kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Todesurteil für Sadam Hussein

lima-cityForumSonstigesPolitik & Wirtschaft

  1. Autor dieses Themas

    straight-jackets

    straight-jackets hat kostenlosen Webspace.

    Was haltet ihr von dem Todesurteil? Was meint ihr, hat dieses Urteil Folgen für uns?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. t************f

    Ich finde die Durchführungsart (erhängen) hart. Obwohl wahrscheinlich keine "gut" oder "menschlicher" ist als gewisse andere.
    Am Anfang, als sie Sadam geschnappt hatten, dachte ich mir, der muss auf dem schnellsten Weg aus der Welt geschafft werden. Jedoch halte ich es nicht für gerechtfertigt, dass ein Mensch über einen anderen Menschen richtet.

    Ich denke nicht, dass das Urteil direkte Folgen auf mich haben wird, aber man kann ja nie wissen
  4. t*****b

    Das Urteil ist gerecht, denn er selbst ist auch für Massenmorde verantwortlich. Wenn jemand die Frage stellen würde, ob man Adolf Hitler hätte umbringen sollen, wenn ers nicht selbst getan hätte würde jeder (denk ich zumindest) mit Ja antworten. Saddam war genauso grausam nur in einem kleineren Umfang.

    Das Urteil war auf jeden Fall klar, also dass er die Todesstrafe bekommmt und es ist auch klar, dass auch durch die Berufung nochmal das Gleiche Urteil zustande kommt.

    Man wird sehen ob die Saddam-Anhänger Terroranschläge machen.
  5. benutzernaemelchen

    Kostenloser Webspace von benutzernaemelchen

    benutzernaemelchen hat kostenlosen Webspace.

    Ich finde den Auftritt von Angela Merkel mehr als lächerlich.

    Mag die Todesstrafe nicht, hätte ihn eher lebenslänglich eingesperrt...

    Aber deutsche Soldaten in den Irak schicken, oder wie?
    Das die dort verrecken?

  6. Aber deutsche Soldaten in den Irak schicken, oder wie?
    Das die dort verrecken?


    Was redest du für einen Müll :confused:

    Ich lehne die Todesstrafe kategorisch ab. Diese Doppelmoral ist meines erachtens ethisch nicht vertretbar: Zum einen Verurteilen wir mörder wegen ihrer taten, richten sie aber zu tode.
    Ich könnte mir andere bestrafungen vorstellen, die eine viel größere strafende wirkung haben. Z.B. steine klopfen, in einer schwefelmine arbeiten.
    Wie will der mensch denn reue zeigen, wenn er tot ist? Für mich wäre das eine viel größere genugtuung als jemanden tot zu sehen.
  7. ohne alles gelesen zu haben:

    In den USA kann man schon die Todesstrafe bekommen, wenn man nur einen Menschen getötet hat. In China werden vor Fußballspielen auf dem Spielfeld Menschen hingerichtet.

    1 Mord = Todestrafe -> über einhundert Morde = ???
    (wisst ihr was proportionalität ist?)
    Dazu später mehr.

    Todesart:
    der Tod durch den Strang kann sehr "schön" sein. wenn man "richtig" fällt bricht man sich das Genick und ist sofort tot, wenn man "falsch" fällt bleibt man noch am Leben und wird langsam zu Tode strangguliert.

    Wisst ihr wie lange der Tod in einer Gaskammer in den Gefängnissen der USA dauert?
    45 min!
    Ich hab darüber mal einen Bericht gesehen. Der Gefangene hat tief eingeatmet, damit es schnell von statten geht, aber es hat eben 45 Minuten gedauert bis er tot war. ich denke dagegen ist ein Genikbruch doch ein "Segen".

    [OT]
    Weil das Gas so qualvoll ist, wurde unter anderem der Elektrische Stuhl und die Giftspritze eingeführt
    [/OT]

    Todesurteil für Saddam an sich:
    Mal ehrlich?
    Was habt ihr erwartet?
    Wenn man auch nur ein Fünkchen Logik in seinem Kopf hat war es doch von vorn herein klar, oder?
    Oder hättet ihr auch erwartet das Göring in Nürnberg eine Bewährungsstrafe bekommt?

    [OT]
    Im übrigen wurden die Nazionalsozialistischen Vebrecher auch gehängt.
    Besatzer und Eroberer bleiben eben ihren Traditionen treu...
    [/OT]

    Fazit:
    Hitler hat die Piller geschluckt.
    Göring hat sich selbst umgebracht.
    Stalin hat es nie soweit kommen lassen.
    und Castro regiert noch fröhlich seinem Tod entgegen.

