kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Problem mit USB 2.0

lima-cityForumHeim-PCHardware

  1. Autor dieses Themas

    bluedragonebook

    Kostenloser Webspace von bluedragonebook

    bluedragonebook hat kostenlosen Webspace.

    Mein FSC Scaelo (AMD64) hat Probleme, wenn ich den VIA-Chipsatz im Bios auf USB2.0 enabled stelle. Er l?uft einige Sekunden, dann fiert er ein. Schafft er den Boot bis zum Windows, l?uft zwar der PC, aber greift man auf einen USB2.0-Massenspeicher zu, berschwindet dieser pl?tzlich aus der Device-Liste und dem Explorer. Stelle ich auf USB1.1 ist alles normal und ok.

    Kennt jemand diese Art von Problemen mit VIA-Chipsatz? Laut Hersteller ist er USB2.0-f?hig.

    Beitrag ge?ndert am 13.02.2006 01:13 von bluedragonebook
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Hmmm... F?r mich h?rt sich das so an dass irgendwas mit dem USB-Treiber nicht in Ordnung ist. Versuch doch mal folgendes: Lad dir von www.viaarena.com die Chipsatztreiber f?r Dein System und versuche es dann.

    Zu Bedenken ist noch dass mit USB 2.0 ohne Servicepack 1 gar nix geht... (Z.B. wenn Du vor kurzem formatiert hast). Aba auch bei einer Preinstalled Version von XP gibts Fehler. Zur Not einfach mal die im-1.-Jahr-kostenfreie-Fujitsu-Siemens-Hotline anrufen...
    Da werden Sie geholfen ^^

    CYA Nightwolf
  4. Ich habe gestern bei einem Freund dasselbe Problem gehabt! Habe dann das service pack 2 installiert! Ista dann sofort einwandfrei gegangen!!

    Mfg und hoffe es hat dir geholfen
  5. o***********s

    Das h?rt sich wirklich nach einem Treiber-Problem an. Ich w?rde den alten mal l?schen und einen neuen installieren. Zwischendurch immer neu starten!!!
  6. Autor dieses Themas

    bluedragonebook

    Kostenloser Webspace von bluedragonebook

    bluedragonebook hat kostenlosen Webspace.

    Hallo an alle, die mir bereits geantwortet haben.

    Habe bei mir Win XP SP2 drauf und mir die neuesten VIA-Chipsatztreiber f?r USB runtergeladen und draufinstalliert, trotzdem besteht das Problem weiter.

    Ich kann damit leben, da ich meine beiden externen Festplatten auch ?ber Firewire anschlie?en kann, aber seltsam ist es schon.

    Mit einer kompletten Wiederherstellung des PCs von den Recovery-CDs von FSC trat derselbe Fehler auf. Es scheint an einer Unvertr?glichkeit der VIA-Chips auf dem Motherboard herzur?hren.

    Im Augenblick habe ich meinen PC im USB1.1-Modus laufen und keine Probleme.

    Auch eine Revision vom BIOS auf die neueste Version habe ich hinter mir. Ich denke, ich werde damit leben m?ssen, denn nach den Posts von Euch habe ich noch einmal gegoogelt (schon wegen der VIA-Treiber) und ein Forum gefunden, das von Motherboards spricht, die mit inkompatiblen VIA-Chips?tzen in FSC verbaut wurden. Bei den Usern half nur ein Motherboardtausch und das ist mir die Sache nicht wert, da der PC jetzt doch etwas ?ber 1 Jahr ist. ^^?

    Aber allen nochmal vielen Dank f?r die Antworten. ^^
  7. Eine M?glichkeit h?ttest noch. Wenn Du sie versuchen m?chtest meine ich.

    Nimm die Windows XP CD von einem Bekannten und installiere dies (nat?rlich mit deinem Lizenzschl?ssel).
    Damit hast Du ein vollst?ndiges sauberes Windows ohne Recovery-Schnickschnack von FSC - die meinen da immer alles M?gliche draufpacken zu m?ssen.

    Du musst dir hierbei nur die Treiber selbst zusammensuchen. Aber ich rechne dir eine recht gro?e Warscheinlichkeit aus dass es dann hiermit funktioniert.

