kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


PSC Betrug, was nun?

lima-cityForumSonstigesReallife

  1. Autor dieses Themas

    marvinkleinmusic

    Kostenloser Webspace von marvinkleinmusic

    marvinkleinmusic hat kostenlosen Webspace.

    Hallo Zusammen,

    Ich wollte mir mal hier einen Rat suchen. Folgendes ist geschehen:

    Ich spiele nebenbei mit meinem Kumpel ein Online MMORPG. Da bald ein neues Level ansteht muss neue Ausrüstung her. Da die Ingamewährungen allerdings sehr übertrieben sind ( Ausrüstung kostet 124 Diamanten | 1 Diamant = 100 Gold | 1 Gold = 1000 Silber | 1 Silber = 1000 Kupfer --> Durschnittler Verdienst durch Quest (lvl 88) : 120 Silber)

    Wollte ich mir die Ausrüstung via PSC zulegen. Schnell habe ich auch das passende gefunden und einen Termien vereinbart. Als es dann zur Bezahlung ging hat der Spieler, nach Bezahlung sich ausgeloggt sowie in Skype gelöscht.

    Allerdings bin ich mithilfe einens Tricks noch an seine Aktuelle IP Adresse gekommen. Ich habe einen Freund aus Frankreich gebeten ihn zu adden und sich als sein Fan von YouTube auszugeben um ihn auf eine Seite zu lotzen wo seine IP via MySQL abgespeichert wird.

    Desweiteren konnte ich bereits feststellen das die PSC (50 €) bei der Firma Riot Games (höchst Wahrscheinlich) für LoL ausgegeben wurde. Daraufhin habe ich mich direkt mit riotgames in Verbindung gesetzt und um Stornierung sowie Sperre des Spielers geben, alleine schon weil ich dort nichteinmal einen Account besitze.

    Desweiteren habe ich das ganze nochmal mit einem zweiten Account nachgestellt, weil der Spieler die Ware noch dreist weiter zum Verkauf anbietet. Diesesmal schlägt er wieder PSC vor allerdings mit Vorzahlung ohne lehnt er es ab. Davon habe ich auch bereits Screenshots erstellt.

    Habt ihr noch Vorschläge wie / ob es möglich ist an das Geld wieder dran zu kommen?

    Ich bin wirklich für jeden Tipp dankbar! :)

    Liebe Grüße,
    Marvin

  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. mein-wunschname

    mein-wunschname hat kostenlosen Webspace.

    Soweit ich weiß, gibt es bei der PSC keinerlei Sicherheitsfunktionen für die Käuferseite.

    Daher bleibt dir nur eine Anzeige. Möglicherweise handelt es sich ja um einen notorischen Betrüger. Dann dürften allerdings deiner Beweismittel wenig bringen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der das systematisch macht in die IP-falle tappt.
  4. Autor dieses Themas

    marvinkleinmusic

    Kostenloser Webspace von marvinkleinmusic

    marvinkleinmusic hat kostenlosen Webspace.

    Es handelt sich dabei um einen 15 Jährigen möchtegern Minecraft "Let's Player". Deswegen gehe ich nicht vom kriminalität im großen Stil aus.

    Die IP Adresse habe ich bereits.


    LG
  5. In Foren musst du immer aufpassen, wir sind keine Rechtsauskunft. Am besten meldest du dich einfach mal bei der Polizei, am besten beim Schalter und kannst dich da dann ja zuerst erkunden, bevor du eine Anzeige erstattest.

    Ich frag mich noch was wichtiges. Bei den meisten Games in der Art ist Real World Trade, also ingame Gegenstande gegen Geld verboten, ausser sie bieten es selbst an. Weisst du, dass du gegen keine Geschäftsbedingungen verstossen hast?

    Sowas hängt einfach mit viel Aufwand zusammen und kommt eben drauf an, wie weit du damit gehen willst. Die Geldsumme wurde nicht genannt, aber lohnt es sich denn? Ich gönns dem Betrüger echt nicht und ich mein das jetzt auch nicht böse, aber das ist ja schon bisschen dumm. Aber jeder Mensch macht Fehler, wenn er daraus lernt ist gut.

    Deshalb musst du selbst abschätzen, ob dir das Wert ist. Wenns um 20€ geht, okey, blöd gelaufen, aber kann man verkraften. 100€ tut weh, aber dann machst du sowas ganz bestimmt nie mehr und wenns um noch mehr geht, ab zur Polizei. So würds zumindest ich machen.

    Rechtliche Auskunft kann ich dir nicht wirklich geben, wie schon gesagt, informier dich bei Leuten, die das können. Ich hoffe kommt noch iwie gut raus, viel Glück! :-)

    Beitrag zuletzt geändert: 13.5.2014 22:50:29 von c143
  6. c143 schrieb:
    Ich frag mich noch was wichtiges. Bei den meisten Games in der Art ist Real World Trade, also ingame Gegenstande gegen Geld verboten, ausser sie bieten es selbst an. Weisst du, dass du gegen keine Geschäftsbedingungen verstossen hast?

