kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Verschiedene Windows-Versionen auf einem Rechner

lima-cityForumHeim-PCBetriebssysteme

  1. Autor dieses Themas

    burgi

    Co-Admin Kostenloser Webspace von burgi

    burgi hat kostenlosen Webspace.

    Ich habe folgende vor / ausprobiert:

    Ich will Windows 98, Windows NT 4.0 Workstation und Windows 2000 auf einem Rechner installieren, um sp?ter mit Delphi erstellte auf diesen Plattformen testen zu k?nnen.

    Wenn ich mit der Win98 CD starte, eine FAT16 Partition erstelle und Win98 installieren, geht das ja noch.

    N?chster Schritt: Windows NT 4 Workstation installieren: CD rein, NT-Setup startet.
    Wenn ich jetzt die Partition erstellen m?chte f?r NT, dann behauptet Setup von der Win98-Partition, dass diese Unformatiert sei oder kein System enth?lt. Aber Windows NT 4 kennt ja FAT16, deshalb hab ich ja extra nicht FAT32 bei der Win98-Installation genommen!

    Wie krieg ich NT und sp?ter Win2000 trotzdem drauf?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. k*********w

    erstell ganz einfach die Partitionen bevor du das Setup f?r NT und 2000 ausf?hrst ...
  4. kochmarkus

    Co-Admin Kostenloser Webspace von kochmarkus

    kochmarkus hat kostenlosen Webspace.

    Oder installier nur ein Betriebssystem und danach VMware Workstation, das Programm simuliert dir soviele PC's wie du willst und du kannst auf jedem simulierten PC's ein beliebiges oder auch mehrere Betriebssysteme installieren. Die virtuellen PC's lassen sich auch zu einem Netzwerk zusammenschalten.
    Nachteil ist, dass du um einen simulierten PC zu starten erst normal deinen Rechner booten musst, und dann nochmal das Betriebssystem auf dem simulierten PC, also zwei mal warten. Daf?r kannst du aber im laufenden Betrieb zwischen s?mtilchen Betriebssystemen hin- und herschalten.

    Homepage: http://www.vmware.com/products/ws/
    Demo: http://www.wintotal.de/softw/index.php?id=2701
  5. Autor dieses Themas

    burgi

    Co-Admin Kostenloser Webspace von burgi

    burgi hat kostenlosen Webspace.


    erstell ganz einfach die Partitionen bevor du das Setup f?r NT und 2000 ausf?hrst ...


    Das hab ich bereits versucht, aber dann steht beim NT-Setup bei der Auswahl der Partitionen auch ?berall unformatiert oder kein System, n?mlich komischerweise auch bei der, auf der bereits das Win98 erfolgreich installiert ist!!
    Ich versteh das auch nicht, weil ich das ganze vor Jahren schon mal hatte! Aber auf einem anderen Rechner. Sollte aber mit der Hardware nichts zu tun haben, oder?


    @kochmarkus: w?r ne Idee, kostet aber gelb, hab kein VMWare oder VirtualPC. Die Betriebssysteme besitze ich alle legal!
  6. da brauchst du 2 festplatten und bootest dann die wo du willst
  7. Autor dieses Themas

    burgi

    Co-Admin Kostenloser Webspace von burgi

    burgi hat kostenlosen Webspace.

    Mit Sicherheit nicht! Ich hab das ganze (zwar Arsch langsam) schon mal auf nem P133 laufen gehabt (einer meiner ersten PCs). Den hab ich jetzt ins Altstoffsammelzentrum bef?rdert, und hab mir nen Ersatz gebastelt mit "ausgeschlachteten" Teilen, ist ein Cel733 mit 512 MB RAM. Braucht ja auch keine H?llenmaschine sein, da sie ja nur zum Software testen sein soll!
    Also mu? es daf?r eine L?sung geben!
    (Ich bleib sowieso dran: weil wenn das auf einem P133 geht, dann mu? es auf dem Cel733 erst recht gehn!)
  8. Bin mir nicht ganz sicher, aber ihc glaube dass Windows nur von der ersten Festplatte starten kann, kann das sein? Wenn man n?mlich Linux auf der ersten Platte hat und Windows auf der zweiten, kann WIndows nicht starten weil es da mit seiner C:-Partition durcheinander kommt. Vielleicht h?ngt sein Problem ja damit zusammen?

    Wegen VMWare: In der c't 20/2005 lag eine CD mit einer VMWare-Vollversion bei (war auf ien Jahr begrenzt, aber sollte zum Anschauen uns Austesten ja reichen). Oder eigentlich mit zweien, denn es gab davon eine Windows- und eine Linux-Version *gg*
    Vielleicht kannst du dir das Heft ja noch irgendwo besorgen (Heise-Verlag anrufen).

