kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Was haltet ihr bei browsergams von währung kaufen

lima-cityForumHeim-PCSpiele

  1. Autor dieses Themas

    konsorten-radio

    konsorten-radio hat kostenlosen Webspace.

    Also ich finde es nicht fair das man bei browsergames die besten sachen kaufen muss da nicht jeder so viel geld für solche sachen haben aber ohne die items hat man ein totalen nachteil.

    deswegen würde ich gerne wissen wie ihr dadrüber denkt.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Ich finde es noch okay, solange man nur kleine Hilfen kaufen kann.
    Also etwas wie eine Waffe, die 10-mal stärker als jede andere ist wäre schon okay
    Man sollte auch ohne zu spenden, nur durch hohe Aktivität das selbe erreichen können
  4. cpp-cplusplus

    Kostenloser Webspace von cpp-cplusplus

    cpp-cplusplus hat kostenlosen Webspace.

    nein, ich mag sowas nicht, gerade dann wenn man ohne zu zahlen gar nicht mehr hinterherkommt, bzw der spielspaß verloren geht.
    es gibt vorallendingen kaum noch spiele, bei denen man nichts kaufen kann, bis vor kurzen gab es noch pennergame, aber seit ein paar monaten gibt es auch da "Kronkorken" und der Betreiber floodet seine nutzer jetz mit o2 werbung zu.
    sonst gibt es halt nur kleine projekte, wie bis vor kurzem das bgg

    lg cpp
  5. Ja allerdings finde ich, dass es ok ist solange man auch noch gut hinterherkommen kann auch wenn man keine von dieser Spielwährung kauft.
    Wenn man z.B. nur sachen kaufen kann wie Haustiere die nichts bzw. nicht viel bewirken ist das noch ok.
  6. d***********a

    Ich finde es vollkommen in Ordnung, dass man echtes Geld für Sachen ausgeben kann.
    Gut vor allem, wenn dadurch weniger nervige Bannerwerbung eingeblendet wird (was aber meistens nicht der Fall ist).

    Irgendwie müssen sich diese Games ja finanzieren. Wenn die Macher kein Geld damit verdienen würden, hätten Sie das Game nicht gemacht.

    Ich habe mal von einem Game gehört (war aber glaube ich kostenpflichtig), bei dem man bestimmte Gegenstände, die man im Spiel finden konnte, gegen echtes Geld verkaufen konnte (nicht wie bei World of Warcraft, dass man die auf eBay verkauft und dann im Spiel einem anderen Spieler übergibt, sondern in Info-Fenster des Gegenstandes auf "verkaufen" und dann hatte man das Geld auch schon), war glaube ich ein Shooter, habe aber den Namen vergessen.
  7. d*******l

    Ich habe das bei einem Spiel selber mal gemacht. Da konnte man sich eben mehr gute gegenstände besorgen oder einfach mehr Abenteuerzeit mit erkaufen. Aber erhlich gesagt, ist das doof. Man muss schon einen ganzen Haufen Kohle in so ein Spiel stecken, um seine Gilde hoch zu bekommen. Und um seinen Char ganz nach oben zu bringen, noch viel mehr. Nee, ich bin mit so nem Quatsch durch.
  8. Autor dieses Themas

    konsorten-radio

    konsorten-radio hat kostenlosen Webspace.

    ich spiele shotonline (das online Golf)
    ich muss sagen das spiel macht spass für den der intresse daran hat aber dort ist es auch wieder so das man mit cybermanny Schläger mit stats und besondere items bekommen kannst die du wenn du nicht zahlst jahre lag spielen must und das finde ich doof den du als normal spieler willst gewinnen durch eigene kraft und nicht kaufen kaufen und so ich kenne leute die geben hunderte von euros dafür aus und es ist ja dan nicht mehr zu schlagen diese leute.
    Klar verstehe ich das das spiel ja auch finaziert werden muss und so aber ich finde nicht das so grosse spiele hersteller wie gamigo in jedem spiel kauf items anzubieten müssen.
  9. coffee-and-cigarettes

    Kostenloser Webspace von coffee-and-cigarettes, auf Homepage erstellen warten

    coffee-and-cigarettes hat kostenlosen Webspace.

