kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Verschlüsselungs Software ?

lima-cityForumHeim-PCSoftware

  1. Autor dieses Themas

    aculhd

    aculhd hat kostenlosen Webspace.

    Hallo liebe Community,
    Gibt es eine Gutes Verschlüsselungs Programm ? Welches mit RSA oder ECC arbeitet ?
    Weil Programme wie TrueCrypt oder andere sind auch wieder so eine Sache ...
    Kenn einer ein Gutes Programm? ->Link
    Danke schonmal im Vorraus! :D
    Gruß
    Luca
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Mit RsA kenne ich jetzt keins, aber ich kenne ein gutes Verschlüsselungsprogramm das dateien mit AES verschlüsselt.

    http://www.chip.de/downloads/ArchiCrypt-Live_13001145.html
    Schau dir das mal an
  4. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Kommt drauf an was genau du verschlüsseln willst, GPG arbeitet auch mit RSA beispielsweise.
  5. Autor dieses Themas

    aculhd

    aculhd hat kostenlosen Webspace.

    Jaa ...
    Hauptsächlich will ich Bilder oder Persönliche Daten :)
    Und ich sag mal so 40 € für AES ?! o_O nicht ein weng Billig für so ne Verschlüsselung ? ^^ Ironie

    rocococo schrieb:
    http://www.chip.de/downloads/ArchiCrypt-Live_13001145.html
    Schau dir das mal an


    Gruß
    Luca

    Beitrag zuletzt geändert: 12.9.2014 18:51:02 von aculhd
  6. g****e

    http://www.7-zip.de/
    AES256 Verschlüsselung im zusammenhang mit 7z Komprimierung. Kostenlos, einfach, schnell. Und, das coole, es gibt dies Tool für Windows, Mac, Linux, und auch Android. Find ich gut.

    Ansonsten würd ich dir das schon erwähnte GPG empfehlen. Beherrscht ElGamal, DSA, RSA, AES, 3DES, Blowfish, Twofish, CAST5, MD5, SHA-1, RIPE-MD-160 und TIGER, ist kostenlos, und du hast die qual der Wahl https://www.gnupg.org/

    Wenn du AES nich trauen solltest, würde ich dir Blowfish und Twofish empfehlen. Eigentlich schöne Algorithmen, für die mir auch noch keine Angriffe bekannt sind. Sollten halten.

    Liebe Grüße
  7. Ich nutze EncFS in meinem Linux hier, was wirklich sehr flexibel ist und super funktioniert. Es gibt wohl auch encfs4win...
  8. Autor dieses Themas

    aculhd

    aculhd hat kostenlosen Webspace.

    Danke für die vielen Antworten :)

    Aber ich bleibe doch glaubig bei den guten alten 7-Zip ...
    ... Aber was is heute schon noch sicher ?!

    ggamee schrieb:
    Wenn du AES nich trauen solltest, würde ich dir Blowfish und Twofish empfehlen. Eigentlich schöne Algorithmen, für die mir auch noch keine Angriffe bekannt sind. Sollten halten.
    Liebe Grüße


    Es ist nicht so das ich AES (Advanced Encryption Standard) nicht trauen würde aber es ist immer noch ein symmetrische Algorithmus ...

    Ach übrigens Blowfish & Twofish sind auch mit AES ...
    ... Trotzdem nochmal Vielen Dank :)

    Liebe Grüße

    Beitrag zuletzt geändert: 12.9.2014 20:54:05 von aculhd
  9. g****e

    aculhd schrieb:

    Ach übrigens Blowfish & Twofish sind auch mit AES ...

    Liebe Grüße


    Höö?
    Blowfish und der nachfolger Twofish sind zwei von AES unterschiedliche Algorithmen, welche durch eine "langsame" Vorbereitungszeit des Schlüssels und der Boxen einen zusätzlichen Faktor an Sicherheit gegen Bruteforce angriffen bieten. Das einzige, was sie mit dem heutigen AES gemeinsam haben, ist, dass Blowfish (bzw der nachfolger Twofish) ein ANWÄRTER auf AES war.
    AES wurde bei einer Art Turnier in Amerika entwickelt, wo der Blowfish Entwickler mit diesem Algorithmus teilgenommen hat. Allerdings hat er gegen Rjindael oder wie der heißt verloren, der den AES Algorithmus, wie man ihn heute kennt, entwickelt hat.