    HTH,
    thw

  9. Oder installier nur ein Betriebssystem und danach VMware Workstation, das Programm simuliert dir soviele PC's wie du willst und du kannst auf jedem simulierten PC's ein beliebiges oder auch mehrere Betriebssysteme installieren. Die virtuellen PC's lassen sich auch zu einem Netzwerk zusammenschalten.
    Nachteil ist, dass du um einen simulierten PC zu starten erst normal deinen Rechner booten musst, und dann nochmal das Betriebssystem auf dem simulierten PC, also zwei mal warten. Daf?r kannst du aber im laufenden Betrieb zwischen s?mtilchen Betriebssystemen hin- und herschalten.

    Homepage: http://www.vmware.com/products/ws/
    Demo: http://www.wintotal.de/softw/index.php?id=2701




    Also die L?sung find ich am besten, einfach das ganze virtuell aufbauen, und schon hast du die ultimative testplattform. Du kannst umschalten wie du willst...
    Gru? Goerdi
  10. Autor dieses Themas

    burgi

    Co-Admin Kostenloser Webspace von burgi

    burgi hat kostenlosen Webspace.


    Bin mir nicht ganz sicher, aber ihc glaube dass Windows nur von der ersten Festplatte starten kann, kann das sein? Wenn man n?mlich Linux auf der ersten Platte hat und Windows auf der zweiten, kann WIndows nicht starten weil es da mit seiner C:-Partition durcheinander kommt. Vielleicht h?ngt sein Problem ja damit zusammen?


    Da hast Du sicher recht! Als das damals funktioniert hat, da war eben Win98 auf der prim?ren Partition, und Windows NT auf dem ersten logischen Laufwerk in der erweiterten Partition hat die boot.ini, die ntdetect.com und noch ein paar Dateien auf die prim?re abgelegt. Der Rest war alles auf dem log. Laufwerk! Genau deswegen hab ich ja die Platte nicht mit FAT32 formatiert, weil dann NT nicht mehr drauf zugreifen k?nnte!


    Wegen VMWare: In der c't 20/2005 lag eine CD mit einer VMWare-Vollversion bei (war auf ien Jahr begrenzt, aber sollte zum Anschauen uns Austesten ja reichen). Oder eigentlich mit zweien, denn es gab davon eine Windows- und eine Linux-Version *gg*
    Vielleicht kannst du dir das Heft ja noch irgendwo besorgen (Heise-Verlag anrufen).

    HTH,
    thw

    Also das find ich voll cool! Hast recht mit der Vollversion! Hab das Heft davor und das Heft danach! Mu? ich mir nachbestellen! Weil um den Preis vom c't ist's das sicher Wert!

    Besten Dank!
    (Dann bring ich den Celeron auch in's Altstoffsammelzentrum :-> )

  11. Bin mir nicht ganz sicher, aber ihc glaube dass Windows nur von der ersten Festplatte starten kann, kann das sein? Wenn man n?mlich Linux auf der ersten Platte hat und Windows auf der zweiten, kann WIndows nicht starten weil es da mit seiner C:-Partition durcheinander kommt. Vielleicht h?ngt sein Problem ja damit zusammen?

    Wegen VMWare: In der c't 20/2005 lag eine CD mit einer VMWare-Vollversion bei (war auf ien Jahr begrenzt, aber sollte zum Anschauen uns Austesten ja reichen). Oder eigentlich mit zweien, denn es gab davon eine Windows- und eine Linux-Version *gg*
    Vielleicht kannst du dir das Heft ja noch irgendwo besorgen (Heise-Verlag anrufen).

    HTH,
    thw

    Also ich hatte Windows auf meiner H: Partition.
    Ich glaube aber, dass diese auch auf meiner zweiten Festplatte lag. Wirklich sicher bin ich mir da aber nicht mehr.

    MfG Lucas
  12. du musst die verschiedenne Festplatten booten ?ber die master slave metode und auf z.Bsp. C hast win xp und auf H Linux
  13. bluedragonebook

    Kostenloser Webspace von bluedragonebook

    bluedragonebook hat kostenlosen Webspace.

