kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Vortrag über Computersicherheit

lima-cityForumSonstigesSchule, Uni und Ausbildung

  1. Autor dieses Themas

    x*****k

    Hey Leute.

    Von meinem Lehrer habe ich den Auftrag erhalten, einen Vortrag (etwa 7-10 Minuten, 5 PowerPoint Folien) über das Thema Computersicherheit zu halten.

    Habt ihr irgendwelche Ideen was ich einer 10. Klasse vorstellen soll?
    Alles ist gerne gesehen, dabei möchte ich lieber auf zu viele Details verzichten (wie verschiedene Virentypen oder Kryptographie), sondern eher in groben Zügen das Thema ansprechen, so dass es für den Otto-Normal-User nicht langweilig wird.

    Wäre toll falls jemand ein paar gute Ideen weiss ;)

    liebe Grüsse
    x-bLacK :cool:
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Ich kene es, wenn man der Klasse einen Computervortrag halten muss, und es alle nur wissen wie man am PC zockt.
    Erstmal würde ich verschiedene Arten vorstellen, wie Computersicherheit zu bewerkstelligen ist(z.B. den Unterschied eines Virenscaners und einer Firewall). Dazu kann man auch prima Grafiken machen.
    Dann würde ich noch erklären warum Computer abgesichert werden muss, und welche Konsequenzen es hat, wenn man es falsch/nicht macht.

    Das wäre schonmal ein Anfang. Der Rewst kommt dann beim Vorbereiten selbst.

    Gruß
    ratle

    Beitrag zuletzt geändert: 10.4.2010 14:00:08 von ratle
  4. hm, 5 Folien ist wirklich arg wenig... ich hab für meinen Kryptografievortrag in der BS etwa 15 Folien und 20 Minuten gebraucht... und das ist nur 1 Gebiet... und ich konnte dabei nichtmal auf die Algorithmen eingehen, sondern nur kurz ein paar verfahren vorstellen und das pürinzip erklären...

    um es auf den Pukt zu bringen, würde ich dir raten, so was lästiges, wie deckfolie ud Inhaltsverzeichnis auszulassen, auf 4 Folien 4 Gefahren kurz auflisten mit jeweiliger Prävention und auf der letzten Folie eine kurze zusamenfassung...

    und 10 Minuten ist ja nun ein Witz... das zeigt aber, wie viel Ahnung die Lehrer davon haben... da ist dasselbe, als würde man jemanden für den 42km Marathon 5 minuten Zeit geben... das schafft man nciht mal mit den Auto... nur ein Kampfbomber wäre in der Lage, das zu bewerkstelligen... und so ist der Vortrag auch...

    das andere, warum man absichert, das solltest du nur als Einleitung erzählen... denn dann kannst du es einfach damit abhaken, dass viele online-Banking oder andere Geldgeschäfte über den Computer tätigen und deswegen jedem wirtschaftlicher Schaden entstehen kann... damit hättest du den Grund der Internet-schutz-maßnahmen in 30 sekunden abgehakt...
  5. Also meiner Einschätzung nach ist es praktisch nicht möglich einen guten(!) Vortrag über dieses Thema mit 5 Folien und 7 bis 10 Minuten zu gestalten.

    Wenn der Vortrag gut werden soll, musst du auch die Hintergründe für die jeweiligen Bedrohungen erklären, so dass die Leute auch wirklich was lernen. Ansonsten denken die sich auch nur, dass es egal ist, da sie ja einen Virenscanner installiert haben (eine sehr trügerische Sicherheit).

    Versuche daher diese Vorgaben deines Lehrers nochmal neu auszuhandeln. Ansonsten wird dein Vortrag wohl wirklich nur eine sehr oberflächliche und ungenügende Sache.

    Du kannst dich unter anderem(!) von folgendem Artikel inspirieren lassen: http://www.malte-wetz.de.vu/index.php?viewPage=sec-compromise.html
  6. l********s


    x-black schrieb:
    Von meinem Lehrer habe ich den Auftrag erhalten, einen Vortrag (etwa 7-10 Minuten, 5 PowerPoint Folien) über das Thema Computersicherheit zu halten.