    Was zwar eventuell zu einer Sperre des eigenen Accounts beim Spielebetreiber führen kann, aber keinen Einfluß auf die Strafbarkeit des vorgetragenen Betruges hat.

    Einzig sinnvoller Weg: Bei der nächsten Polizeidienststelle vorstellig werden und Strafanzeige wegen Betrug stellen. Die Polizei ist verpflichtet, eine derartiuge Anzeige anzunehmen und an die Staatsanwaltschaft weiter zu leiten. Von denen wirst Du dann vermutlich eine Aufforderung zu weiterer Stellungnahme bekommen... und, im schlimmsten Fall, vermutlich ein paar Monate später die Info, daß das Verfahren eingestellt wird.

    Wenn dir das den Aufwand wert ist, ist das der Weg. Ansonsten: Verlust unter Lehrgeld verbuchen, sich ärgern und daraus lernen. :wink:
  7. Autor dieses Themas

    marvinkleinmusic

    Kostenloser Webspace von marvinkleinmusic

    marvinkleinmusic hat kostenlosen Webspace.

    c143 schrieb:

    Ich frag mich noch was wichtiges. Bei den meisten Games in der Art ist Real World Trade, also ingame Gegenstande gegen Geld verboten, ausser sie bieten es selbst an. Weisst du, dass du gegen keine Geschäftsbedingungen verstossen hast?



    Ja das ist Verboten, wird allerdings nur mit Tagessperre bestraft. Außerdem ist es in dem Spiel wirklich unmöglich an diese Beträge herran zu kommen.


    Es geht hier um 50 €, was in meinem alter sehr viel Geld ist. Was mich am allermeistens daran stört ist nicht die Tatsache das ich abgezogen wurde, sonder eher von einem 15 Jährigen möchtegern Let's Player. Könnt ja gerne mal nette Kommentare dalassen wenn ihr möchtet :)

    http://youtube.com/madoxplays


    Liebe Grüße
  8. g****e

    Also, für mich klarer Fall: Du und der Händler gehören lebenslang aus dem Spiel ausgeschlossen. Wo ich damals SGM bei einem nicht genannten Spiel war, hab ich solche Leute gnadenlos gebannt. Das ist Handel virtueller Güter, und fertig. Bei den meisten Spielen ist das auch nicht nur ne Tagessperre, sondern nen Permaban. Aber wie gesagt, bei den meisten.
    Ansonsten muss ich sagen: Blöd gelaufen, selbst schuld. Auch wenn es nicht nett ist, oder "uncool" ist von mir, aber ich muss sagen: Wenn du in einem Spiel nicht bereit bist, ein bisschen zu Spielen, des Spaßes wegen, dann gehörst du dort nicht hin.

    Wenn du zur Polizei damit gehst wird es schwer, damit was zu erreichen. In der Regel nehmen sie alles auf, und können dann nicht weiter vorgehen. Zieh die Lehre draus, und mach sowas nie wieder. Es lohnt sich nicht, Spaß geht verloren, und übers Ohr wird man sowieso gehauen.

    Nicht böse nehmen, aber das ist meine Meinung.

    Liebe Grüße
  9. marvinkleinmusic schrieb:
    Hallo Zusammen,

    Ich wollte mir mal hier einen Rat suchen. Folgendes ist geschehen:


    Da gibt es in meinen Augen nur ein Weg und zwar der zur Polzei. Dort dann Anzeige erstattet und alle Daten angeben. auch gleich Namen Geburtsdatum Wohnort von deinem Freund aus Frankreich mit angeben. Alle screenshots gleich mitnehmen, alle Daten die du hast, das kann viele erleichtern.
    Die Anzeigenerstattung wird dann ca. 1-2 Stunden in Anspruch nehmen und das war es.
    Einen Anwalt nehmen lohtn sich bei solch einem sümmchen nicht, außer deine Eltern haben Rechtsschutz ohne selbstbeteiligung, dann würde ich BEVOR ich zur Polizei gehe erst mit einem Anwalt reden und MIT ihm dort hin gehen zur Anzeigenerstattung.

    Mit größter Wahrscheinlichkeit wirst du das Geld als Lehrgeld abstempeln müssen. Du wirst da wohl eher keinen Cent wieder sehen. Trotzdem ist es wichtig, das du die Anzeige erstattest. Einfach, weil es doch die Hoffnung gibt, solche Typen aus dem Verkehr zu ziehen.

    Das nächste Mal findest du vielleicht eine bessere Anlagemöglichkeit für dein Geld, als es in Items für Online-Games zu stecken ;)
  10. Wenn man das Geld über hat, ist es ok, in sowas zu investieren, wenn das Spiel dein Hobby ist. aber dann geh bei sowas den offiziellen im Spiel vorgeschriebenen Weg, über den online-SHop einzukaufen! Der ist rechtlich abgesichert, weil der andere Partner an der Stelle offiziell ist, vermutlich gar Kaufmann nach HGB und du somit alle Schutzmechanismen des BGB genießen kannst...