    Blowfish hat eine andere Blockgröße (64Bit), weshalb man sagt, dass des statistisch gesehen eine größere Chance hat bei großen Dateien einen wiederholenden Codeblock zu haben, und das mag man nicht gerne, bzw bezeichnet es als "unsicher für große Dateien".
    Twofish ist die Weiterentwicklung von Blowfish und setzt, genau wie AES, auf eine 128Bit Blockgröße. Dadurch ist es für große Dateien im gleichen Maße geeignet wie AES, ohne wiederholende Blöcke. Twofish hatte irgendwas extra, was den Algorithmus sicherer macht (Schlüsselteilung oder ähnliches), was die Komplexität aber stark erhöht hat. Darum hat man während dem Turnier gesagt, Twofish sei zu komplex um die Sicherheit feststellen zu können. AES ist ein viel einfacherer Algorithmus, der gleichzeitig noch schneller ist, und dadurch den Vorzug bekommen hat.
    Diese Komplexität von Twofish ist allerdings auch der Sicherheitspunkt, der zusätzlich kommt.

    Prinzipiell würd ich sagen, dass Twofish, wenn du wirkliche Sicherheit haben willst, gegenüber AES zu bevorzugen ist. Für AES gibt es keinen bekannten Angriff, und wer weiß, ob es den geben wird, aber Twofish ist mit seiner zusätzlichen Komplexität wirklich verdammt gut, und ich würde ihn auch als schwerer zu knacken ansehen.
    Ich verwende aber für alles auch AES (und empfehle es auch jedem, mir ist kein Grund bekannt, warum nicht), einfach weil es in 7Zip eingebaut ist, und ich das Tool überall nutze.

    Liebe Grüße

    Beitrag zuletzt geändert: 13.9.2014 13:39:47 von ggamee
  10. Autor dieses Themas

    aculhd

    aculhd hat kostenlosen Webspace.

    Danke GGame für dein Betreig zu Richtigstellung im Grunde genommen hast du Recht ich hatte was verwechselt ... ;)
    Trotzallerdem DANKE!
    Gruß
    Luca

    Beitrag zuletzt geändert: 13.9.2014 19:08:15 von aculhd
  11. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Windows bringt beispielsweise in den besseren Versionen (Windows 7 ab Professional, Win 8 Pro) schon hauseigene Verschlüsselungsprogramme mit, Bittlocker nennt sich das wohl. Damit gehts auch recht einfach Daten und Festplatten zu verschlüsseln. Klar, zahlt man das in den höheren Versionen auch irgendwo mit, aber nutzt man das schon einmal, bleibts meist für mehrere Jahre durchaus erhalten.
  12. Autor dieses Themas

    aculhd

    aculhd hat kostenlosen Webspace.

    Klingt doch schon mal gut ... Danke
    Ploss ob des wieder sicher ist ... ist auch zu bezweifeln ... Mircosoft :D
    Gruß
    Luca
  13. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    aculhd schrieb:
    Klingt doch schon mal gut ... Danke
    Ploss ob des wieder sicher ist ... ist auch zu bezweifeln ... Mircosoft :D
    Gruß
    Luca


    Was soll das genau heißen?

    Sicher, die meisten Geheimdienste innerhalb der USA und einige Europäische Geheimdienste mögen die Verschlüsselungstechniken eventuell von Microsoft bekommen haben. Das ist die erste Wahrscheinlichkeit. Andere Organisationen und Kriminelle hingegen dürften diese nicht haben, außer eiune NSA oder irgend ein anderer geheimdienst mit drei oder vier Buchstaben würde diese aus Profitgier verkauft haben oder einfach schlampig einem dahergelaufenen Mitarbeiter überlassen haben oder sonst irgendwie.

    Von daher halte ich es unwahrscheinlich, daß die Algorithmen von Bitlocker noch in andere Hände geraten sein dürften - außer es hat irgendwer mächtig geschludert und geschlampt.. Deshalb sind die Algorithmen noch soweit als Sicher zu betrachten, bis sie tatsächlich durch irgendjemandem mit irgend einem speziellen Programm und genug Rechenpower geknackt hat.

    Daher ist das Verschlüsseln, egal wie, jedenfals noch sinnvoller als es nicht zu tun.

    Auch OpenSource ist mit einer gesunden Portion Verstand und ein bisschen Mißtrauen zu beäugen. Nein ich will Microsoft und Konsorten jetzt nicht in Schutz nehmen, die ihre eigenen Süppchen kochen. Bei OpenSource mögen zwar viele Leute den Quellcode kontrollieren und bearbeiten dürfen, aber das sind auch nur Menschen und manch einer könnte da auch etwas hineinschreiben, was vielleicht erst dem zehnten Kontrolleur nach der fünften Version auffallen könnte.
  14. Autor dieses Themas

    aculhd

    aculhd hat kostenlosen Webspace.

    Danke :D

    Aber wenn mehrere Leute an einen Projekt arbeiten sind auch weniger Fehler ...
    da aber bei Mircosoft ... weniger an der Verschlüsselung arbeiten ... kontrollieren ... so lange ist es eine Gefahr.
    Bei Open Source ist es doch dann besser .... wenn die Fehler überhaupt gestopft werden

    Gruß
    Luca
  15. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!