kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Schwarz: Farbe oder Zustande?

lima-cityForumSonstigesLiteratur und Kunst

  1. Autor dieses Themas

    trancedrome

    trancedrome hat kostenlosen Webspace.

    Moinsen ^^

    Also ich hab seit ca 2 bis 3 Stunden ne Spruch in meiner ICQ-Away den ne Kumpel von mir nicht ganz verstehen will und will dass ich es änder:
    Nein das Leben hat nur eine Farbe:
    Schwarz! Nur durch die Sonne erhellt.


    18:04:37 seinname: schwarz is keine farbe !
    18:04:50 trancer: kannst mal sehen ^^
    18:04:56 seinname: schwarz isn zustand
    18:05:09 trancer: ^^
    18:05:33 seinname: tztztz ... sowas willich nich nochma lesen ... :D
    18:05:42 trancer: dann lass es ?
    18:06:38 seinname: :-/ ich mein ja nur ... damit du nich irgendwelche sachen da schreibst, die garnich stimmen
    18:07:15 trancer: duden:
    schwarz = farbe
    18:21:15 Clemens Müller: schwarz ist ein zustand ... glaubs mir doer nich ...
    das wird dir jeder sagen das schwarz keine farbe is
    ich hab anfangs auch schwarz als lieblingsFarbe angegeben ,.. und jeder hat gesagt das das keine farbe is
    18:27:33 trancer: Alles ist relativ


    was denkt ihr daüber?

    MfG Trancer

    Beitrag geändert: 20.10.2006 18:35:35 von trancedrome
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Da man alles Mögliche schwarz " färben " kann, ergibt sich daraus ja auch, das dies eine Farbe ist.

    Überall kann man unter farben Schwarz aussuchen. Heißt ja auch "Schwärzen"
    Und die Farbe gefällt mir sogar.
  4. klengenterrorist

    Kostenloser Webspace von klengenterrorist, auf Homepage erstellen warten

    klengenterrorist hat kostenlosen Webspace.

    moin

    1)"Schwarz" ist ne farbe.

    2)Allerdings kann man einen Zustand auch als "schwarz" bezeichnen, wenn man es als Symbol für etwas Negatives nimmt.
    Bsp: "Wenn du nichts lernst, sehe ich schwarz für deine Zukunft." Der Sprecher drückt damit aus, dass es dem Angesprochenen nicht gut ergehen wird, wenn er nichts lernt.

    Hoffe, dies war klar und deutlich.^^

    mfg
    kt
  5. Autor dieses Themas

    trancedrome

    trancedrome hat kostenlosen Webspace.

    Also ab ich eigentlich recht, das alles Relativ ist?
    Mein Kumpel hat sowieso gerade ne Phase, wo er immer mit komischen Sachen rüber kommt. wunder mich aber über nichts mehr.

    Danke für die antworten.
  6. davidmuc

    Co-Admin Kostenloser Webspace von davidmuc

    davidmuc hat kostenlosen Webspace.

    Is dein Kumpel Gothik oder steht auf die entsprechende Musik?
  7. Man muss ja nicht unbedingt Gothic sein um schwarz toll zu finden ... ich find schwarz auch toll ... aber nicht, weil ich ein Gothic bin sodnern weil ich die Nacht liebe, wenn ich das charmant ausdrückn darf. Schwarz beruhigt einfach ... das find ich klasse ...

    Und: Schwarz ist eine Farbe, aber auch ein Zustand ...
    Bei uns in den Zügen oder Bussen steht immer ein Spruch: "Schwarzer Tag für Schwarzfahrer." Dann dürfen Schwarzfahrer 40¤ zahlen, wenn sie keine Karte haben und bla bla bla ... ^^ also in dem Zusammenhang ein Zustand, ansonsten eine Farbe, würd ich sagen ...
  8. davidmuc

    Co-Admin Kostenloser Webspace von davidmuc

    davidmuc hat kostenlosen Webspace.

    Je nach Betrachtungsweise kann man darüber streiten, ob Schwarz wirklich eine Farbe ist. Physikalisch gesehen entsteht Schwarz bei der Abwesenheit von Licht jeglicher Wellenlänge. Da Farbe lediglich eine Sinnesempfindung des Gehirns und die Wellenlänge eine physikalische Eigenschaft ist, ist es angebracht, von Schwarz als Farbe zu reden.

    Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarz
  9. fällt irgendwie auf das die Mod Population zugenommen hat^^

    zum Thema:

    schon mal drüber nachgedacht was eine Farbe ist?;)
    da lernt man irgendwann in Physik, das die Farbe eines Körpers der Bereich des Lichtspektrums ist, der nicht absorbiert, sondern reflektiert wurde.

    Wenn wir das jetzt mal auf den Begriff farbe beziehen, beispielsweise grün:

    Grün ist der Zustand eines körpers, bei dem das komplette Farbspektrum absorbiert wird, außer die "grünen" Teile.

    Ich weis, etwas mit sich selbst zu beschreiben ist blöd, aber in dem falle einfacher. für außer die "grünen" Teile könnte man auch die entsprechenden Wellenlängen angeben.

    :P:P:P

    Das gilt übrigens für ziehmlich viele Größen:
    Temperatur in dem sinne wäre dann der Zustand der Teilchen eines körpers in dem sie sich Bewegen.
  10. Oha. Hoch poetische Fragen *lach*


    Ja.

    Schwarz stand in der menschlichen geschichte schon seit langer Zeit für negatives und tut das Selbige bis heute. Das hat sich unter anderem daraus entwickelt das schwarz für die Nacht steht und Raben schwarzes Gefieder haben. Nur so als Beispiele.

