kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Vista oder XP?

lima-cityForumHeim-PCLaptops, Tablets & E-Reader

  1. Ich bin da eindeutig für Win XP, da gibt es doch jetzt diese Aktion Save XP, weil Microsoft doch den Verkauf einstellen will, echt klasse!
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage


  3. Ich bin da eindeutig für Win XP, da gibt es doch jetzt diese Aktion Save XP, weil Microsoft doch den Verkauf einstellen will, echt klasse!


    Ach weils die Aktion gibt biste automatisch für XP?
    Dann mach ich ne Aktion auf \"Rettet die Trabbis\" damit sich jeder(bzw zumindest dann du) nen Trabbi kauft, wie hohl is das denn!?

    Hab auf meinem NB auch Vista HB 32Bit (auf meinen Desktop PC noch ca 3 Wochen lang XP, dann Vista Business 64Bit) und bin absolut zufrieden mit Vista! Kein Bluescreen und mit aktuellen Programmversionen auch keine Programmprobleme, Steam(inkl CS1.6,DOD) läuft auch drauf.

    Übrigens: Wenn man bei Vista das Startmenü auf klassich schaltet und die Benutzerkontensteuerung ausschaltet isses fast genauso wie xp (auch vom Adminverhalten her). <<kürzeste Fassung
  4. Vista ist mittlerweile ausgereift genug um es zu nehmen, selbst ältere Spiele laufen seit den letzten Updates bei mir problemlos unter Vista!
  5. w*i

    Ich hab ebenso Vista und bei mir laufen auch wirklich alte Spiele ohne Probleme.
    Ich kann Vista auch nur empfehlen, denn wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, ist es wesentlich intuitiver als XP.

  6. hi, hab mir letzte woche ein notebook gekauft siemens mit intel core duo 1,83 ghz und windowas vista. der läuft jetzt im netzwerk mit nem xp desktop pc. eigentlich bin ich rundum zufrieden mit vista nur das mit dem netzwerk ist komisch ich hab alles installiert. der laptop hängt am w-lan und der desktop am lan. des routers speedport w700v. soweit so gut ich kann mit dem notebook auf mein desktop pc zugreifen nach freigabe dieses oder jenen ordners. nur andersrum gehts garnicht. alle meine kollegen sagen das liegt am blöden vista


    wenn du in einer anderen Subnetmask hängst mit beiden Rechnern, liegts am blöden XP ;)
    Bsp:
    Desktop-IP: 192.168.0.3 (lan)
    Notebook-IP: 192.168.1.4 (wlan)

    XP kann nur im adressbereich hinter der 0 die Rechner finden....ich weis garnich ob das bei Vista schon geändert worden ist, aber ich denk mal schon
  7. s***********r

    Ich musste mir für den Unterricht einen Laptop besorgen. War toll, weil ich nirgendwo mehr ein Notebook mit XP bekam
    die meisten aus meiner klasse wollen vista aus dem fenster schleudern. na ja, bei den Fehlermeldungen, die da
    immer wieder auftauchen, wunderts mich nicht. Bei mir geht derweilen noch alles. Ich mag sogar die kleinen
    Feinheiten, die vista hat. Die Uhr am rechten Rand und die Notizetteln ect. Nur ist es fad, dass vista so viel
    MB und so braucht. Bei spielen sehr unpraktisch. da bin ich schon froh, am StandPC noch XP zu haben.
  8. c*******r

    Ich hab Vista Business jetzt seit über einem Jahr und habe es nur von meinem Laptop geschmissen weil dieser nur 512 MB Ram hat, das ist zu wenig für Vista.
    Auf meinem inzwischen auch schon halben Jahr alten Desktop PC hab ich mal probeweise XP und Vista drauf gespielt. Gibt keine merklichen Geschwindigkeitsunterschiede, Vista startet nur schneller.
    Ich bin mit meinem Vista zufrieden und Fehler (die jeder normale Nutzer noch nicht mal merkt) werden im kommenden SP1 auch erstmal gefixt.

    Linux empfehle ich nicht, ich benutze es.
  9. pimp-my-windows

    pimp-my-windows hat kostenlosen Webspace.

    Also Vista kann man sowas von in die Tonne kloppen. Wirklich! Mit ihren \'Kopierschützen\' kann sich wahrscheinlich bald kein User mehr anmelden ohne ständig überwacht zu werden. WindowsMediaPlayer schickt Daten an Microsoft - Windows selber auch. Das ist einfach nicht OK.
    Bei der Wahl XP oder Vista würde ich sagen: Windows XP SP3 mit einem Vista-Costumation-Pack.
    Generell würde ich aber sagen: Linux :angel:
  10. Vista contra:
    - Es ist proprietär
    - Es ist teuer
    - Du wirst von Microsoft überwacht
    - Es ist langsam
    - Du kannst nicht richtig Programmieren und Hacken (nicht zu verwechseln mit Cracken!!)
    - Du musst es immer wieder neu aufsetzen jedes Jahr

    pro:
    - Du kannst alle neuen Spiele spielen mit gutem PC
    - Du kannst proprietäre Programme benutzen, wie z.B. Macromedia Flash 8 (für das es keine Linux alternative gibt)


    Also: Der richtige Weg führt zu Linux.

  11. Vista contra:
    - Es ist proprietär
    - Es ist teuer
    - Du wirst von Microsoft überwacht
    - Es ist langsam
    - Du kannst nicht richtig Programmieren und Hacken (nicht zu verwechseln mit Cracken!!)
    - Du musst es immer wieder neu aufsetzen jedes Jahr

    pro:
    - Du kannst alle neuen Spiele spielen mit gutem PC
    - Du kannst proprietäre Programme benutzen, wie z.B. Macromedia Flash 8 (für das es keine Linux alternative gibt)


    Also: Der richtige Weg führt zu Linux.


