut,obwohl eine Kleinigkeit in einer aelteren Version besser war.
    Ich konnte den Speichern Button frueher mit einem Klick erreichen,jetzt sind es zwei.
    Wenn ich immer kleine Versuche an einer fast fertigen Webseite mache,brauche ich Speichern ziemlich oft und dann hab ich es lieber mit einem Klick oder noch besser mit STRG+S
    Zu guter letzt kann ich auch mal auf die Performance eingehen.
    Da hab ich ueberhaupt keine Probleme gemerkt.
    Mein Computer ist recht neu,aber es ist auch kein High-End Teil,also mit ganz schlechten Sachen wuerde man ihn schon zum haengen bringen.
    Hard und Softwaredaten: 2x3,6GHz AMD A4, 8GB DDR3 RAM, OS: Arch Linux 64bit, Browser: Yandex Browser Beta 17.6
    Ich denke,was hier laeuft,sollte es auf den meisten anderen Computern auch tun,denn die meisten Entwickler haben ja so High-End Zeug wie Intel i7 oder AMD Ryzen,was ich mir beides nicht leisten kann/will.
    Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Editor und kann damit sehr viel besser arbeiten,als mit Net2FTP,OwnDrive.com oder Gedit.
  7. bw5rws schrieb:
    Zu guter letzt kann ich auch mal auf die Performance eingehen.
    Da hab ich ueberhaupt keine Probleme gemerkt.
    Mein Computer ist recht neu,aber es ist auch kein High-End Teil,also mit ganz schlechten Sachen wuerde man ihn schon zum haengen bringen.
    Hard und Softwaredaten: 2x3,6GHz AMD A4, 8GB DDR3 RAM, OS: Arch Linux 64bit, Browser: Yandex Browser Beta 17.6
    Ich denke,was hier laeuft,sollte es auf den meisten anderen Computern auch tun,denn die meisten Entwickler haben ja so High-End Zeug wie Intel i7 oder AMD Ryzen,was ich mir beides nicht leisten kann/will.
    Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Editor und kann damit sehr viel besser arbeiten,als mit Net2FTP,OwnDrive.com oder Gedit.

    Ich habe hier einen AMD Ryzen 5 1400, der mit 3,8 GHz taktet. Dazu 8GB DDR4 RAM mit einem Takt von 2400 MHz. Eine NVIDIA GTX 1050 steckt auch im System. Getestet habe ich die Software im Firefox 54.0.1. Die 4,89 FPS habe ich mir nicht aus der Nase sondern dem Profiler gezogen. Aber nur um sicher zu gehen nochmal ein Test in Chrome Version 59.0.3071.115, dort geht es bis 6 FPS runter. (War zu erwarten, dass Chrome hier besser abschneidet, aber immer noch ein schlechtes Ergebnis.) Auch wenn du davon nichts merkst (tippst wohl zu langsam?), es ist ein Performance-Problem. :)

    bw5rws schrieb:
    Kommen wir zuerst mal zur Sicherheit:
    Wie wird mir versichert,dass niemand mein Passwort abfaengt und ggf im Darknet versteigert? xD
    Gar nicht!
    Ich vertraue ihm einfach,denn etwas besseres kenne ich nicht und irgendjemandem muss ich mein Passwort ja anvertrauen.
    Wenn ich es bei Filezilla angebe,koennte es theoretisch auch Daten an den Hersteller schicken,obwohl ich das stark bezweifle.
    Klar koennte man das da dann auch wieder ueberpruefen,aber die ausfuehrung geht jetzt doch etwas zu weit.

    Filezilla ist im Gegensatz zu oditor Open Source, und falls ich bemerke, dass was komisches auf meinem Server passiert kann ich mir ansehen, welche Angriffsfläche Filezilla bietet, bzw ob es heim telefoniert. Das kann ich bei oditor nicht, also braucht dieser andere Argumente, welche mir aufzeigen, dass es sicher ist, den Dienst zu nutzen. Zudem ist es immernoch ein Unterschied, ob ich eine lokale Software nutze und diese Software das Passwort lokal speichert oder ob das Passwort (unverschlüsselt!!!!!) auf einem fremden Server liegt.

    EDIT:

    bw5rws schrieb:
    Ich vertraue ihm einfach,denn etwas besseres kenne ich nicht und irgendjemandem muss ich mein Passwort ja anvertrauen.