    Was macht Saddam?
    Er versteckt sich in nem Erdloch!
    Mein Gott! Wie blöd (entschuldigung für den Ausdruck) kann man denn eigentlich sein?
    Ich bin Diktator, ich hab einen Haufen Menschen auf dem Gewissen und nun kommt der Westen um mir den Arsch zu versohlen.
    Entweder sollt man nun auf einer Insel sitzen und sein Leben mit bei sEite geschaften Geldern in Ruhe verbringen, oder man verkriecht sich irgendwo und bringt sich um wenn der Feind kommt.

    es war jedem klar das es einen rießen Schauprozess geben wird, an dessen Ende grundsätzlich Saddams Ende steht. Man gibt ihm nochmal die Chance sich mit ein paar parolen unvergessen zu machen und dann ist es für ihn Zeit von der Weltgeschichtsbühne ab zu treten.

    Schlussstrich: (<<<muahahaha drei 's'!)
    Saddam, ein weiterer Diktator, der nicht wusste wann es Zeit ist, zu gehen

    Edit:
    Auswirkungen:
    Naja, jetzt haben wir noch ein Vietnam. Der Terror wird sich nicht durch Besatzung verringern, ehr verstärken.
    Überlegt mal was Hitler für Deutschland war. Das ist Saddam für den Irak. Es wird dauern bis er vergessen ist.

    Beitrag geändert: 6.11.2006 20:41:20 von milchreis
  8. Ich bin auch gegen die Todesstrafe.
    Und die Tatsache, dass es sie in der USA gibt bedeutet nicht, dass sich richtig ist. Man könnte fast schon sagen, das zeigt das Niveau der USA.

    Jens

  9. Und die Tatsache, dass es sie in der USA gibt bedeutet nicht, dass sich richtig ist. Man könnte fast schon sagen, das zeigt das Niveau der USA.

    Jens


    Dem habe ich nicht widersprochen und stimme dir voll zu.
    ich meinte nur das jetzt Stimmen laut werden das ein Diktator (!!!) verschohnt werden soll, der sicherlich mehr auf dem Kerbholz hat, wenn es aber in anderen Ländern Tagtäglich zu Hinrichtungen kommt.

    Aber das zeigt ja wohl das es die meisten Leute einen Dreck interessiert ob es nun die Todesstrafe gibt oder nicht.
    Es ist sooo typisch für diese pseudo Gesellschaft sich erst und nur dann Gedanken über etwas zu machen wenn es von den Medien breitgetreten wird!

    Mal davon abgesehen:
    Was wäre denn gewesen wenn Saddam bei kampfhandlungen um's leben gekommen wäre?!
    Was hätte man dann gedacht? Meint ihr nicht das er "dann eben jetzt tot sei" und die Sache nach einer Zeit wieder vergessen gewsen wäre?
  10. ich finde die todesstrafe dumm lieber lebenslänlich als tod
    Zum urteil: an sich ist es ja ein schritt in die richtige richtung nur der schritt ist ein bischen falsch ausgeführt
    mfg
  11. t****y

    Das erste was ich mir gedacht habe, nachdem ich die Nachricht gehört habe war Folgendes:
    Ein Horror weniger auf der Welt...

    Aber lebenslänglich finde ich mittlerweile auch besser. Er ist ja sowieso schon alt und lebenslänglich heißt ja 15 Jahre. Danach sollte er sowieso tot sein oder geistig nicht mehr in der lange überhaupt noch irgendetwas auf die Beine zu stellen, was ihm sowieso nie gelingen würde.

    Den Tod hat er dennoch aber mehr als verdient!

    Irgendwelche Folgen wird es mit Sicherheit nach sich ziehen.

    Beitrag geändert: 7.11.2006 19:05:45 von teremy
  12. davidmuc

    Co-Admin Kostenloser Webspace von davidmuc

    davidmuc hat kostenlosen Webspace.

    Ich bin generell gegen die Todesstrafe und deswegen halte ich sie auch in diesem Fall als unangebrachte Strafe.

    Aber da es in den USA eben Gesetz ist für "Verbrechen dieser Art" hingerichtet zu werden,wäre es natürlich unrecht wenn er als "vip" vor dem Gesetz verschont bliebe.