    Dem kann ich so eigentlich nur zustimmen, ich benutze teilweise auch Linux und bin echt zufrieden damit.
  12. chris-agamemnon

    chris-agamemnon hat kostenlosen Webspace.

    Als ich mir meinen Laptop kaufte, war natürlich Vista drauf.... *gähn*
    Erst dachte ich: Klasse. Aber dann wurde mir schnell klar, dieses Betriebssystem will, kann und möchte ich nich mehr auf meinem Laptop haben. Grund: diese ganzen Fragen, von wegen möchten sie dies wirklich tun usw. nerven ungemein. Dazu liefen die Spiele nicht so wie unter XP. Als ich dann nach einigen Wochen XP hatte, liefen die Spiele grandios. Unter Vista ruckelten sie ziemlich. Man muss aber hier auch dazu sagen, dass es nicht an der Hardware liegen kann, denn ich habe mir natürlich ein Gaming-Notebook zugelegt.

    Vll werde ich mir später Vista wieder draufspielen (habs ja jetzt^^). Aber im mom finde ich dieses Betriebssystem einfach nur nervtötend!!!
  13. Bei meinem Vater war auch Vista vorinstalliert und ist direkt von der Platte geflogen...unausgereift, Ressourcenverbrauchend, langsam, viel zu viele Inkompabilitäten.

    Ich selbst benutze Windows XP parallel mit einer Ubuntu 7.10 Installation und kann meinem Vorredner (demue-1991) nur zustimmen. Linux macht sich richtig...

    Besonders praktisch ist es, wenn man lernen muss...^^ lenkt einen nicht so ab, weil gerade als Neuling, noch nicht die vollen Möglichkeiten ausschöpfen kann^^


    Beitrag geändert: 23.2.2008 16:29:02 von illch
  14. nur ein kleiner hinweis falls du doch vista kaufen solltest viele programme funzen dort nicht aber du musst es einfach als admin öffnet hatte anfangs selbst probleme daher weiß ich das
  15. Nach drei Monaten Vista testen und davor mehrere Jahre XP muss ich sagen gefällt mir Vista besser. Performance und Stabilitätsprobleme hatte ich noch keine in den letzten Monaten!! Also entgegen aller Behauptungen, die meist von Leuten gesagt werden die nie mit Vista in Berührung gekommen sind. ;)
  16. Vista nur wenn man einen PC hat der es auch vernüftig rüber bringt d.H. Intel Dual Core oder AMD X2 oder X4 Prozesseroren so wie akzetbale Mainboards und Grafikarten, dann auf jeddne fall VIsta. Wenn nicht XP.
  17. also ich hatte auf meinen alten t41 linuxmint - da kam kein xp von der leistung her mit...

    auf dem neuen t61 hab ich xp und vista parallel drauf - nimmt sich nich viel. aber mit vista is nen tick besser...

    wenn du beide systeme gut wartest - dann vista - ist einfach zukunfts-sicherer!

    ich empfehle dir vista - und wenn du xp brauchst, dann installier dir xp als virtuelle maschine z.b. mit http://www.virtualbox.org/ oder virtualpc beides kostenlos.

    ich hab auch ein virtuelles xp auf das ich von beiden systemen auf zugreifen kann - zum ausprobieren und testen super - und du versaust dein system nicht :)

    und wenn du das ganze mit virtualbox machst kannst du die virtuelle maschine sogar unter linux nutzen :)

    werd demnächst auch wieder einen rechner mit linux-mint (ein aufgebohrtes ubuntu) bei der nichte meiner frau einrichten.

    fazit:
    also wenn du nicht nur spielen willst - nimm vista - brauchst du aber noch programme die nicht unter vista laufen - pack die in eine virtuelle maschine.

    ich pers. finde für den privatbereich linux fast besser - muss aber jeder für sich entscheiden.
  18. ich habe beide Betriebssysteme und nach meiner Meinung her, merkt zwar kaum den unterschied aber Vista ist trotzdem irgendwie besser auch wenn es anfangs ungewoht ist ;);)
  19. d*g

    Ich verwende auf minem Thinkpad R61 seit einem halben Jahr (von Anfang an) Windows Vista. Hatte nie irgendwelche Probleme. Die Treiber wurden alle auf der Herstellerwebsite zur Verfügung gestellt, sowohl 32bit als auch 64bit. (Ich verwende 64bit).

    Vista ist meiner Meinung nach in vielen Bereichen angenehmer als XP. Zum Beispiel Windows Update, das direkt im Explorer integriert ist, oder die Sofort-Suche (endlich kein Suchhund mehr :D ). Ausserdem wurden einige Altlasten entfernt bzw. ersetzt. (Outlook Express, Windows Messenger, MSN Explorer).
    Auch wurden einige nützliche Programme integriert, die schon längst überfällig waren (Kalender, Kontakte, Fotogalerie).

    Das einzig negative, das mir aufgefallen ist:
    - das kopieren von Dateien ist im Vergleich zu XP auch noch mit SP1 relativ träge
    - nvidia Grafikkartentreiber unter Vista (weiss nicht, wie es da bei XP aussieht) sind der letzte Dreck

    Ich empfehle beim Neukauf eines PC\'s gleich Vista zu nehmen, es macht den Alltag angenehmer.
  20. windows xp startet meiner Meinung nach viel schneller. vista braucht da mehr Zeit. Ich hab vorsichtshalber Mal beide Betriebssyteme auf meinem Rechner
  21. XP....ist bei lappis deutlich besser, besonders wegen der akkuleistung!
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!