kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


verschlüsseln mit Borland turbo-pascal

lima-cityForumProgrammiersprachenDelphi & Pascal

  1. Autor dieses Themas

    tulkas

    tulkas hat kostenlosen Webspace.

    Hat jemand schon mal eine verschl?sselung von text mit turbo-pascal geschrieben???
    Ich habe eine vignen?re- verschl?sselung geschrieben, aber das ist ja nur eine polyalphabetische- Kann mir jemand ?sagen, wie man sonst noch mit TP verschl?sseln kann??
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Du kannst ne einfache XOR Verschl?sselung relativ leicht realisieren.

    XOR baut auf folgendem Prizip auf

    Ascii Zeichen Beispiel ("T" wie ttobsen :wink: )

    T entpsricht Hexadezimal 54 und bin?r:

    0101 0100

    Dann ben?tigst du irgend einen Schl?ssel (den musst du nat?rlich weitergeben), nehmen wir mal 0101 0011.

    Jetzt das mit XOR verschl?sseln. XOR bedeutet soviel wie - Wenn Pegel1 und Pegel 2 ungleich sind, dann Ausgang = 1.

    Jetzt vergelichst du

    0101 0100 mit
    0101 0011

    Das Ergebnis w?re dann:

    0000 0111 <- Das ist jetzt dein Verschl?sseltes Zeichen (in einem Text dann nat?rlich noch viele mehr).

    Jetzt kannst du das ganze auch wieder zur?ckverschl?sseln:

    0000 0111 <- verschl?sseltes Zeichen
    0101 0011 <- der Schl?ssel

    Das Ergebnis ist:

    0101 0100 <- Anfangsschl?ssel, entspricht dem Buchstaben "T".

    Das w?re jetzt allerdings nur ein 8 Bit Schl?ssel, was relativ unsicher ist. Ich w?rde dir daher mindestens 64 Bit empfehlen, weil ein 8 Bit Schl?ssel zu knacken w?re zu viel zu einfach

    8 Bit Schl?ssel: 2 hoch 8 = 256 Versuche, 64 Bit dagegen -> 2 hoch 64 = 18446744073709551616 Versuche

    Das ganze kann man dann auch noch beliebig erweitern wie zum Beispiel eine: Not XOR Verschl?sselung (w?re dann wenn beide Pegel gleich sind), oder wenn du es noch aufwendigher willst eine:

    not (not zeichen1 xor zeichen2) Verschl?sselung. Alles M?glich und mit TP auch sehr einfach.

    Gru? Tobi

  4. Autor dieses Themas

    tulkas

    tulkas hat kostenlosen Webspace.

    :cool: Hey coool, danke!! Ich werd das einfach mal ausbrobieren!! mal sehen, h?rt sich recht einfach an. muss ich da dann jeden buchstaben einzeln verschl?sseln??? oder einfach alle bin?rzahlen hintereinander, und dann dar?ber den Schl?ssel legen?? w?rde mich nochmal ?ber eine kurze antwort freuen!! Tulkas

  5. :cool: Hey coool, danke!! Ich werd das einfach mal ausbrobieren!! mal sehen, h?rt sich recht einfach an. muss ich da dann jeden buchstaben einzeln verschl?sseln??? oder einfach alle bin?rzahlen hintereinander, und dann dar?ber den Schl?ssel legen?? w?rde mich nochmal ?ber eine kurze antwort freuen!! Tulkas


    Alle Hexadezimalzahlen hintereinander. Im Prinzip verschl?sselst du nicht Text sondern eien Datei! Kannst somit alles Kodieren.

    Gru? Tobi
  6. http://freeware.de/software/Programm_CryptSuite_17829.html

    ich kann dir mal den quelltext schicken.
  7. jannis schrieb:
    http://freeware.de/software/Programm_CryptSuite_17829.html

    ich kann dir mal den quelltext schicken.


    Von dem Quelltext allein hat man aber auch nicht viel. Programmieren kann er das ganze wahrscheinlich selber, nur den Verschl?sselungsalgorithmus zu kapieren ist das Problem.

    Gru? Tobi
  8. Autor dieses Themas

    tulkas

    tulkas hat kostenlosen Webspace.

    also nehme ich einfach bei "Hallo" zum beispiel den Asci code von H wandel den um in seinen bin?rcode und schreibe den in ne string(, oder wie in was lege ich die Zahlen ab?)[Problem string ist nur 250 zeichen lang] dann mache ich das gleiche mit allen Zeichen bis ich mitm Text durch bin! lege den code dar?ber wie bei meiner vigen?re-Verschgl?sselung, und dann verschl?sseln okay- alles verstanden.
    nur problem ist abspeichern der zahlen wie mache ich das in TP??

    (ich habe in meiner vig.-verschl?sselung ein array angelegt mit 20feldern von jeweils string-l?nge. und wenn eins voll war, in das n?chste geschrieben, aber ich denke nicht, das das das gelbe vom Ei ist!!
  9. Das Problem istd as du die Zeichen immer Byteweise lesen musst und auch Byteweise abspeichern musst!

    program keytest;

    uses
    SysUtils;
    const text = 'hallo';

    var
    datei: File of byte;
    key, temp: byte;
    i: integer;

    begin

    writeln('Bitte Key eingeben. (0-255)');
    readln(key);
    assign(datei, 'output.txt');
    rewrite(datei);
    i:= 0;
    repeat

    i:= i+1;
    temp:= key xor ord(text);
    write(datei, temp);

    until eof(datei);

    readln;

    end.

    So w?rde der Code zum verschl?sseln aussehen (k?nnen aber auch Fehler drin sein, mu?t du testen).

    Gru? Tobi
  10. Autor dieses Themas

    tulkas

    tulkas hat kostenlosen Webspace.

    Die Unit sysutils habe ich bei mir glaube ich gar nicht vorliegen, ist die standartm??ig enthalten oder hast du die selbst geschrieben?? kannst du mir die zukommmen lassen?? ICQ oder Mail?
  11. SysUtils is mir jetzt nur von Delphi bekannt weis garnet ob es die auch schon bei Turbo Pascal gab aber denk schon.
  12. syssutils wird in dem Code gar nicht ben?tigt. Lass das einfach weg. Bei Borland wird das automatisch mitgegeben, war keine Absicht, ich amch das normal als weg.

    Gru? Tobi
  13. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!