    Nebenbei will ich mal ganz wertfrei die Frage in den Raum werfen wieviele Menschen schon durch die Hand Bushs ermordet wurden(Hinrichtungen,freizügige Schusswaffengesetze,Kriege,...)
  13. n********r


    Das erste was ich mir gedacht habe, nachdem ich die Nachricht gehört habe war Folgendes:
    Ein Horror weniger auf der Welt...

    Aber lebenslänglich finde ich mittlerweile auch besser. Er ist ja sowieso schon alt und lebenslänglich heißt ja 15 Jahre. Danach sollte er sowieso tot sein oder geistig nicht mehr in der lange überhaupt noch irgendetwas auf die Beine zu stellen, was ihm sowieso nie gelingen würde.

    Den Tod hat er dennoch aber mehr als verdient!

    Irgendwelche Folgen wird es mit Sicherheit nach sich ziehen.

    Beitrag geändert: 7.11.2006 19:05:45 von teremy


    In Amerika heißt lebenlänglich auch lebenslänglich. Da gibt es nichts mit 15 Jahren. Dass sind wir Deutsche nicht die Amis.
  14. thoratrueppchen

    thoratrueppchen hat kostenlosen Webspace.

    Ich finde die Todesstrafe sinnlos. Was nützt sie denn ? Bei einem Typ wie Saddam ist es klar : Er könnte lebenslänglich bekommen, aber dann müsste es auch wirklich lebenslänglich sein. Wenn er die Todesstrafe bekommt, was passiert dann ? Er stirbt. Bringt das irgendeinen Nutzen ?

    Besser wäre, er müsste arbeiten, und das, was er mit dieser Arbeit verdient, eben auch an die Gemeinschaft abliefern. Da wäre Luxus eben nicht drin.

    mfg ThoraTrueppchen

  15. Nebenbei will ich mal ganz wertfrei die Frage in den Raum werfen wieviele Menschen schon durch die Hand Bushs ermordet wurden(Hinrichtungen,freizügige Schusswaffengesetze,Kriege,...)


    *nebenbei mal Frage auffang, damit sie nciht runterfällt*

    Prinzipiell gilt das für alle Amerikaner, ich sag bloß "Bowling for Columbine"!
    Vlt wäre Guantanamo (wie auch immer man das schreibt) auch mal eine Erwähnung wert.
    Ob aber eine Lebenslängliche Gefangenschaft, oder der Tod für Saddam schlimmer ist, oder ob er überhaupt das Recht haben sollte sterben zu dürfen, (oder müssen?) vermag kein von Menschen geführtes Gericht beschließen.

  16. Was habt ihr erwartet?
    Wenn man auch nur ein Fünkchen Logik in seinem Kopf hat war es doch von vorn herein klar, oder?
    Oder hättet ihr auch erwartet das Göring in Nürnberg eine Bewährungsstrafe bekommt?



    Ob aber eine Lebenslängliche Gefangenschaft, oder der Tod für Saddam schlimmer ist, oder ob er überhaupt das Recht haben sollte sterben zu dürfen, (oder müssen?) vermag kein von Menschen geführtes Gericht beschließen.


    Das widerspricht sich aber gerade ganz ordentlich: Erst begruendest du das Todesurteil mit Logik ...
    (Vergleich zu Goering steht fuer mich nicht zur Debatte. Nuernberg war ein erster Versuch eines internationalen Kriegsverbrechertribunals und es wurden nicht alle umgebracht sondern auch Haftstrafen verhaengt.)
    ..., dann hat keiner das Recht ueber das Leben anderer zu richten.

    Ich bin prinzipiell gegen die Todesstrafe, auch wenn es guenstiger ist (monetaer). Etisch finde ich es aber problematisch. Eine Heroisierung wie bei Hitler oft geschehen und zum Teil auch bei Saddam Hussein, ist dann auch schwerer, da die Person nicht "weg" ist und so immer noch gefragt werden kann bzw. praesent ist und buesst.
    (hoert sich katholisch an, bin ich aber nicht)


  17. Was habt ihr erwartet?
    Wenn man auch nur ein Fünkchen Logik in seinem Kopf hat war es doch von vorn herein klar, oder?
    Oder hättet ihr auch erwartet das Göring in Nürnberg eine Bewährungsstrafe bekommt?



    Ob aber eine Lebenslängliche Gefangenschaft, oder der Tod für Saddam schlimmer ist, oder ob er überhaupt das Recht haben sollte sterben zu dürfen, (oder müssen?) vermag kein von Menschen geführtes Gericht beschließen.