    UND BEVOR DUMME SPR?CHE KOMMEN: Diese M?glichkeit mit der CD eines Bekannten ist NICHT ILLEGAL solange man den eigenen Lizenzschl?ssel verwendet - eine Recovery-Version ist im Grunde nichts anderes als eine vorausinstallierte Partition mit Dingen, die Leute mit einer Pers?nlichkeitsst?rung in Richtung Software f?r richtig und wichtig halten... ^^

    CYA Nightwolf
  8. Autor dieses Themas

    bluedragonebook

    Kostenloser Webspace von bluedragonebook

    bluedragonebook hat kostenlosen Webspace.

    Ja, ich habe mir ja die Update CD von Windows XP Pro SP2 ohnehin gekauft und werde noch ein letztes Mal mit dieser beginnen. Die verlangt ja nur irgendwann mal die FSC-CD, dass man ?berhaupt updateberechtigt ist, l?d aber von dieser sonst nichts herunter. Aber im Augenblick zweifle ich an diesen VIA-Treibern, dass die den Chipsatz richtig ansteuern. Soll ich die dann am besten mal drau?en lassen und nur die mit SP2 draufgepackten Treibern ausprobieren? Am besten probiere ichs gleich mit beiden Varianten durch. ^^?

    Nun, ich werde es mal in Angriff nehmen. ^^ Zur Not ist der PC ja in 20 Minuten wieder hergestellt, wenn ich Datensicherung r?ckw?rts mache und die alte Partition draufschreibe.

    Also nochmal Danke ^^
  9. Um deine Unvertr?glichkeitstheorie zu ?berpr?fen, kannst du ja mal ein Live-Betriebssysteme wie z.B: Knoppix starten und dort ein paar Daten ?ber USB schieben. Wenn Knoppix auch Probleme mit dem USB hat, dann hast du wahrscheinlich tats?chlich ein Hardwareproblem. Wenn's unter Linux geht, ist definitiv die Software schuld.
  10. Autor dieses Themas

    bluedragonebook

    Kostenloser Webspace von bluedragonebook

    bluedragonebook hat kostenlosen Webspace.

    Um deine Unvertr?glichkeitstheorie zu ?berpr?fen, kannst du ja mal ein Live-Betriebssysteme wie z.B: Knoppix starten und dort ein paar Daten ?ber USB schieben. Wenn Knoppix auch Probleme mit dem USB hat, dann hast du wahrscheinlich tats?chlich ein Hardwareproblem. Wenn's unter Linux geht, ist definitiv die Software schuld.

    Die Idee mit dem anderen Betriebssystem habe ich mal aufgegriffen und von meiner "Ghost"-Recovery-CD, auf der ein abgespecktes Windows 2000/XP drauf ist, gebootet. Leider hatte ich da prompt die gleichen Probleme. -.- Muss wohl wirklich am Chipsatz liegen, der auf dem Motherboard verbaut wurde. Da habe ich wohl Pech gehabt. ^^?

    Trotzdem Danke f?r die vielen Antworten. ^^ Beim n?chsten PC muss ich am Anfang mehr drauf achten, ob auch alles l?uft. ^^

    Edit: 23.2.

    Jetzt habe ich mal Knoppix benutzt, aber ich kann damit ?berhaupt keine Daten hin und her transferieren. Lesen auf allen Laufwerken funktioniert, Schreiben ist (trotz eingestellter Freigabe) nicht m?glich. Er meldet ein Rexhteproblem, obwohl die Laufwerke und die Dateien zum (?ber-)Schreiben von mir freigegeben wurden. Woran kann das nun wieder liegen? ^^???

    Festplatten (NTFS und FAT32), USB-Sticks (FAT12, 16 und 32)

    Beitrag ge?ndert am 23.02.2006 18:42 von reneherget

    Beitrag ge?ndert am 23.02.2006 19:58 von bluedragonebook
  11. s******f

    Hmm dann w?rde ich es mal mit einem Biosupdaten probieren ich meine da War mal ein Problem mit dem VIA-Chipsatz und USB 2
  12. Autor dieses Themas

    bluedragonebook

    Kostenloser Webspace von bluedragonebook

    bluedragonebook hat kostenlosen Webspace.


    Hmm dann w?rde ich es mal mit einem Biosupdaten probieren ich meine da War mal ein Problem mit dem VIA-Chipsatz und USB 2


    Ich habe mir das Phoenix BIOS V4.06 Release 1.11.1605 schon draufgemacht, aber trotzdem blieb das Problem. Welche BIOS-Updateversion meinst du denn?
  13. Hallo,

    bluedragonebook schrieb:
    Jetzt habe ich mal Knoppix benutzt, aber ich kann damit ?berhaupt keine Daten hin und her transferieren. Lesen auf allen Laufwerken funktioniert, Schreiben ist (trotz eingestellter Freigabe) nicht m?glich. Er meldet ein Rexhteproblem, obwohl die Laufwerke und die Dateien zum (?ber-)Schreiben von mir freigegeben wurden. Woran kann das nun wieder liegen?


