kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Strategien zum spielen an online Spielautomaten

lima-cityForumSonstigesOff-Topic

  1. Autor dieses Themas

    thriller1

    thriller1 hat kostenlosen Webspace.

    Hey Ho,

    Kennt sich wer mit den Spielautomaten im online Bereich aus oder hat sogar schon öfter darin gespielt? Ich bräuchte nämlich mal ein paar Tipps zu Strategien um bessere Chancen zu haben. Wo würdet Ihr denn spielen?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. um Geld nirgendwo (gut vieleicht bei der einen oder anderen staatlich kontrollierten Lotterie z.B. in Italien oder im Kingdom)

    sagte nicht Arthur Weasly: "Trau keinem Ding das selbstsändig denkt, solange Du nicht sehen kannst, wo es sein Gehirn aufbewahrt." ?
  4. du willst mit spielen geld verdienen?


    dann würde das system nicht funktionieren....
  5. Das System funktioniert eh nicht. Sonst gäbe es keine Krise, keine Arbeitslosen, keine Armen, keine Flüchtlinge.

    Ich hatte aber explizit darauf hingewiesen, daß ich - von Ausnahmen abgesehen - nicht un Geld spielen würde.
    Mein Verweis, daß es einige, wenige staatlich kontrollierte Lotterien gibt, bei denen ich eine Ausnahme machen würde, impliziert, daß ich den anderen alle nicht traue.

    Der Threadstarter hat von Geld erst einmal gar nichts gesagt.

    Ich könnte als Ergänzung zu meiner Antwort für ihn schreiben: Ich würde überall spielen, wo es mich kein Geld kostet, ich mich nicht übermäßig durch Werbung belästigen lassen muß und wo Spiele angeboten werden, an denen ich Spaß habe...

    aber eben nicht um Geld.
  6. john-gunn schrieb:
    Das System funktioniert eh nicht. Sonst gäbe es keine Krise, keine Arbeitslosen, keine Armen, keine Flüchtlinge.

    Ich hatte aber explizit darauf hingewiesen, daß ich - von Ausnahmen abgesehen - nicht un Geld spielen würde.
    Mein Verweis, daß es einige, wenige staatlich kontrollierte Lotterien gibt, bei denen ich eine Ausnahme machen würde, impliziert, daß ich den anderen alle nicht traue.

    Der Threadstarter hat von Geld erst einmal gar nichts gesagt.

    Ich könnte als Ergänzung zu meiner Antwort für ihn schreiben: Ich würde überall spielen, wo es mich kein Geld kostet, ich mich nicht übermäßig durch Werbung belästigen lassen muß und wo Spiele angeboten werden, an denen ich Spaß habe...

    aber eben nicht um Geld.


    Es gibt aber beim Black Jack eine mathematische Strategie um langfristig zu gewinnen (Cardcounting)

    Beitrag zuletzt geändert: 13.2.2016 1:23:52 von baltran33
  7. Die gibt es sogar beim Roulette. Ein Bekannter von mir hat eine Simulation geschrieben. Danach kannst Du, wenn Du Dich an die 50/50 Chancen hältst und eine strenge Disziplin einhältst Abends mit einem ordentlichen Batzen Geld nach Hause gehen.

    Aber das ist dann kein Spiel mehr. Und wenn ich arbeiten will, fallen mir 1000 Sachen ein, die mehr Spaß machen.
  8. john-gunn schrieb:
    Die gibt es sogar beim Roulette. Ein Bekannter von mir hat eine Simulation geschrieben. Danach kannst Du, wenn Du Dich an die 50/50 Chancen hältst und eine strenge Disziplin einhältst Abends mit einem ordentlichen Batzen Geld nach Hause gehen.

    Aber das ist dann kein Spiel mehr. Und wenn ich arbeiten will, fallen mir 1000 Sachen ein, die mehr Spaß machen.

    Das ist vermutlich diese "zuerst betrag x setzen, wenn du verlierst betrag x verdoppeln ansonsten wieder mit betrag x anfangen" aber das ist soweit ich weiß in vielen online Roulett Portalen nicht gerne gesehen. Außerdem kann ohne Angabe von Gründen auch dein Konto gesperrt werden - also Finger weg lassen
  9. john-gunn schrieb:
    Die gibt es sogar beim Roulette. Ein Bekannter von mir hat eine Simulation geschrieben. Danach kannst Du, wenn Du Dich an die 50/50 Chancen hältst und eine strenge Disziplin einhältst Abends mit einem ordentlichen Batzen Geld nach Hause gehen.