    Owei... naja, es geht, aber nicht mit den "normalen" Windows-Installationsm?glichkeiten und man sollte auch einges vom MBR verstehen. Ich hatte genau zu dem gleichen Zweck einmal 4 Betriebssysteme auf ein und dem gleichen Rechner auf ein und der gleichen Festplatte. Seit Windows 2000 wird es allerdings immer schwieriger, dies zu realisieren, denn die Windows-Strategie lautet: "Du sollst keine G?tter neben mir haben" +grins*

    Du musst dir "h?ndisch" in den MBR mehrere Prim?rpartitionen eintragen. Dies geht, aber nur eine darf dabei aktiv sein. Zu diesem Zweck habe ich mir damals einen MBR-Explorer mit Benutzerinterface und Batchf?higkeit geschrieben. Es funktioniert allerdings nur bis Windows 2000.

    Jede nicht verwendete Prim?rpatition wird dabei aus der Partitionstabelle des MBR gel?scht und sp?ter beim Wechsel wieder eingetragen, sodass keins der Systeme ein anderes findet. Dadurch ist auch Windows zufrieden.

    Das ist der Weg dahin. Alle anderen, mit der Variante nur auf ein anderes Laufwerk oder so, sind nicht ratsam, da sich dabei die einzelnen Windowsversionen z. Tl. recht heftig in die Quere kommen.

    Die Variante der Bootsequenz bei 2 Festplatten geht bei Windows 2000 und XP nicht, da dieses bei der Installation das alte System rigoros elininiert ^^?

    Beitrag ge?ndert am 10.03.2006 16:48 von bluedragonebook
  14. Autor dieses Themas

    burgi

    Co-Admin Kostenloser Webspace von burgi

    burgi hat kostenlosen Webspace.

    Na dann glaub ich, bleib ich bei der L?sung mit "gratis" VMWare von c't!
  15. ich hab da mal ne frage, wie kann ich mir win98 aufe meinen pc mit winXP machen.

    damit ich auch ?ltere programme abspielen kann, die winXP net mehr nimmt.

    am liebsten w?rd ich da nen emulator oder sowas wie en win98 programm auf winXP haben.


    kann mir da jemand vielleicht weiterhelfen


    :confused::confused::nosmile::nosmile::slant::slant:
  16. Autor dieses Themas

    burgi

    Co-Admin Kostenloser Webspace von burgi

    burgi hat kostenlosen Webspace.


    ich hab da mal ne frage, wie kann ich mir win98 aufe meinen pc mit winXP machen.

    damit ich auch ?ltere programme abspielen kann, die winXP net mehr nimmt.

    am liebsten w?rd ich da nen emulator oder sowas wie en win98 programm auf winXP haben.


    kann mir da jemand vielleicht weiterhelfen


    :confused::confused::nosmile::nosmile::slant::slant:


    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Les mal alles weiter oben durch!
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  17. kannste mir dann ein einfaches programm nenne, bei dem ich kein hyper-intellgenter-kenner sein muss und das einfach machen kann??

    PS: bitte seid nicht so beurteilend mit mir


    ich kann ich nichts daf?r, dass ich halt dumm bin!
  18. Autor dieses Themas

    burgi

    Co-Admin Kostenloser Webspace von burgi

    burgi hat kostenlosen Webspace.

    Also. Ich kenne:
    - VMWare
    - Virtual PC (von Microschrott)
    - Bochs
    Probiert hab ich bis jetzt noch keines. Ob und welches einfach zu bedienen ist, wei? ich nicht!

    Angschaut hab ich mir bis jetzt nur den VMWare Player, der ist gratis zum downloaden, aber kann halt nur vorinstallierte Betriebsystem-Images "abspielen", z.B. das Ubuntu-Linux von der Browser Appliance.
  19. und wie das mit win98 ist, das wei?t du nicht?


    ich such nur en einfaches programm, das auf win98 bezogen alles simuliert, was win98 auch kann.


    bitte helfen!!!!
  20. Autor dieses Themas

    burgi

    Co-Admin Kostenloser Webspace von burgi

    burgi hat kostenlosen Webspace.

    Na, unter Windows XP brauchst dass normalerweise nicht, weil da gibt's eh den Kompatibilit?tsmodus. Probiers damit mal!

    Bei meinem Problem von oben bringt mich selbst das nicht weiter, weil ich dem Kompatibilit?tsmodus nicht ganz traue, wenn's um's (selbst geschriebene) Programme testen geht!
  21. ich hab aber programme, wo der sagt, dass der manche .dll dateien net mehr kennt, die es nur noch unter 98 gab. was mach ich dann jetzt??


    ich hab viel geld (3?) daf?r bezahlt, also soll das jetzt auch gehen!!


    *haudrauf*


    :slant::slant::angel::angel:
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!