    Das ist einfach :-)
    Hab gerade mal ein paar Tests mit dem aktuellen Knoppix 4.0.2 gemacht. Der mountet standardm??iog jedes Laufwerk mit dem Attribut readonly (ro), um versehentliche ?nderungen an den Festplatten zu verhindern. Kannst du dir mit mount anzeigen lassen.

    Du kannst aber ein Laufwerk deiner Wahl ausdr?ckich mit readwrite mounten lassen. Zuerst musst du dazu mal rausfinden, welches Device das ist. Linux bezeichnet die erste Festplatte mit hda, die zweite mit hdb usw. Ich nehme jetzt mal als Beispiel hda. Innerhalb einer Festplatte werden die Partitionen durchnummeriert, beginnend mit hda1 f?r die erste prim?re Partition. Die erste logische Partition in einer erweitererten Partition hei?t hda5, die zweite hda6 usw. Da du Windows hast, wird's die Partitionen hda2 bis hda4 bei dir nicht geben, da Windows nicht mehr als eine prim?re Partition pro Platte verwalten kann.
    Der Befehl
    mount
    zeigt dir an, welches Device unter welchem Pfad gemountet ist. So kannst du leicht herausfinden, welches Laufwerk welchem Device-Node zugeordnet ist. F?r das Beispiel sei mal deine FAT-Partition hda5. Zu allererst musst du mal mit dem Befehl
    su
    root werden (Passwort ist nicht notwendig). Dann kannst du das gew?nschte Laufwerk mit
    umount /dev/hda5
    aush?ngen. Achte darauf, dass du dich dazu nicht mehr in dem Mountpunkt-Verzeichnis befindest, sonst geht das nicht.
    Jetzt kannst du das Laufwerk wieder neu mounten, allerdings diesmal mit Schreibzugriff:
    mount -rw /dev/hda5
    sollte eigentlich funktionieren. Falls nicht, ist die /etc/fstab fehlerhaft. Macht aber nix:
    mount -rw -t vfat /dev/hda5 /mnt/hda5
    wird trotzdem funktionieren.
    Nun kannst du auf dieses Laufwerk auch schreiben. Achtung! Die Schreibrechte sind exklusiv f?r root festgesetzt. Willst du auch als normaler User (z.B. ?ber die grafische Oberfl?che) drauf schreiben, musst du die Rechte f?r den Mountpunkt /mnt/hda5 entsprechend ?ndern (genau wie schon im UNIX, mit chmod *gg*).

    Beachte aber, dass der Schreibzugriff f?r NTFS-Laufwerke nicht richtig funktioniert. Ich wei? nicht wie sich Knoppix verh?lt, wenn man auf ein NTFS-Laufwerk schreiben will. Auf jeden Fall ist der Treiber immer noch sehr experimentell. Ich w?rde dir deshalb raten, nur auf FAT-Partitionen zu schreiben :-)

    Ich hoffe das hilft dir weiter!

    LG,
    thw
  14. Autor dieses Themas

    bluedragonebook

    Kostenloser Webspace von bluedragonebook

    bluedragonebook hat kostenlosen Webspace.

    Soooo, habe jetzt mit Linux getestet und siehe da, mein 1GB USB2.0-Stick wurde ohne Murren auf mein externes Laufwerk (FireWire) ^^ kopiert. Das lief superschnell und prima...

    ... aber, woran liegts nun beim Windows XP Pro SP2?????? *gr?bel* Treiber sind upgedated aber Probleme gibts trotzdem -.-

    Hat noch jemand irgendeine Idee? ^^?

    (Ich seh's noch kommen und steig auf Linux um ^___^)

    Edit 26.02.2006: VIA USB2.0-Treiber V2.70 ... gleiches Problem... immer noch Ausstieg beim Kopieren ?ber USB2.0 -.-

    Beitrag ge?ndert am 26.02.2006 00:34 von bluedragonebook

    Ich w?hle jetzt wohl einen der drastischsten Wege. Ich lege mir einen neuen PC zu. ^_^ Und zwar keinen von FSC. sondern was richtiges. ^^

    Beitrag ge?ndert am 20.04.2006 23:52 von bluedragonebook
  15. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!