    Nein! Nochmal, es ist ein Unterschied ob ich das Passwort lokal speichere (oder gar nicht) oder es von einem fremden Server gespeichert wird. Anvertrauen musst du das Passwort im Falle von Filezilla keinem (es bleibt ja auf deinem Rechner und nicht in einer Datenbank oder so gespeichert).

    Beitrag zuletzt geändert: 30.7.2017 11:15:28 von tchab
  8. Autor dieses Themas

    cybercrack

    cybercrack hat kostenlosen Webspace.

    Also das Passwort wird nur in einer Session gespeichert, desshalbt muss man sich auch immer neu anmelden. Eine Datenbank wird nicht verwendet. Aber die Session ist notwendig, da ich ja mit ajax arbeite und das soweit ich weiß die Sicherste variante ist.


    Was die Performence betrifft, ich habe keine Probleme aber ich werde mich drum kümmern.
    Ja die editorajax wird jede Sekunde ausgeführt, deshalb warscheinlich auch das Performence problem. Werde nach einer besseren Lösung schauen.

    Das Design werde ich überarbeiten und wieder einen Speicherbutton einführen, also einen mit nur einem klick :).

  9. Was ich mich bei der Sache frage:

    Wer könnte so einen halbgaren Online Editor wollen wo er doch einen fertigen bereits auf der <insert storage media here> hat. Und kommt mir nicht mit mobilen Endgeräten, wenn die Geräte es ermöglichen eine Tastatur anzuschließen kann man auch einen sinnvollen Editor installieren für den man nicht online sein muss.

    Beitrag zuletzt geändert: 30.7.2017 16:24:00 von fatfox
  10. tempel-des-offler

    Kostenloser Webspace von tempel-des-offler

    tempel-des-offler hat kostenlosen Webspace.

    Ich finde das ganze sieht schon recht gut aus, allerdings ist mir aufgefallen dass, wenn ich Design Light wähle, zumindest beim Shadow Generator die Beschriftung der Schieberegler nicht mehr lesbar ist. Über den Shadow Generator solltest Du generell nachdenken, da bei kleinen Bildschirmen die Vorschau unter die Regler umgebrochen wird, und damit ohne Scrollen nicht mehr sichtbar ist, das finde ich etwas unglücklich gelöst. Trotzdem ist mir Dein Werk +1 wert.

    fatfox schrieb:
    Was ich mich bei der Sache frage:

    Wer könnte so einen halbgaren Online Editor wollen wo er doch einen fertigen bereits auf der <insert storage media here> hat. Und kommt mir nicht mit mobilen Endgeräten, wenn die Geräte es ermöglichen eine Tastatur anzuschließen kann man auch einen sinnvollen Editor installieren für den man nicht online sein muss.

    Über den Sinn oder Unsinn einer Sache kann man trefflich streiten, Fakt ist jedoch, cyberghost lernt durch seine Eigenentwicklungen dazu, und offensichtlich hat er ja schon mit bw5rws einen Nutzer begeistern können.

    Beitrag zuletzt geändert: 30.7.2017 18:11:09 von tempel-des-offler
  11. Die Frage war durchaus ernst gemeint.

    Welche Vorteile hat das Projekt gegenüber der On- und Offline Konkurenz?
    Warum sollte man den Editor verwenden?

    Zu einer sinvollen Entwicklung gehört neben der technischen Umsetzung auch die zugehörige Relevanz und der entsprechende Nutzen. Beides kann ich hier nicht erkennen deswegen die Frage:

    Was soll das?

    Ev. erkennen ja andere Nutzer was ich nicht zu sehen vermag.
  12. tempel-des-offler

    Kostenloser Webspace von tempel-des-offler

    tempel-des-offler hat kostenlosen Webspace.

