kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Privatsphäre bei Lima-City

lima-cityForumlima-city Allgemeinlima-city Allgemein

  1. Autor dieses Themas

    dope

    dope hat kostenlosen Webspace.

    Hallo,

    ich bin seit kurzem bei Lima City registriert und habe mich auch schon ein bisschen in das Regelwerk eingelesen. Bei kostenpflichtigen Webhostern ist es ja so, dass man als Nutzer ziemlich viel Privatsphäre hat, da einfach niemand weiß, dass man hier hostet. Hier bei Lima-City kann allerdings jeder nach meinen Webinhalten recherchieren.

    Nehmen wir mal an, ich hätte ein paar Urlaubsbilder und lade diese auch auf dem Webspace/Downloadserver. Wie hoch wäre die Chance, das vielleicht sogar Moderatoren oder Administratoren diese Inhalte prüfen, sprich sich diese Urlaubsfotos ansehen. Ich möchte hier nicht verdächtig klingen, denn ich werde auch keinen regelwidrigen Content anbieten, allerdings fände ich das nicht so super, wenn jemand Privates sehen würde.

    Ich freue mich auf eure Auskunft. Ich habe bereits gegoogelt und die Suchfunktion benutzt aber keinen konkreten Treffer landen können.

    Grüße dope
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. dope schrieb:
    Nehmen wir mal an, ich hätte ein paar Urlaubsbilder und lade diese auch auf dem Webspace/Downloadserver. Wie hoch wäre die Chance, das vielleicht sogar Moderatoren oder Administratoren diese Inhalte prüfen, sprich sich diese Urlaubsfotos ansehen. Ich möchte hier nicht verdächtig klingen, denn ich werde auch keinen regelwidrigen Content anbieten, allerdings fände ich das nicht so super, wenn jemand Privates sehen würde.
    Dies ist hier genauso möglich wie bei jedem anderen Webhoster und falls Acta (in der derzeitigen Fassung) durchkommen sollte müsste er sogar vorsorglich deine Dateien sichten.
    Gegenüber Normalen Besuchern deiner Webseite kannst du dich über htaccess ettc. schützen.
  4. Wenn du deine Daten aus der Hand gibst (und das ist bei Lima City der Fall) musst du davon ausgehen das andere diese auch sehen können.

    Es ist ja im Normalfall auch kein Problem weil die auf dem Webserver gespeicherten Dateien ja ohnehin für die Veröffentlichung bestimmt sind.

    Wenn du Inhalte speicherst bei denen du das nicht willst und die vor dem öffentlichen Zugriff schützt musst du davon ausgehen das es der Adminsitrative trotzdem möglich ist diese Datein zu betrachten (und die Wahrscheinlichkeit das das getan wird ist nach diesem Beitrag besonders hoch)
  5. Wenn man sich den Webspace einiger ansieht, ist genau das ihnen nicht bewusst - das jeder dessen Bilder einsehen kann!
  6. Gibt es Hinweise auf illegale Inhalte werden Daten durchsucht, das ist richtig.
    Zum Spaß wird das hier sicher nicht gemacht ;)

    Mal ganz davon abgesehen, dass Lima City deine privaten Urlaubsbilder gar nicht interessieren...
  7. Autor dieses Themas

    dope

    dope hat kostenlosen Webspace.

    Hallo... danke für die Antworten. Ich möchte keinesfalls irgendwelche illegale Inhalte auf meinen Webspace hochladen. Mir geht es mehr oder weniger darum, wer was sehen darf. Das ist so, als wenn man als Fußgänger von der Polizei durchsucht wird (also Taschen), wobei man nichts "schlimmes" dabei hat, einfach bloß ein blödes Gefühl.

    Achja, eine Frage: wie schütze ich bestimmte Teile meines Root-Verzeichnisses bzw. meines Html-Ordners? Natürlich möchte ich eine Seite aufbauen, aber wenn man schon unbegrenzten Speicher hat, zieht man schon in Erwägung das auch als "Dropbox" für alltäglichen Kram zu nutzen.