    Aber das ist dann kein Spiel mehr. Und wenn ich arbeiten will, fallen mir 1000 Sachen ein, die mehr Spaß machen.


    Nein, kannst du nicht.
    Die Strategie ist bei Roulette allseits bekannt (bei Verlust verdoppeln, bei Gewinn aussteigen und mit neuem geringem Einsatz anfangen.)
    Mit einem "ordentlichen Batzen" kann man allerdings nur hinaus gehen, wenn man mit einem noch größeren Batzen hinein gegangen ist. Denn man muss im Falle des Verlustes "immer" verdoppeln können.

    Mal ganz davon abgesehen, dass die Tische ganz gut überwacht werden und die Strategie nicht gerne gesehen. Da wirst du recht schnell vom Tisch weg gebeten. :-)
  10. Ich habe die calc-Simulation hier noch vorliegen, allerdings müßte meine Kollege Dir die Strategie und die Tabelle im Einzelnen erklären. Und das ist schlecht möglich, weil er tot ist. Aber schön, daß Du besser weißt, als das, was ich schwarz auf weriß gesehen habe und zwar von einem Computerprogramm(calc) simuliert, an dessen Funktionalität mir bislang keinen Anlass zum Tweifel gegeben hat.
  11. john-gunn schrieb:
    Ich habe die calc-Simulation hier noch vorliegen, allerdings müßte meine Kollege Dir die Strategie und die Tabelle im Einzelnen erklären. Und das ist schlecht möglich, weil er tot ist. Aber schön, daß Du besser weißt, als das, was ich schwarz auf weriß gesehen habe und zwar von einem Computerprogramm(calc) simuliert, an dessen Funktionalität mir bislang keinen Anlass zum Tweifel gegeben hat.


    Du schreibst von 50/50 Chance. Also kann es nur s/r sein (oder vergesse ich hier etwas anderes?) und dabei ist grün nicht berücksichtigt.
    Dein "Kollege" muss die Strategie nicht erklären, denn beim Roulette sind diese allseits bekannt und führen dazu, dass man dich vom Tisch bittet.
  12. Du hast indeed etwas vergessen. Es gibt schwarz/rot, gerade/ungerade, und hoch/tief.

    Eine Regel meines Kollegen fiel mir noch ein. Er sagte: "Du mußt zwei Stapel für Dein Geld haben. Der eine ist der, mit dem Du hereingekommen bist, von dem Du das Geld zum Setzen nimmst. Der andere ist der, wohin das Geld kommt, da Du gewonnen hast. Den darfst Du nicht anrühren und wenn die Chancen noch so gut aussehen. Das ist das Geld, das Du mit nach Hause nimmst.
    Wenn Deinmitgebrachtes Geld alle ist, ist das Spiel für Dich vorbei."
  13. john-gunn schrieb:
    Du hast indeed etwas vergessen. Es gibt schwarz/rot, gerade/ungerade, und hoch/tief.

    Eine Regel meines Kollegen fiel mir noch ein. Er sagte: "Du mußt zwei Stapel für Dein Geld haben. Der eine ist der, mit dem Du hereingekommen bist, von dem Du das Geld zum Setzen nimmst. Der andere ist der, wohin das Geld kommt, da Du gewonnen hast. Den darfst Du nicht anrühren und wenn die Chancen noch so gut aussehen. Das ist das Geld, das Du mit nach Hause nimmst.
    Wenn Deinmitgebrachtes Geld alle ist, ist das Spiel für Dich vorbei."


    Ja, also klassische Verdoppelungsmethode.Google mal nach Martingale.
  14. Hatter mir auch was von erzählt. AUch warum das anders ist. Können wir nicht reproduzieren, weil er nicht mehr da ist. Und mich interessiert´s nicht so sehr. Ich sagte bereits mehrfach, daß ich nicht um Geld spiele. Wenn DIr so daran gelegen ist, kannst Du ja gerne Deine These beweisen.

    Ich habe ihm damals auch nicht geglaubt und deshalb an die 150/200 Simulationen mit seiner Tabelle durchgezogen. bei 2 oder 3 Spielen bin ich mit Minus raus. ca. 20/25% +/-0. Rest Gewinn.