    Einerseits müssen sich diese Spiele finanzieren aber andererseits ist es meistens so das man ohne diese virtuelle Güter die man erwerben kann keine Chance hat oben also in der Toplist mitzuhalten. Ich selbst spiele zur Zeit noch Shakes und Fidget und habe mich auch hinreißen lassen und Pilze gekauft, werde diese aber nun aufbrauchen und dann wohl auch aufhören denn es ist eigentlich eine Zeit und Geldverschwendung da man lieber ein kleines Flash Game für zwischendurch spielen die 100% kostenlos sind.
  10. Ich finde das auch die Macher solcher Games (welche ja meist kostenlos zur Verfügung stehen) etwas daran verdienen sollten.
    Und wenn es Leute gibt die bereit sind Geld dafür auszugeben, können die es ja tun.
    Wers nicht mag kanns einfach lassen.
    Und wer sich benachteiligt fühlt, weil er nicht so tolle Items hat, weil die ja Geld kosten, der spielt halt was anderes.
    Gibt ja genug Auswahl an Spielen auf dem Markt.
  11. Also ich finde es Okay, das man bei browsergames die besten Sachen / Items meistens nur durch finanzierung mit realem Geld erwerben kann, da die Firmen und Spiele selber ja Unterhalten werden müssen sprich kosten für Personal und Server etc.

    Ich zahle lieber für ein Spiel sodass es auch unterstützt und weiterentwickelt wird alswenn ich nichts zahle und das Game dauerhaft verbugged bleibt ^^
  12. v-ip schrieb:
    Also ich finde es Okay, das man bei browsergames die besten Sachen / Items meistens nur durch finanzierung mit realem Geld erwerben kann, da die Firmen und Spiele selber ja Unterhalten werden müssen sprich kosten für Personal und Server etc.

    Ich zahle lieber für ein Spiel sodass es auch unterstützt und weiterentwickelt wird alswenn ich nichts zahle und das Game dauerhaft verbugged bleibt ^^

    Ja, da bin ich deiner Meinung, allerdings könnte man dann auch überlegen ob es nicht sinnvoll wäre eine allgmeine Gebühr einzuführen - Dann hätte man zumindest absolute Chancengleichheit.
  13. zwangsimpfung

    Kostenloser Webspace von zwangsimpfung, auf Homepage erstellen warten

    zwangsimpfung hat kostenlosen Webspace.

    hmm, um ganz ehrlich zu sein. Es gibt so viele Games, damit kann man Wort wörtlich: "Amagedon Waffen" kaufen, ein schlag und alle sind Tod. Das nutzen vor allem Anfänger, um schnell zu lvln, ich bevorzuge deswegen solche Spiele, bei dem die Kauf Funktionen, erst nach einen bestimmten Level kommt.

    Beitrag zuletzt geändert: 15.12.2010 14:38:10 von zwangsimpfung
  14. meine-programme

    meine-programme hat kostenlosen Webspace.

    Also ich finde solche "Premium Accounts" eigentlich auch nicht schlecht...
    Aber nur in einem Gewissen rahmen.

    Wenn man mehr als 20 € ausgibt für das Spiel, nur um einen Monat Premium zu haben, dann finde ich das abzocke!!!
  15. v-ip schrieb:
    Also ich finde es Okay, das man bei browsergames die besten Sachen / Items meistens nur durch finanzierung mit realem Geld erwerben kann, da die Firmen und Spiele selber ja Unterhalten werden müssen sprich kosten für Personal und Server etc.

    Ich zahle lieber für ein Spiel sodass es auch unterstützt und weiterentwickelt wird alswenn ich nichts zahle und das Game dauerhaft verbugged bleibt ^^


    Da stimme ich dir voll und ganz zu, so lange das Geld auch wirklich AUCH (nicht nur!) dazu genutzt wird, um nen schnellen Server zu finanzieren und Bugs zu beseitigen. Was ich aber überhaupt nicht leiden kann sind Firmen, wie z.B. eine sehr große Browserspiele-Firma, die u.A. viel Werbung bei Pro 7 macht etc., die ihre Spiele für Spieler, die nicht bereit sind reales Geld zu bezahlen oder es einfach nicht können, unspielbar machen. Jede Woche kommt ein neues Event bei dem man sich sonstwas verdienen kann. Dahinter steckt aber die Absicht, dass die Spieler sich Bonusgegenstände noch und nöcher kaufen, damit sie überhaupt bei solch einem Event mitmachen können. Die 10.000 Euronen, die man nebenbei gewinnen kann, werfen manche Spieler da alleine für ihre Bonusgegenstände ausm Fenster ...

    Es gibt auch andere Beispiele wie Hidden Empire oder Insel Matera. Beide vollkommen kostenlos. Bei HE kann (muss aber nicht) jeder Spieler für die Miete des Servers spenden. Bugs werden in der Freizeit der Admins behoben (und davon scheinen sie reichlich zu haben) und Werbung sucht man auch vergeblich.