    Der TE schreibt dazu auf seiner Seite (TSMR.eu) "Hier kannst du schnell und einfach von überall aus auf deinen Server per FTP zugreifen. Der Vorteil gegenüber einem Installierten Programm ist, dass du deine Webseite z.B. im Internetcafe, wo die FTP-Zugriffe durch die Firewalls abgeblockt werden, verwalten kannst. Dazu kannst du alle deine Dateien online mit einem Editor bearbeiten. Verzeichnisse und Dateien können erstellt sowie umbenannt werden. Dateien lassen sich über einen Button downloaden." - Abgesehen davon wird ja auch eine Handyapp angeboten, die vermutlich auf die angebotenen Tools zugreift. Da ich nicht in Internetcafes verkehre, und auch die App nicht installieren will, kann ich nicht einschätzen, inwieweit TSMR Tools&More Konkurrenz hat.
  13. Ich hatte ja bekanntlich mal ein Chromebook bzw hab es immernoch,hab allerdings beim Umstieg auf Linux das BIOS geschrottet.
    Auf diesen Dingern,die ich inzwischen nicht mehr so liebe wie frueher,bringst du keine einzige offline IDE zum laufen.
    Damals haette ich sowas noch dringender gebraucht.
    Die einzige online Alternative,die ich kenne,ist http://online-php.com
    Das sieht aber alt aus,hat schon seit Ewigkeiten kein Update mehr bekommen und hat ein paar Bugs.
    Bei "normalen" Systemen kann man natuerlich auch eine offline IDE verwenden.
    Ich hab da vor kurzem mal Microsoft Visual Studio Code getestet.
    Das hat mich aber nichtmal annaehernd so ueberzeugt,wie Oditor.
    Darf ich das ueberhaupt wirklich offline nennen?
    Es braucht keine Serververbindung und ist damit eigentlich offline,basiert aber auf Electron und ist somit nur eine Webapp,die meinen Speicherplatz verschwendet,anstatt auf einem Server zu liegen.
    Mit einer speziellen Erweiterung koennte ich dort auch direkt auf FTP zugreifen.
    Oditor hat aber direkt alles,was man braucht und wirkt ausserdem aufgeraeumter.
    Andere IDEs hab ich noch nicht ausprobiert,aber das muss ich auch gar nicht.
    Ich kann mit Oditor sehr gut arbeiten und dass es besser,als Net2FTP,WebFTP,OwnDrive,.. ist,darueber brauchen wir glaube ich nicht zu diskutieren.
    Ich habe Oditor gerade zum ersten mal auf meinem Handy getestet.
    Wenn der Shadow Generator da funktioniert,dann bringt mir das eigentlich gar nichts,denn die komplette IDE ist dort nicht wirklich zu gebrauchen.
    So einen grossen und funktionalen Editor responsiv zu machen,ist auch (fast) unmoeglich.
    Das haette mich jetzt stark gewundert,wenn es richtig funktioniert haette.
    Wozu auch?
    Fuer Mobilgeraete ist sein alter Editor (http://ftponline.tsmr.eu) ziemlich gut optimiert.
    Warum ich das alles kenne?
    Ich nutze oft zwei FTP Server gleichzeitig und fixe Bugs zu jeder Uhrzeit,wenn ich nicht gerade schlafe.
    Da muss man eben seine Tools dazu haben :D
  14. bw5rws schrieb:
    Auf diesen Dingern,die ich inzwischen nicht mehr so liebe wie frueher,bringst du keine einzige offline IDE zum laufen.
    [...]
    Bei "normalen" Systemen kann man natuerlich auch eine offline IDE verwenden.
    Ich hab da vor kurzem mal Microsoft Visual Studio Code getestet.
    Das hat mich aber nichtmal annaehernd so ueberzeugt,wie Oditor.

    Du vermischt die Begriffe IDE und Editor. Oditor hat nicht wirklich viel von einer IDE.

    tempel-des-offler schrieb:
    und offensichtlich hat er ja schon mit bw5rws einen Nutzer begeistern können.

    Der hat ja auch kein Sicherheitsempfinden. ;)
    Muss immer wieder dran denken dass es ihm egal war dass ich n gültiges Zertifikat für seine Domain ausstellen konnte.

    Zum Editor an sich:
    - Einige Elemente sind kaum/nicht lesbar. Z.B. die Texte in "Hilfe -> Funktionen"
    - Fehlt dem FTP-Zugang die WRITE-Berechtigung und man versucht zu speichern passiert gar nichts. Auch keine Fehlermeldung.
    - Wenn die READ- oder LIST-Berechtigung fehlt verrennt sich dein JS in eine Endlosschleife. Auch wenn ich die Berechtigung wieder gebe bleibt das Problem.
    Prinzipiell fehlen mir einige Features wie z.B. das Syntax-Highlighting für andere Sprachen oder eben SCP oder SFTP.

    Die Frage "Was hat der Editor besonderes im Gegensatz zu z.B. codeanywhere?" stellt sich allerdings auch mir.
    Ein geblockter FTP-Zugriff ist auch kein stichfestes Argument. Ich kann die benötigten FTP-Accounts auch in NextCloud einrichten und dann via WebDav drauf zugreifen. Hat auch den Vorteil dass ich die gewohnten Offline-Editoren nutzen kann und die Passwörter in meinem Einflussbereich bleiben.
  15. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!