    Peace!
  8. dope schrieb:
    Achja, eine Frage: wie schütze ich bestimmte Teile meines Root-Verzeichnisses bzw. meines Html-Ordners? Natürlich möchte ich eine Seite aufbauen, aber wenn man schon unbegrenzten Speicher hat, zieht man schon in Erwägung das auch als "Dropbox" für alltäglichen Kram zu nutzen.

    Zu betimmte Bereich schützen: Google eonfach nach .htaccess.
    Zu Dropbox für Kram: Dabei musst du beachten dass du dich an das FairUse-Prinzip hälst, denn als Dateiablage ist der Webspace ja nicht gedacht.
  9. Autor dieses Themas

    dope

    dope hat kostenlosen Webspace.

    Cool, ich werde mal dannach googlen. ;)

    Es wird wohl auf wenige Megabyte hinauslaufen, die ich als Datencloud nutze. Ansonsten will ich eigentlich meine HTML-Kenntnisse erweitern, sprich eine Homepage basteln. Das geht nicht von heute auf morgen, aber das sollte kein Problem sein.

    Wobei, ich sehe gerade, dass es für solche Zwecke eigentlich den Download-Server gibt. Da dürfte eigentlich Privatsphäre gegeben sein. Oder irre ich?

    dope grüße :)

    Beitrag zuletzt geändert: 26.2.2012 22:36:39 von dope
  10. kaetzle7

    Moderator Kostenloser Webspace von kaetzle7

    kaetzle7 hat kostenlosen Webspace.

    dope schrieb:
    Wobei, ich sehe gerade, dass es für solche Zwecke eigentlich den Download-Server gibt. Da dürfte eigentlich Privatsphäre gegeben sein. Oder irre ich?
    Wenn du den direkten Pfad zu den Daten auf dem Download-Server nicht veröffentlichst, kann niemand sehen was du da drauf hast - mit Ausnahme der Administrative.

    Sobald du deine Daten auf einem Server speicherst, der nicht dir selbst gehört, wird immer irgend jemand deine Inhalte sehen können, das gilt auch für Dropbox und ähnliche Dienste - das ist ein Risiko, das du bei jedem Hoster auf dich nimmst. Aber wie schon gesagt wurde, interessiert sich die Administrative für gewöhnlich nicht für die Inhalte jedes einzelnen Users...
  11. Als "Datenlager" ist Lima-City eigentlich nicht gedacht. Eher als Homepage-Lager. Der Downloadserver ist zwar eine sehr gute Möglichkeit, Dateien für bestimmte Leute oder die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Aber viele Möglichkeiten der Verwaltung gibt's dabei nicht. Damit meine ich, kein Rechte-System. Du kannst die URL der Datei weiter geben, mehr aber auch nicht. Was nicht schlimm ist, es ist ja immer die Frage, wofür man es braucht. Für Cloud-Dienste halte ich Lima, das ich sehr schätze, aber unpassend.
    Generell solltest du dir im klaren sein - alles, was du ins Web stellst, und sei es in einen geschützten Ordner, kann nie zu 100% privat bleiben, auch nicht bei bezahlten Diensten.
    Wie hier schon angesprochen, sind Provider (noch) nicht komplett haftbar für alles, was auf den Festplatten schlummert. Sollte ACTA aber durch kommen, wonach es aussieht, dann kannst du dich darauf einstellen, dass - egal wo du die Daten ablegst - sie vom jeweiligen Anbieter überprüft werden müssen.
    Wenn du deine Urlaubsbilder auf den Download-Server packst, dann musst du aber im Moment generell nicht davon ausgehen, dass sie durchleuchtet werden. So was passiert eigentlich nur, wenn etwas nicht stimmt. Wenn ich richtig liege, wovon ich mal ausgehe, dann ist das wie ein Zimmer, dass du mietest. Der Vermieter hat das Recht, dein Zimmer zu betreten, sollte etwas nicht stimmen. Läuft alles glatt, dann hat er aber keinen Grund dazu.

    Beitrag zuletzt geändert: 27.2.2012 9:54:06 von flockhaus
  12. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!