    Matera ist da ähnlich, nur dass der Server vom Admin finanziert wird. Leider hat dieser keine Zeit und Lust mehr, sich weiterhin um das Spiel zu kümmern. In den letzten fünf Jahren lief es aber auch ohne Spenden, Werbung oder Premiumaccounts. Bugs wurden auch schnell beseitigt und das Spiel wurde ständig weiterentwickelt.

    Leider ist diese Sorte BG-Admins und -Programmierer am aussterben, schade eigentlich
  16. r*t

    Also ich Spiel Ikariam und dort ist es so gemacht das man keine großen vorteile gegenüber Geld Spielern hat. Ich habe dort mal für 24.99€ 400 Ambrosia gekauft und habe nach gut 3 Monaten immer noch 290. Notig ist es aber nicht um vorne mitzuspielen.
  17. Ich finde das ehrlich gesagt in den meisten Fällen unter aller Sau und reine Abzocke. Zumal diese Spiele sich immer als kostenlos bezeichnen. Früher nannte man sowas Demoversion. ;)
    Wie schon einige erwähnt haben wollen onlinespiele irgendwie finanziert werden. Aber dafür gibt es eine ganze Reihe möglichkeiten, die nicht darauf basieren, dass sich Leute Vorteile im Spiel erkaufen. Beispiele wären freiwillige Spenden, notwendige regelmäßige Beiträge, Werbung und kaufbare Zusatzfunktionen, die zwar Bequemlichkeit, aber keinen echten Spielerischen Vorteil bringen (z.B. Werbefreiheit, Bau- oder Kaufassistenten, individuelle Spielericons, ...).
    Bei Spielen, bei denen man sich für einen dicken Batzen Euro absoluten Spitzenkram kaufen kann ohne spielerisch was dafür tun zu müssen zeigt die Erfehrung, dass dutzende von pickeligen Teenagern mit minderwertigkeitskomplexen und reichen Eltern sich dort für viel Geld ihre *******-Verlängerung kaufen, damit anderen Spielern, die nicht so viel Geld haben ein paar Wochen den Spass verderben und dann gelangweilt wieder aufhören um anderen ihrer Art den Spass zu verderben.
    Jetzt könnte man sagen: "Dann spiel doch solche Spiele nicht". Tue ich auch nicht (mehr). Aber leider ist das Geschäftsmodell so erfolgreich, dass wenn man nach einem neuen, interessanten BG sucht auf den ganzen Bewertungsseiten fast nur Spiele findet, die diesem Konzept folgen. Die Spiele sind alle als "kostenlos" markiert und dass man sich toll kaufen kann erfährt man meist erst, wenn man sich schon angemeldet hat.
  18. :disapprove:
    Im großen und Ganzen bin ich dagegen. Ist es nicht genug Verdienst für die Betreiber, dass sie ständig Werbung im Hintergrund laufen haben? Ehlich, das sollte doch genügen :frust:
    Naja, ich finds noch erträglich, wenn man darum nur schneller weiter kommt, solange der Unterschied nicht zu hoch ist. Ich finde, man sollte immer alle Features auch ohne Geld bekommen können (nur halt etwas langsamer).
    Vielleicht wäre es auch eine Möglichkeit, dass man eine Währung einführt, bei der man jeden Tag durch besuchen eines Werbesponsors ein Geldstück verdienen kann (nicht mehr als eins pro Tag oder Stunde, sonst wirds zu einer Dauerklickerei ;-) ) - naja, wie auch immer, das müssen die Betreiber wissen, aber ich bin so wies meistens gemacht wird klar :disapprove:

    lG csteiner
  19. ich finde es nicht gut, dass bei browsergames, die eigentlich kostenlos sind, immer irgendwo irgendwelche Sachen sind, die man nicht anders bekommen kann, als wenn man sie kauft. Das nimmt dem Spiel den ganzen Reiz. Wenn man schon ein Jahr lang spielt und wird dann von einen besiegt, der erst eine Woche spielt, aber schon hundert Euro ausgegeben hat.
  20. dynamofreunde

    dynamofreunde hat kostenlosen Webspace.

    Ich hab das Spiel "Die Stämme" gespielt und da kann man ja auch Premium zugang kaufen um bessere Bedingungen zwecks Bauen und so zu bekommen. Ich hab es gern getan da ich über nacht meist kaum zeit zum bauen hatte
  21. Rausgeschmissenes Geld. Da kauf ich mir lieber vernünftige Spiele für den PC oder meine KOnsole, da hat man deutlich mehr von.
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!