    Fail ^^
    Da haste schon das erste was man ansprechen könnte ;-)

    ---------

    Ich würde allgemein folgende Themen ansprechen:
    - Viren&Würmer allgemein
    --> Was tuen sie, was bewirken sie
    ----> Warum gibt es sie?

    Wie kann man sich dagegen schützen?


    Das wären so die wichtigsten Sachen, die du einbringen könntest.
  7. x-black schrieb:
    Von meinem Lehrer habe ich den Auftrag erhalten, einen Vortrag (etwa 7-10 Minuten, 5 PowerPoint Folien) über das Thema Computersicherheit zu halten.


    Meine Herren.. ja das ist mal ein wenig übertrieben was dein Lehrer dir da vorgibt.... um diesen vortrag interessant und verständlich zu erklären, brauchst du aufjedenfall mehr Zeit! Ich habe für meinen Vortrag "Der Aufbau eines Computers" eine ganze Stunde gebraucht, selbst da habe ich nur die nötigsten Komponenten gewählt und erklärt und auch bildlich mit einem computer dargestelt.. man braucht für soetwas wesentlich mehr Zeit.. zumal.. die Sicherheit.. doch meiner meinung nach viel mehr wichtiger ist als den aufbau eines computers zu wissen.. und da ich weiß das das sicherheitsgebiet in der computer branche eine riesen masse ist.. wird das mit sicherheit viel viel langwiriger... ! Das wir ein haufen arbeit für dich.. ;)!Das erste was du versuchen solltest.. ist mal mehr präsentationszeit rauszuhandeln.. danach kann man hier auch über den Inhalt Diskutieren.. ansonsten.. kannste das vergessen.. weil es von der zeit nichts bringt..


    Lg
    EpSys

    Beitrag zuletzt geändert: 13.4.2010 7:02:00 von epsys
  8. Wie bereits alle meine Vorposter uni sono bemängeln, ist der Umfang der Präsentation. Das Thema ist einfach zu komplex und umfangreich, um in nur 5 Folien behandelt werden zu können.

    Es muss genau definiert werden was unter Computersicherheit verstanden wird:
    - Geht es nur um Virenschutz und Firewall (Anwendungsebene)?
    - Geht es um die Benutzer selbst, die die Sicherheit gefährden können (Sabotage, Unwissenheit)?
    - Geht es um physikalischen Schutz der Computer (Katastrophenschutz vor Wasser, Feuer,...)?
    - ...

    Man sieht, alleine zur Unterscheidung, was damit gemeint sein könnte, kann man 5 Folien erstellen...
  9. Ich schliesse mich da meinen Vorpostern an, für ein ausführliches Referat über Computersicherheit reicht die Zeit (die Folienanzahl) nicht aus. Aber vielleicht kannst du dir da einen Teilbereich herauspicken.

    Was bei Computersicherheit neben den technischen Hilfsmittel leider oft unterschätzt ist, ist das Versagen vieler Anwender und das fehlende Mißtrauen gegenüber den Dingen im Internet und Co. Vielleicht kann man das ganze Thema mal rein auf Anwenderebene machen. Social Engineering ist da ein Thema z.B.

    Stichworte: komplexes Passwort, Passwörter nicht auf Zettel aufschreiben, etc

    Beitrag zuletzt geändert: 13.4.2010 8:17:09 von karpfen
  10. Habe auch mal ein Vortrag über Computersicherheit gehalten. Meiner ging allerdings über 2 Stunden...;)
    Also ich würde auf jeden Fall neben Vieren,Trojanern & Co. auf den Jugendschutz im Internet kommen. Das habe ich gemacht und kam echt gut an.
    Vill ein kleines Future einbauen wie nen kleinen Werbespot oder so (www.klicksafe.de). Ich finde das echt wichtig zu erwähnen denn für mich gehört das zum Schutz dazu.
    gruss
  11. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!