    Aber mir ist das egal. Deshalb werde ich hier auch nicht nochmal posten. Aber vieleicht ist der Threadstarter daran interessierst, daß Du Dein Wissen/Können unter Beweis stellst.
  15. john-gunn schrieb:
    Hatter mir auch was von erzählt. AUch warum das anders ist. Können wir nicht reproduzieren, weil er nicht mehr da ist. Und mich interessiert´s nicht so sehr. Ich sagte bereits mehrfach, daß ich nicht um Geld spiele. Wenn DIr so daran gelegen ist, kannst Du ja gerne Deine These beweisen.

    Ich habe ihm damals auch nicht geglaubt und deshalb an die 150/200 Simulationen mit seiner Tabelle durchgezogen. bei 2 oder 3 Spielen bin ich mit Minus raus. ca. 20/25% +/-0. Rest Gewinn.

    Aber mir ist das egal. Deshalb werde ich hier auch nicht nochmal posten. Aber vieleicht ist der Threadstarter daran interessierst, daß Du Dein Wissen/Können unter Beweis stellst.


    Du verdrehst hier gerade etwas. Nicht ich bin es, der etwas behauptet, sondern du.
    Was soll ich also beweisen? Das man mit dieser Methode aus dem Casino bzw. der Online-Seite fliegt?

    Der Threadstarter kann sich ja in die Strategie einlesen, wenn er mag und einmal online ausprobieren mit Spielgeld.
  16. Kennt denn jemand gute Strategien zum spielen von Black Jack in den online Casinos? Geht das dort denn auch mit dem Karten zählen um bessere Gewinnchancen zu haben?
  17. Es gibt sogenannte Safebets bei z.B. Sportwetten.

    D.h., man wettet auf 2 verschiedenen Wettportalen auf beide Teams und egal wer gewinnt, man macht Geld.
    Dafür gibt es sogar Calculatoren, die einem solche Matches raussuchen. Man muss aber halt viele Accounts haben und schnell genug sein.
  18. Die Roulette - Strategie funktioniert nur leider nicht. Irgendwann hast du eine Pechsträne, und verlierst 10 Spiele hintereinander. Und auf einmal hast du alles verloren, weil du nicht mehr verdoppeln kannst (beim Verdoppeln ist man erstaunlich schnell an der Schmerzgrenze). Freilich, bei einer Simulation von "nur" 150 Testläufen wirst du auf diesen Moment nicht stoßen.

    Mich würde noch interessieren, ob jemand jemanden persönlich kennt, der schon einmal "des Tisches verwiesen" worde?

    Beitrag zuletzt geändert: 6.5.2016 19:47:19 von palmsoft
  19. john-gunn schrieb:
    Hatter mir auch was von erzählt. AUch warum das anders ist. Können wir nicht reproduzieren, weil er nicht mehr da ist. Und mich interessiert´s nicht so sehr. Ich sagte bereits mehrfach, daß ich nicht um Geld spiele. Wenn DIr so daran gelegen ist, kannst Du ja gerne Deine These beweisen.
    Es ist anerkannte Lehrmeinung der Stochastik, dass keine Spielstrategie für das Roulette existiert, die langfristig einen Gewinn abwirft.

    Das zu beweisen ist jedoch auf elementare Art nicht möglich. Es ist eine Folgerung des Optional Stopping Theorem aus der maßtheoretischen Wahrscheinlichkeitstheorie.
    Ich habe ihm damals auch nicht geglaubt und deshalb an die 150/200 Simulationen mit seiner Tabelle durchgezogen. bei 2 oder 3 Spielen bin ich mit Minus raus. ca. 20/25% +/-0. Rest Gewinn.
    Im Grund benimmst du dich nicht anders als jemand, der behauptet, er könne den Kreis quadrieren (es gibt einen mathematischen Beweis, dass dies nicht möglich ist) aber der nicht zeigen will, wie das genau funktionieren soll.

    Beitrag zuletzt geändert: 9.5.2016 10:09:30 von kamakura
  20. Also ich würde dir echt raten es zu lassen. Weil an diesen Automaten gewinnst du nur kleine Beträge und verlierst mehr.

    Ich denke mal du fragst weil du auf eine Seite gestoßen bist die dir gesagt hat das du mit der richtigen Strategie gewinnst. .... fakt ist aber nur der Webseiten betreiber gewinnt weil du dich meist über seinen Affiliate Link anmeldest und dieser eine Provision für dich bekommt.
  21. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!