    Was haben Raben mit negativem zu tun? Raben stehen für den Tot, zumidnest taten sie das im Mittelalter. Denn wo immer ein Wesen verwest, sind die Raben zur stelle.

    Dadurch entwickelte sich schwarz zu der Farbe des Todes, der Dunkelheit und des Grauens. Ich meine gelesen zu haben dass sie in bestimmten Ländern und Regionen auch für die Arglist, Hinterlistigkeit und Mordlust steht, da Diebe, Meuchler, Räuber und ähnliches Gesindel damals übermäßig schwarze Kleidung trugen, aber da bin ich mir ncihtmehr so sicher.

    So kann man schwarz also als Zustand im humanischen Sinne betrachten.



    Wie kommen Menschen zur Annahme: Schwarz ist eine Farbe?

    Ganz einfach. In unserer Erfahrunghaben wir gelernt: Unser Auge sieht Farben.
    Unser Auge sieht Grüne Blätter, Rote GLut, Gelbe Blüten, Blaues Wasser und was sonst nicht alles! Und es sieht: Schwarze Flächen. Folglich sit schwarz auch eine Farbe.

    Also ist schwarz(und weiß übrigens auch) rein erfahrungsmäßig auch eine Farbe. Und ihr glaubt nicht, was man alles auf Erfahrungen rückführen kann. Selbst die meisten optischen Täuschungen haben nur etwas mit der Erfahrung als Orientierungsspeicher des Hirns zu tun. ;D



    Nun der Physikalische Aspekt:

    Laut Wikipedia:

    Farbe - im Unterschied zum Farbmittel - ist ein subjektiver Sinneseindruck, der entsteht, wenn Licht einer bestimmten Wellenlänge oder eines Wellenlängengemisches auf die Netzhaut des Auges fällt und dort spezielle Sinneszellen zu einer Nervenerregung veranlasst, die zum Gehirn geleitet wird und dort als Farbe ins Bewusstsein des Menschen tritt.

    Farbe ist also eine Sinnesempfindung und keine physikalische Eigenschaft eines Gegenstandes. Der Begriff der Farbe gibt nur in Bezug auf einen lebenden Organismus mit Sinneszellen für Licht einen Sinn. Das Phänomen Farbe ist daher auch nicht auf der Oberfläche des betreffenden Objekts selbst lokalisiert, sondern nur auf dessen Abbild, das uns unser Gehirn in unserem Bewusstsein präsentiert. Ungeklärt bleibt allerdings, wie es prinzipiell möglich ist, dass Farbe im Gehirn als physikalisches Objekt entstehen kann. Siehe hierzu: (Qualia).

    Nach DIN 5033 ist Farbe diejenige Gesichtsempfindung eines dem Auge des Menschen strukturlos erscheinenden Teiles des Gesichtsfeldes, durch die sich dieser Teil bei einäugiger Beobachtung mit unbewegtem Auge von einem gleichzeitig gesehenen, ebenfalls strukturlosen angrenzenden Bezirk allein unterscheiden kann.


    Was das heißen soll?
    -Ich hab selber keine Ahnung. Vielleicht kann usn jemand aufklären?


    jedenfalls habe ich im Physikunterricht das selbe gelernt wie Milchreis:

    Farbe setzt sich aus dem Licht zusammen, das ein Körper wieder abstrahlt. Werden alle Wellenlängen wieder zurückgestrahlt, so ist die Farbe weiß. Werden keine, oder zumindest kaum Wellen zurückgestrahlt erscheint uns der Körper schwarz.


    Demnach könnte man doch annehmen, das Farbe gleichermaßen ein Zustand eines Objektes ist, wie auch eine Farbe. Sonst gäbe es gar kiene Farben, da alles gleichermaßen aus Wellenlängen besteht. Nungut. Schwarz ist eben das Fehlen der Wellenlängen, wird aber vom Verstand gleichermaßen als Farbe anerkannt. Und was unser Verstand sagt, war in der Geschichte der Menschheit meistens richtig. ;D


    Ich hoffe ich hab net zu viel...und hoffentlich auch net zu viel Müll.. geschrieben^^


    Grüße, adrians. ;D
  11. In dem Fall ist die Wikipedia mal kein guter Ausgangspunkt ... Der Artikel zu den Farben ist einfach schlecht.

    Physikalisch gesehen ist Schwarz die vollständige Abwesenheit von sichtbarem Licht. Das ist natürlich eine tolle Definition, mit der man nicht wirklich was anfangen kann.

    In der Farbenlehre definiert man Schwarz als eine Farbe mit der Helligkeit Null ohne Sättigung. Sie gehört damit neben Weiß und allen Grautönen zu den so genannten Unbuntfarben. Damit ist Schwarz eine Farbe aber nicht bunt. Viele Menschen glauben, Farben müssten immer bunt sein, dem ist aber nicht so.

    Die psychologische Wirkung wird gerne auf Trauer, Tod etc. zurückgeführt -- das ist aber ein Kulturphänomen. Nur weil in Europa und Nordamerika schwarz getragen wird, wenn man trauert, muss das in anderen Teilen der Welt (z.B. in Asien) nicht auch so sein.

    Es dürfte aber eine physiologische Wirkung geben: Dunkelheit, also die Abwesenheit von Licht (s.o), sorgt im menschlichen Körper für Veränderungen, die zu mieser Stimmung führen können. So steigen z.B. die Selbstmordraten während der Winterzeit in den nördlichen Gegenden von Europa an.

    Natürlich kann man Schwarz aber auch als Zustand begreifen -- z.B. als politische Haltung. Zumindest in Deutschland werden konservativ ausgerichtete Parteien (sprich: CDU/CSU) gerne schwarz dargestellt (Man denke nur an die Tortendiagramme nach Landtags- oder Bundestags-Wahlen).
  12. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!