    Ansonsten erspiel dir das lieber, wenn es erspielbar ist. Bei world of tanks kann man sich auch hochkaufen. Ich hab da jetzt insgesamt 260€ reingesteckt für spezielle Panzer, die man so nicht bekommt, oder permanente Lackierungen dieser Panzer, Garagenstellplätze... aber ich kaufe keine reguläre Währung, die ich mir im Spiel verdienen könnte... dann "erarbeitet" man sich sowas lieber im Spiel, dann weiß man auch, was es Wert ist, wenn man es mal hat... so hab ich jetzt eine 64 Fahrzeuge umfassende Sammlung in der Garage stehen, vollausgebaut mit Modulen und großteils lackiert...

    Trotzdem sollte dem Balg der Arsch versohlt werden... zwar werden seine Eltern nur belangt werden können, was wegen Banalitäten dann im Sande verläuft, aber wenn bei denen die Polizei vor der Tür steht wegen online-Betrug, dann gibts für den ne ordentliche Tracht Prügel hoffe ich... (Ich möchte jetzt nciht die Diskussion anstoßen, ob Kinder in der Erziehung geschlagen werden dürfen, hat hier nix zu suchen, dafür gibts andere Threads)
  11. Autor dieses Themas

    marvinkleinmusic

    Kostenloser Webspace von marvinkleinmusic

    marvinkleinmusic hat kostenlosen Webspace.

    Hallo Zusammen,

    Ich könnte einmal eure Hilfe gebrauchen. Ich habe heute eine Antwort von Riot Games erhalten, wo mir gesagt wurde das die meine Anfrage nicht verstehen weil ich diese auf Deutsch abgeschickt habe.

    Deswegen möchte ich den Inhalt für sie nochmal auf English umstellen, doch ich bin nicht gerade der fitteste in Englischer Gramatik.

    Hier einmal meine Anfrage:

    Betreff: Bitte um Stornierung

    Nachricht:
    Sehr geehrtes Supportteam,

    Ich möchte gerne folgende Bestellung Stornieren(Bild im Anhang), aufgrund dessen das diese unerlaubt durchgeführt wurde. Ich persönlich habe diese Bestellung nicht durchgeführt und bin noch nicht einmal Kunde ihres Webshops.

    Sofern Sie es benötigen, schicke ich Ihnen auch eine Kopie der Paysafecard zu, mit der die Zahlung getätigt wurde. Für weitere Informationen stehe ich Ihnen sehr gerne zur verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Marvin Klein


    Bestellung Informationen: (ANHANG)

    sebulon schrieb:

    Ansonsten erspiel dir das lieber, wenn es erspielbar ist.


    Eben nicht es ist nicht erspielbar ich habe jetzt Aktuell mit LVL 88 durch alle Quests Maximal 1 Diamant eingenommen. Die Währung lässt sich auch leider nicht Ingame kaufen.



    Liebe Grüße,
  12. Betreff:
    Request for cancellation


    Nachricht:
    Dear Sir or Madam
    I want to cancel the following order (picture as attachment) because it was done without my personal
    approval. Further I am not even a registered customer of your web shop.

    If you need more information, do not hesitate to contact me.

    With best regards
    Marvin Klein

    So hätte ich es formuliert. Der Part mit der paysafecard kann eigentlich weggelassen werden, da sie dir wohl sagen werden, wenn sie ein Abbild davon brauchen.

    Zum Sachverhalt selber, lässt sich eigentlich nur sagen, das du ziemlich dumm gehandelt hast.
    Ich würde doch niemals jemanden, den ich nicht kenne, einen Geldbetrag in einer solchen Höhe über einen so unsicheren Kanal zur Verfügung stellen.
    Hätte das ganze mit einem Treuhänder gemacht, gibt es normalerweise in jeder aktiven Handelscommunity.

    Beitrag zuletzt geändert: 14.5.2014 17:34:24 von ra1n
  13. wordpresshosting

    wordpresshosting hat kostenlosen Webspace.

    Das habe ich auch alles schon durch und hab mich damit abgefunden, dass Dummheit bzw. zu viel Vertrauen bestraft wird. Da bleibt nur noch die Erkenntnis.
  14. k*******y

    Kumpel von mir hatte so einen Fall auch mal. Von Seiten des Spielebetreibers gab es da für beide eine Sperre. War halt gegen die AGB. Mein Kumpel hat seinen Namen und die Adresse herausbekommen und bei den lieben Eltern daheim mal angerufen. Die :shaft: Mutti war begeistert .
  15. alexanderamann

    alexanderamann hat kostenlosen Webspace.

    Gerade in solchen digitalen Währungen gibt es irre wenig Sicherheiten und eine Strafverfolgung ist unmöglich und kostet dich am Ende mehr. Ich würde dir raten, in Zukunft einfach vorsichtiger zu sein und das als Lehre zu sehen. :)
  16. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!