    Das widerspricht sich aber gerade ganz ordentlich: Erst begruendest du das Todesurteil mit Logik ...
    (Vergleich zu Goering steht fuer mich nicht zur Debatte. Nuernberg war ein erster Versuch eines internationalen Kriegsverbrechertribunals und es wurden nicht alle umgebracht sondern auch Haftstrafen verhaengt.)
    ..., dann hat keiner das Recht ueber das Leben anderer zu richten.


    nein, eigentlich nicht. Wenn dies so rüber kam, kam es falsch rüber.

    zum ersten: es ging nur darum das es ja für einige Leute eine Überraschung war, das das Todesurteil verhängt wurde. Ich habe das Todesurteil damit in keinster Weise begründet, sondern nur die große Wahrscheinlichkeit offen gelegt mit der es, aus meiner Sicht, verhängt wurde.

    zum zweiten: das bezieht sich nun wiederum auf den Schauprozess. Für Saddam gab's zwei Optionen als Resultat: lebenslang oder Todesstrafe. Und für so eine Entscheidung braucht man, so komisch das jetzt vielleicht klingen mag, keinen Richter, denn Saddam's Leben wäre so oder so gelaufen. Mit viel Ironie gesagt, hätte man auch würfeln können. Außerdem zeigt sich mir dadurch wie frefelhaft dieser prozess war. Die Todesstrafe wird immer als die schlimmste Strafe angesehen, was aber nciht immer so ist. Ich möchte nicht mein restliches Leben in irgend einem Gefangenenlager der USA verbringen! Von diesem Blickwinkel her, meine ich, ist es schwer einem Menschen eine solche Entscheidung zu fällen.

    Die Frage in wie weit ein Mensch überhaupt über einen anderen richten darf ist noch eine andere, welche hier aber nicht zur Debatte steht, aber dennoch für das Thema wichtig ist.
  18. l*****s

    b2t
    ich bin natürlich dafür dass solchje menschen bestraft werden(wenn auch nicht in fpvon tötung) aber man muss auch sehen dass er nur als werkzeug benutzt wird um vom irak krieg abzulenken ... es gibt immer noch keine gründe für diesen krieg!!!! es wurden keine massenvernichtungswaffen gefunden
    da kommt es einem herr bush eben gerade recht wenn man es so schnell des prblem vom tisch kriegt
  19. c*************n

    Ich bin der festen Überzeug das die Todesstraffe komplett abgeschaft werden soll. Wie schlimm es auch ist, man sollte nicht gleiches mit gleichem Begleichen.
  20. f***********k

    Ich bin eigentlich auch gegen die Todesstraffe, jedoch sehe ich hier etwas anderes. Ich bin der Meinung, dass hier eine Todesstrafe angebracht ist. Nicht unbedingt al vergeltung, viel mehr dass diese Person weg ist. Eine solche Person, die hunderte von Menschenleben auf dem Gewissen hat, hat auf dieser Erde nichts zu suchen. Man muss die Gefahr, die von ihr ausgeht eleminieren. Wer weiß was sie sonst noch anstellen könnte. Klar könnte man ihn lebenslängich einsperren, doch wer garantiert dafür dass er nicht doch irgendwie herauskommen könnte? Und warum sollte man einer solchen Person eine Chance geben? Hat er seinen Opfern eine Chance gegeben?
    Ein weiterer Aspekt ist! Wo sollte man ihn ensperren? Im Irak, also dort wo er wieder befreit werden könnte? In Amerika, nein die wollen ihn sicher auch nicht und wo dann sonst? Man muss auch überlegen, was heißt eig. ihn einzusperren. Das ist praktisch eine Vollpension bezahlt ... und von wem? Von den Leuten, die von ihm terorrisiert wurden ... das kann nicht das Ziel sein!

    Doch wie gesagt seh ich die Todesstrafe nicht als vergeltung, sondern als Schutzmaßnahme!

    Mit freundlichen Grüßen Matze!
  21. davidmuc

    Co-Admin Kostenloser Webspace von davidmuc

    davidmuc hat kostenlosen Webspace.



    fussballfreak schrieb:
    Ich bin eigentlich auch gegen die Todesstraffe, jedoch sehe ich hier etwas anderes. Ich bin der Meinung, dass hier eine Todesstrafe angebracht ist.


    Sorry,aber das is bescheuert...entweder bist du für oder gegen die Todesstrafe...ein Mittelding gibts nicht,denn wenn du jemanden erstmal umgebracht hast,isses zu spät es sich nochmals zu überlegen.
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!